Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 News und Infos rund ums Tier, Haustier - Tierhaltung, Tierschutz
 Tierhaltung, Tierschutz, Tierschutzgesetz, Tierschutzverordnung
 Streun. Hund, was macht der Tierschutz eigentlich?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt am: 12.04.2009 :  13:43:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
also jetzt muss ich mich mal echt aufregen!!!
habe heute mittag einen streunenden hund ohne halsband gesehen, weit und breit kein besitzer, habe den hund im dorf noch nie gesehen. so dann wollt ich den anlocken, er kam auch. als ich ihn sanft nehmen wollte wich er (ein molosser), also liess ich ihn gehen, da ich vor dem riesenhund doch respekt hatte und meine arme noch brauche- angstbeisser tun sehr sehr weh-.
ich rief die polizei an, die schickte mich zur tierfundzentrale, diese schickten mich zur notfalltierambulanz, diese wiederum zum tierheim. alle mit der begründung: wir kommen nur, wenn der hund eingefangen ist! nuja, warten bis dem hund oder jemand anderem was passiert ist ja einfacher... also eigentlich ist meine bestürtzte frage, wer eingreift, bevor etwas passiert ist?!?
ist ja auch für autofahrer sehr gefährlich, wenn sie in einen gut 70kilo hund fahren!
oder ist es meine aufgabe, als bürger, mich der gefahr auszusetzen gebissen zu werden um den hund einzufangen und wenn die gefahr gebannt ist, den hund abholen zu lassen? dachte immer, dies tun leute die genau für solche dinge bezahlt werden...
nicht dass ich nicht helfen wollte, doch gerade weil ich kein profi bin und dementsprechende geräte habe (fangnetz, stableine etc.) sollten doch die herren und damen des entsprechenden amtes dies übernehmen! auch die aussage des tierschutzes vom tierheim: "wir kommen nicht hierher und suchen den hund, wenn sie ihn haben holen wir ihn ab. schauen sie doch ob sie ihn finden." finde ich erschreckend!!!
was meint ihr, was ist eigentlich aufgabe dieser organe???

Inyuk

Schweiz
776 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2009 :  14:11:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wir haben das selbe problem mit einem Labradorähnlichen Hund. Ich habe schon mehrmals bei der Gemeinde reklamiert und die Polizei ist auch unformiert. Dieser und noch ein anderer Hund wahren auch den Winterüber im hineteren Gelände ( ich vermute mal am Wildern). doch da wir nicht die Grundstückbesitzer sind und der Vermieter ehe egal ist was da so rumschleicht. Müssen wir warten bis eins von den Kindern gebissen wird bevor überhaupt irgend jemand die Finger aus dem A.... nimmt und uns hilft den Hund einzufangen.
Wir hoffen jetzt einfach das unser Moloser den streuener erwischt bevor der Streuner eins der Kinder packt. Es muss wirklich zuerst etwas passieren bevor sich eine Behörde zuständig fühlt. Und nach fragt sich wieder jeder " warum wurde schon wieder ein Kind von einem Hund angefallen, warum hat niemand vorher was gemacht??"
Da hilft auch das neue Hundegesetzt nichts.
Zum Anfang der Seite

jael


77 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2009 :  14:12:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo mali2000

als mir vor längerer zeit ein jagdhund über den weg lief, dem reh hinterher, weit und breit kein jäger in sicht, da rief ich die polizei an.
die suchte den hund im wald,mit erfolg.nahmen ihn mit auf den posten und meldeten es dem jäger und mich riefen sie auch an, um bescheid zu geben, dass alles wieder am rechten platz sei.

aber damals war auch nicht ostern.
sieh, an ostern arbeitet niemand freiwillig....
Zum Anfang der Seite

Winy


372 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2009 :  14:12:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo Mali
Du hast alles richtig gemacht. Mir ist das selbe vor etwas 3 Wochen passiert. Ein Hund, immer um meinen kreisend, konnte ihn aber nicht halten und das an einer Strasse wo teils recht geflizt wird. Da machte ich mir auch Sorgen. Ich wich in den Wald aus, wollte den Hund von der Strasse weglocken, das tat er auch und irgendwann streunte er im Wald weiter.
Ich habe der Polizei telefoniert und die haben sich bedankt, zur Kenntnis genommen (was immer das heisst...)genaue Notizen gemacht, Rasse,Farbe etc.. und auf meine Frage hin, wie man sich in solch Situationen eigentlich richtig verhalten soll gesagt, dass dies der Polizei gemeldet werden muss.
Ich dachte schon auch, die wird wohl nicht viel machen, desshalb habe ich es etwas dramatisiert und gesagt, dass es nicht nur für den Hund lebensgefährlich sei, sondern auch für die Autofahrer, die dann vielleicht auch bei Ausweichmanöver einen Unfall produzieren...

Ich glaube, viel mehr kann man nicht machen.
Meiner Kollegin wurde der Hund auch schon von anderen eingefangen und ins Tierheim gebracht.
Ich würde dies Situationsbedingt auch machen, wenn ich das Gefühl hätte, dass der Hund für mich keine Gefahr darstellt.
Zum Anfang der Seite

jael


77 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2009 :  14:18:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
aber das thema streuner wird wohl echt nicht sehr ernst genommen.
in diesem dorf in dem ich jetzt wohne,streunen immer dieselben zwei hunde durch das quartier. wenn die weibchen läufig sind(es hat grad einige hier)ists noch viel schlimmer.
aber solange es die bekannten zwei streuner sind, sagt echt niemand was.
weil noch nie was passierte.
da geb ich euch beiden recht, das ist absolut unkorrekt.
(keine ahnung wie das den besitzern egal sein kann, ich dreh jeweils im roten,vor angst und kummer um hund und mensch, wenn hundi mal ausreisst)
Zum Anfang der Seite

Antigone

Schweiz
521 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2009 :  14:23:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich habe komplett andere Erfahrung mit Polizei und Streuner gemacht. Letztes Jahr habe ich einen Labbi in Zürich rumrennen sehen. Habe daraufhin die Polizei angerufen und ihnen alle Angaben gemacht, sie haben sich auch sogleich auf den Weg gemacht. Ich konnte den Hund dann (mit Hilfe von 4 Berliner, 3 Frikadellen und Katzenfutter ;)) noch einfangen bevor die Polizei kam und sein Besitzer wurde dann durch die Polizei ausfindig gemacht.

Die Polizisten waren sehr freundlich und kompetent.

Bearbeitet von: Antigone am: 12.04.2009 14:30:08 Uhr
Zum Anfang der Seite

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2009 :  16:14:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ja habe versucht den hund mit leckerli zu locken, aber das interessierte ihn herzlich wenig. und wie gesagt muss man genau abwägen, ob es sinn macht den hund selbst zu fangen- wenn er ängstlich ist- in zürich habe ich auch die erfahrung gemacht, dass schneller reagiert wird. aber hier... nicht auszudenken was passiert, wenn was passiert. das habe ich auch den eigentlich zuständigen stellen gesagt, er lief ja erstmal der strasse lang! na, ich hoffe er hat den heimweg gefunden und man schaut dann besser auf ihn. aber solche leute sollten keinen hund haben ( würde mir das passieren würde ich polizei verständigen und alles absuchen)!
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren