Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Foren
 Hundeforum - Forumsbeiträge rund um den Hund, Haushund
 Kampfhund, Hundegesetz, Kampfhundeverbot, Hunderassen
 Problem mit Rottweiler Hündin - beim Gassi-Gehen Probleme - Tipp?

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    
Hinweis: Speichern Sie längere Texte sicherheitshalber noch vor dem eintragen separat ab, damit bei Systemfehlern Ihre verfassten Texte nicht verloren sind! Siehe auch Interner Serverfehler - Vorsicht bei langen Texten und Forumsbeiträgen

Ü B E R S I C H T    
Buchi Erstellt am: 17.09.2008 : 19:38:14 Uhr
Hallo miteinander,

mein Freund ist mit seiner Rottweiler-Hündin (3 Jahre) zu mir gezogen. Da er beruflich sehr viel unterwegs ist, verbringe ich sehr viel Zeit mit Kira. Beim Gassi-Gehen habe ich folgendes Problem: Immer wenn sie einen Hund kommen sieht, duckt sie sich, damit sie kleiner aussieht, sie ist dann in einer Art Wartestellung. Immer wenn ich dann, bei dem anderen Hund vorbeigehe, zieht sie und bellt sie wie verrückt. Habe sie auch schon abgeleint, da der ankommende Freund schwanzwedelnd ohne Leine auf uns zukam. Leider ist es oft so, dass sie den anderen dann in dem Po kneift und dieser dann abhaut und das Weite sucht. Zwei Rüden kann die Kira leiden, alle anderen nicht. Mache ich etwas falsch? Kennt ihr solche Reaktionen? ´

Im voraus, schon mal ganz viel Danke, dass ihr meinen Beitrag liest.

Liebe Grüße
Buchi
D I E    9   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
Maximilian Erstellt am: 27.09.2008 : 16:30:57 Uhr
Schade, dass Dein Besuch der HS so negativ verlaufen ist. Frage mich, ob Du am richtigen Ort bist oder ev einfach etwas schnell aufgegeben hast? Vieles braucht halt einfach ein wenig länger... Denke Ihr tut gut daran an der Beziehung und Bindung der Hündin zu Euch zu arbeiten, am besten unter fachkundiger Anleitung, nicht nur auf einem Uebungsplatz sondern auch zu Hause, im Alltag. Braucht vielleicht etwas Ueberwindung und vorallem Mum und Ausdauer, aber es lohnt sich so! Es ist toll mit einem Hund unterwegs zu sein, wenn alles stimmt und der Hund gut hört. Aber Du darfst den Weg dahin nicht aus den Augen verlieren, der Weg ist das Ziel. Es gibt keine Abkürzungen oder Schnellbleichen sondern nur beharrliches, konsequentes Arbeiten und Anleiten. Wünsche Euch dreien von ganzem Herzen, dass Ihr einen guten Trainer findet und somit eine intensivere Beziehung zum Hund kriegt.
Iva Erstellt am: 27.09.2008 : 15:05:54 Uhr
Also
was mir da so aufgefallen ist - wurde Kira überhaupt richtig sozialisiert? Hatte sie bis jetzt Kontakt mit anderen Hunden gehabt?
Mir kommt das so vor, als wenn sie überhaupt keine Ahnung hat, was sie von einem anderen Hund erwarten kann und wie sie sich an euch verlassen kann.
Und die Hundeschule - sofort eine andere aussuchen, es kann doch nicht sein, dass euch ein Fachperson keine Tips gibt
Finde heraus, womit Du Kira ablenken kannst, was ihr wichtiger ist, als alles anderes. Spielzeug, Wurst - ist egal was. Wenn sie sich ablenken lässt, dann - ist einbisschen schwer zu beschreiben - wenn sie einen Hund sieht lenke ihre Aufmerksamkeit auf dich. Sei interessanter als der andere Hund. Sehr wichtig, finde Dir eine/n Kolleg/in, die/der auch 'nen Hund hat, geht doch zusammen spazieren usw.
Sei suverän - hab keine Angst, weil Du schon diese Situationen erwartest und Dich selber vorbereitest, reagiert der Hund nicht anders als Du. Übertrage auf Kira Deine innere Ruhe, Gelassenheit. So bald Du suverän bist und wirkst, weiss sie, dass sie sich völlig auf Dich verlassen kann usw.
Wenn frei lassen - Du weisst, dass sie Kneift, also nur mit Maulkorb. Wenn sie nicht kneifen kann, läuft der andere Hund nicht gleich davon.
Wenn sie bellt und zieht - Halti!!! Lerne aber zuerst, wie man mit dem Halti umzugehen hat. Und wieder - Aufmerksamkeit auf Dich ziehen. Zur Ablenkung gibt es auch möglichkeit - eine Dose gefüllt mit Steinchen. Da erschrekt sie sich, wenn Du einmal schüttelst...
Es gibt vieles, es braucht aber nicht alles auf einmal, sondern langsam ausprobieren. Wenn Du Gefühl hast für den Hund, schaffst Du das auch alleine
Maus Erstellt am: 27.09.2008 : 13:11:37 Uhr
Hmm kann es ev. sein dass Kira euch nicht als Oberhaupt akzeptiert? Ist es eine Rangfrage?
Mir scheint dass sie Euch nicht ganz als Rudelchef akzeptiert.
Es ist wichtig dass Ihr euch proffesionelle Hilfe holt. Schau im Internet mal nach, es giebt Hundetrainer die nach Hause kommen. Weil meistens fängt es zu Hause an. Vielleicht Hilft dass Kira mehr als auf dem Hundeplatz mit x anderen Hunden. Ev. machen Sie die anderen Hunde einfach unsicher.
Viel Glück Gabi

Liebe grüsse
Buchi Erstellt am: 27.09.2008 : 11:45:51 Uhr
Hallo Mäxli,

erstmals danke, dass Du mir geantwortet hast. Ich war bereits mit Kira in der Hundeschule, doch sie nimmt hier nichts an. Sie ging ganz widerwillig mit. Ich war nach der Stunde völlig fertig, da ich ja auch angespannt war, so wie halt Kira auch - hat rein gar nichts gebracht. Bei meinem Freund macht Kira die gleichen Anstalten.

Liebe Grüße
Gabi

Zitat:
Original erstellt von: Maximilian

Hallo

Arbeitet Dein Freund mit dem Hund und wie benimmt sie sich bei ihm? Wäre es eine Option, dass Du mal einen Erziehungskurs mit ihr machst in dem Verein, wo Dein Freund mit ihr ist (falls)? Da Du viel Verantwortung übernimmst, wenn er weg ist, ist es enorm wichtig, dass die Hündin gut auf Dich hört und Dir vertraut. Ansonsten sind grössere Probleme vorprogrammiert, und beim Gewicht und der Stärke von Kira kann das schief gehen.

Alles Gute

Buchi Erstellt am: 27.09.2008 : 11:39:47 Uhr
Danke für den Tipp - ich versuche es umzusetzen.

Schönes Wochenende!


Zitat:
Original erstellt von: Bacardi

Hallo Buchi

In meiner Hundeschule hat es einen Doggenmischling, der auch dasselbe Problem hat. Wir haben anfangs mit 15 Meter Abstand gekreuzt, solange, bis es entspannt ging, also die Nase nicht runter nahm zum Beschwichtigen. Mittlerweile sind wir bei 5 Meter ohne grossen Probleme. Auch mit beidseitigem Gegenverkehr.

Habe Geduld, gib dem Hund den Platz den er braucht und mache Konzentrationsübungen, so wie es Leela geschrieben hat, dass di Kira dich ansieht. Aber übe das zuerst ohne fremde Hunde Zuhause, dass mit dem Ansehen. Danach frag doch einen anderen Hundehalter ob er mit dir üben würde.

Am besten könntest du dich und Kira natürlich beobachten, wenn jemand anders euch mit der Videocam aufnimmt....

Buchi Erstellt am: 27.09.2008 : 11:37:56 Uhr

Danke Leela für Deine Antwort. Jetzt weiß ich wenigstens, was ich machen soll und versuchen werde. Werde das ausprobieren und üben und hoffe, dass ich Erfolg habe - ich werde darüber berichten.

Liebe Grüße
Buchi

Zitat:
Original erstellt von: Leela

Hallo

Deine Hündin ist unsicher und weiss nicht, wie sie mit der Situation umgehen soll.
Sie muss verstehen, dass Du der Rudelführer bist und die Situation im Griff hast.
Versuche also, wie Du am besten ihre Aufmerksamkeit bekommst (Leckerli od. Spielzeug).
In einer Krisensituation versuchst Du sie dazu zu bringen, Dich anzuschauen. Lob sie überschwenglich, wenn sie es macht.
Je öfter sie so an anderen Hunden vorbeigeht, dest mehr wird ihre Anspannung weichen.
Je öfters sie andere Hunde angiftet, dest mehr verfestigt sich dieses Verhalten.
Bekommst Du ihre Aufmerksamkeit also nicht, mach einen grossen Bogen drumrum oder kehr um.
Versuch auf Kira mögl. souverän zu wirken.
Und halte sie so, dass Du zwischen den Hunden bist, sie soll sich von Dir beschützt fühlen.

LG, Leela

PS.: Habe selber eine Rottihündin mit demselben Problem


Maximilian Erstellt am: 18.09.2008 : 21:30:53 Uhr
Hallo

Arbeitet Dein Freund mit dem Hund und wie benimmt sie sich bei ihm? Wäre es eine Option, dass Du mal einen Erziehungskurs mit ihr machst in dem Verein, wo Dein Freund mit ihr ist (falls)? Da Du viel Verantwortung übernimmst, wenn er weg ist, ist es enorm wichtig, dass die Hündin gut auf Dich hört und Dir vertraut. Ansonsten sind grössere Probleme vorprogrammiert, und beim Gewicht und der Stärke von Kira kann das schief gehen.

Alles Gute
Bacardi Erstellt am: 17.09.2008 : 22:02:49 Uhr
Hallo Buchi

In meiner Hundeschule hat es einen Doggenmischling, der auch dasselbe Problem hat. Wir haben anfangs mit 15 Meter Abstand gekreuzt, solange, bis es entspannt ging, also die Nase nicht runter nahm zum Beschwichtigen. Mittlerweile sind wir bei 5 Meter ohne grossen Probleme. Auch mit beidseitigem Gegenverkehr.

Habe Geduld, gib dem Hund den Platz den er braucht und mache Konzentrationsübungen, so wie es Leela geschrieben hat, dass di Kira dich ansieht. Aber übe das zuerst ohne fremde Hunde Zuhause, dass mit dem Ansehen. Danach frag doch einen anderen Hundehalter ob er mit dir üben würde.

Am besten könntest du dich und Kira natürlich beobachten, wenn jemand anders euch mit der Videocam aufnimmt....
Leela Erstellt am: 17.09.2008 : 20:28:20 Uhr
Hallo

Deine Hündin ist unsicher und weiss nicht, wie sie mit der Situation umgehen soll.
Sie muss verstehen, dass Du der Rudelführer bist und die Situation im Griff hast.
Versuche also, wie Du am besten ihre Aufmerksamkeit bekommst (Leckerli od. Spielzeug).
In einer Krisensituation versuchst Du sie dazu zu bringen, Dich anzuschauen. Lob sie überschwenglich, wenn sie es macht.
Je öfter sie so an anderen Hunden vorbeigeht, dest mehr wird ihre Anspannung weichen.
Je öfters sie andere Hunde angiftet, dest mehr verfestigt sich dieses Verhalten.
Bekommst Du ihre Aufmerksamkeit also nicht, mach einen grossen Bogen drumrum oder kehr um.
Versuch auf Kira mögl. souverän zu wirken.
Und halte sie so, dass Du zwischen den Hunden bist, sie soll sich von Dir beschützt fühlen.

LG, Leela

PS.: Habe selber eine Rottihündin mit demselben Problem

Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren