Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Katzenforum - Forumsbeiträge rund die Katze, Hauskatze
 Katzen Gesundheitsforum - Katzenkrankheiten, Impfungen, Therapien
 Gebiss bei Katze stark entzündet - Zähne ziehen ...Aaauuuaaa...
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

evelyn81


1 Beitrag

Erstellt am: 21.10.2011 :  16:00:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen.

Ich war heute mit meiner Katze beim Tierarzt, weil sie seit einigen Tagen Mundgeruch hat und durch einen Spielkampf mit ihrer Mitbewohnerin ein blutiges Näschen abbekommen hat.
Die Tierärztin hat festgestellt, dass das ganze Gebiss stark entzündet ist. Sie meinte auch das dies oft bei Maine-Coone Katzen der Fall sei. Mia( die Katze) ist erst 4 Jahre alt. Jetzt behandeln wir mal eine Woche mit Antibiothika und Entzündungshämer. In einer Woche ist wieder ein Untersuch wo wir uns entscheiden müssen ob wir Mia alle Zähne ziehen oder nur die zwei hinteren Backenzähne. Die rechte Seite ist stark entzündet und die linke Seite hat einen Zahn der ihr in den Gaumen sticht, da das Gebiss nicht gut gestellt ist.
Die Tierärztin meinte auch, dass es nach dem Zähneziehen nicht einfach gut sei, denn die Entzündung kann immer wieder kommen und sie müsste dann für 2 Jahren mit Medis behandelt werden.
Die Medieingabe ist bei ihr immer ein grosser Kampf. Es tut mir weh unsere Katze so zu quälen.
Ich habe keine Ahnung was ich tun soll
....Alle Zähne ziehen
....Nur die die fest entzündet sind
... Oder was?????

Das ganze ist ja auch nicht so ganz billig. Alle Zähne ziehen plus Medis für 2 JAhre ca 2500 CHF.

Könnt ihr mir einen Rat geben?

Fressen und fit sein ist alles ok! Die Ärztin meinte auch es sie verwundere, dass sie überhaupt noch isst aber am Verhalten habe ich nie etwas bemerkt. Sie ist quitschfidel...

Was soll ich tun??

Lg

Wuffi

France
841 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2011 :  23:23:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vorab: Leider ist Zahnfleischentzündung und Zahnfehlstellung bei Maine Coon's nichts ungewöhnliches. Da die Rassestandards der Katze nicht beschreiben, wie die Zähne aussehen sollten. Denn durch das Fehlen im Rassestandard und auch keine Überprüfung als Teil des Richterberichts bei Ausstellungen und für die Zuchtzulassung bedeutet, dass es von wenig bis zu keinen Einblick in die Ausrichtung der Zähne und Kiefer der Katze gibt. Folge davon - immer mehr Rassekatzen müssen deshalb darunter leiden.
Dies müsste dringendst auch in der Zucht von Katzen in den Standards aufgenommen werden.

Zitat:
Was soll ich tun??

Es sollte nicht der Entscheid des Besitzers sein müssen, ob alle Zähne oder nur die zwei hinteren Backenzähne gezogen werden sollen. Sondern nach dem Wissen des TA und auch erst nach Abklärung der Ursache auf evtl. FORL, ein kompletter Blutcheck mit Elektrophorese und Test auf die üblichen Infektionskrankheiten (Fiv, Felv, Corona), Cooms. Wurde Röntgen und ein Abstrich gemacht?

Wurde etwas zur Unterstützung seines Immunsystems unternommen?

Denn rein Hypothetisch nehmen wir mal an das Immunsystem ist aus seinem Gleichgewicht geraten (wodurch auch immer) in der Folge können sich dann ja sowohl Odontoklasten bilden (die Zellen die FORL verursachen, also den Zahnabbauen, was sie ja eigentlich nur mit Resten von den Milchzähnen machen sollten) und natürlich kann es auch die Grundlage einer Gingivitis/Stomatitis sein.

Ist viel Information - aber ein Zahnspezialist wird kaum unnötig Zähne ziehen und wenn doch, so schlimm ist dies für Katzen nicht.

Mit Medis für zwei Jahre ist Cortison gemeint? Wenn ja, dies aber oft sogar ein Leben lang, sofern chronische Erkrankung.

Medis verabreiche ich Katzen entweder in ihrem Futter (Taps zerbröseln) oder besser noch in einem für sie sehr leckerem Häppchen z.B. Leberstreichwurst. Gegen das Tummeln der vielen Bakterien in deren Mäulern, da diese auch Auslöser von Erkrankungen sein können und gegen Zahnstein, verabreiche ich ihnen tagtäglich ein Oral Clean+Care Mittel.

Bearbeitet von: Wuffi am: 23.10.2011 23:26:03 Uhr
Zum Anfang der Seite

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2011 :  19:09:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
werden bei maine-coons beim richten nicht ins maul geschaut? "grmpf"
da ich ja "nur" briten züchte kann ich rassespezifisch nicht grossartig mitreden, aber so generell: zahnerkrankungen sind auch oder gerade nicht selten- egal ob mischling oder rasse. meistens entdeckt man es eher bei rassekatzen da diese ja (leider) mehr aufmersamkeit bekommen als mischlinge... bei queeny (perser, ex.shorthair, bkh...) waren auch zahnprobleme so ein thema. ihr wurden die schlimmeren zähne gezogen und als permanent behandlung bekam sie dentisept, zudem wurde ihr akut ein entzündungshemmer gespritzt. wie schlimm es bei deiner katze ist kann ich natürlich nicht beurteilen, aber bei ihr habe ich es dadurch in den griff bekommen. sie wird dentisept zwar ihr leben lang brauchen, aber teuer ist das auch nicht.
ich würde aber an deiner stelle auch der züchterin bescheid sagen! damit sie zumindest für die weitere zucht massnahmen ergreifen kann. ja, für uns züchter ist es oftmals ein schweres los... solche erkrankungen gibt es nun mal, egal wie gut man vorsorgt, aber ich wäre sehr froh wenn ich informiert würde, wenn aus meine zucht krankheiten auftreten.
ein kleiner trost; auch wenn deine süsse mia am anfang die medis verabschäut, sie wird sich daran gewöhnen und dich nicht weniger mögen deswegen. und queeny könnte ohne probleme trofu essen (ihr wurden die reisszähne und 3 stockzähne gezogen).
wo bist du denn zuhause? ev. kann dir auch deine tierärztin eine spezialklinik empfehlen, wünsche dir und mia jedenfalls alles gute!

Zum Anfang der Seite

Rexli


16 Beiträge

Erstellt  am: 27.10.2011 :  20:04:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Eveline
Ich empfehle dir, zu einem Spezialisten zu gehen. Einfach aus der Überlegung heraus, wieviele Katzen sieht dein TA mit Zahnproblemen... Bevor ich meiner Katze die Zähne ziehen lasse, gehe ich mit ihr lieber zu einem Tierzahnarzt. Wir haben aktuell ein Kätzchen, dass nach einem Sturz ein etwas schiefes Gebiss hat und deswegen beim Tierzahnarzt in Behandlung ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass einige "normale Land-Tierärzte" mit ihrer Weisheit bei so einem Fall am Ende wären.... Und wer weiss, was dann mit dem armen Kätzchen passiert wäre...
Geh mal zu Google und such nach Tierzahnarzt und guck selber.... Ich bin überzeugt, dass wir das Richtige getan haben.
Gib doch deiner Katze eine Chance, und stell sie einem Spezialisten vor, bevor sie ihre Zähnchen verliert.
Zum Anfang der Seite

Uncaria


1 Beitrag

Erstellt  am: 30.10.2011 :  21:17:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Abend evelyn81,

Gerne hätte ich Ihnen meine Erfahrungen mitgeteilt. Wir haben den "Weg" durchgemacht. Ich weiss nicht wie ich mit Ihnen in Kontakt treten kann. Gerne hätte ich Sie angerufen (Handy) oder Ihnen ein Mail geschrieben. Die Erfahrungen, die wir gemacht haben, möchte ich mit Ihnen teilen bevor Sie eine schwerwiegende Entscheidung treffen. Meine einzige Motivation ist Ihnen und Ihrem Büsi zu helfen. Ich hoffe nicht, dass ich Ihre Frage zu spät gelesen habe. LG
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren Tier-Fotocommunity von Tier-Inserate.ch - die kostenlose Tierbilder und Tierfoto Galerie