Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Hundeforum - Forumsbeiträge rund um den Hund, Haushund
 Hundeforum - allgemeine Hunde Forumsbeiträge aus der Hundewelt
 Warnung vor «Swiffer Feuchttücher», Hund und Katzen mit Leberschaden
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Schay


673 Beiträge

Erstellt am: 22.05.2009 :  13:18:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich war eben bei meiner Tierärtzin und habe dort einen Bericht über die "Swiffer Fuchttücher", welche man zur Bodenreinigung verwendet, gelesen.
Ein Hund und zwei Katzen vom selben Haushalt sind gestorben, weil sie einen Leberschaden hatten. Dieser wurde durch Inhaltstoffe (darunter ein Inhaltstoff der dem Enteiser nahe kommt) vom Swiffer-Feuchttücher ausgelöst.

Da in diesem Haushalt der Boden mit den Swiffertücher gereinigt wurden, die Tiere auf dem rumliefen und jedesmal wenn sie ihre Pfoten reinigten/leckten etwas vom Swiffer-Mittel abbekamen, vergiften sie sich. Nur bis man es merkt, ist die Leber schon hinüber.

Granat

Schweiz
1280 Beiträge

Erstellt  am: 22.05.2009 :  17:04:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich habe schon von mehrmals diese Warnung gehört. Habe allerdings auch jedesmal dann gehört, dass das nicht stimme.
Zum Anfang der Seite

Sheylla


213 Beiträge

Erstellt  am: 22.05.2009 :  17:45:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

habe das auch schon gehört, allerdings stellte es sich dann als fake heraus. glaube auch nicht so daran, dass es wahr sein könnte. das bisschen restmittel, welches am boden haften bleibt, soll anscheinend auf die pfoten übertragen werden, welche dann (nach weiss ich wielanger zeit) abgeleckt werden und die tieren dann nen leberschaden bekommen? ist für mich ein bisschen weit hergeholt :)

LG
Zum Anfang der Seite

Toblerone

Schweiz
88 Beiträge

Erstellt  am: 24.05.2009 :  23:07:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Diese Geschichte geistert seit Jahren im Internet herum. Es ist völliger Blödsinn (ein sog. "Hoax")
Hab euch dazu was kopiert:

Toter Hund: Online-Ente
Feuchte Bodentücher von Swiffer töten Haustiere, wird im Internet gewarnt. Es handelt sich dabei jedoch um eine von zahllosen Online-Enten.

Feuchte Swiffer-Tücher: Gefährlich für Hunde und Katzen.» Unter diesem Titel kursiert derzeit im Internet die Schauergeschichte eines Schäferhundes, der aufgrund eines schmerzhaften Leberleidens eingeschläfert werden musste. Verantwortlich für dessen Tod sei ein in den Wischtüchern enthaltener «Enteiser». Um was für einen Stoff es sich dabei handelt, wird nicht weiter erläutert. Wer genau hinter dieser Meldung steckt, bleibt ebenso nebulös.

Auch K-Tipp-Leser zeigten sich besorgt. Nur: Laut der Technischen Universität Berlin handelt es sich beim geschilderten Drama um eine Ente, einen so genannten Hoax. Das sind im Internet in Umlauf gebrachte Gerüchte und Falschmeldungen, für die wie in besagtem Fall keine Quelle ersichtlich ist. Der Swiffer-Hersteller Procter & Gamble wehrt sich denn auch: «Die Sicherheit von Swiffer-Tüchern für die Verwendung in Haushalten mit Haustieren wurde durch unabhängige Experten wissenschaftlich und veterinärmedizinisch bestätigt», sagt Sprecherin Marie-Sabine Blardone. Wie bei allen Reinigungsmitteln werde jedoch auch für Swiffer-Tücher empfohlen, sie für Kinder und Haustiere unerreichbar aufzubewahren.


Berüchtigter Stoff ist kaum abbaubar

Tatsächlich seien die feuchten Swiffer-Tücher nicht gefährlicher als andere Putzmittel auch, bestätigt Olivier Depallens vom Bundesamt für Gesundheit (BAG). Welche Stoffe in Swiffer enthalten sind, erfährt der Konsument allerdings nicht. Auf der Verpackung heisst es nur: «Enthält Konservierungsmittel.» Auf Nachfrage des K-Tipp ergänzt Blardone, dass sich in den feuchten Putztüchern zu 90 Prozent Wasser, dazu Alkohol (1 bis 5 %) sowie Parfüm und Konservierungsmittel (rund 1 %) befänden.
Bisher mussten Inhaltsstoffe auf der Verpackung angegeben werden, wenn das Produkt in einer Giftklasse eingestuft ist. Seit 1. August gilt in der Schweiz jedoch EU-Recht, wonach potenziell gesundheitsschädliche Stoffe - sofern sie eine höhere Konzentration als 0,2 Prozent aufweisen - aufgelistet werden müssen, auch wenn sie vorher keiner Giftklasse angehörten. Dennoch verstösst Procter & Gamble nicht gegen geltendes Recht. Den Herstellern wurde eine Übergangszeit von zwei Jahren eingeräumt.

Auch auf den «feuchten Bodentüchern mit Reinigungsmittel» von Scotch Brite sucht der Konsument noch vergebens nach einer Deklarationsliste. Es wird lediglich angegeben, dass weniger als 5 Prozent Amphotenside enthalten sind.

Der Stoff ist allerdings berüchtigt. Gemäss dem deutschen Umweltbundesamt werden Amphotenside in Kläranlagen «nur schwer oder gar nicht biologisch abgebaut». Ähnlich dünn ist die Information beim Migros-Produkt Twister, wo lediglich «nicht ionische Tenside» als Inhaltsstoffe aufgeführt sind.

Einzig Coop, wo eines der vier vom K-Tipp begutachteten Produkte verkauft wird, informierte bereits vor dem 1. August umfänglich über die in den «feuchten Bodenreinigungstüchern» enthaltenen Inhaltsstoffe.

Hinweise zu aktuellen Hoax liefert die Technische Universität Berlin unter www. hoax-info.de

07. September 2005 | Bernhard Matuschak - redaktion(at)ktipp.ch
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren Tier-Fotocommunity von Tier-Inserate.ch - die kostenlose Tierbilder und Tierfoto Galerie