Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Fisch und Aquaristik Forum - Fische, Aquarien, Pflanzen, etc.
 Fische und Aquaristik Forum - Aquarien, Pflanzen..
 Wie hält man Salzkrebse - Grösse Salzkrebsbecken..
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Bonita

Schweiz
574 Beiträge

Erstellt am: 06.12.2008 :  08:30:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vor kurzem waren am Micky Maus magazin meines Bruders Salzkrebschen-eier als extra dabei. Ich finde dass dass höchste TIERQUÄLEREI ist!!! Doch da ich die eier nun schon hatte habe ich sie nach Anleitung ins Wasser getan. es sind ziemlich viele Krebschen geschlüpft.
Doch in der Anleitung steht man solle sie in ein ca. 3liter Gefäss tun. das habe ich gemacht doch nun finde ich dass das gefäss allmählich zu klein wird. da ich schon mal Triopse gehalten habe erstaunte es mich dass da auch nichts von sand standdeshalb möchte ich von euch wissen wie gross denn ein salzkrebsbecken sein muss, und ob sie denn wirklich keinen sand brauchen?

laura

Schweiz
254 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2008 :  16:51:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo bonita. also das finde ich ja die höhe! kenne die tiere nicht, aber über google findest du einige seiten, auch mit beschrieb über die haltung und grösse des beckens. solltest du salzwasser benötigen, dann kaufe ein kleines päckchen meeressalz. gibts in der migros (darf kein jod enthalten). viel glück mit den tierchen.
Zum Anfang der Seite

shamiro

Schweiz
341 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2008 :  00:46:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also ich weiss nicht, dies ist doch keine Tierquälerei, wenn es noch gar keine lebende Tiere sind. Ob überhaupt noch gedacht wird, wenn schon bei Eiern von Tierquälerei geredet wird. Auch wenn ich wieder als Zyniker abgestempelt werde,aber irgendwie ist dies schon bald nicht mehr normal, was schon alles unter Tierquälerei abgestempelt wird.

Artemia Salina Krebse aus Eiern züchte und verfüttere ich schon seit Jahren, entweder als Nauplien oder Adult an meine Fische und diese Eier kann man hier in jedem guten Zoofachhandel erhalten.
Zu Deiner Info: In einem Micky Maus Heft sind üblicherweise nur Eier der Sea-Monkeys und das einzigartige Aufzuchtsystem ist weltweit geschützt. Gezüchtet hat die Sea-Monkeys erstmals 1960 ein Amerikaner namens Herold von Braunhut. Sea-Monkeys sind eine Hybrid Art der Artemia Salina, ihr wissenschaftlicher Name lautet: Artemia NYOS. Im Gegensatz zu den normalen Salinenkrebsen werden Sea-Monkeys etwas grösser (bis zu 15 mm) und älter (bis zu 2 Jahren).
Wenn Du wissen solltest was Hybriden sind, dann erübrigt sich die Frage nach Sand. Ansonsten halte Dich an die Angaben, der Inhalt der Beutel ist nur auf dieses Mass zugeschnitten. Ansonsten benötigte man mehr Fachwissen bei Veränderungen um ihnen die selben optimalen Lebensbedingungen für ihr Weiterleben sichern zu können.
Diese Urzeitkrebse "Sea Monkeys" Sets, mit passendem „Aquarium“ (Uboot, Uhr usw.) für Kids kann man heute überall im Internet bestellen und diese Unterhalten sich im www.urzeitkrebse.de/forum/
Zum Anfang der Seite

misha

Schweiz
1166 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2008 :  00:52:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: shamiro

Also ich weiss nicht, dies ist doch keine Tierquälerei, wenn es noch gar keine lebende Tiere sind. Ob überhaupt noch gedacht wird, wenn schon bei Eiern von Tierquälerei geredet wird. Auch wenn ich wieder als Zyniker abgestempelt werde,aber irgendwie ist dies schon bald nicht mehr normal, was schon alles unter Tierquälerei abgestempelt wird.


Das sehe ich auch so. Haben diese sogenannten Salzkrebse überhaupt die Fähigkeit für schmerzempfinden usw? Ich glaube, dass sie Organismen ohne solchen Empfindungen sind. Böse gesagt, wäre es dann auch Quälerei, einen lebenden Salat zu schneiden, oder Medikamente bei einer Erkältung, die Viren sind genauso lebendig wie die Salzkrebschen

LG
Misha
Zum Anfang der Seite

laura

Schweiz
254 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2008 :  01:36:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
egal was für tiere, ich finds voll daneben, in einem mickey mouse heftchen eier eines lebewesens - egal welcher art - beizulegen. da lernen die kids ja genau das richtige!
Zum Anfang der Seite

Bonita

Schweiz
574 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2008 :  09:28:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ooo
das die keinen schmerz empfinden wusste ich nicht.aber ich finde trotzdem das jedes Tier das recht auf wenigstens eine artgerechte haltung hat!!!

Bearbeitet von: Bonita am: 07.12.2008 09:31:48 Uhr
Zum Anfang der Seite

shamiro

Schweiz
341 Beiträge

Erstellt  am: 08.12.2008 :  00:36:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Schade Laura, dass Du so denkst, denn schneller kann man nicht jünger werden als wenn man sich mit Sea-Monkeys beschäftigt. Ein prima Sache und auf jeden Fall etwas für alle, die nicht wirklich älter geworden sind!

Kannst Du Dich nicht an die YPS-Zeitschrift erinnern? Da waren solche Aufzucht-Sets auch als Beilage. Normalerweise nicken die Leute und erinnern sich an die glückliche Zeit in ihrer Kindheit bei der Pflege ihrer Sea-Monkeys.

Sea-Monkeys sind derart selbstzufriedene Gesellen, dass sie gar dort ausharren, wo sonst keine anderen Tiere überleben. Beim Essen sind sie auch nicht heikel, ein bisschen Algen reichen ihnen und sind nicht nur beim Essen Überlebenskünstler. Wenn ihre Eier kein Kontakt mit Wasser haben, dann geschieht überhaupt nichts. Die Eier können jahrelang inaktiv (sogar bei Minus-Temperaturen) vor sich hinschlummern, ohne dass sie kaputt gehen. Legt man sie aber in für sie geeignetes Wasser, dann dauert es nur ein paar Stunden, bis die Tiere schlüpfen.

Ja, dabei lernen die Kids gerade das Richtige, eine glückliche Erinnerung daran, ein Wunder der Natur und dass diese Tierchen dennoch kein Spielzeug sind, sondern umsorgt werden müssen um sich lange daran erfreuen zu können.
Zum Anfang der Seite

laura

Schweiz
254 Beiträge

Erstellt  am: 08.12.2008 :  01:24:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
shamiro, genau deshalb finde ich es daneben, smile. es ist die art und weise die mich stört, wie die kids an die tiere kommen. dass ein säckchen mit tiereiern an ein kiosk-comic-heftchen angehängt wird, finde ich nicht richtig. würden die in einem zoofachgeschäft oder in einer schule an die kids abgegeben werden, fänd ichs okee.
Zum Anfang der Seite

shamiro

Schweiz
341 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2008 :  23:25:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Laura, Deine Ansicht ist nicht uninteressant. Nur, dabei kann ich leider nicht Verstehen welchen Unterschied explizit dabei sein sollte? Der Zoofachhandel würde diese eher kaum gratis abgeben und hätte jeder Pädagoge das nötige Wissen darüber?

Ich bin der Ansicht, dass dies die Aufgabe der Eltern ist, ihren Kindern die nötige Ehrfurcht vor jedem Lebewesen zu lernen. Dies lernten mir jedenfalls noch meine Eltern. Egal, was ich als Kind alles an Tieren nachhause brachte oder Sea-Monkeys Eier in Kinderzeitschriften beigelegt waren. Nur gemeinsam war es mir damals möglich diese auch zu haben, sodass ich mich bis heute an diese glücklichen Kindertage erinnern kann.

Dies sollte und darf in der heutigen Zeit doch nicht verloren gegangen sein, egal woher ein Kind dazu gelang.
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 10.12.2008 :  00:55:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich hab als Kind leider nie Salzkrebschen gehabt aber dafür Kaulquappen eingefangen, Schnecken gesammelt und Raupen aufgezogen - oder es zumindest versucht

Ich finde das tolle und wichtige Erfahrungen für ein Kind.
Immerhin beschäftigen sich die "Computer Kids" so mit der Natur.
So lernen sie den Bezug zu Tieren sicher besser als vor der Glotze

LG, Leela
Zum Anfang der Seite

laura

Schweiz
254 Beiträge

Erstellt  am: 10.12.2008 :  11:22:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Bonita

Vor kurzem waren am Micky Maus magazin meines Bruders Salzkrebschen-eier als extra dabei. Ich finde dass dass höchste TIERQUÄLEREI ist!!! Doch da ich die eier nun schon hatte habe ich sie nach Anleitung ins Wasser getan. es sind ziemlich viele Krebschen geschlüpft.
Doch in der Anleitung steht man solle sie in ein ca. 3liter Gefäss tun. das habe ich gemacht doch nun finde ich dass das gefäss allmählich zu klein wird. da ich schon mal Triopse gehalten habe erstaunte es mich dass da auch nichts von sand standdeshalb möchte ich von euch wissen wie gross denn ein salzkrebsbecken sein muss, und ob sie denn wirklich keinen sand brauchen?



lest nochmals das eingangsposting, weshalb bonita diesen thread eröffnet hat.

ich verstehe ihr entsetzen nur allzu gut und ich finde es toll, dass sie sich darum bemüht, die tierchen richtig zu halten, obwohl sie sich das heft nicht einmal selbst gekauft hat. aber wieviele der käufer werden das auch tun? es ist für mich ein sehr grosser unterschied, ob man ein tier am kiosk noch als supplement zu einem kinderheft bekommt oder es durch fachleute in einem geschäft erwirbt oder es in der schule von einem lehrer an interessierte kinder abgegeben wird. dass es die aufgabe der eltern wäre, den kindern den gebührenden respekt gegenüber einem lebewesen nahe zu bringen, ist natürlich richtig, aber die realität sieht leider ganz anders aus.
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 10.12.2008 :  12:57:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Na ja, so ein Krebschen hat für mich etwa den Stellenwert eines Insektes, da wäre Läusebekämpfung bei Kindern ja auch unmoralisch ;-)
Ob sie jetzt in einem Heft sind oder in der Dose als Fischfutter gekauft werden, macht für mich keinen grossen Unterschied...

LG, Leela
Zum Anfang der Seite

misha

Schweiz
1166 Beiträge

Erstellt  am: 10.12.2008 :  21:40:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich wäre für artgerechte Haltung sämtlicher solche Tiere. Somit fordere ich mindestens 1 Katze oder einen halben Hund pro Flohfamilie, selbstverständlich auf Flohlebzeit!!
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 10.12.2008 :  23:04:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Genau! Flöhe könnten nämlich auch artgerecht bekämpft werden, z. B. mit Kastration oder Maulkorb ;-))
Zum Anfang der Seite

Bonita

Schweiz
574 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2008 :  17:25:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wünsche noch viel spass beim anziehen und kastrieren
Upps nein zuerst noch finden...
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren