Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Katzenforum - Forumsbeiträge rund die Katze, Hauskatze
 Katzenfutter und Katzennahrung - Beiträge zur Katzenfütterung
 Kastrierter Kater und Kitten - welches Essen für die beiden Katzen?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Zebrina


11 Beiträge

Erstellt am: 01.08.2009 :  07:51:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen

Brauche wieder mal eure Hilfe.

Mein erster Kater, 7mt jung ist kastriert. Der andere ist 4 Monate alt.
Nach dem Kastrieren, hat mir mein Tierarzt empfohlen, den kastrierten Kater Adult essen zu geben, da ja sonst er schnell zunimmt. Ich will kein dicker Kater. Also, meine Frage. Ist es schlimm wenn der kleine schon Adult essen bekommt? Die vom Qualipet, sagen das macht überhaupt nichts. (Die sagen sowieso viel...
Kennt ihr euch damit aus?

Grüsse

Bearbeitet von: Zebrina am: 01.08.2009 07:52:24 Uhr

Sheylla


213 Beiträge

Erstellt  am: 01.08.2009 :  14:55:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

ich arbeite auch im Qualipet, und die Meinungen gehen sehr auseinander, auch wenn wir eine Filiale sind :). Welche Marke fütterst du denn? Am Besten gibst du der Kleinen Kitten Futter von einer hochwertigen Marke. Dies kannst du ihr geben, bis sie ca. 11-12 Monate alt ist und dann langsam auf ein Adult Futter umstellen. Dem "Grossen" kannst du Kittenfutter geben, dies vermischst du mit Futter für kastrierte Katzen. So bekommt er genügend Kalzium, Eiweiss und Nährstoffe für die Entwicklung, aber wird trotzdem nicht so dick, weil er auch noch Futter bekommt, das "Kalorienreduziert" ist. Das Futter welches du mischst, muss aber von der gleichen Marke sein.
Zum Anfang der Seite

Zebrina


11 Beiträge

Erstellt  am: 01.08.2009 :  16:34:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sheylla

Für beide Kater nehme ich Hills, für mich ist das beste Futter... Ich werde mal deinen Tipp versuchen, mit dem vermischen. Meine Freundin empfiehlt mir jedoch Iams zu nehmen, ich weiss aber nicht so recht...
Zum Anfang der Seite

Sheylla


213 Beiträge

Erstellt  am: 01.08.2009 :  16:40:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

wenn du mit Hills bisher gute Erfahrungen gemacht hast, die beiden es gut fressen und auch vertragen, würde ich nicht die Marke wechseln. Jeder hat seine Lieblingssorte: einige schwören auf Royal, andere auf PerfectFit und wieder andere auf Felix :)....
Zum Anfang der Seite

Maximilian

Schweiz
2538 Beiträge

Erstellt  am: 04.08.2009 :  18:18:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ups - seh den Thread erst jetzt. Kittenfutter würde ich, wie Welpenfutter, höchstens bis 6/7 Monate geben, dann auf ein hochwertiges Adult umstellen. Dem ausgewachsenen Kater würde ich auf KEINEN Fall Kittenfutter geben, das ist wirklich falsch, wäre wie ein Ueberdüngen von Zimmerpflanzen - sorry, besserer Vergleich fällt mir auf die Schnelle nicht ein. Bleib bei ihm bei dem, das er schon hatte wenn Du überzeugt bist davon und wegen dem Gewicht, ev braucht er einfach weniger Food und mehr Bewegung. Ein Kittenfutter wäre auch in dieser Hinsicht schlecht, denn es hat eine viel dichtere Zusammensetzung, mehr Proteine etc, und er soll ja nicht mehr wachsen, weder in die Höhe oder Breite:-))

Sehr gute Futtersorten ohne Getreide, höherem Fleischanteil und mit weniger Chemie drin sind zum Beispiel Acana, Orijen oder auch Porta21, welches aber nur in Deutschland erhältlich ist. Ich fütterte jahrelang Royal Canin (verschiedene Produkte) und war an sich zufrieden, die Katzen waren fit und gfräss und gesund. Habe momentan HappyCat, welches auch ok ist...
Zum Anfang der Seite

Zebrina


11 Beiträge

Erstellt  am: 04.08.2009 :  19:04:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Maxli

Schön,dass du mir immer wieder tipps gibst. Den kleinen gebe ich noch Kittenfutter, er ist ja erst 4 Monate alt. Den grossen, 7 Monate gebe ich jetzt Adult essen, von Hills. Er liebt es...Allerdings muss ich immer aufpassen, dass der kleine nicht das Essen vom grossen frisst... Er probiert es immer wieder... Mein TA sagt, es macht überhaupt nichts, wenn der kleine halt schon adult isst. Ich finde das ehrlich gesagt, nicht so ok...

in 2-3 Monate werde ich den kleinen sowieso kastrieren...

Gruss
Zum Anfang der Seite

Maximilian

Schweiz
2538 Beiträge

Erstellt  am: 04.08.2009 :  19:20:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zebrina

gib das Futter einfach nicht zu lange, oftmals ist es einfach ein bisschen viel des Guten von der Zusammensetzung her. Bis 6 Monate reicht locker, Dein TA scheint da recht vernünftig zu sein;-) Die Hersteller sagen natürlich gerne, es sei wichtig - ist ja auch ein gutes Geschäft;-) Ueberleg nur mal wie es in der Natur läuft? Gibt es da Kittenmäuse und Kittenvögel *schmunzel* - das mit der "Babynahrung" für Tiere ist eine super Einnahmequelle und wenn wir bedenken, wieviele Millionen in unseren Wohlstandsländern für Tiernahrung ausgegeben wird....

än liebe Gruess
Zum Anfang der Seite

Zebrina


11 Beiträge

Erstellt  am: 04.08.2009 :  20:40:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Da hast du vollkommen recht... Eben, nach der Kastration wechsle ich auf Adult... Es ist so schön, zuzusehen wie die kleinen wachsen.. Hat eigentlich nichts mit dem thema zu tun,aber egal :-)

Grüessli
Zum Anfang der Seite

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt  am: 07.08.2009 :  11:08:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
also ich habe ja von katzen in allen (fast) allen altersklassen und muss -in meinem fall- dem ganzen widersprechen: da ich züchte brauchen auch die mamis laufend kittenfutter (damit sie genügend nähr-und aufbaustoffe haben) und ich halte nix von versch. futtersorten, da sie eh nicht das essen was sie sollten... seit etwa einem halben jahr ist unser kater kastriert und isst ebenfalls noch kittenfutter und der ist ganz und gar ned zu dick! dass kastrierte tiere zwangsläufig zunehmen ist ein ammenmärchen. und meine katzen haben immer futter zur verfügung. auch meine kastrierte hündin hat nach der kast. nicht zugenommen!
im übrigen ist es so, dass wenn das kittenfutter zu früh abgesetzt wird, die katze im wachstum gehemmt wird (falls es keine freigänger sind)! also nicht vor 1 jährig absetzen....
das fertigfutter ist niemals mit der qualität von naturfutter wie mäusen zu vergleichen!!! auch 7 monatige katzen wachsen noch! sowohl in die höhe als auch (je nach rasse bis 2-3 jahre) in die breite!
Zum Anfang der Seite

Maximilian

Schweiz
2538 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2009 :  18:48:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Mali, in Sachen Futter werden wir beide nie auf den selben Nenner kommen;-) Nur noch ganz kurz zum Kittenfutter für einen Kastraten: Du weisst schon, dass Du ihn so mit sehr Eiweiss- und Fetthaltigem bombadierst? Beides kann sich langfristig auf Leber und Nieren niederschlagen, auch wenn dat Kerlchen jetzt nicht aufgeht wie ein Hefeteig:-) Wegen der Dauer des fütterns von Kittenfutter kann man geteilter Meinung sein, ist bei Hunden auch so.
Zum Anfang der Seite

Schay


692 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2009 :  16:21:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Du sieht es gibt viele Meinungen, ebenso wie es Firmen gibt, die forschen, werben usw.

Ich denke, Futter ohne Zucker, Farbstoffe und Konservierungstoffe ist ideal - wieso sollen die Tiere die selben blöden Beigaben im Essen haben wie wir, wenn es auch anders geht?
Den Kitten gebe ich Kittenfutter wegen dem Wachstum. Meine über 1jährigen Kater das entsprechnde Futter, später dann Seniorenfutter. Einer trächtigen Katze, hatte mal ein solches Pflegebüsi, bekam Futter speziell für trächtige Katzen.

Dick werden oder eher ein kleines Hängebäuchlein nach der Kastration zu bekommen hängt von dem Kater ab. Ich habe/hatte mehrere Kater, einer bekam ich als 10kg Brocken ( max. 6kg wären okay gewesen), der Futterreduktion vom Tierarzt verschrieben bekam, aber als er eines Tages beim in den Schrank hüpfen nicht richtig rauf kam ( Sorte Klimzüge), und ich lachen musste, war seine Gefrässigkeit von einem auf den anderen Tag weg - lebte schlank 10Jahre bei mir, einer im Winter etwas mehr, im Sommer ganz schlank, ein anderer ist immer etwa gleich leicht, einer krankheitsbedingt sehr wankend...

Ich habe auch schon gelesen, dass man das Futter nicht wechseln sollte, aber ich sehe es meinen Katzen beim Fressen an, wenn sie mal was anderes möchten.
Zum Anfang der Seite

Zebrina


11 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2009 :  10:18:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Schay

Es gibt immer verschiedene Meinungen. Ich bleibe bei Hills,jedoch gebe ich den grossen schon Adult futter ,und den keleinen Kitten. In 2 Monate werde ich den kleinen kastrieren und dann bekommt er auch Adult futter.
Nur den grossen mag überhaupt nicht die verschiedene leckerlis im gegensatz zu dem kleinen.

Einaml hat der grosse Parmesan gegessen, das liebt er über alles.

Zum Anfang der Seite

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt  am: 18.09.2009 :  22:59:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
möchte nur noch daraufhinweisen, was passiert wenn man zu früh af adult umsteigt: die katze wird im wachstum (glaub mir ich weiss es)gehemmt! frühstens mit 6 monaten wechseln, sonst etwa mit jährig. dass es bei mir ein anderer fall ist, ist mir klar- durchs züchten sind die katzen anderen umständen ausgeliefert.
bei "normalen" katzen sollte nicht dauernd kittenfutter gegeben werden weil: das mit dem eiweiss stimmt nur bedingt, vorallem aber wegen gewissen vitamin und mineralien zusätzen, die können u.a. deformationen verursachen ab einem gwissen alter. aber da mein kater erst 3 ist besteht diese gefahr noch nicht- zudem werden sie nicht 365tage im jahr mit kitten gefüttert. ;-)
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren