Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Katzenforum - Forumsbeiträge rund die Katze, Hauskatze
 Katzenfutter und Katzennahrung - Beiträge zur Katzenfütterung
 Spezialfutter gegen Futterallergie - Kater hat rote Flecken bekommen
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Bacardi


238 Beiträge

Erstellt am: 09.03.2009 :  22:11:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Liebe Foris
Bin verzweifelt, mein Jungkater (9 Monate jung) hat vor zwei Wochen rote Flecken bekommen. Anfangs sah es aus, als ob es von einem Streit mit einer anderen Mieze gewesen sei. Die Flecken juckten jedoch immer stärker und es wurden immer mehr. Er kratzte sich die betroffenen Stellen auch auf.

Nun war ich in der Klinik und die Dermatologin ist sich fast sicher, dass es eine Futerallergie ist. Er wurde also in Narkose gelegt und es wurden ihm 4 Hautproben entnommen. Nun trägt er eine Halskrause und kriegt sowohl Antibiotika wie auch Kortison. Er hat zudem Allergikerfutter mitbekommen.

Es dauert ein paar Tage, bis die Ergebnisse aus dem Labor kommen.

Hat jemand von euch Erfahrung mit Allergikern? Ach so, die TA meinte, auf Grund seiner Rasse, reagiere sein Körper ähnlich wie ein Hund, deshalb sehe es auh aus wie bei einem Hund....

Mein Problem nun, er sollte dieses Spezialfutter fressen, und natürlich ja nur das, allerdings scheint er nicht so auf Kaninchenfleisch, Kartoffeln und Dinkel abzufahren....

Antigone

Schweiz
521 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2009 :  22:22:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Bacardi,

leider (bzw. zum Glück) habe ich keine Erfahrung mit Katzen Allergikern gemacht. Jedoch habe ich erst vorkurzem von einer Bekannten gehört das ihr BSH auch eine Futterallergie hat und ihr Tierarzt hatte ihr zu BARF geraten. Sie hat seitdem keine Probleme mehr. Ich möchte das jetzt natürlich nicht als Allerheilmittel anpreisen aber vielleicht könntest du ja mit deinem TA mal die Möglichkeit besprechen?

Viel Glück!
Zum Anfang der Seite

laura s.


28 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2009 :  00:35:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Hallo

Es könnte sich auch um den Eosinophilen Granulom Komplex handeln. So oder so, gehört solch eine Katze nicht in die Zucht!
Meistens verschwinden diese Flecken nach ein paar Wochen, kommen aber immer wieder und zum Teil wird es leider immer schlimmer. Ich habe eine Katze die daran leidet und erst über Umwege habe ich erfahren, dass die Züchterin die Mutter dieser Katze wegen der gleichen Krankheit aus der Zucht genommen hat, aber natürlich hat sie mir das verschwiegen. Ich habe jetzt einen Anwalt eingeschaltet, denn ich habe für die Katze 1200 Franken bezahlt und die Tierarztkosten belaufen sich nach einem Jahr gegen 2000 Franken. Auch das spezielle Futter hat nichts gebracht, der Katze gehts leider immer schlechter.

LG
Laura
Zum Anfang der Seite

Granat

Schweiz
1280 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2009 :  07:58:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Bacardi!

Was für eine Katze ist es denn? Die Aussage mit dem Hund find ich spannend.

Ansonsten würde ich mich Antigone anschliessen. Allerdings würde ich dir empfehlen, einen guten Naturheilarzt noch zu konsultieren od. einen Kinesiologen (wenn du jemand für Menschen hast, der gerne Tiere hat macht er es evtl. auch) und zwar können dir die die Futter austesten (normal anhand von Haaren der Katze) bzw. auf welche Komponente spezifisch deine ***** allergisch reagiert. Beim BARFEN kann es nämlich auch sein, dass eine Fleischsorte nicht vertragen werden könnte.

Du kannst auch Muster von anderen Diätfuttern anfordern. Die TA's geben halt immer zuerst dieses ab, wo sie die besten Konditionen vom Vertreter haben. Aber alle Hersteller haben sogar mehrer Produkte in den verschiedenen Produktlinien.

@laura S. Eosinophile Granulom Komplex meinte ich immer seien Entzündungen in Mund der Mundhöhle und basiere auf einem Corona Virus (Rechtschreibung?). Wie hat sich dies denn bei deiner Katze gezeigt?

LG Granat
Zum Anfang der Seite

laura s.


28 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2009 :  08:47:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Hallo Granat

Ich weiss natürlich nicht, ob es sich um ein Granulom handelt, aber wenn manche Tierärzte nicht wissen was es ist, fällt immer das Wort Futtermittelallergie. Das ist zum Teil auch nicht falsch, aber das Eos Granulom kann sich auf viele Arten zeigen. Meine Katze hatte zuerst kahle Stellen oberhalb den Augen, dann breiteten sich die Stellen immer mehr aus. Sieh mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Eosinophiler-Granulom-Komplex
Sollte sich das bestätigen, dann ist es sehr wichtig die Katze aus der Zucht zu nehmen. Es kann (muss aber nicht) sich vererben und dieses Risiko nimmt wohl kein seriöser Züchter in Kauf.

Liebe Grüsse
Laura
Zum Anfang der Seite

stima68

Schweiz
24 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2009 :  09:04:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
meine älteste Katze Gina, sie ist jetzt 8 1/2 Jahre alt, hat auch schon auf Futter allergisch reagiert. Sie bekommt dann immer auf dem Kopf, speziell bei der Ohrenregion einen Ausschlag und kratzt sich dann auf.

Mein Tierarzt hat Ihr dann eine Spritze gegeben, damit der Ausschlag nicht mehr beisst und ich gebe ihr heute vorwiegend Trockenfutter (wechsle ein wenig ab, damit es für sie nicht zu langweilig wird). Hier nehme ich nicht einmal Diätfutter, sondern ganz normales und auch hochwertiges (Purina, Hills, Royal Canin aber auch Whiskas oder Friskies).

Bei Gina ist der Ausschlag wieder weg und sie und die beiden anderen Katzen bekommen jetzt hauptsächlich Trockenfutter. Ab und zu gibt es Nassfutter, worauf sich vor allem die beiden jüngeren Katzen stürzen:- )))

Ich wünsche Dir viel Glück, damit die Allergie bei Deiner Katze auch gut und einfach behandelt werden kann.

Grüessli
Karin
Zum Anfang der Seite

Granat

Schweiz
1280 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2009 :  09:16:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo laura S.

Danke für die Info. Wieder was gelernt. Meine Katze hatte es eben ausschliesslich in der Mundhöhle und das war echt tragisch. War jetzt aber seit ihrem Tod nie mehr mit dieser Thematik konfrontiert - zum Glück!

LG Granat
Zum Anfang der Seite

Bacardi


238 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2009 :  12:11:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielen Dank für die Antworten.

Nein, es ist wohl kein Granulom. Aber, wenn man bei Wikipedia Futterallergie eingibt, kommt ein Bils, dass wirklich meiner Katze ähnlich sieht. Auch die Bilder bei der Dermatologin, die sie mir im buch gezeigt hat, sehen tatsächlich genau so aus.

Hmmm....

stima68 Dein Tierarzt hat der Katze Kortison gespritzt. Meine kriegt dies nun in Talettenform einmal täglich 7 tage lang und dann alle 2 Tage wieder 7 Tage lang.
Zusätzlich das Antibiotika für 3 Wochen 2x tägl.

Da mein kleiner, ein mega lieber Kerl ist, kann ich ihm die Tabletten gut geben. Mit dem Kragen kommt er gut zurecht, obwohl ich natürlich mehrmals unsanft durch dieses Plastikteil geweckt wurde.

Granat, dass mit dem Barfen habe ich mir echt auch überlegt, allerdings muss ich zuerst noch rausfinden auf was er allergisch reagiert, habe ich Glück, sind es die Futtermittelzusätze. Habe ich Pech ist es Rindfleisch oder ein anderes Hauptbestandteil der Nahrung....
Zum Anfang der Seite

Fara

Schweiz
73 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2009 :  14:23:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Bacardi

Ich habe zwar keine Katze, aber das gleiche Problem mit meinem Hund. War die reine Hölle! Kortison und Antibiotika abgesetzt gings wieder los, trotz Hyperallergenik-Futter vom TA auf das der Hund angeblich keine Allergie mer machen kann! Als ich den TA aufs BARFEN ansprach meinte er nur, das nütze bei ihr nichts da die Allergie normalerweise auf die Proteine sei usw. und in diesem super-Futter werden diese irgendwie aufgespalten und können daher keine Allergie mehr auslösen.... (habs nie kapiert)
Jedenfalls hab ichs mit allem möglichen probiert da dieses Futter eine Katastrophe war! Und siehe da, seit ich nur noch Rohkost füttere gehts ihr super! kleine, einzelne Stellen sind noch, aber immer weniger und vorallem hat sie keinen Juckreiz mehr.
Ich hab an Anfang mal nur Pferdefleisch gefüttert (hat es in den normalen Futtersorten nicht drin) hab aber relativ schnell gemerkt, dass sie auch Rind, Strauss und Geflügel verträgt. D.h. sie verträgt jetzt eigentlich fast alles.
Ich füttere jedoch absolut nichts mehr was industriell hergestellt wird.
Die Leckerli mach ich selbst bzw. sie kriegt Pferdewurst speziell für Hunde (also ohne Gewürze und mit wenig Fett), die würde einer Katze aber bestimmt auch schmecken.

Übrigens kenn ich Leute die ihre Katze auch so füttern. Teilweise besteht einfach das Problem dass sie bei Freigang trotzdem Katzenfutter erwischen, wenn die Leute das Futter ihrer Katze vor die Tür stellen.

Wir bei einer Katze mit Freigang vermutlich ziemlich schwierig....
aber versuchen würde ich's auf jeden Fall.

lg Fara
Zum Anfang der Seite

Bacardi


238 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2009 :  14:53:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke Fara

Mein Katerli geht nicht raus, deswegen kann er auch nichts anderes erwischen.

Dann reagiert dein Hund wohl auf die Zusatzstoffe im Futter, Antioxidantien, Füllstoffe und all so was.

Aber sag mal, wie berechnest du das? Damit dein Hund trotzdem von allem notwendigen Vitamine und so genug kriegt? Ist das nicht total schwierig?
Zum Anfang der Seite

Fara

Schweiz
73 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2009 :  15:43:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also dem Hund füttere ich verschiedene Fleischsorten und Knochen und sie bekommt auch verschiedenes Gemüse (püriert) und einige Futterzusätze. Ich denke, sie ist bestens versorgt, sie sieht besser aus den je und es geht ihr tiptop.

Ich weiss halt nicht genau auf was bei der Katze besonders geachtet werden muss. Ich habe jedoch mal kurz gegoogelt und eine persönliche HP von jemandem gefunden der die Katze roh füttert und schön auflistet was und wieviel gefüttert wird. Schau doch mal unter http://homepage.hispeed.ch/tristo/primobarf.html

Ich weiss halt nicht wie wählerisch dein Katerchen ist

Sonst kannst du ihm auch jeden Tag Mäuse fangen, dann hat er eigentlich auch alles was er braucht
Zum Anfang der Seite

Bacardi


238 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2009 :  13:38:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bin etwas weiter mit meiner Suche, anscheinend reagiert er auf Royal Canin TroFu.

Bin dewegen gestern zu einer befreundeten Cooniezüchterin, welche mir von ihrem TroFu zum ausprobieren mitgegeben hat, er hat soch sofort auf dieses Futter gestürzt und bereits ca 200g verschlungen... Bisher keine neuen Rötungen....
Zum Anfang der Seite

Fara

Schweiz
73 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2009 :  13:54:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Supi! Dann hoffen wir es bleibt so!
Aber bei meiner Hündin kommt die Reaktion ziemlich schnell wenn sie etwas nicht verträgt. Von daher hast du gute Aussichten wenn er bis jetzt noch keine Anzeichen hat
Zum Anfang der Seite

Maximilian

Schweiz
2538 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2009 :  13:59:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Bacardi

Wisst Ihr schon auf welchen Inhaltsstoff sie reagiert oder habt zumindest eine Vermutung? Guck sonst mal die Inhaltsstoffe vom Grau Futter (Nass & Trofu) an, ev wär das was für das arme Tier? Findest es bei Felican.ch. Drücke die Daumen und wünsche gute Besserung

Liebe Grüsse
Zum Anfang der Seite

tierli

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2009 :  14:29:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo zusammen

futtermittelallergie ist ein breites thema und bei katzen würd ich meinen eher schwer anzugehen. futtertechnisch ist es ein ausprobieren da viele mautzis ja auch sehr wählerisch sind und in hungerstreik gehen wenn sie etwas nicht mögen.
ein kleiner tipp: pferde und fohlenfleisch (natürlich in leichter bouillon gekocht) sind im grossen und ganzen sehr verträglich bei sensiblen katzen. aber auch da fressen nicht alle katzen pferd!!

viele grüsse
tierli

Bearbeitet von: tierli am: 12.03.2009 14:29:49 Uhr
Zum Anfang der Seite

Bacardi


238 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2009 :  16:00:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hey Mäxli

Ich habe noch vor, die Verpackung genauer zu studieren, der TA meiner Kollegin meinte, dass die Katzen auf ein Fett im Futter reagieren, welches bei RC vorkommt....

Tierli.... Ich habe das Problem, dass ich mehrere Katzen habe. Eigentlich sind meine Katzen überhaupt nicht wählerisch. Deshalb war ich ja auch soooo überrascht dass mein Katerli dass Allergiefutter nicht gefressen hat.

Meine Mutter füttert jeweils Mittags etwas Rindsherz den Miezen, roh. Meine kriegen ab und zu auch mal Herz, ebenfalls roh, die mögen das total gerne.
Aber eben, die Stibitzen auch gekochte Nudeln.... Es sind wirklich Allesfresser.

Ich möchte jedoch nicht eine ausschliessliche Rohfütterung und da ich ja schon nicht gerne für mich koche, wird es eher schwierig mich zu motivieren für meine Vierbeiner zu kochen...

Aus diesem Grund suche ich TroFu und NaFu, dass der kleine Stinker verträgt. Da es nun mit BananaCat gut zu klappen scheint, glaube ich immer mehr an die Theorie meiner Kollegin, dass es an einem Fettstoff im Futter von RC liegt.
Dann kann man auch nicht von einer eigentlichen Futterallergie sprechen, sondern dass er einfach sensibel auf dieses Futter reagiert.

Bin sehr gespannt auf die Ergebnisse der Hautbiopsie. Die Wunden sind am verheilen und langsam habe ich mich daran gewöhnt von seinem Kragen gekratzt zu werden...
Zum Anfang der Seite

tierli

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2009 :  20:40:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
rohes fleisch sollte nicht dauerhaft verfüttert werden, soviel ich weiss!

liebe grüsse
tierli
Zum Anfang der Seite

Bacardi


238 Beiträge

Erstellt  am: 13.03.2009 :  00:10:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nun....
Mir war bisher nicht bekannt, dass Katzen ihre Mäuse kochen, bevor sie diese verspeisen.

Aber ich lerne jeden Tag was neues.

Zum Anfang der Seite

siam1973

Schweiz
2 Beiträge

Erstellt  am: 05.08.2009 :  16:24:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
meine siam schatz ist auch allergisch.mit hilfe von TA, habe ich das im grif. sie bekommt nur futter von TA und nassfutter vin wiskas, alles nur mir geflügel. kein andere fleisch, kein fisch und milchprodukten.
Zum Anfang der Seite

Janie


124 Beiträge

Erstellt  am: 05.08.2009 :  18:39:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: tierli

rohes fleisch sollte nicht dauerhaft verfüttert werden, soviel ich weiss!

liebe grüsse
tierli



Doch, genau das wäre dann BARFen, aber natürlich sind in "normalem" Fleisch nicht alles drinn, was in ganzen Mäusen etc. drin ist, deshalb braucht man bei mehr als 20 %igem barfen Supplemente, wie Taurin etc.

lg andrea
Zum Anfang der Seite

misha

Schweiz
1166 Beiträge

Erstellt  am: 05.08.2009 :  19:34:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Bacardi

Ich habe zwar von Katzen mit Allergie keine Ahnung. Aber einen Hund mit u.a. Futtermittelallergie. Plus der Hund meiner Eltern hat neben einer hochgradigen FMA noch Nierenunterfunktion. Hast du keine genaueren Details von deinem TArzt bekommen? Du schreibst sie ist "fast sicher"? Ich finde es eine enorm ungenügende Antwort. Ebenso das quasi willkürlich verordnete Futter, was deine Katze wie du schreibst nicht einmal mag. Als allererstes sollte festgestellt werden, auf welche Inhalte überhaupt allergisch reagiert wird! Das passiert mit Hilfe einer Ausschlussdiät. Es dauert lange, bis dann raus ist was alles unverträglich ist. Aber das ist der einzig sichere Weg. Mein Allergiker als Beispiel verträgt problemlos Reis aber keine Kartoffeln. Fisch, Huhn, Strauss auch, aber Lamm, Rind etc. auf keinen Fall. Wie gesagt, es muss überhaupt ermittelt werden worauf deine Katze reagiert. Dann kannst du auch den Futterplan so stellen, dass sie es auch gerne hat. Auch bei TroFu gibt es inzwischen viele Alternativen. Ich würde umgehend die Ausschlussdiät starten. Gute Besserung
Zum Anfang der Seite

misha

Schweiz
1166 Beiträge

Erstellt  am: 05.08.2009 :  19:38:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: tierli

rohes fleisch sollte nicht dauerhaft verfüttert werden, soviel ich weiss!

liebe grüsse
tierli



Rohes Fleisch kann gleichermassen bei Hunden und Katzen dauerhaft als Alleinfuttermitel verwendet werden. Zu beachten ist dabei aber die Fleischsorte, es ist nicht alles gut und gesund. Auch je nach Tier ob zb Muskelfleisch oder anderes gegeben wird. Dazu braucht es zT noch einige Zusätze. BARF ist theoretisch das beste und natürlichste Futtermittel
Zum Anfang der Seite

misha

Schweiz
1166 Beiträge

Erstellt  am: 05.08.2009 :  19:53:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bacardi, ich habe mich gerade ein wenig über Freund Google schlau gemacht wegen Katzen. Schau mal hier:

www.warum-ada.de/Maja/allergie_behandlung.html

www.warum-ada.de/Maja/chico_ausschlussdiaet-allgemein.html

Oder gib im Google "Ausschlussdiät Katzen" ein. Auch für allgemeine Allergie spuckt die Maschine Massenweise Seiten aus

Der grösste/einzige Unterschied bei Katzen und Hunden scheint, dass bei Katzen Kaninchenfleisch empfohlen wird. Bei Hunden ist es Pferdefleisch. Allerdings wird bei der ASD gebarft.
Zum Anfang der Seite

gesund

Schweiz
6 Beiträge

Erstellt  am: 25.08.2009 :  08:46:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Habe endlich ein Futte gefunden mit dem es meiner Katze besser geht! Hatte mit ihr ähnliche Probleme!
Schau mal unter: www.reico-schweiz.com/content/produkte/index.php?rsb=sbaumann&catalog=3_2_0_0

...hatte mit Trockenfutter begonnen und in Zwischenzeit Kombiniere ich mit Fuchtfutter!
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren