Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Foren
 Kleintiere und Nagerforum - Kaninchen, Meerschweinchen, Mäuse, etc.
 Hasen, Kaninchen Forum - Forumsbeiträge rund ums Zwerg-/Kaninchen
 Hilfe mein Rex Zwergkaninchen wird immer dünner - bitte helft mir.

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    
Hinweis: Speichern Sie längere Texte sicherheitshalber noch vor dem eintragen separat ab, damit bei Systemfehlern Ihre verfassten Texte nicht verloren sind! Siehe auch Interner Serverfehler - Vorsicht bei langen Texten und Forumsbeiträgen

Ü B E R S I C H T    
shelina Erstellt am: 16.10.2010 : 21:46:21 Uhr
hallo

mein zwergkaninchen tye 7,5 jahre alt und ein rex wird immer dünner seit einiger zeit wird er immer dünner. aber sonst ist er noch fit und frisst au gut. ich war auch schon in der tierklinik, aber sie wissen auch nicht genau was er hat. bluttest zeigte an das die leberwerte nicht gut sind. auf dem röngenbild war auch nichts specieles zu erkennen. sie wollten noch urin nehmen konnten aber nicht. ob tye nicht wollte oder sis nicht konnten weiss ich nicht. kenne mich da nicht aus.
ich weiss er hat schon ein hohes alter. aber solange er fit ist und gut frisst und keine schmerzen hat, werde ich alles machen das es ihm gut geht.
ich weiss nur nicht was.

bitte helft mir.
D I E    33   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
shelina Erstellt am: 18.11.2010 : 00:27:40 Uhr
Hallo

ich wollte mich mal wieder melden. tye hat jetzt 4 wochen eine vitaminspritze bekommen. er hat jede woche 50 gramm zugenommen.freude herrscht. er sieht jetzt wieder gut aus. nicht mehr so abgemagert. die tierärztin war jedes mal aus dem häuschen als sie ihn sah. er gefiehl ihr so. ja war die richtige entscheidung den tierarzt zu wechseln. es hat sich nun auch noch eine frau gemeldet die den gegeineten platz für tinka hat falls tye uns doch altershalber verlässt. aber wir hoffen das geht noch lange nicht so. und wir haben noch lange freude an ihm!

danke für die vielen mails

liebe grüsse shelina, tye und tinka, coonis und wau wau
nara Erstellt am: 29.10.2010 : 12:28:38 Uhr
hallo

Super Tipps...

Probier es doch mal mit Bananen und Haferflocken.
Aber am Anfang nicht zuviel.

Grüsse

nara
Leela Erstellt am: 27.10.2010 : 18:16:40 Uhr
Na ja, was eine "gute Kaninchenseite" ist, ist wohl Ansichtsache...
Aber selbst auf dieser Seite steht ja, dass alte Kanins sowie Tiere in Aussenhaltung Kraftfutter benötigen.

In der Natur findet ein Kaninchen sicherlich kein Heu, dafür verhungern sie dort im Winter öfters, das kann man nicht alles 1:1 übertragen und das macht auch niemand (denk mal an die Ernährung von anderen Rauhfutterverwertern wie Pferden, Kühen, usw.).

Wichtig ist eine aufs Kaninchen abgestimmte Fütterung, es gibt keine Fütterung die auf jedes Tier passt.
Jedes Tier hat einen anderen Energieumsatz, der abhängt von Bewegung, Futterverwertung, Aussentemperatur, Fortpflanzung, usw.
Wenn man das Idealgewicht seiner Kaninchen kennt und sie regelmässig in die Hand nimmt und auch mal auf die Waage setzt, wird man sicherlich das richtige Mass finden.
Einem abgemagerten Kaninchen auch noch das Kraftfutter zu streichen, grenzt für mich an Tierquälerei, sorry

Nur so nebenbei, ein Kaninchen der Riesenrassen beispielsweise ist überhaupt nicht fähig, seinen Energiebedarf alleine von Rauhfutter zu decken, es würde verhungern!
Ein Zwergkaninchen ist vom Gewicht her einem Wildkaninchen recht nah und kann deshalb auch ähnlich ernährt werden aber das gilt für einen 9kg Belgischen Riesen sicherlich nicht mehr, genau wie bei vielen anderen Haustierrassen, die von ihren Bedürfnissen und vom Erscheinungsbild eben nicht mehr der Wildform entsprechen (ich kann meinem Chihuahua ja auch kein halbes Schaf vorsetzen, ein Wolf hätte hingegen sicherlich Freude daran).
Solche "extremistischen" Pauschalaussagen à la: "Getreide ist für den Kaninchenmagen nicht geeignet und basta" halte ich deshalb für sehr gefährlich.
Ich sag ja auch nicht, dass jedes Kaninchen Getreide benötigt aber schlussentlich ist jede Fütterung eine Gratwanderung, in der man das Hauptaugenmerk auf das Tier richten sollte und nicht auf Pauschalaussagen.
Theoretisch könnte man übrigens den Energiebedarf und auch den Bedarf an Eiweiss, usw. für jedes Tier genau ausrechnen, wie es z. B. in der Milchviehfütterung gemacht wird (Energiebilanz).
Dies ist natürlich sehr aufwändig und wird daher auch kaum gemacht aber als Beispiel, Heu ist nicht gleich Heu. Je nach Höhenlage, Trocknungsart, Kleeanteil, Jahreszeit und Lagerung, schwanken die Inhaltsstoffe wie Eiweiss enorm und die Kraftfuttergaben müssten theoretisch daran angepasst werden.
Mit diesem Thema könnte man sich endlos befassen, ich hoffe es wird etwas deutlich, dass die richtige Fütterung weit komplizierter ist als ein paar Schlagwörter und dass das Weglassen vom böösen Getreide alleine noch keine gute Fütterung ausmacht.
Bonita Erstellt am: 27.10.2010 : 17:46:45 Uhr
@Minnie: Nein, den Reis muss man nicht kochen. Dass Körner nicht gesund sind, steht auf beinahe jeder guten Kaninchenseite... Stell dir mal vor, was ein Kaninchen in Freiheit so frisst. Dort frisst es vorallem Gras (bzw. Heu), Kräuter, Blätter und wenn vorhanden Obst und Gemüse. Jedenfalls ganz bestimmt keine Pellets, kein Getreide. Logischerweise sollte man auch bei der Ernährung der domestizierten Hauskaninchen, auf die Natürlichen Bedürfnisse des Tieres achten... Kaninchenmägen sind nicht für Getreide ausgelegt. Getreide fütterte man ursprünglich als dickmacher für die Mast- und Zuchtkaninchen. Ich habe lange Körner gefüttert, bis eines meiner Nins ernsthafte schäden davongetragen hat, da es die Körner nicht richtig verdauen, bzw, verwerten kann.

Hier kann man auch noch nachlesen, dass Getreide nicht besonders gut ist:
diebrain.de/k-futter.html#trocken
kaninchenwiese.de

@Leela ; Ich denke, das oben aufgelistete sollte deine Frage beantworten. Noch zum Reis; Ich füttere nur im Winter zur kleinen Stärkung ab und zu Reis. Dazu bin ich auf Raten meines Tierarztes, und nach genauer Information in anderen Online Foren gekommen. Warum Reis besser ist als Getreide? Weil es eben auf die Sorte ankommt. Besonders gut für Kaninchen sind Sämereien geeignet, und Reis könnte man auch dazu einordnen... Wie schon gesagt, ich füttere auch nicht oft Reis...

www.hauskaninchen.com/Seiten/Ernaehrung/Samen.html
Leela Erstellt am: 27.10.2010 : 14:06:31 Uhr
@Bonita: Also nochmals, ich bin nicht an einer Auflistung von Pflanzenkernen interessiert, sondern hab gefragt WARUM denn Getreide schlecht sein soll, bzw. warum Reis dann weniger schädlich als beispielsweise Weizen sein soll?

Apropos, Sesam & Co. sind keine Getreidearten, sondern Ölsaaten
Minnie Erstellt am: 27.10.2010 : 13:15:08 Uhr
Ich nehme nicht an, dass man den Reis kochen muss?

Woher hast du diese Info's, dass Körner nicht gut ist für Kaninchen? Ich habe sowas vorher noch niemals gehört, auch nicht von einem TA.
Bonita Erstellt am: 27.10.2010 : 13:04:24 Uhr
Getreide ist nicht für den Kaninchenmagen gedacht. Genau genommen ist aber auch Reis ein Getreide. Doch nicht alle Getreidesorten sind schlecht für Kanichen. Sesam und Raps und Leinsaat zum Beispiel, sind auch Getreide, werden von kaninchen aber gut vertragen. Roggen und Weizen sollte man besser nicht füttern, weil die eben nicht gut sind. Vollkornreis gehört zu der ersten Gruppe.
Leela Erstellt am: 26.10.2010 : 23:00:59 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Bonita

Reis ist gesünder für Nins als Getreide.



Und weshalb ist Reis gesünder?
Reis ist ja auch Getreide...
Leela Erstellt am: 26.10.2010 : 22:47:22 Uhr
Also ein geschw. Geschlechtsteil ist bei Häsinnen je nach Zyklus normal aber Ausfluss sollte sie natürlich nicht haben.

Du meinst glaub Critica Care, Benebac ist eine grüne Paste mit Darmbakterien.
CC braucht es eigentlich nur bei Kanins die von alleine nicht mehr fressen. Ist also kein Medikament, nur eine Spezialnahrung, denke nicht das die Häsin das braucht.
Bonita Erstellt am: 26.10.2010 : 21:24:47 Uhr
Leela; Deshalb meinte ich ja das mit dem Reis. Reis ist gesünder für Nins als Getreide.

shelina Erstellt am: 26.10.2010 : 21:15:19 Uhr
tye ist der 7,5 jahre alter hase welches abgemaggert ist mit den schlechten leberwerten oder auch nicht
tinka ist die wo verfärbrtet urin hat und jetzt auch schleim. sie ist 3 jahre alt.

zu erklärung.

ja meine devise, lieber einmal mehr zum arzt als einmal zu wenig. also bei meinen tieren. sonst würde ich mir das nie verzeihen!
ja der verfärbte urin ist ja nicht schlimm. aber das jetzt schon. aber ich habe noch ein extra heu gekauft mit löwenzahn aber die scheide ist auch geschwollen jetzt. darum schauen wir weiter. bei hasen ist es sehr schwer, zu sehen ob sie schmerzen haben oder nicht. nicht wie bei katzen oder hunden.

bei mänchen kann zuviel körner auch tötlich sein, bei weibchen nicht. aussert das sie dick werden, was natürlich nicht gut ist. aber das sieht man ja dann. bei den mänchen geht es viele schneller und es ist aus.

und ich wohne in der nähe olten, auf AG boden.

nein der kot ist gut. aber benebac bekommt sie.
leider nimmt sie es nicht so gut wie tye. der stand schon am gitter und fiehl schon fast raus und beisste in die spritze das am schluss fast nichts mehr rauskam er war sooo girig.
Leela Erstellt am: 26.10.2010 : 21:13:11 Uhr
Hat er Schleim im Kot oder wie ist das gemeint?
In dem Falle (schaut etwas aus wie Gelatine) würde sich die Darmwand gegen einen Erreger wehren, z. B. Enterocolitis.
Da wäre aber eher ein Kotuntersuch angezeigt als Röntgen, so kann der Erreger ermittelt werden und das passende Medi dazu.
Unterstützend kann man Fencheltee statt Wasser anbieten und Benebac für die Darmflora.
Minnie Erstellt am: 26.10.2010 : 20:35:04 Uhr
shelina, du machst das schon gut

Wer hat denn nun Schleim, ich habe das nicht so ganz mitbekommen, Tye oder Tinka?

Das wegen dem Urin wusste ich bis zu diesen Beiträgen auch nicht, da habe ich ebenfalls was dazu gelernt, denn ich konnte dies bei meinen Tieren auch schon beobachten. Ich ging jedoch nie zum Arzt, da ich sonst nichts feststellen konnte, dass es den Tieren schlechter ging. In dem Fall war es ja eine Weise Entscheidung.
shelina Erstellt am: 26.10.2010 : 20:25:39 Uhr
aha, der tierarzt wusste nicht wiso die rote verfärbung ist. einfach wegen etwas im heu. und ich habe ja den tierarzt gewechselt. aber jetzt ist wie schleim, oder war. morgen gehen wir wieder. schon wieder röngen oder ultraschal kostet ein vermögen. habe diesen monat schon 700.- ausgegeben für tye. bei tinka steht im bericht uterus stellt sich verändert dar : aber keine pyo aber veränderte/
hyperplastische uteruswände. das war im februar. darum steht eine kastration (die bei kaninchen nicht ohne risiko ist) wäre die einizige möglichkeit sicher eine spätere problematik auszuschliessen.

auch im forum sagen alle etwas anderes.

meine kanninchen waren bis jetzt immer auf dem balkon. und seit er so abgemagert ist, leben sie in der wohnung. und jeden tag bekommen sie ganz wenig pellets. vorher gar keine. aussert ca. 1x im monat ein stängel. eben wegen meiner vorgeschichte.
Leela Erstellt am: 26.10.2010 : 19:46:53 Uhr
Da bin ich ganz Deiner Meinung Minnie

Gruppenhaltung ja - aber nicht um jeden Preis.
Man kann schon auch erwachsene Tiere vergesellschaften, wenns auch oft nicht leicht ist aber manchmal ist die Einzelhaltung einfach die beste Lösung, wie bei Zuchtrammlern.
Ich denke eine 3jährige Häsin wird man bestimmt wieder vergesellschaften können, wenn man einige Dinge beachten (nur neutraler Boden reicht oft nicht).
Wichtig ist aber, dass ein kastr. Weibchen meist nicht mehr zu anderen Häsinnen kann, ein kastr. Tier ist einem potenten immer unterlegen.
Minnie Erstellt am: 26.10.2010 : 19:42:06 Uhr
Ich habe meine Kaninchen immer Körnermischung gefütter, selbstverständlich nur sehr wenig, aber ich fand, es hat ihnen immer gut getan und ich würde es deshalb auch auf keinen Fall weg lassen. Meine Kaninchen haben ein glänzendes Fell und sind munter und es sind auch schon Tiere über 4 Jahre alt.
Brot, einmal die Woche, natürlich trockenes, hätte ich auch noch nicht bemerkt, dass es ihnen schadet.

Ich würde niemals mehr Kaninchen versuchen zusammenzutun, besonders wenn es eine ältere Gruppe ist. Bei mir ging ein Kaninchen einmal fast drauf... Das reichte mir eigentlich. Aber ich weiss, dass nicht alle Kaninchen gleich sind und es funktionieren kann.

Zum Glück darf man Kaninchen auch einzeln halten, denn wie käme das denn bloss raus, wenn man einen Bock ständig mit ner Zibbe zusammen halten müsste.... Gesetze mögen schon ihre Richtigkeit haben, doch mal dürfte eben alles dabei beachten. Es gibt immer ein Aber in meinen Augen.
Leela Erstellt am: 26.10.2010 : 19:05:37 Uhr
Also Reis ist genauso ein Getreide wie jedes andere Körnerfutter auch
Auch finde ich den Rat, bei einem abgemagerten Kaninchen auch noch das Körnerfutter wegzulassen nicht besonders sinnvoll
Natürlich ist es Fakt, dass viele Kaninchen an Überfettung sterben und ein Kaninchen, das sich nicht fortpflanzt nur wenig Kraftfutter braucht aber es gibt nun mal auch Tiere, die einfach mehr Energie benötigen, zum Beispiel jetzt wärend des kalten Wetters oder eben auch alte Tiere.

Wegen dem roten Urin, das gibts gerne nach dem Vefüttern von Löwenzahn und ist völlig harmlos.
Bonita Erstellt am: 26.10.2010 : 18:05:48 Uhr
Also, nochmal zum besseren Verständniss:
Deine Häsin hat Gebärmutterkrebs? Oder der TA hat dir einfach geraten sie zu kastrieren? Also zur Vorbeugung? Wenn letzteres zutrifft, würde ich dir raten, einen anderen Tierarzt zu suchen, einen der auch etwas von Kaninchen versteht...
Ehm, noch zu der Ernährung, Körner sind für Kaninchen ungeeignet. Getreide ist nicht für einen Kaninchenmagen gemacht, und ich würde ihnen auch jetzt im winter keine geben. Gut würden sich aber anstelle von dem im Handel erhältlichen Kaninchenfutter zB. Bio-Vollkornreis oder Erbsenflocken eignen. (Erbsenflocken gibt es zB, von JR Farm) Brot solltest du im allgemeinen besser nicht füttern...

Ach ja, es kann sein, dass reine Häsinnengruppen sich verstehen, ist aber eher selten, und es ist besser, wenn immer ein kastrierter Bock dabei ist... Aber sonst klingt deine Ernährung ja super =)

(Ach ja, wo wohnst du denn? Ich bin immer auf der suche nach Zuwachs in meiner Ninchengruppe ^^)
shelina Erstellt am: 26.10.2010 : 16:14:44 Uhr
wegen er kastration. hat mir mein tierarzt gesagt. weil entweder stirbt sie an gebärmutterkrebs oder ich kastriere sie. aber alles genaue muss ich dann nochmals abklären. weil man sieht schon auf dem röngenbild anzeichen für etwas. so alt mit 3 jahren ist sie ja noch nicht. und solange tye noch lebt mache ich sowiso nichts. klar möchte ich sie zu einem männchen geben habe ich was anderes geschrieben? nein oder!? ich weiss auch das das einfacher ist, aber muss auch nicht. und wenn ihr tye mal 1-2 tage weg war, sitz sie nur noch abpatisch im käfig. darum meine ich das sie nicht alleine sein will. für ihn denke ich wäre es weniger ein problem aber für sie schon. das hat doch nichts mit ego zu tun. ich denke eher, das wenn ich sie behalte eine ego bin, nur das sie bei mir ist. aber normalerweise leben kanninchen nie alleine. für mich fehlt das auch im neuen tierschutzgesetz.
und wenn man fremde kanninchen zusammen tut, muss es auf einem neutralen boden sein, wo keines der beiden schon war. also in der letzten zeit. dann gehen auch mädchen. das hat bei meiner mutter jedenfalls schon 2x geklappt.

ich hatte das heu von der landi. aber da hat es etwas drinn das tinka immer roter urin hat. sie bekommen viel heu und jeden tag verschiedenes gemüse und früchte und jetzt wieder körner und zwischendurch hartbrot. äste und maiskolben von der natur.
Minnie Erstellt am: 26.10.2010 : 12:57:44 Uhr
Eine alte Häsin zu kastrieren grenzt nach meiner Meinung schon an Tierquälerei. Ich kann überhaupt nicht verstehen, wieso Häsinnen kastriert werden. Und ich frage mich auch, ob da die Tiere noch wie Tiere behandelt werden.

Shelina, ich glaube alle verstehen, dass es schmerzt, wenn ein Freund von uns geht (wenn auch für mich der Tod nur ein Dimensionenwechsel ist). Und es ist auch gut so, wenn wir bis zu diesem Zeitpunkt unser bestmöglichstes geben, damit es dem Tier gibt. Anscheinend hat es bei Tye ja zum Glück nur an der Fütterung gelegen. Meine bekommen halt immer Körnermischung von der Landi, damit habe ich super Erfahrungen gemacht und diese eignet sich auch für die Meeris. Sie bekommen davon einmal im Tag, ansonsten Heu, manchmal ein bisschen hartes Brot und sonst Gras oder vom Gemüse- Früchterüsten diese. Dies ist die natürlichste Ernährung, die ein Kaninchen bekommen hat, das hast du ja auch so praktiziert. Aber in Gefangenschaft ist es mit der Fütterung halt schon etwas anders als in der freien Wildbahn, wo die Tiere selber entscheiden können, was sie für ihren Körper nun brauchen, denn Tiere können das.

Wieso möchtest du denn die Tinka nachher nicht mehr behalten und ihr den Zügelstress noch antun? Ist es der Schmerz, der dich dazu veranlagt? Ich habe dieses Gefühl. Weil es ist das Ego, das sagt, es gehe ohne Partner nicht. Es geht sehr wohl. Nicht bei allen Tieren, ich weiss.
Wenn du ihr etwas gutes tun willst, dann gebe sie wenigstens zu einem kastrierten Bock, dann kannst du ziemlich sicher sein, dass es klappen wird. Mit einer Zibbe, das ist Folter. Egal wie gross das Gehege ist. Ich wollte 2 Zibben nach nur kurzer Trennung wieder zusammen führen, das Gehege ist mind. 25 Meter lang, unmöglich.

Höre doch einfach mal auf dein Herz, es weiss schon, was das sinnvollste ist
Leela Erstellt am: 26.10.2010 : 11:33:42 Uhr
Also mit einer Kastration tätest Du einer alten Häsin ganz bestimmt keinen Gefallen...
shelina Erstellt am: 26.10.2010 : 08:57:33 Uhr
ja ich weiss das es nicht so einfach ist mädchen zuvergesellschaften. darum suche ich auch mehrere plätze. und mit auslauf wo der platz viel grösser ist.und hofffe das es bei einem klappt. sonst neheme ich sie natürlich wieder zurück.aber alleine denke ich wird sie eingehen. evt. werde ich sie auch noch kastrieren. ich kenne meeris nicht.
aussert das er total mager ist, sieht sein fell noch toll aus. aber wenn er total eingefahllen ist und mann jeden knochen spührt dan stimmt was nicht und hat nicht nur etwas mit seinem alter zu tun. aber er ist jetzt nicht mehr so dünn.
und das hat nicht mit klammern zu tun. ich denke bei meinen katzen und hund, wird dann das viel schlimmer. da ist die beziehung viel enger.
Minnie Erstellt am: 26.10.2010 : 07:25:59 Uhr
Du weisst aber schon, dass man Hasen nicht wie Meerschweinchen einfach beliebig zusammen tun kann?
Wenn du deine Tinka zu einem anderen Hasen geben wirst wird sie geplagt und verjagt werden. Etwas anderes habe ich, leider, noch nie erlebt. Hasen sind ganz starke Revierkämpfer.
Ehm, da kommt mir gerde in den Sinn, dass es mit einem kastrierten Bock unter umständen klappen könnte, aber garantiert ist es auch da nicht.

Ich meinte nicht, dass du nicht gucken sollst, dass es deinem Tye gut geht. Nur ist es eine Tatsache, dass Tiere im alter abnehmen können, dass sie vielleicht nicht mehr ein so schönes Fell haben usw. Dein Hase ist wirklich schon sehr alt, nun ist es an der Zeit, lernen, los zu lassen. Das heisst ja nicht, dass er deswegen gleich stirbt. Solange du so extrem klammerst, tust du euch beiden keinen Gefallen. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine.
shelina Erstellt am: 25.10.2010 : 21:44:33 Uhr
ja sicher weiss ich das er alt ist. aber desewegen mache ich doch sicher alles das es ihm gut geht. solange er frisst und fit ist!!! das bin ich ihm schuldig! wenn er schmerzen hat und nicht mehr frisst, wird er eingeschläfert. ich habe auch schon alle urnen für meine tiere ausgesucht. weil wenn es soweit ist, kann ich nicht mehr solche sachen denken.
seit ich es weiss, habe ich auch schon inserate gemacht für seine freundin tinka, das sie dann einen guten platz bekommt. weil ich möchte keine hase mehr wenn eines der beiden stirbt. und tinka kann nicht alleine sein, sie liebt ihren tye überalles.
Minnie Erstellt am: 25.10.2010 : 19:51:40 Uhr
Lenksi, ich hätte es schöner nicht formulieren können.

Das mit dem kastrieren finde ich persönlich lachhaft.
lenski Erstellt am: 25.10.2010 : 13:00:49 Uhr
Hallo Shelina

Ich habe mir lange überlegt ob ich Dir schreiben soll, habe mir jetz jedoch ein Herz gefasst. Es tut mir Leid, was mit Tye passiert. Es ist alt, 7.5 Jahre sind ein stolzes alter für ein Kaninchen. In dem alter ist es normal, dass der Kreislauf nicht mehr so gut funktioniert.
Geniesse die Zeit, die Dir mit ihm bleibt und sei dankbar für die Zeit, die Ihr schon zusammen verbracht habt.
Doch die Wahrheit ist: Dein Kaninchen ist alt und Du solltest dich mit dem Gedanken anfreunden, ihn loszulassen, damit er in Frieden gehen kann. Loslassen ist Schwierig, doch Du brauchst keine Angst davor zu haben, die Zeit mir ihm kann Dir niemand nehmen und die Erinnerungen bleiben, auch wenn es schmerzt.

Ich wünsche Dir viel Kraft!
Leela Erstellt am: 21.10.2010 : 22:51:54 Uhr
Das ist völliger Quatsch, ich züchte selber seit ca. 17 J. Kaninchen und hatte in der Zeit x Häsinnen und noch nie einen Fall von Gebärmutterkrebs, das ist reine Geldmacherei gewisser Tierärzte

Du musst selber entscheiden, was für Dein Kaninchen das Beste ist aber bei einem abgemagerten Tier wäre eine Zufuhr von mehr Kalorien für mich jetzt weit logischer als Vitaminspritzen aber daran würde der TA ja dann nichts verdienen
CC ist übrigens auch nichts anderes als gemahlenes Getreide, Luzerne, usw. Wenn Dein Hasi gut frisst, kannst Du genauso gut Pellets geben.
shelina Erstellt am: 21.10.2010 : 21:28:22 Uhr
vielen dank für die antworten. ich habe mir jetzt eine 2. meinung eingeholt. tye finde ich ist nicht mehr so dünn. critical care habe ich auch bekommen. das kennt er schon und das lieben die 2 so, dann werden es kapfhasen.
oh haferfloken habe ich jetzt vergessen zu fragen.
zu sonnenblumenkernen meinte sie auch sei gut. natürich nur ganz wenig.
er bekommt jetzt einen monat, jede woche eine vitamin spritze. was genau, habe ich jetzt vergessen. und dann sehen wir weiter.

sind eure weibchen kastriert? weil der andere tierarzt sagte mir das die häsinen in der natur mit glaube 3-4 jahren sterben an gebärmutterkrebs. darum die frage kastrieren oder nicht? tinka ist jetzt 3 jahre alt.
Leela Erstellt am: 17.10.2010 : 23:35:36 Uhr
Ah ja, wenns wirklich ein Notfall ist, kannst Du Dir beim TA Critical Care holen, ist ein Brei zum Anmachen, der sehr nahrhaft und leicht verdaulich ist.
Zusätzlich könntest Du präventiv etwas für die Darmflora geben, gibts ebenfalls beim TA.
Leela Erstellt am: 17.10.2010 : 23:33:22 Uhr
Ja gut, klar sind zuviele Pellets bzw. Übergewicht ungesund aber wenn er so abnimmt, braucht er nahrhafteres Futter.
Etwas Pellets kannst Du ihm auf jeden Fall geben und zusätzlich würd ich noch Haferflocken geben, die sind leicht verdaulich und werden auch sehr gerne gefressen.
Beides in kleinen Mengen anfangen und langsam steigern.
Meine Häsinnen bekommen das jeweils wenn sie Junge haben und vertragen das tiptop.
Mit Sonnenblumenkernen wäre ich eher vorsichtig.
shelina Erstellt am: 17.10.2010 : 22:18:09 Uhr
der kot wurde schon beim erstenmal untersucht. habe ich gleich mitgenommen. heu und gemüse bekommen sie hauptsächlich. und früchte wenn ich esse. und da ich ein hase schon verloren habe wegen zuviel körner gebe ich so gut wie keine. jetzt haben sie mir gesagt ich soll sonnenblumenkernen kaufen wegen dem fett und ein teelöffel pro tag und pellets haben sie mir noch gegeben.
Leela Erstellt am: 17.10.2010 : 21:58:04 Uhr
Wurde denn der Kot untersucht, vielleicht hat er Würmer?
Was fütterst Du denn?
Bonita Erstellt am: 17.10.2010 : 08:24:38 Uhr
Ok, wenn ich das richtig verstanden habe, sind die Leberwerte schlecht? Dann solltest du dringend die Ernährung umstellen denke ich... Wie sieht denn die Ernährung von den kleinen jetzt aus?

Vielleicht solltest du mit ihm auch noch zu einem anderen TA gehen, um dir eine zweite Meinung einzuholen. Aber dann zu einem, bei dem du dir zu 100% sicher bist, dass er was von Kaninchen versteht.

Ich wünsche dir viel glück, und alles gute für den kleinen.

Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren