Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Tierinserate Missbrauch Foren zum «Tier-Inserate» Tiermarkt
 Mops Inserate - missbräuchliche Mopswelpen Inserate bei «Tier-Inserate»
 Mops-Welpen abzugeben - Schaut mal auf diese Hunde Homepage
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Meck Meck

Schweiz
483 Beiträge

Erstellt am: 10.10.2008 :  08:04:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Schaut mal auf die HP dieses Inserenten - das kommt mir irgendwie spanisch vor!

Fünf süsse Mops-Welpen abzugeben

Tierinserat Nr. 28716

Eintragsdatum Donnerstag, 09. Oktober 2008 - 20:40:16
Biete / Suche Biete / Angebot

Kategorie Hunde » Rassenhunde » Mops

Fünf süsse Mops-Welpen abzugeben
Unsere fünf Mops-Welpen(2 Männchen, 3 Weibchen) suchen ein neues, liebevolles zu Hause und sind per sofort abzugeben.

Sie sind geimpft, mehrmals entwurmt, gechipt, inkl. Heimtierpass und ANIS-Anmeldung.

Preis (CHF) Keine Angabe

Kontaktangaben InserentIn

PLZ / Ort 3082 Schlosswil
Kanton/Region CH - Bern (BE)
Name Welpenzucht
Telefon 076 540 00 42
E-Mail (SPAM-Schutz aktiviert - wird nicht angezeigt)
Webseite Kleinehunde.ch

Inyuk

Schweiz
776 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2008 :  09:08:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Da hats Du recht. Die hat nur Bischon oder wie die heissen fotos und Welpenbilder. Jedoch keine vorstellung der Eltern oder sonstigen Zuchttieren, geschweige denn von einem Mops. Auch sonst kommt mir diese Homepage nicht seriös rüber.
Zum Anfang der Seite

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2008 :  10:18:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Sie schreiben das aber auch so - Welpenvertrieb.
Wahrscheinlich brauchst du nur einen Welpen bestellen, ist egal welche Rasse, und irgendwann wird's geliefert.
Zum Anfang der Seite

Maus

Schweiz
1441 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2008 :  10:26:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja das kam mir auch sofort spanisch vor. :(
Die sind sicher nicht seriös..
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2008 :  13:02:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
"Wir vertreiben Welpen aus Zuchten bester Qualität!"

Das ist eine Hundehändler Homepage

Da gibts noch so eine: sweetdog.ch
Zum Anfang der Seite

Admin

Schweiz
2007 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2008 :  14:31:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Meck Meck

Vorsichtshalber wurde das Mops-Welpen Inserat gelöscht. (www.Tier-Inserate.ch/Hunde/Mops_28716.aspx)

Es ist leider eine traurige Tatsache, dass gerade mit Hunden ("Hundehandel") viel Unfug getrieben wird. Selbst Tierärzte und Tierärztinnen hierzulande, fallen auf die Tricks dieser "Mittelsleute" herein, die in der Schweiz "stationiert" sind, um laufend mit "neuem" Hunde Welpen "Nachschub" aus "zwielichtigen Quellen" versorgt zu werden!

Das Kantonale Veterinäramt des jeweiligen Kantons ist in der Regel für solche Angelegenheiten/Missstände zuständig.

Zitat Veterinäramt Kanton Thurgau: Das Veterinäramt erfüllt schwerpunktmässig Vollzugs- und Koordinationsaufgaben in den Bereichen Tierseuchen-, Lebensmittel- (Teilbereich Fleischhygiene) und Tierschutzgesetzgebung.

Veterinäramt Thurgau - Hundehaltung - Neue Vorschriften zur Hundehaltung ab 1. Januar 2008
www.veterinaeramt.tg.ch/xml_71/internet/de/application/f8483.cfm


Fünf süsse Mops-Welpen abzugeben

Unsere fünf Mops-Welpen(2 Männchen, 3 Weibchen) suchen ein neues, liebevolles zu Hause und sind per sofort abzugeben.

Sie sind geimpft, mehrmals entwurmt, gechipt, inkl. Heimtierpass und ANIS-Anmeldung.





Obiges Hundewelpen Inserat wäre vielleicht noch eine Meldung beim Veterinärdienst (Veterinäramt) Kanton Bern (Tiere - Gesundheit / Schutz / Produkte) wert, Zwecks näherer Abklärung! (3082 Schlosswil gehört ja zum Kanton Bern)

Webseite Veterinärdienst Kanton Bern: www.vol.be.ch/site/tiere
Zum Anfang der Seite

Meck Meck

Schweiz
483 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2008 :  15:39:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Habe soeben ein Mail dahin geschickt....
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2008 :  20:05:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Glaub nicht, dass man da was machen kann. Hundehandel ist ja nicht illegal.
Ausser natürlich die Welpen werden zu früh abgegeben, sind krank oder so....
Oder irre ich mich da?

LG, Leela
Zum Anfang der Seite

shamiro

Schweiz
341 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2008 :  22:38:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Du irrst Dich nicht, Leela.
Ich weiss aus eigener Erfahrung wie schwer es ist bis sich der Veterinärdienst einschaltet. Und wenn, auch dann passiert meist nichts, ausser sie treffen auf katastrophale Zustände. Dann werden die Tiere höchstens beschlagnahmt, evtl. eine Busse, Auflagen zur Besserung erteilt und nach neuer Besichtigung und wenn als gut gefunden, die Tiere wieder übergeben.

Oftmals werden Initianten gegen Missstände gar noch als schizophrene Tierschützer betitelt.
Zum Anfang der Seite

Meck Meck

Schweiz
483 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2008 :  23:05:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Kann gut sein, dass Ihr Recht habt, nur: nützt's nichts - schadet's auch nicht.
Aber eine Schande ist eine solche Tatsache trotzdem.....
Zum Anfang der Seite

shamiro

Schweiz
341 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2008 :  00:19:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bin auch Deiner Meinung, aber oftmals überfällt einem schon die Hoffnungslosigkeit. Denn mit dem Löschen solcher Inserate nur auf hiesiger HP ist es leider nicht getan oder auch nur wieder der berühmte Tropfen auf den heissen Stein. Denn auf anderen CH-Gratisanzeigen Websites überschlagen sich die unseriösen Anzeigen geradezu und ich bekomme das Ko... wenn ich Lesen muss wie z.B.:
"Mops, die Welpen zu ihren neuen Häusern, sie bereit sind, werden geimpft und werden kamen mit allen Gesundheitspapieren, sie sind gut mit anderen Kindern und andere Ausgangshaustiere, werden sie kamen mit einem 1-Jahr-Gesundheitszeugnis"

Wer sich auf eine solche Anzeige als Interessent meldet, hat wirklich mehr, als nur einen an der Klatsche! Aber abgesehen davon, wer ist hinter solchen Anzeigen? Intelligent können diese kaum sein, denn ansonsten würden diese Wissen, dass Google Sprachtools nichts taugt. Ob diese mein Deutsch via Sprachtool in ihre Sprache ebenso nicht verstehen würden wie ich ihre?
Zum Anfang der Seite

Meck Meck

Schweiz
483 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2008 :  09:46:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja, ich habe da auch so meine Zweifel, ob die wirklich auch nur einen Hauch von deutsch sprechen.

Da muss man ja ein ziemlicher Idiot sein, wenn man bei so einem ein Tier kauft und wegen mangelnder Sprachkenntnisse nicht mal richtig beraten werden kann

Stellt sich die Frage, ob Geld doof oder blind macht

Aber in diesem Fall hier denke ich, ist ein ganz neues System von Welpenhandel entstanden. Sicher haben die gemerkt, dass ein grosses Misstrauen gegenüber der Herkunft und den mangelnden Sprachkenntnisse herrscht. Ich vermute, dass jetzt ein Zwischenhandel statt findet. Da verkauft ein Hundehändler seine Welpen einem Schweizer für 300.- und dieser wiederum für 1300.- und verdient sich so schnell mal 1000.- nebenbei.

Ich habe stark den Verdacht, dass dies genauso beim Tread *Chihuahua Welpe - am Bauch kleine schwarze Punkte* so gelaufen ist

Und es ist mir jetzt sch.....egal, ob diese Welpen jetzt vom Osten oder aus Afrika kommen, das sind alle genau die selben *Birrenwixer* (man bin ich sauer)

Bearbeitet von: Meck Meck am: 11.10.2008 09:47:23 Uhr
Zum Anfang der Seite

Maus

Schweiz
1441 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2008 :  10:03:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Meck Meck ich kan dir nur zu stimmen. Mehr sag ich nicht dazu ausser das ich auch stocksauer bin.
Zum Anfang der Seite

Tina137

Schweiz
1 Beitrag

Erstellt  am: 11.10.2008 :  10:39:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo...

ich beobachte schon ne ganze Zeit eure Seite, bin ziemlig geschockt, aber auch froh dass ihr so viel geschrieben habt danke, hatte nicht so die Ahnung von so viel Falschheit...
Aber vielleicht könnt ihr mir mal kurz erläutern, wie ich denn nun an 100% Mopswelpen komme, ohne an irgendwelche Betrüger zu gelangen... Es macht einem ganz schön Angst... Auf was muß ich denn besinders achten...
Zum Anfang der Seite

Meck Meck

Schweiz
483 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2008 :  11:11:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Tina 137,
willkommen im Forum

Habe ich das richtig verstanden, Du bist auf der Suche nach einem Mops?

Informier Dich erstmal mit Fachbücher und auch im Internet findest Du viel lehrreiches. Gib *Mops* bei Google ein und Du wirst fündig.

Wichtig ist, dass Du Dich nicht von einem günstigen Preis blenden lässt. Ein gesundes Tier sollte einem schon einen guten Batzen wert sein.
Interessierst Du Dich für ein Angebot, melde Dich nicht sofort, sondern setzt Dich kurz hin und überleg Dir genau, welche Fragen Du stellen willst - auch unbequeme, denn ein seriöser Züchter gibt Dir auch bei *unbequemen* Fragen eine freundliche Antwort.

Als nächstes mach einen Besuchstermin ab und schau Dir die Welpen an, auch deren Eltern!

Entscheide Dich nicht vorort und schlaf nochmals drüber. Frag Dein Bauchgefühl, wie Du Dich entscheiden sollst, es hat fast immer recht.
Ein Welpe sollte - nicht vor 9Wochen - von der Mutter getrennt werden. --- Bitte korrigieren, wenn ich mich täusche ---

Und genau das selbe läuft bei Rassekatzen ab.

Hier noch ein hilfreicher LINK: Mmops-Club.ch

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiter helfen
Zum Anfang der Seite

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2008 :  12:56:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Tina 137
ob billig oder teuer ist völlig egal.
Es gibt auch Leute, die ihren Hund aus egal welchem Grund weg geben wollen (müssen).
Das einzigste, was du tun kannst - rede mit den Besitzern und FAHRE DORTHIN.
"Komisch deutsch" muss auch nicht unbedingt bedeuten, dass es um ein Betrug handeln muss, in der CH ist ja jeder dritte ein Ausländer, ist abert ledier meistens so.
Lasse dich nie ein an eine Ùbergabe auf dem Bahnhof oder so, fahre zu den Leuten, rede mit den, schaue dir die Welpen und Mutter an, seriöse Züchter beantworten auch unangenehme Fragen, sie sind froh, wenn du mehrmals kommst, bevor der Welpe mit dir nach Hause darf usw. Wenn du ein E-Mail abschickst und kommt - rufen sie mich an, wir besprechen weiteres, dann vergiss. Jeder seriöse Züchter schreibt - danke für ihre Anfrage, wir sind ..., unsere Welpen wachsen so und so auf, wir freuen uns auf ihr unverbindliches Besuch usw.
Es gibt vieles, aber wichtig ist einfach, dorthin fahren und sich umschauen
Zum Anfang der Seite

Meck Meck

Schweiz
483 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2008 :  13:36:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielen Dank für Deine wertvollen weiteren Tips und die Repetition
LG Meck Meck
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2008 :  14:48:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Meck Meck



Entscheide Dich nicht vorort und schlaf nochmals drüber. Frag Dein Bauchgefühl, wie Du Dich entscheiden sollst, es hat fast immer recht.
Ein Welpe sollte - nicht vor 9Wochen - von der Mutter getrennt werden. --- Bitte korrigieren, wenn ich mich täusche ---


Das stimmt im Prinzip, gilt aber nicht für Zwerghundewelpen wie Chihuahuas.
Die sollten mind. 12 Wochen alt sein und mind. 1 kg wiegen bei der Abgabe.
Es gibt sehr kleinbeibende Chiwelpen (die auch mal aus normalgrossen Eltern fallen können), die mit 9 Wochen erst um die 400g wiegen.
Bei solchen Minis ist es sehr gut möglich, dass sie eine Abgabe in dem Alter nicht überleben würden, da sie schnell unterzuckern.
Meine grossen Hunde hab ich aber auch zwischen 8-10 W. übernommen, was keine Probleme gab.
Natürlich sollten sie danach aber in einer Welpenspielstunde regelmässig Kontakt zu anderen Welpen haben.

LG, Leela
Zum Anfang der Seite

Meck Meck

Schweiz
483 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2008 :  15:03:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke Leela,
bin halt kein Hundeexperte
Zitat:
Das stimmt im Prinzip, gilt aber nicht für Zwerghundewelpen wie Chihuahuas.
Die sollten mind. 12 Wochen alt sein und mind. 1 kg wiegen bei der Abgabe.
Es gibt sehr kleinbeibende Chiwelpen (die auch mal aus normalgrossen Eltern fallen können), die mit 9 Wochen erst um die 400g wiegen.
Bei solchen Minis ist es sehr gut möglich, dass sie eine Abgabe in dem Alter nicht überleben würden, da sie schnell unterzuckern.

Gut dass Du das noch anfügst, davon habe ich - wie wahrscheinlich viele andere auch - nichts gewust und finde es wichtig, soche wichtigen Details zu wissen!
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
776 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2008 :  17:00:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ein seriöser Züchter gibt seine Welpen nicht vor der 8 /9. Woche ab. Es kommt auch etwas auf die Rasse an. Unser Berhardiner haben wir esrt mit 12 Wochen bekommen, das ist im Club so geregelt. Sie dich um und schaue verschiedene Clubseiten und Rassestatuten/ Standarte an. Vergeliche Webseiten von Mopszüchtern und frage. Wichtig nochmals : Vor Ort die Welpen anschauen UND unbedingt die Mutter wenn vorhanden der Vater ansehen und auch anfassen. Wenn der Vater nicht vor Ort ist lass Dir ein Foto Zeigen und die Kopie der Abstammung, auch von der Mutter die Papiere anschauen. Frag nach Gebruts tag und etwas später wie alt die Welpen sind. So kannst Du kontrollieren ob Dir der Züchter die wahrheit sagt. Meistens ist der Geburtstermin in den Unterlagen des Züchters notiert oder wenn der TA bei der Geburt anwesend war eine rechnung oder sonstiges mit Datum zeigen lassen. Frag auch wie die kleinen fressen und so alles mögliche und unmögliche fragen und wenn Du nicht sicher bist nochmals das gleiche fragen. Ein seriöser Züchter beantwortet auch zum x ten mal die frage freundlich. Unbequeme fragen auch stellen.
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2008 :  17:17:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Eben, es kommt auf die Rasse an.
In unserer Welpenspielstunde hat damals eine Frau ihren Bernhardinerwelpen mit 6 Wochen geholt...fand ich schon klar zu früh aber sie hat die Kleine natürlich rund um die Uhr betreut, ging wöchentlich in die Welpenspielstunde...ich denke mal bzw. hoffe, die Kleine hat keinen Schaden davon getragen deshalb.

Ein Chiwelpe hingegen würde eine so frühe Abgabe wahrscheinlich nicht überleben!

Ich finde aber nicht unbedingt, dass man die Mutterhündin anfassen muss.
Die Mutter meines Chihuahuas hat z. B. gebellt und geknurrt, als ich zu Besuch war. Sie hat ihre Welpen verteidigt und dafür hatte ich auch Verständniss.
Mein Chi ist trotzdem ein super lieber und toller Hund geworden, der sich jedoch nicht gerne von Fremden anfassen lässt, was auch rassetypisch ist.

LG, Leela
Zum Anfang der Seite

nicita

Schweiz
196 Beiträge

Erstellt  am: 01.11.2008 :  15:24:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
niedlichen Mops Welpen bereit für neue Wohnungen (150 €)

Tierinserat Nr. 30207

Eintragsdatum Samstag, 01. November 2008 - 12:25:28
Biete / Suche Biete / Angebot

Kategorie Hunde » Mischlinge » Welpen
niedlichen Mops Welpen bereit für neue Wohnungen (150 €)
niedlichen Mops Welpen bereit für neue Wohnungen (150 €)wir haben neue geboren und gut ausgebildet Mops Welpen bereit zu gehen, um neue Häuser. die Hunde sind geimpft und kommt zusammen mit allen Papieren und die Gesundheit Garantie für 6 Monate. jede interessierte Person kann jederzeit und unsere Welpen so schnell wie möglich. Danke

Preis (CHF) Keine Angabe
Kontaktangaben InserentIn

PLZ / Ort 8200 Zurich
Kanton/Region CH - Zürich (ZH)
Name -
Telefon -
E-Mail E-Mail senden (SPAM-Schutz aktiviert - wird nicht angezeigt)
Webseite
Zum Anfang der Seite

Admin

Schweiz
2007 Beiträge

Erstellt  am: 01.11.2008 :  23:27:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo nicita

Danke für den Hinweis! Das Mops Welpen Inserat wurde soeben gelöscht. (www.Tier-Inserate.ch/Hunde/Welpen_30207.aspx)

niedlichen Mops Welpen bereit für neue Wohnungen (150 €)

wir haben neue geboren und gut ausgebildet Mops Welpen bereit zu gehen, um neue Häuser. die Hunde sind geimpft und kommt zusammen mit allen Papieren und die Gesundheit Garantie für 6 Monate. jede interessierte Person kann jederzeit und unsere Welpen so schnell wie möglich. Danke




Leider alles nur miese Abzocke und Betrug!
- «Betrüger für Hundewelpe und unseriöse Hundehändler»
- «Chihuahua Hund - Achtung beim Kauf von Hundewelpen»
- «Betrügerischer Hundehandel - alles Verarschung...»
- «Lhasa Apso Welpen zu verkaufen - miese Abzocke!»
Zum Anfang der Seite

mopel

Schweiz
2 Beiträge

Erstellt  am: 29.11.2008 :  01:46:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
An Alle,
Ich war in Schlosswil und muss leider sagen, dass ihr recht habt. es handelt sich dabei um einen Hundehandel.
Ich bin ebenfalls kein Freund sollcher Händler aber ich muss sagen, dass die Hunde Gesund sind und dort auch sehr gut behandelt werden. Sie leben dort im Haus bei der Familie und deren 3 eigenen Hunden ein Golden Retriver und Zwei Havaneser. Dies ist ja schon mal positv doch sollte man solche Händler nicht unterstützen. Wer sich für einen Mops interresiert dem empfehle ich die Seite von Not mops de und schaut auch mal bei Atelier Pepita rein Pepita ist auch ein not Mops
Zum Anfang der Seite

Mopsine

Schweiz
1 Beitrag

Erstellt  am: 26.03.2009 :  22:43:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja Moppel,dass Pepita ein Notmops ist......das weiss wohl mittlerweile die ganze CH Mopsszene.

ich bin aber der Meinung,dass von dem Moment an,wo man so ein Tier übernimmt....es KEIN Notmops mehr ist.Oder leidet die arme immer noch Not!LOOOOOL
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren