Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 News und Infos rund ums Tier, Haustier - Tierhaltung, Tierschutz
 Tierhaltung, Tierschutz, Tierschutzgesetz, Tierschutzverordnung
 Frage an alle in der Landwirtschaft Tätigen - wie viel Spritzen ist erlaubt?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Bonita

Schweiz
574 Beiträge

Erstellt am: 10.06.2010 :  12:40:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen
Ich habe schon wieder eine Frage...

Also, mein Nachbar ist Landwirt. Er hat zwar selber keine Kühe, aber "entsorgt" dafür immer die Gülle von seinem Kumpel. Ein paar Rinder vom Kumpel stehen auch noch bei ihm auf der Weide. So, und meine Frage ist nun, im Frühling hat er ständig 1-2mal wöchentlich "gegüllt". Wie oft ist das erlaubt? Denn die sache ist so, alles was zu viel für den Boden ist, werden wir früher oder später in unserem Trinkwasser (Grundwasser) wiederfinden... Und davor hat besonders mein Vater grosse Angst.

So, aber nun hat er Ruben angepflanzt. Kurz nachdem er sie gesäät hatte ging er schonmal mit Gülle drüber. Dann mit irgendwelchen Spritzmitteln. Und seit letzter Woche geht er ständig mit solchen Mitteln drüber... Heute ist nun schon das dritte mal diese Woche. Sowas kann doch nicht mehr normal sein?! Oder wie seht ihr dass? Hat jemand erfahrung damit?

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 10.06.2010 :  13:07:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Aaalso, es gibt keine Beschränkung, wieviel gedüngt werden darf, sondern wieviele Tiere auf wieviel Land stehen.
"Unser Bauer" hat z. B. 12h Land mit ca. 22 Kühen.
Wann er nun die Gülle dieser 22 Kühe ausbringt, ist ihm überlassen. Verboten ist es nur bei Regen oder Schnee.
Gülle wird aber immer noch kräftig mt Wasser verdünnt, da sie sonst zu ätzend wäre für die Gräser.
Je nach Haltungsform fällt auf einem Betrieb mehr Gülle oder Mist an, wir haben fast nur Gülle.
Ins Grundwasser gelangt Gülle nur, wenn man auf einen nicht saugfähigen Boden güllt. Also bei anhaltendem Regen od. Schnee, deshalb ist das ja auch verboten.
Angst wg. dem Wasser müsst Ihr sicher keine haben, unser Trinkwasser wird streng kontrolliert. Ausser Ihr hättet jetzt z. B. eine eigene Quelle, die direkt an dieses Land grenzt, dort müssten dann Sicherheitsabstände eingehalten werden (wie zu jedem Gewässer).

Wenn Dein Nachbar weniger Tiere auf seinem Land hat, als er dürfte, darf er mit einem anderen Bauern einen Gülleabnahmevertrag über die restliche erlaubte Menge machen.

Das zu umgehen, ist fast nicht möglich. Jedes Rind hat in der Ohrmarke die TVD-Nr. und ist unter dem jeweiligen Besitzer registriert.
Gülleabnahmeverträge müssen in der Betriebsdokumentation, welche jährlich zu erstellen ist, drinstehen und ansonsten würde es spätestens bei den Bodenproben auffallen, die alle paar Jahre (3?), gemacht werden müssen.
Ausserdem würde er sich damit selber schaden, auf überdüngten Wiesen wachsen nämlich bald nur noch die sogenannten Güllekräuter wie Blacken, Wasserkraut, Sauerampfer, usw. welche nicht als Tierfutter verwertbar sind

Zu den Spritzmitteln, da fehlt mir die Erfahrung, wobei mich 3x pro Woche auch sehr viel dünkt.
Aber ruf doch mal beim Landwirtschaftsamt an, die können Dir das sicher sagen.
Zum Anfang der Seite

Minnie

Schweiz
222 Beiträge

Erstellt  am: 10.06.2010 :  13:23:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bevor du etwas unternimmst wäre es vielleicht klug, den Bauern selber mal drauf anzusprechen, was er da macht.

Du kannst ihm ja sagen, dass du keine Erfahrung hast und es dich interessiere, was er da denn mit dem Boden so mache.

Denn, du weisst ja nicht, was er spritzt, wenn er 3x die Woche drüber fährt. Vielleicht "begiesst" er die Rüben ja auch einfach nur mit Wasser? Denn im Seeland wird das Gemüsezeugs ja auch noch zusätzlich bewässert, auch wenn es erst geregnet hat.

Ich glaube kaum, dass er so oft mit Gift drüber spritzt. Nichts ist zwar unmöglich, aber was hätte er da für einen Nutzen?
Zum Anfang der Seite

Bonita

Schweiz
574 Beiträge

Erstellt  am: 10.06.2010 :  17:25:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja eben, was das für einen Nutzen haben soll fragen wir uns ja auch... Aber, Wasser war das hundertprozentig nicht.
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 10.06.2010 :  19:25:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wie gesagt, mit Rüben kenne ich mich nicht aus aber frag ihn doch mal, wäre sicher die beste Idee.
Zum Anfang der Seite

lenski

Schweiz
121 Beiträge

Erstellt  am: 10.06.2010 :  20:07:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also spritzen darf er je nach Mittel soviel er will. Gärtner dürfen auch soviel düngen wie sie wollen... Nur: wird zuviel gedüngt oder gespitzt, gibts sogenannte toxische Reaktionen der Pflanze und sie stirb. Und ich denke jetzt nicht, dass er allzviel spritzen kann, diese Mittel sind sehr teuer und schlussendlich wird er, wenn er effektiv 3x die Woche mit Mitteln spritzt, Bankrott gehen.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren