Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Hundeforum - Forumsbeiträge rund um den Hund, Haushund
 Hundeforum - allgemeine Hunde Forumsbeiträge aus der Hundewelt
 DogSharing ist grausam & verwerflich! Meinungen, Erfahrungen?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Admin

Schweiz
1935 Beiträge

Erstellt am: 06.06.2016 :  10:39:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Es vergeht wohl kaum ein Tag bei «Tier-Inserate» wo es nicht irgendetwas zu meckern oder zu beanstanden gibt. Der Admin der (fast) sämtliche Tieranzeigen selber kontrolliert und freischaltet müsste Tierarzt, TierpflegerIn, TierpsychologIn, TierschützerIn, ZoologIn etc. in einer Person sein.

Den einen ist «Tier-Inserate» viel zu streng bei der Anzeigen-Freischaltung und somit die grössten Arschlö.... der Welt. Wiederum anderen sind wir viel zu nachlässig und schludrig und lassen viel zu viele Kleinanzeigen durchwinken...

[Zitat: Feedback an «Tier-Inserate»
Dog Sharing, ist grausam und verwerflich. Hin und her gerissen zwischen 2 oder mehreren Meistern, wo doch der Hund eine klare Bezugsperson braucht. Einen Hund aufteilen, und in die Ferien will ich ihn auch nicht mitnehmen - warum dann einen Hund.]


Betrifft folgendes Hundeinserat:

Suchen Dog-Sharing Partner Region Ennetbaden AG
www.tier-inserate.ch/Hunde/DogSharing-289957

[Zitat: Hundeinserat Nr. 289957
Wir möchten einen Hund haben. Doch an drei Tagen in der Woche sind wir nicht anwesend. Daher suchen wir eine Person (Personen, Familie, Paar), welche unser Hund von Anfang an (Welpenalter) bei sich aufnehmen möchte.

An drei Tagen in der Woche ist der Hund bei Ihnen und ab und zu auch in den Schulferien. Die restliche Zeit bleibt er bei uns. Wir teilen uns die Kosten für das Essen. Unsere Familie trägt die Beschaffungskosten, die Hundesteuer und die Tierarztkosten.

Wir suchen nicht bloss einen Hundesitter oder jemand der schnell mit dem Hund laufen geht. Wir suchen vielmehr Leute, die den Hund in ihren Alltag einbeziehen und aktiv an der korrekten Erziehnung eines jungen Hundes mitarbeiten möchten. Eben, eine zweite Familie.

Wer hätte Lust und Zeit mit uns an diesem Projekt zu arbeiten?

Wenn Sie weitere Haustiere haben, wäre das sicher ein Pluspunkt. Andere Hunde im gleichen Haushalt können sich aber eher nachteilig auswirken.

Überzeugt? Nachdenklich?

Rufen Sie uns an oder senden Sie eine SMS ...
]



DogSharing ist in der Tat umstritten. Darum die Bitte um Meinungen und Erfahrungen zum Thema DogSharing.

Als Einstiegshilfe zum Thema DogSharing gleich noch ein Artikel aus der Zeitschrift «Tierwelt».

«DOGSHARING» Ein Hund geteilt durch zwei Halter
http://www.tierwelt.ch/?rub=4485&id=39393

[Zitat: «Tierwelt» Artikel zu DogSharing
Eine einzige Bezugsperson soll für den Hund da sein, lautet die gängige Meinung. Was aber, wenn zwei Personen für ein Tier zuständig sind? Oder wenn der Vierbeiner über längere Zeit bei jemand anderem lebt?]

Cappuccina

Schweiz
198 Beiträge

Erstellt  am: 06.06.2016 :  13:10:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich bin der Meinung, dass es einem charakterfestem, gut erzogenen Hund nicht schadet, wenn er tageweise gehütet wird. Es ist auch völlig vernünftig und notwendig, sich vor der Anschaffung eines Hundes Gedanken über einen Ferienplatz zu machen, sowie Abmachungen zu treffen, damit der Hund im Falle eines plötzlichen Notfalls gleich an einen Hüteplatz kann. Idealerweise ist die Adresse für Ferien und Notfall dieselbe. Der Hund kann durchaus unterscheiden, ob er bei seiner Familie ist oder ob er am Hüteplatz ist und er wird darunter nicht leiden, sofern es kein verschupfter, ängstlicher Hund ist, der unbedingt seinen festen Tagesablauf haben soll. Die meisten Hunde finden es am Hüteplatz lässig.

Nie und nimmer käme es mir aber in den Sinn, mir einen Hund mit der Absicht auf Dogsharing anzuschaffen. Für mich klingt sowas nach:

Ich will, ich will, ich will aber jetzt einen Hund.

Nein, wir wollen auf nichts verzichten, obwohl die Situation und der gesunde Menschenverstand dagegen sprechen.

Ich will es möglichst bequem, de Foifer und's Weggli.

Nett, wenn sich noch jemand anders um die Erziehung kümmert, dann müssen wir nicht so sehr.

Und, falls Ihr das hier lest, liebe Inserenten, glaubt mir - Ihr werdet über kurz oder lang die grössten Lämpen mit der Zweitfamilie haben. Niemals werdet Ihr Euch völlig einig sein über die Erziehung des Hundes, auch wenn es am Anfang noch so aussehen mag. Was Ihr anordnet und wollt, wird bei der anderen Familie nur zum Teil umgesetzt werden. Am Ende kommt der Hund überhaupt nicht mehr draus, was nun wo erlaubt ist, er wird unsicher und zum "Problemhund", und er ist es, der unter der ganzen Situation leidet. Und falls sich der Hund eher für die andere Familie entscheidet, dann juhu.....

Nein, macht das nicht. Wenn Ihr Hunde liebt, dann lasst Ihr es sein, zumindest so lange, bis Ihr wirklich selber für den Hund Zeit habt, so, wie es sich gehört. Und falls Ihr Ersthundehalter sein würdet, dann glaubt mir, es wird alles, alles, alles ganz anders sein, als Ihr Euch das jetzt so schön ausmalt. Zu viele Halter komme nicht über die ersten paar Monate hinaus, dann kapitulieren sie und geben den Hund "ach so schweren Herzens" wieder weg. Die Inserateseiten sind voll von pubertierenden Welpen, die ihren Besitzern komplett über den Kopf gewachsen sind. Aber halt, dann könnt Ihr den Hund ja ganz der anderen Familie geben. :-) Saubequem.

Du bist Zeit deines Lebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren