Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Hundeforum - Forumsbeiträge rund um den Hund, Haushund
 Hundeforum - allgemeine Hunde Forumsbeiträge aus der Hundewelt
 Wohnungssuche mit Hund - wie vorgehen, wer hat Erfahrungen?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Dogger


21 Beiträge

Erstellt am: 14.12.2014 :  00:24:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,
Ich muss glücklicherweise nicht gerade umziehen. Trotzdem habe ich bemerkt, dass man mit Vierbeiner schwieriger eine Wohnung kriegt als ohne, als ich mich für die eine oder andere Wohnung beworben hatte.
Die meisten Genossenschaften beispielsweise akzeptieren (zumindest in Zürich) keine Hunde.
Doch kenne ich Leute, welche teilweise drei Hunde besitzen und eher nicht Hausbesitzer sein dürften.
Wo bzw. wie habt ihr bei der Wohnungssuche jeweils gute Erfahrungen gemacht? - Bei privaten Hausbesitzern, bei kleinen oder grossen Liegenschaftsverwaltungen, in der Stadt oder auf dem Land?
Oder denkt ihr, dass einfach das Glück darüber entscheidet, wie einfach man eine Wohnung kriegt?
Ich bin gespannt über eure Erfahrungen.

Chelsey


22 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2014 :  09:32:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Dogger

Also bei mir ist es immer lange gegangen bis ich eine Wohnung bekommen habe. Habe aber jedoch jedesmal bei Privatbesitzern die Wohnung bekommen. Da kennt man sich gegenseitig und die Besitzer wollten immer auch sehen welcher Hund etc. haben dann auch richtig Freude. (Dafür sind andere Dinge wiederrum kompliziert wenn man so wohnt) wir waren auch wieder auf neuer Wohnungssuche (bisschen näher an die Stadt ZH) und wir haben es vorzeitig aufgegeben. Auch wenn Liegenschaftsverw. sagen Haustiere sind erlaubt, nehmen die lieber Leute ohne Haustiere.
Ansonsten sind wir so vorgegangen, dass wir gleich angerufen haben und fragten ob Haustiere erlaubt sind. Oftmals kommt die Frage; was für eins? Dann wenn du Hund sagst kommt: aha, nein nur Katzen und kleine Tiere wie Nagetiere oder Fische. Oder aber es kommt die Gegenfrage: was denn für ein Hund? Und da kommt es bei vielen auf die Grösse an.
Wenn dann mal alles passen sollte, erkundigen sich viele Verwaltungen wie du arbeitest und wie und ob der Hund versorgt ist. Ob er viel alleine Zuhause ist etc. und dann gibt es z.T. auch einen zusätzlichen Vertrag zum Mirtvertrag, wo in erster Linie das Interesse des Tieres vertreten wird und da unterschreibst du, dass bei Zuwiderhandlung und Verletzung der in diesem Vertrag aufgeführten Punkte, das Mietverhältnis seitens Verwaltung gekündigt werden kann.

Liebe Gruess
Zum Anfang der Seite

Wanderreiter

Schweiz
320 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2014 :  17:14:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich musste schon einige male mit zwei Hunden umziehen. Mal Haus, mal Wohnung.Ich schaute die Inserate nur nach Altbauwohnungen durch.Dann rief ich an, fragte Hunde erlaubt, wenn ja und Rasse Frage, sagte ich sie kommen bei mir immer mit und sind erzogen. So hatte ich bis jetzt immer erfolg.Ich musste diesen November ganz kurzfristig eine neue Bleibe haben mit drei Hunden, weil der Block verkauft wurde und die Miete so raufging, dass ich sie nicht mehr zahlen konnte.Sah ein Inserat für ein älteres Bauernhaus, rief an, sagte dass ich drei erzogene Hunde habe, besichtigte es und hatte dann innerhalb von 3 Tagen die Zusage. Es geht schon, aber man muss einfach ehrlich sein, keine allzuhohen Ansprüche stellen und sich nicht auf Neubauten bewerben.

Wanderreiter
Zum Anfang der Seite

Iceland11


5 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2014 :  22:07:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ich sehe auch immer wieder Inserate wo Leute mit Hund/en verzweifelt nach einer neuen Wohnung suchen. Zur Zeit sind wir auch gerade auf Wohnungssuche und ich musste feststellen, dass in Erstbezug- Wohnungen Haustiere oft erlaubt sind. In unserer jetzigen Wohnung im Kanton TG (auch Erstbezug) sind Haustiere ebenfalls erlaubt. In diesen 4 neuen Blöcken hat fast jeder ein Haustier, viele Hunde und Katzen. Ich find's super, hatte noch nie so tolle Nachbarn! :) Ich muss dazu aber sagen, in der gesamten Wohnung hat es Böden die "kratzfest" sind, also kein Parket etc. Falls also noch Jemand eine 3 1/2 Zimmer Wohnung im Grünen, Attika mit riesigen Terrassen sucht, bitte melden *gg*
Zum Anfang der Seite

Yavari

Schweiz
80 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2014 :  07:27:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wir haben zwar keine Hunde sondern nur Katzen, aber auch so haben wir die Efahrung gemacht, dass Haustiere nicht überal erwünscht sind. Wir haben jeweils beim ersten Telefonat gefragt, ob die Katzen ein Problem sind, da bekamen wir einige direkte Absagen. Bei privaten Vermietern haben wir sofort gesagt (und das später auch vertraglich geregelt) dass wir alle Schäden übernehmen, die die Katzen anrichten. DAs war für die Vermieter dann ok und für uns auch, da wir wussten, dass nicht viel kaputt gehen würde (eine Tapete haben wir ersetzt )
Viel Glück bei der Suche
Zum Anfang der Seite

Cappuccina

Schweiz
200 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2014 :  09:30:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wir sind früher auch ein paarmal umgezogen. Wir hatten aber in unserer Haftpflichtversicherung explizit eine Versicherung für Schäden, die von Haustieren verursacht wurden, drin. Deswegen hatten wir nie Probleme eine Wohnung oder ein Haus zu finden.

Cappuccina

Du bist Zeit deines Lebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.
Zum Anfang der Seite

Dogger


21 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2015 :  18:05:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zwar etwas spät - trotzdem herzlichen Dank für eure Erfahrungen und Tipps!
Ich bin nun doch nicht umgezogen - aber wenn's soweit ist, werden sie mir bestimmt helfen
Zum Anfang der Seite

Mutaleno


7 Beiträge

Erstellt  am: 03.02.2016 :  13:45:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo :)

Ja, es ist schwer mit einem Hund eine neue Wohnung zu finden. Auch dann, wenn der Hund kleiner als eine Katze ist. Wir hatten Glück und es ist die selbe Verwaltung und wir wohnen jetzt in einem Neubau. Es gibt einfach einen Zusatz und Listenhunde sind keine erlaubt.

lg
Zum Anfang der Seite

Wanderreiter

Schweiz
320 Beiträge

Erstellt  am: 07.02.2016 :  19:21:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wenn ich das Wort Listenhunde schon lese kommt mir die Galle hoch. Diesen absoluten Blödsinn gehört abgeschafft. Denn wenn man die sogenannten Liste der Hunde in den Kantonen ansieht, dann hat dieser Kanton jene Rasse drauf, die beim anderen Kanton frei ist. Am Schlimmsten sind die Walliser,was für die alles als "gefährlich gilt"...unglaublich. Ich hätte bei einer solchen Verwaltung schon aus Protest die Whg nicht genommen. Und überhaupt ginge es nach mir, müssten Katzen / Hunde überall erlaubt sein. Da dürfte der Vermieter nichts mehr verbieten dürfen. Aber heute sind ja sogar schon Kinder ein Grund für die Absage. Denn all diese Verbote und Listen wurden von studierten gemacht, die aber vom Wesen Hund null Ahnung haben, oder wie ich es sage: vom Hund soviel verstehen wie eine Kuh von einem Korsett....

Wanderreiter
Zum Anfang der Seite

Mutaleno


7 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2016 :  15:10:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Wanderreiter

Das sehe ich wie du.

Unser Yorkie ist kleiner als eine Katze. Und da hatten wir schon bei einigen Verwaltungen Probleme. Wobei es irgendwo ein Fall gibt, wo eine Besitzerin es gerichtlich durchboxte, dass ihr kleiner Hund bei ihr bleiben darf. Weil in diesem Fall gilt der Hund als Katze und die waren erlaubt.

Ach, die Walliser...die versteht man ja kaum. ;)
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren