Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Pferdeforum - Forumsbeiträge zu Pferd, Pony, Maultier etc.
 Pferde und Ponys Forum - Haltung, Pflege, ...
 Pferde beschlagnahmen, GEGEN das unrechte Handeln des Veterinäramtes!
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Pancake


10 Beiträge

Erstellt am: 17.10.2012 :  22:11:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Abend
Ich habe gerade diesen Hilferuf gesehen:
Begründung: Meine Freundin ist Züchterin und hält ihre Pferde im Herdenverband mit Max. 4 Stuten und einem Hengst auf etliche Ha. großen Weideflächen mit etlichen Bäumen bepflanzt, Unterstand und Tränke vorhanden. Seit sehr langer Zeit wird sie Terrorisiert indem man Wassertränken entleert oder zerstört, Koppelzäune durchtrennt, Gegenstände auf der Koppel abgestellt, Pferden auf der Koppel erhebliche Schäden zuführt und Pferde gestohlen hat.

Trotz Anzeige, Beweise wurde ihre Glaubwürdigkeit zurückgewiesen. Wenn am Vorabend die letzten Kontrollen auf der Koppel durchgeführt wurden und alles in Ordnung war, war am anderen Tag durch Fremdeinwirkung alles kaputt und komischerweise gleichzeitig das Veterinäramt vor Ort. Und das geht seit langer Zeit so. Der schlimmste Fall war vor kurzem das der Zuchthengst vergiftet wurde und das Veterinäramt ihr Unterstellte das Pferd nicht Tierärztlich behandeln lassen zu haben, wobei Tierarztrechnung vorhanden war. Komischerweise kurz vor dem Tod des Pferdes und der Vergiftung war einer vom Veterinäramt laut seines Schreibens dort alleine und während der Behandlung. Trotzdem wird ihr Mangelnde Hilfeleistung unterstellt.

Nach kurzer Pause und ruhe, waren die Veterinäre samt Polizei da und habe mit Gewalt versucht die Pferde zu beschlagnahmen. Dabei Handelt es sich um Stuten mit Fohlen, sowie der Junghengst und einem Älteren Wallach, Einige Fohlen waren bereits verkauft und durften selbst an den neuen Besitzern nicht raus gegeben werden und die Polizei hielt die Eigentümer von der Koppel in Schacht. Der ältere Wallach hat sich beim Verladen durch die Veterinäre erhebliche Beinverletzungen zu gezogen und der Junghengst wurde derzeit übers Gelände gejagt, der sich auch leider nicht Verladen lässt. Die Fohlen wurden Grob und Unsachgemäß in die Hänger gezerrt was dadurch zu erheblichen Störungen führen kann. Da Anzeigen immer wieder Fallen gelassen wurden von Seiten der Polizei ist stark davon auszugehen das diese genauso gegen die Pferdebesitzerin Handeln wie das Veterinäramt.

Es gibt unzählige Schriftstücke mit allen Gegenbeweisen des Veterinäramtes doch diese Interessiert das nicht und Treiben Ihr Unwesen weiter. Alle Besuche von den Veterinären waren ohne Voranmeldung, ohne Ankündigung auch ohne Information. Dies wurde immer ohne dem Beisein der Pferdebesitzerin durchgeführt und somit konnte sie nicht mal was dazu sagen. Ich möchte alle drum Bitten uns zu helfen den andere Tiere haben es in vielen Fällen nötig aber nicht diese, denn so ein Pferdeleben in fast freier Natur und optimaler Haltung hat kein Pferd., das sagen auch die Unzähligen Bilder .

Vielen Dank und hoffe auf zahlreicher Unterstützung dem grauen des Veterinärs endlich ein Ende machen zu können, die sich auf die schlimmeren Fälle konzentrieren sollten.
Hier können sie die Petition unterschreiben:

www.openpetition.de/petition/online/gegen-das-unrichtige-handeln-des-veterinaeramtes

Boah war das ne Arbeit den ganzen Text per Handy einzufügen :D

Pancake


10 Beiträge

Erstellt  am: 17.10.2012 :  22:15:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Tut mir leid ist in die Flasche Kategorie gerutscht
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2012 :  11:20:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Oje bei sowas bin ich immer etwas vorsichtig.
Leider wissen wir ja überhaupt nichts über die Hintergründe, wir kennen weder diese Pferdebesitzerin noch die genauen Umstände und schon gar nichts über den Wahrheitsgehalt der ganzen Geschichte.

Habe in Deutschland wirklich schon extreme Dinge gesehen betreffend Pferdehaltung,hab sogar selber schon Meldung gemacht weil damals ein Pferd Mutterseelen- alleine auf einer kargen Wiese ohne Unterstand und ohne Wasser "gehaust" hat, weil ich damals gleich neben dieser Wiese vorübergehend gewohnt habe und sehr viel zuhause war konnte ich die Haltung und vorallem die fehlende Betreuung und Fütterung genau beobachten.

Wenns gut kam, kam jeden zweiten abend (schon im dunkeln) ein Auto(mit Schweizernummernschild!!) warf etwas auf die Weide und stellte einen grossen Eimer hin, welcher aber wieder mitgenommen wurde......

Beim Pferd sah man allmählich jede Rippe und jeden Knochen einzeln.
Nach meiner Meldung ging es genau noch einen Tag dann war das Pferd verschwunden.

Was ich damit sagen will: später hab ich aus Stallkreisen (welche natürlich nichts von meiner Meldung wussten) in dieser Umgebung erfahren, dass diesem Pferdebesitzer völlig unrecht wiederfahren sei, irgendwelche! fanatischen Tierschützer welche keine Ahnung von Pferden hätten (....) haben diesen völlig unschuldigen Pferdebesitzer gemeldet und ihm sei völlig zu unrecht das Pferd sofort beschlagnahmt worden.......

Meine (unschuldige) Nachfrage ergab eine völlig andere und verdreht wiedergegebene Geschichte (das Pferd sei 4x am Tag gefüttert worden, habe 24 Stündigen Wasserzugang gehabt und ein GROSSES WEIDEZELT, welches von den Behörden "mutwillig" abgebrochen worden sei.

Schon komisch dass ich scheinbar so Blind gewesen bin und auf dieser sehr kleinen Wiese das sooo grosse Weidezelt über Monate! einfach übersehen hab
Zum Anfang der Seite

Pancake


10 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2012 :  15:51:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hah ja
Allerdings steht ja dau auch ihr Name. Wieso sollte jemand denn sonst eine pedition starten? Geld bekommt man ja davon nicht.
Nenn mich naiv aber ich denke das da schon etwas drann ist.
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2012 :  16:22:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja schon aber wenn ich denke wieviele sogenannte Tiermessies es gibt und wie die jeweils "kämpfen" um ihre unzähligen Tiere behalten zu dürfen, dann tönt das hier schon ein wenig suspekt.

Ich möchte niemandem unrecht tun, wäre aber bei so einer Geschichte schon vorsichtig wo ich meine Unterschrift einfach so ohne nähere Infos hinsetzen würde.

Jedem das seine, was er glaubt und was nicht, finde die Geschichte aber tönt für mich schon ein wenig komisch, denn meist braucht es ja recht viel bis sich das Amt wirklich endlich einschaltet und ich denke wenn da wirklich gar nichts dran wäre, dann hätten die da sicherlich besseres zu tun als jemandem "unschuldigen" einfach so mal die Pferde weg zu nehmen.
Zum Anfang der Seite

Tannenbaum


22 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2014 :  18:50:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
das neue tierschutz gesetz finde ich daneben. es zeigt deutlich lücken und die leute verstehen nicht viel von tieren.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren