Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Foren
 Bauernhof- und Nutztier Forum - Rinder, Schafe, Schweine, Ziegen
 Bauernhof-/Nutztiere Forum - Rinder, Schafe, Ziege
 Ziegen-Forschungsstation: Online-Petition gegen Ohrmarke für Ziegenartige

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    
Hinweis: Speichern Sie längere Texte sicherheitshalber noch vor dem eintragen separat ab, damit bei Systemfehlern Ihre verfassten Texte nicht verloren sind! Siehe auch Interner Serverfehler - Vorsicht bei langen Texten und Forumsbeiträgen

Ü B E R S I C H T    
nelly Erstellt am: 03.12.2008 : 10:24:05 Uhr
Hallo zusammen

Wir (Ziegenbesitzer und die Ziegen-Forschungsstation) haben eine Online-Petition gestartet, die verlangt, dass die Ohrenmarke bei Ziegenartige (Schafe und Ziegen) durch den Mikrochip/Transponder ersetzt wird. Es kommt in 60% zu Verstümmelungen und demzufolge auch Schmerzen für die Tiere. Wir brauchen 30000 Stimmen dass wir etwas bewegen können.
Link den euch direkt zur Petition bringt: ziegen-caprine.ch/forum/viewtopic.php?t=811 Ihr müsst alle Felder ausfüllen sonst ist euere Stimme ungültig. Alle Angaben stehen unter EU-Datenschutz und werden nur für die Petition gebraucht. Macht mit und helft uns und den Geisslis. Viele Grüsse Evelyn
D I E    50   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
nelly Erstellt am: 18.12.2008 : 17:30:10 Uhr
Ich hasse die EU und ich hoffe, dass wir nie nie nie nie dazugehören werden. Ach, eigentlich sind wir ja schon so gut wie dabei.. Obwohl wir nein gesagt haben.. Ich finds eine verdammte Frechheit.. All diese Vorschriften.. Und es wird nur noch schlimmer.. Leela, ich glaub wir sind auf dem gleichen Nenner .. Ich bin auch gegen die Markierungen.. Finds auch unnötig.. Früher ging das alles locker flockig ohne.. Aber nun wollen sich diverse Leute ein goldenes Näschen verdienen und stellen Regeln auf die bei mir den Brechreiz hervorrufen.. Alle die sind auch sicher keine Tierlibesitzer. Aaach am besten wärs doch, wenn wir gar keine besitzen würden.. Der Spass vergeht einem echt.. Und die Ohrenmarke hab ich immer noch nicht reingedrückt.. Krieg ich halt ne Busse, wie wenn ich ein Verbrechen begangen hätte, mit dem kann ich leben.. Und sonst pack ich meine Tierli und wandere aus.. Irgendwo hin, ohne Bürokratie und Überwachung.. Nur ich, mein Pony und die beiden Ziegen auf einer Ranch.. Träum, träum..
Grufti Erstellt am: 18.12.2008 : 15:19:36 Uhr
Nein Leela

Wir akzeptieren Deine Meinung, darum geht es eigentlich nicht, die Meinung wie sie Du jetzt beschieben hast, hört sich doch etwas anders an als zuvor, wobei Du einfach konstant Studien ignorierst für die OM plädierst.

Unser Ziegen haben Wald und Gebüsch, sie haben Steine und Baumstämme, wir versuchen sie möglicht Argerecht zu halten
Bei den Zwergziegen sind alle seit über 10 Jahren geschippt, das funktioniert prima ,sie haben einen Pass und eine Halsband-Marke, bei der Tasso, welche gratis ist, gibt es dieses Angebot, bei der Anis welche 30.- Fr kostet, gibt es nur ein Pass.
Die Ziegen hatten Chip plus OM (OM ist ja vom Gesetzt her vorgeschrieben) eine beginnende Entzündung ist oftmals schwer zu erkennen, man sieht sich ja nicht täglich die Ohren an, zudem hassen sie es, wenn man sie an den Ohren anfasst.
Bei einer Ziege wanderte die Entzündung ins Gehirn, sie Starb daran, man konnte auf anhin von Aussen nichts erkennen, erst bei der Sektion hat sich das Problem richtig veranschaulicht. Das passiert mehr als man denkt nur leider werden selten Ziegen zur Sektion gebracht.

Es waren viele die zu mir kamen, um die OM zu entfernen, weil es Vereiterungen gab, so habe ich früher, als ich die Betriebe noch besuchen konnte, sehr viel Schlimmes gesehen im Bezug auf die OM.
Bei manchen ist das Gewebe rund um die OM angestorben, da passiert vermeintlich auch nicht , nur wären intakte Ohren sehr wichtig für die Tiere, denn wie bei uns Menschen sind funktionierende Ohren beim Tier in der Akupunktur sehr wichtig. Auch während einer Narkose sind es die Ohren, welche das Befinden des Tieres erkennen lassen.
Am wenigsten geht es uns um das Aussehen, dies ist unser kleinstes Problem. Wir selbst haben keine Studie gemacht bezüglich der OM aber das Landesamt Potzdamm und die EU über IDEA schon, diese haben mir lediglich bestätigt was ich zuvor schon wusste.
Der Prozentsatz ist einfach zu hoch um es akzeptieren zu können.

Das Problem mit der EU ist leider mehr als Präsent, es ist schon beschlossen und tritt am 2010 in Kraft, wenn es aber in Kraft getreten ist, wird es zu spät sein, etwas gegen die Zweitmarkierung zu unternehmen, deshalb hoffen wir, dass wir dies zuvor hinbekommen.

In Holland haben sie im 2001 die DNA verlangt – wir im 2000 den Pass für Zwergziegen, wir waren zu jener Zeit auch gegen den Chip aus Preisgründen. Damals war es auch so, dass es hiess die OM wird ab 2002 in Kraft treten, was ja auch so kam.
Bei den Verhandlungen kann seitens des Bundesamtes immer wieder zur Sprache, dass vorerst eine OM eingeführt würde und später dann die Zweite, sobald sich die Leute an die Erste gewöhnt hatten auch damals war bereits die Rede vom Mikrochip seither wird er an Nutztieren auch erprobt. Das waren Insider Informationen, welche ich den Verbänden mitteilte ich wurde jedoch nur ausgelacht..
Als wir bei den Zwergziegen im 2002 gewannen, hiess es ach hätten wir nur auch.
Holland kam mit der DNS aus folgendem Grund nicht durch, bis so ein Test gemacht ist, dauert es zu lange - man muss das Tier sofort erkennen können.

Gar keine Markierung ist nicht möglich, wie bereits erwähnt DNA ist noch immer in den Anfangsschuhen, es ist teuer und gibt noch keinen Schnelltest.

Deine Meinung ist ok, kindisch fand ich nur, dass Du Studien als nicht real hingestellt hast.
Ich finde, wenn man diskutiert sollte man versuchen nicht die Tatsachen zu verdrehen, sondern sich mit ihnen auseinander zu setzen, das ist immer lehrreich für beide Seiten. Was mich an der Diskussion auch befremdet hat, alte Begebenheiten als noch immer bestehend zu behaupten obwohl man das widerlegen kann, wird einfach darüber hinweggesehen und alles als Witz bezeichnet.
Es geht also nicht um die Meinung, welche Dir nach wie vor freisteht, sondern um Tatsachen ins lächerliche zu ziehen oder bewusst zu übergehen.

Gruss Grufti
Leela Erstellt am: 18.12.2008 : 13:34:09 Uhr
Bezahlen muss ich sowieso nichts. Ich lebe zwar auf einem Bauernhof aber es sind nicht meine Tiere, zumindest nicht die mit den OM

Sachlich kann ich Dir das schwer erklären.
Mir ist die OM einfach "symphatischer" als ein elektronischer Chip. Zumal die Tiere bei uns nicht diese hohen Verletzungsraten haben, das ist sicher nicht bei jeder Haltung gleich.
Bei den Ziegen haben wir z. B. eine offene Weise, ohne viele Büsche oder niedrige Bäume. Umzäunt ist er mit einem Elektrozaun. So können sie eigentlich nirgens Hängenbleiben und dass sie sich am Ohr kratzen würden konnte ich echt noch nie beobachten...
Die Kühe haben damit auch keine Probleme. Weder im Laufstall noch auf der Weide.
Die Schweine haben viel eher mal an angeknabbertes Schwänzchen, als eine ausgerissene Marke...

Ich habe aber schon verstanden, dass es Euch um die Zweitmarkierung geht.
Ich wäre auch dafür, wenn der Chip schon kommt, nur den Chip zu implantieren, ohne OM.
Aber ich bin politisch nicht gerade Pro EU eingestellt und genau solche Beschlüsse, die wir dann übernehmen müssen, nerven mich!
Deshalb möcht ich einfach aus Prinzip nicht denen schon vorweg greiffen und sogar noch für den Chip kämpfen!

Was mir am liebsten wäre, wäre gar keine Markierung.
Es gäbe da durchaus auch fälschungssichere Varinaten mit Papieren. Z. B. könnte von jeden Tier eine Blut- oder Hautprobe genommen werden, damit im Zweifelsfall ermittelt werden könnte ob ein bestimmtes Tier wirklch zu den richtigen Papieren gehört.

Natürlich ist das utopisch und der Chip wird wohl ziemlich sicher kommen aber das schon zu akzeptieren, "das gid mer de Grind ned zue."

Ich möchte hier auch niemanden von meiner Meinung überzeugen, noch bin ich gegen diese Initiative.
Ich persönlich habe einfach eine Recht auf meine eigene Meinung und ich möchte das nicht unterschreiben.
Und wenn mich das aus Eurer Sicht kindisch oder nicht tierfreundlich sein lässt, ist mir das eigentlich egal
Luna Erstellt am: 18.12.2008 : 11:14:11 Uhr
Leela,

kann ich mal fragen warum du eigentlich genau nicht mitmachen willst?..es kann ja nicht in deinem Sinn sein doppelt zahlen zu müssen oder?..würde mich einfach mal interessieren, ganz sachlich..
Leela Erstellt am: 18.12.2008 : 00:13:53 Uhr
Meine Schwäche ist, dass ich oft noch lange weiterschreibe, wenn ich schon längst aufhören sollte
Und obwohl sich aus meiner Sicht die Gegenseite auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, möchte ich mich hiermit in aller Form bei allen unbeteiligten Mitlesern für den niveaulosen Kleinkrieg entschuldigen!

LG, Leela
Grufti Erstellt am: 17.12.2008 : 22:32:57 Uhr
Ach das habe ich vergessen

Die Politiker sind jene, welche im den Ämtern Lebensmittelkontrolle, Veterinärwesen und das Bundesveterinäramt verweilen.

Gruss Grufti
Grufti Erstellt am: 17.12.2008 : 22:23:22 Uhr
Hallo Peggy

Die Politik will eigentlich den Mikrochip, aber Verbände etc wollen am liebsten nichts, viele sperren sich einfach gegen alles. Einige begründen es mit Angst vor der Elektronik, dabei braucht man keinen PC, man kann es immer noch via Karte erledigen, es würde sich nichts ändern, ausser die Tiere hätten es besser nur mit dem Transponder.
Aber viele wollen die Ohrmarke, weil sie das Betrügen sehr einfach macht.
Also hat die EU entschlossen Mikrochip und Ohrmarken.
Zitat:
die Europäische Kommission hat über die eigens veranlasste Studie bei IDEA erkannt:
1. Die herkömmlichen Systeme befand IDEA auf der Grundlage von Ohrmarke, Tätowierungen und Kennzeichnungen sind anfällig für Fälschungen und nicht immer zuverlässig, was sie unwirksam machen. Die manuelle Datenerfassung ist langsam und fehleranfällig.
2. Die Studie der IDEA wurde vom März 1998 bis Dezember 2001 an einer Million (1'000'000) Nutztieren in ganz Europa durchgeführt, auch wurde festgestellt, dass die Ohrmarke zu unsicher sei, auch betreffend herausreissen, zerfranste Ohren etc.
3. Die Studie der IDEA führte nun dazu, dass dieselben den Mikrochip als einzig richtige, fälschungssichere so für die Datenerfassung beste Markierungsart sei


Ganz einfach erklärt:
Wenn sich die Bürger nicht einigen können, oder sich dermassen gegen den Transponder zur Wehr setzen, dann gibt es halt Beides, das heisst durch unser aller Verhalten, werden wir gestraft, die Markierung welche laut Studie als beste Markierungsart gilt (der Transponder) ist beschlossene Sache und für alle jene, welche die OM unbedingt beibehalten wollten lassen wir die OM, nur wird es eine elektronische OM, die mit dem Transponder in Ziffern identisch sind und natürlich auch alles teurer werden lässt.
Ja so strafen wir uns oftmals selber und der Bund macht sein Geld daraus. Den die Verwaltungsgebühren für Nachbestellungen der OM bringen Geld in die Staatskasse

Grus Grufti
Maximilian Erstellt am: 17.12.2008 : 21:27:36 Uhr
Peggy, EU lässt grüssen... es lebe die Globalisierung. Und ihr anderen, reisst Euch endlich mal am Riemen, ist ja grauenvoll wie Ihr Euch mal wieder aufführt:-( Leben und leben lassen und nicht alles lässt sich zu Tode diskutieren, aber das Niveau hat den untersten Absatz erreicht:-( Dorinomal uf guet schwizerdütsch
peggy Erstellt am: 17.12.2008 : 21:04:27 Uhr
Wer sind "die Politiker"? Und wie lauten ihre Argumente?
Luna Erstellt am: 17.12.2008 : 20:56:55 Uhr
Frag mich nicht warum die Politiker das wollen, wahrscheinlich um uns Bürger mal wieder abzocken zu können
peggy Erstellt am: 17.12.2008 : 20:36:32 Uhr
Ähm, habe da noch eine Frage...

Warum will eigentlich die EU und die Schweiz zu dem Chip noch eine Zweitmarkierung?
Luna Erstellt am: 17.12.2008 : 20:33:19 Uhr
Das wollen die Herren Politiker!
peggy Erstellt am: 17.12.2008 : 20:31:32 Uhr
Ähm, hab da noch eine Frage...

Warum will denn die EU und die Schweiz zusätzlich zum Chip noch eine Zweitmarkierung?

Luna Erstellt am: 17.12.2008 : 20:30:38 Uhr
Das ist aber nun ganz schön beleidigend....
Aber Leela wenn ich mir deine anderen Beiträga so durchlese bezweifel ich teilweise deine Einstellung wirklich etwas...
Leela Erstellt am: 17.12.2008 : 20:29:19 Uhr
Dein Kind bin ich glücklichweise nicht
MartinSchweizer Erstellt am: 17.12.2008 : 20:16:38 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Leela

Oh man was für ein Kindergarten


Richtig erkannt mein Kind, deshalb musste ich mich ja auch auf Dein Niveau herunterlassen, damit ihr nicht zu sehr überfordert seid:

Grüezi Mitänand Martin
Leela Erstellt am: 17.12.2008 : 19:51:10 Uhr
Oh man was für ein Kindergarten!
Ihr macht Euch leider selbst und damit auch Euer Anliegen total lächterlich.
Schade, denn mich stört Eure Petition kein bisschen und kann wie schon x mal auch einen Nutzen dahinter sehen - nur unterschreiben möchte ich nicht, Gott sei Danke leben wir in einem freien Land (für die welche das noch nicht mitbekommen haben).

Wünsche Euch als weiterhin viel Spass bei "Jugend forscht".
MartinSchweizer Erstellt am: 17.12.2008 : 19:29:06 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: misha

Also Martin, für ein Mitglied einer Forschungsstation sind deine emotionalen Ausbrüche bestimmt sehr gute Werbung, um in der Gesellschaft ernst genommen zu werden




So und nun geh Sesamstrasse kucken - und sei ein braves Mädchen...
misha Erstellt am: 17.12.2008 : 19:25:00 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Luna

Sollte man beim Mensch dann doch auch mal etwas an der Forschung sparen denn wozu soll es schon nützen neue Erkenntnisse zu sammeln wenn eh jeder stur beim altbekannten bleibt!


Jeder hier lernt gerne dazu und ist je nach Thema stur oder eben nicht. Das hat eher mit der Dringlichkeit und dem Sinn oder Unsinn, sowie dem Nutzen des jeweiligen Themas zu tun
Also Martin, für ein Mitglied einer Forschungsstation sind deine emotionalen Ausbrüche bestimmt sehr gute Werbung, um in der Gesellschaft ernst genommen zu werden
MartinSchweizer Erstellt am: 17.12.2008 : 19:11:25 Uhr
Hallo Misha

Sag mal gehörst Du mit Leela in den Club der Ignoranten, der Doofen, der Unbelehrbargen oder einfach in den Club der quängelnden Teenis?

Den hör mal: wie oft haben wir nun schon erklärt was Sache ist und haben auch Fotos gezeigt. Zudem haben wir auf die von der EU beauftragen Studie bei IDEA hingewiesen. Nochmal:

die Europäische Kommission hat über die eigens veranlasste Studie bei IDEA erkannt:

1. Die herkömmlichen Systeme befand IDEA auf der Grundlage von Ohrmarke, Tätowierungen und Kennzeichnungen sind anfällig für Fälschungen und nicht immer zuverlässig, was sie unwirksam machen. Die manuelle Datenerfassung ist langsam und fehleranfällig.
2. Die Studie der IDEA wurde vom März 1998 bis Dezember 2001 an einer Million (1'000'000) Nutztieren in ganz Europa durchgeführt, auch wurde festgestellt, dass die Ohrmarke zu unsicher sei, auch betreffend herausreissen, zerfranste Ohren etc.
3. Die Studie der IDEA führte nun dazu, dass dieselben den Mikrochip als einzig richtige, fälschungssichere so für die Datenerfassung beste Markierungsart sei


Falls Du das immer noch nicht glaubst frag bei der EU nach - falls Dich Mami telefonieren lässt.

Noch was: Für den Fall dass Ihr uns wieder mal Theoretiker vorwerfen wollt, lest mal das: http://www.ziegen-caprine.ch/kontaktadressentext.html steht übrigens bei uns in der Homepage www.ziegen-caprine.ch

Nun denn - wir alle haben sehr viele Tiere und dies seit Jahrzehnten, reden also nicht nur theoretisch.

Und noch was: falls Du mit Ohrmarken in Deinem Betrieb noch nie Probleme hattest, war der einzige Grund wahscheinlich der: Du hast gar keine Tiere - oder dann oute Dich doch meine E-Mail Adresse ist admin@zwergziegen.ch oder dann über Tel. 0041 (0)62 966 01 83, ach ja ICQ hab ich auch mit Nr. 456167306 - gilt auch für Leela und Co. - nur anonym so einen Chabis vom Tisch lassen und damit ein Forum zu versauen ist schon ein starkes Stück.

@All: Verzeiht mir, dass es mir jetzt den 'Nuggi useghaue hätt' aber das der zwei Damen ist ja nicht auszuhalten.

Grüezi mitenand Martin Schweizer
Administrator Forschungsstation für Ziegen und Zwergziegen
Luna Erstellt am: 17.12.2008 : 19:09:15 Uhr
Gut das ihr alle genau wisst was sache ist, Studien der EU werden dann wohl umsonst gemacht. Forschung und studie sind ja sowieso total sinnlos! Sollte man beim Mensch dann doch auch mal etwas an der Forschung sparen denn wozu soll es schon nützen neue Erkenntnisse zu sammeln wenn eh jeder stur beim altbekannten bleibt!
misha Erstellt am: 17.12.2008 : 17:55:57 Uhr
Ich würde viel eher sagen, als zusätzliche Kostenquelle die unnötig ist, sollte der Chip weggelassen werden. Auch ich kenne Nutztiere nicht nur von Postkarten und dass mit den Ohrmarken etwas passiert wäre, ist definitiv die goldene Ausnahme. Die Ohrmarke macht ihren Dienst
Grufti Erstellt am: 17.12.2008 : 14:07:05 Uhr
Hallo Luna

Ich glaube einigen Personen hier geht es nicht um das Eigentliche, sondern nur um sich wichtig zu machen, so typisches Stammtischverhalten, da hilft weder Vernunft noch sonst etwas.
Ich weiß zwar nicht wer und was Du bist, aber hier vergeudest Du wohl nur Deine sicher wertvolle Zeit.

Diese Leute haben nicht mal die Möglichkeit um zu erkennen, dass weder die IDIA Studie noch die Studie über Kastration von uns ist.
Die IDEA Studie wurde von der EU in Auftrag gegeben und die Studie über Kastration wurde von der Universität in Bern durchgeführt.
Aber es wird auch nichts helfen dies zu erläutern, denn sie sind ja nicht mal in der Lage einen kurzen Wortlaut, wie auf dem Petitionsformular korrekt zu lesen, obwohl sie es sich angesehen haben.

Der nicht ganz exakte Wortlaut von Nelly, welche netterweise auf die Petition hinwies, wurde im nachhinein X mal korrekt erläutert und erklärt – aber wo nichts verstanden wird, hilft gar nichts - vielleicht sind diese armen Personen einfach nicht imstande es zu begreifen, mir tun sie irgendwie Leid, anderseits finde ich es schon amüsant und frage mich, ob es sich vielleicht um Kinder handelt die sich einen Scherz erlauben?

Gruss Grufti
Luna Erstellt am: 17.12.2008 : 13:52:58 Uhr
ja das hat Nelly wohl falsch ausgedrückt, aber wenn du doch auf derSeite warst weil du ja das von der Kastration gesehen hast dann hast ja sicher auch das mit der PEtition gelesen oder etwa nicht?
Leela Erstellt am: 17.12.2008 : 13:50:50 Uhr
Lies den ersten Beitrag dieses Themas
Luna Erstellt am: 17.12.2008 : 13:33:30 Uhr
Liebe Leela,

also ich war auch auf der Seite:


Ich verlange, dass alle Ziegenartigen (Ziegen, Zwergziegen, Schafe)

im ganzen EU Raum und der Schweiz

mit dem Mikrochip/Transponder als alleiniger Markierungsart
markiert werden können


Das Steht da!!

Wo steht: Nehmt die Ohrmarken weg und setzt nen Chip?

Liebe Leela, les dir doch nun nochmal die Regulation der EU durch:
Da steht ab 2010 sollen die Ziegenartigen mit Mikrochip [color=red]UND[/color] Ohrmarke markiert werden.

Brauch ich ne Brille oder du?
Ich will nicht stänkern aber der Wortlaut ist ja wohl eindeutig oder?

Die Petition richtet sich gegen 2 (!!) Markierungen!!!

Dein Zitat ist schlichtweg falsch!
Leela Erstellt am: 17.12.2008 : 13:09:32 Uhr
Trotz aller Erklärungen über EU, Zweitmarkierungen, usw.
Den Wortlaut der Petition hab ich unten nochmal zitiert.
Er heisst nicht "Petition gegen die Zweitmarkierung", sondern sie will die OM mit dem Chip ersetzen.


Zitat:
Original erstellt von: nelly

Hallo zusammen

Wir (Ziegenbesitzer und die Ziegen-Forschungsstation) haben eine Online-Petition gestartet, die verlangt, dass die Ohrenmarke bei Ziegenartige (Schafe und Ziegen) durch den Mikrochip/Transponder ersetzt wird.
Leela Erstellt am: 17.12.2008 : 13:07:02 Uhr
Also unsere Kühe leben im Laufstall. Ausserdem hat heute jede schweizer Kuh regelmässig Weidegang. Am Platz um sich zu kratzen fehlt es also sicher nicht.
Aber Kühe sind sicher nicht so temperamentvoll wie Ziegen und ausserdem ist es ohnen wohl anatomisch schwer möglich, sich mit dem Hinterhuf am Ohr zu kratzen ;-)
Luna Erstellt am: 17.12.2008 : 09:46:36 Uhr
Hallo Leela,

also eigentlich geht es hier nicht in erster Linie darum das die OM scheiße sind, ich habe auch einen Bauernhof und meine Schweine und Kühe sind auch mit OM markiert. Sie herletzen sich nicht so oft wie die Ziegen das ist wohl richtig, liegt aber auch daran vielleicht das Kühe selten den Platz haben sich am Ohr zu kratzen. Hast du diese EU-Regel denn gelesen???
Bei dieser PEtition geht es, so wie ich sie verstehe rein darum nur EINE Markierung zu wollen, statt wie in der Regelung vorgesehen CHIP plus OM.

Leela, du schreibst du bist gegen den Chip, das ist ja dein gutes Recht, nur sieht es so aus als ob die EU das nunmal so entschieden hat. Ich bin auch gegen Steuererhöhungen und kanns nicht ändern.
Hierbei sehe ich nur nicht ein warum ich denn doppelt bezahlen soll? Verstehst du den Grund? Ich meine der Chip kostet Geld, unter die Haut setzen kann man selbst. Dann soll ich für die OM auch noch bezahlen und für die Registrierung? Ja du wirst sagen das sind nur ein paar Cent, das ist schon richtig, aber wenn ich das Geld für den Chip ja ausgeben MUSS warum dann auch noch die paar Cent für die OM, was sich bei vielen Tieren eben nicht nur auf wenige Cent beschränkt.
Leela Erstellt am: 16.12.2008 : 23:42:33 Uhr
Klar das versteh ich schon. Wenn einem was nervt, in dem Fall die OM, stört einem einfach alles daran. Vom reinmachen bis zur Optik, alles Mist. Geht mir auch so, wenn mir was auf den Wecker geht.
Ich kann auch die Argumente contra OM durchaus nachvollziehen (wenn es auch einige in punkto kindischen Getue hier echt auf die Spitze treiben), nur bin ich eben kein Chipfan und das werd ich wohl auch nie werden.

Ehrlich gesagt, wenn ich entscheiden dürfte, würde ich die Markierungspflicht gleich ganz abschaffen.
Diese blöde Bürokratie die bei der Tierhaltung schon überall herrscht, bald muss zuletzt noch jeder Hamster registriert werden

Darüber muss ich aber doch immer noch schmunzeln:

Zitat:
Original erstellt von: MartinSchweizer

Na dann geh mit gutem Beispiel voran
und lass Dir selbst eine Ohrmarke reinhauen


Ich hoffe, Ihr habt die verschiedenen Kastrationstechniken, die Ihr auf Eurer HP beschreibt auch erst selber getestet!
Das wäre ja nur konsequent

LG, Leela
Luna Erstellt am: 16.12.2008 : 22:36:35 Uhr
siehst du Leela, das sehe ich ähnlich, nur gäbe es diese doofe Marke nicht würde auch dieses Problem nicht auftreten, außerdem kann es aber sein dass desinfizieren nix bringt, denn die Tiere kratzen sich ja weiter da ja bekanntlich Heilung juckt. Dann setzt sich die Entzündung fort und man braucht irgendwann den Tierarzt, was also wieder kostet.Also wieso soll ich denn dann noch ne OM rein machen wenn doch der Markierungspflicht nur mit dem Chip eigentlich Genüge getan ist?..Es verursacht mir doch nur noch mehr unnötige kosten.
Leela Erstellt am: 16.12.2008 : 22:32:00 Uhr
Desinfizieren so lange die Wunde noch offen ist, wäre wohl etwas schonender ;-)
Luna Erstellt am: 16.12.2008 : 22:26:12 Uhr
beseitigt aber nicht das aktuelle Problem. Übrigens das was du geschrieben hast wegen den Zäunen trifft die Sache nicht, meine Tiere haben sich an den Ohren gekratzt, dadurch kam Dreck rein und die OM hat sich entzündet...soll ich ihnen dann die Beine abschneiden damit sie sich nicht kratzen?
Maximilian Erstellt am: 16.12.2008 : 22:21:40 Uhr
dann malen wir die Viecher einfach mit wasserfester Farbe in verschiedenen Mustern an:-)))) Dann wird die Welt gleich bunter und freundlicher....
Luna Erstellt am: 16.12.2008 : 21:52:39 Uhr
Hallo Max,

ich verstehe dein Argument schon, aber es läßt sich ja nicht ändern!!Der chip ist Gesetz ab 2010, egal ob einer 300 oder 10 Tiere hat. Es geht hier nur darum diese doofe 2.Markierung zu verhindern. Nicht nur die Probleme für das Tier steht hier zur Debatte, aufgrund der EU-Regulation kommen auf die Bauern ja auch doppelte Kosten zu!! Man braucht GLEICHZEITG Chip und Ohrmarke, das bedeutet 2 mal Geld zahlen!! Wenn man es schon nicht für das Wohl der Tiere tut dann kann man vielleicht mal darüber nachdenken!
Maximilian Erstellt am: 16.12.2008 : 21:46:21 Uhr
@ Luna, wenn Du nur ein paar wenige Ziegen als Haustier hältst ist das sonnenklar. Aber hast Du eine 300 köpfige Herde zum sortieren sieht die Sache für mich anders aus, seh das halt einfach pragmatischer als Du, denn ich frag mich auch, woher die Landwirte das Geld aufbringen sollen für den TA, der die Chips setzt und wer für die Kosten für die Lesegeräte aufkommen soll. Unsere Bauern haben's nicht grad leicht und in der Schweiz werden ihnen die Subventionen auch nicht mehr so hinterhergeworfen wie auch schon.... Wieviele Betriebe mussten die letzten Jahre schliessen? Waren nicht wenige, müssen wir unseren Bauern das Leben noch schwerer machen? Wenn die Tiere sich andauernd an Zäunen verletzen würd ich mir mal Gedanken machen, ob ich einen Tierfreundlicheren Zaun aufstellen müsste.... das wär artgerecht;-)
Luna Erstellt am: 16.12.2008 : 21:12:41 Uhr
Liebe Grufti, liebe Nelly, lieber Martin,

ich verfolge die Diskussion hier schon ein paar Tage. Ich denke das Problem um das es hier geht ist einfach die Tatsache, das für die meisten Leute eben die Ziegen und Schafe als Nutztiere dienen und sie den Tieren nur wenig Gefühle entgegen bringen. Für mich sind meine kleinen Zwerge wie für andere der Hund, einfach Familienmitglieder. Deswegen interessiert es viele einfach nicht was die Ohrmarken anrichten. Ich habe gesehen wie die OM gewirkt hat, einerseits ausgerissen, andererseits so vereitert das ich sie wieder entfernt habe.
Ich begreife einfach nicht was daran so schwer ist zu akzeptieren das die EU-Verordnung bereits steht und der Chip ab 2010 eingeführt wird. Das Argument von wegen es sei nicht praxistauglich oder nicht durchführbar ist der größte Schwachsinn überhaupt. Wo besteht denn das Problem bitte??

@Leela: dieser Chip wird einfach unter die Haut gesetzt mit Hilfe einer Spritze, dann nimmt man das Gerät und liest den Code ab...das funktioniert bei Zootieren schon ewig!!!
Bei Schlachttieren ist es überhaupt kein Problem da der Chip mit der Haut abgezogen wird, denn wenn der Chip richtig gesetzt wird wird er dort bleiben wo er injiziert wurde.
Du schreibst deine Tiere reissen sich die MArken nicht aus. Sind die Tiere denn in Anbindehaltung oder im Freilauf?

Naja es ist das altbekannte Problem, solang bei einem selbst kein Problem damit auftritt verschließt man die Augen und lehnt alles kategorisch ab.
Grufti Erstellt am: 16.12.2008 : 20:49:15 Uhr
Das kommt darauf an wieviel Bewegungsfreiheit die Tiere haben.
Maus Erstellt am: 16.12.2008 : 20:15:21 Uhr
Leela bin deiner Meinung.....
Die liebe Theoretiker lassen wir mal machen...

bb
Leela Erstellt am: 16.12.2008 : 20:06:13 Uhr
Dann solltet ihr mal eine Studie darüber machen, warum unsere Tiere sich die Marken kaum ausreissen, das wär dann auch die Lösung des Problems

Nein echt, das Ganze wird mir wirklich zu blöd.

Und Tschüss!
Grufti Erstellt am: 16.12.2008 : 19:59:27 Uhr
Oh Maus und Leela, das sind nicht unsere 60%, sondern das Ergebnis einer Studie also Fakten nicht Märchen – ist Dir jedoch egal wie für Dich alles ein Witz ist wohl auch das Ganze Leben

Keine Angst, die Umsetzung wird erfolgen, wie sie es in Deutschland mit der Tiertransport-Erlaubnis machten und wie sie es bei der OM durchführten, hältst Du Dich nicht daran gibt es einfach hohe Bussen und solches – das bringt Geld in die Staatskasse nur weiter so.

Weißt Du ich tue nicht anderes als gratis armen Tiere zu helfen,
oh doch, dort schreien sogar sehr viele danach.
Aber ich glaube hier kannst man tun und lassen was man will, es wird nie das Richtige sein, es ist und Bleibt ein Witz
Oder ihr denkt man kann uns ärgern mit solchen kontern, aber ich finde es nur noch armselig, kommt ja eh nicht und nachher wird gejammert, das kennen ich doch irgendwoher, das ist nichts als Stammtischgeschwätz und Stammtisch liegt mir nicht, da habe ich Besseres zu tun.

Na dann gut Witz, Grufti
Leela Erstellt am: 16.12.2008 : 19:52:32 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Grufti

aber wenn sie sich am Zaun entlang streifen (das machen Ziegen fürs Leben gern), bleiben sie hängen und verletzen sich wieder oder reissen sie aus


Wie wärs mit nem Elektrozaun?

Also weder bei den Schweinen noch bei den Kühen kommen wir annähernd auf 60% ausgerissener Marken.
Das kommt höchst selten mal vor und eitrige Entzündungen hats deswegen noch nie gegeben.

Möglich das einzelne Betriebe die 60% erreichen, vielleicht bei Ziegen die ja bekanntlich gerne an Büschen und Bäumen fressen...

LG, Leela
Maus Erstellt am: 16.12.2008 : 19:20:01 Uhr
Ach Grufti das mit den Halterbewilligung ist doch genau das selbe, mal was geschrieben und umsetzten kann man es nicht, da zu wenige oder gar keine ausgebildeten leute zur verfügung stehen ect.....
bin selber auf einem Bauernhof mit Ziegen, Kühen und Schafen und und und aufgewachsen! Bei uns hat sich selten bis nie ein Tier ne Ohrmarke ausgerissen, also hört auf mit euren 60%!! das kann man nicht verallgemeinern!

Und nach meiner Meinung ist das so ein Humbug wie viele andere sachen auch......

Die sollen mal anfangen und den armen Tieren helfen denen es wirklich schlecht geht, die fast verhungern, im dreck stehen, nicht richtig laufen können ect, DORT SOLLTE MAL ETWAS PASSIEREN!!!!!
Aber dort schreit kein Hahn danach....
Grufti Erstellt am: 16.12.2008 : 18:47:07 Uhr
Nun da Martin die Ohrmarke nicht will, verstehe ich nicht weshalb er sich eine setzen soll? Die welche unbedingt die Ohrmarke wollen sollen sich doch selbst mal eine setzen, ist ja anscheinend nicht schlimm oder?

Maximilian, es kommt nicht auf die anfängliche Hygiene – die so oder so nie eingehalten werden kann, oder auf das Setzen an, sondern auf das im Nachhinein hängen bleiben und sich immer und immer wieder verletzen bis zum ausreissen. Da spielt die Grösse oder Form oder das Material keine Rolle.
versuch habe ich über längere Zeit zu desinfizieren bis es verheilt war, aber wenn sie sich am Zaun entlang streifen (das machen Ziegen fürs Leben gern), bleiben sie hängen und verletzen sich wieder oder reissen sie aus


Aber noch mal uns genügt eine Markierung und die Grundmarkierung ist und bleibt der Transponder.
Geht das Ganze in die Nutztierhaltung werden CHIP und Lesegerät billiger als Ohrmarken und Zange
Die Tiere können auf Distanz gelesen werden, man muss ihnen nicht mehr nachspringen, es ist gar nicht so übel das Ganze mit den Chip

Nein Maus, aufzuhalten ist es nicht, so war es beim Hund, auch hier haben sich alle haben dagegen gewehrt, konnten es etwas hinauszögern aber nun ist es Gesetz.

Genauso das mit der Halterbewilligung womit ich auch meine Mühe hab aber es ist seit September in Kraft.

So war es bei der ersten Ohrmarken, dann bei der Zweiten und so weiter alle hatten nur ne grosse Klappe und schrieben Briefe an die EU und was brachte es NICHTS NADA NOTHING RIEN. Es trat in Kraft
Die Einziege Möglichkeit gegen so etwas vorzugehen ist mittels Petition, denn das ist der gesetzliche Weg, auf dem man etwas erreichen kann.

Ja Mischa wir unterliegen mit den Markierungsvorschriften durch die Bilateralen Verhandlungen der EU, kein unterschied zu Deutschland ausser das Tiere die im Sinne von Heimtieren gehalten werden nicht mit Ohrmarken gequält werden müssen.

Gegen Brandzeichen und Tätowierungen stellt sich der Tierschutzverein

Ein Fremder weiss ohne Nachfragen auch bei einer Ohrmarke nicht, wem das Tier gehört, er muss zuerst bei den Ämtern nachfragen und lach nicht, auch diese sind dann oft überfordert, hatten wir alles schon.
Ein grosses Problem bestand in letzter Zeit mit Diebstahl von Kälbern, tja da half die Ohrmarke nichts, denn diese ist schnell entfernt und eine andere ohne Problem wieder eingesetzt.

Na Maus, Geschrieben als Vorschlag oder eine Ankündigung einer Gesetzesänderung ist nicht dasselbe und es handelt sich um eine bestehende Gesetzesänderung, welche im 2010 in Kraft tritt.

Gruss Grufti
Maus Erstellt am: 16.12.2008 : 17:10:32 Uhr
Martin wie gesagt ich und da bin ich sicherlich nicht die einzige, bin am zweifeln dass es tatsächlich kommt, da NICHT umsetzbar! Und geschrieben ist schnell etwas aber nicht umgesetzt....
MartinSchweizer Erstellt am: 16.12.2008 : 16:33:58 Uhr
Hallo zusammen

Entweder reden wir an eine Wand oder Ihr lest nicht um was es geht. Gerne wiederhole ich ein letztesmal:

1. Ab dem Jahr 2010 müssen alle Ziegenartige (Ziegen, Zwergziegen und Schafe) mit dem Mikrochip als erste Markierungsart markiert werden. Dies ist unumstößlich, ob es nun jemand passt oder nicht.

2. Die Eu verlangt, auch für die Schweiz, ab dem Jahr 2010 als zweite Markierungsart die bekannte Ohrmarke.

3. Unsere Petition richtet sich gegen Punkt Nummer 2.

Verstanden? Wenn nicht tut es mir und vor allem Ihr mir nur leid mehr nicht. (Punkt).

Sicher werde ich mich nicht mehr zum X-ten Mal wiederholen - dafür ist mir die Zeit wirklich langsam zu schade.

Grüezi mitenand, Martin
Maximilian Erstellt am: 16.12.2008 : 16:15:38 Uhr
:-))) Ohrmarken und Co haben doch bei den Menschen grad den Modegag ausgelöst, schaut mal alle Gepiercten:-) Nur tun die's freiwillig, im Unterschied zum Tier;-) Ich Landei hab letzte Woche im Aldi ganz grosse Augen gekriegt als ich den ersten Menschen mit einem sicher 5mm grossen schwarzen Plastikring im Ohrläppchen sah, wohlgemerkt, nicht baumelnd, sondern quasi als Durchguck:-o Wär fast versucht gewesen, einen dicken Stromstecker einzustecken und schauen was passiert:-))) pfuideibel sah das hässlich aus....

Nutztiere und Tiere aus Privathand, da muss schon differenziert werden, ist schon ein Unterschied ob Du 3 Ziegen auseinanderhalten können musst oder eine Herde von 300 Tieren.... Wenn unter sauberen Bedingungen (steril + Nachkontrolle) gearbeitet würde, und zudem geschickter gesetzt, gäbs' dann nicht weniger Probleme?
misha Erstellt am: 16.12.2008 : 14:59:27 Uhr
Wie ist das mit der Markierungspflicht in der Schweiz? Besteht eine solche für Nutztiere der Sparte Huftier? Wenn dem so wäre und eine Herde Rinder oder Ziegen steht vor mir, ist mit äusserlichen Markierungen sofort sichtbar, ob das der Fall ist. Im Falle von chipen müsste einer mit Lesegerät und Personen einzeln Kontakt zu den Tieren haben, um dies nachvollziehen zu können. Wie bei den Pferden gibt es zB. auch noch den Brand als Alternative.
misha Erstellt am: 16.12.2008 : 14:56:34 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: MartinSchweizer

Na dann geh mit gutem Beispiel voran
und lass Dir selbst eine Ohrmarke reinhauen

Der vergleicht hinkt ziemlich, oder lässt du dich kastrieren, an die Leine nehmen, oder rennst mit einem Sattel auf dem Rücken in der Gegend rum? Solche vergleiche haben nichts mit objektivität zu tun
misha Erstellt am: 16.12.2008 : 14:54:46 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: MartinSchweizer

Ach noch was Misha:

Zitat:
Hunde haben alle gute Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.


Da hast Du Recht, denn ich habe noch nie einen Hund gesehen der einem Menschen eine Ohrmarke eingesetzt hat - diese Eigenschaft namens Gemeinheit, ist den Menschen vorbehalten - falls Du es nicht glaubst, frag mal Deinen Hund aber staun dann nicht wenn Dein Hund Dir sagt: na nun übertreib mal nicht...


Von wegen dass ich recht habe: Der Spruch ist zwar schön, aber nicht von mir

Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren