Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Katzenforum - Forumsbeiträge rund die Katze, Hauskatze
 Katzenfutter und Katzennahrung - Beiträge zur Katzenfütterung
 Katzen Trockenfutter - Alter Perser Kater frisst schlecht - jemand ein Tipp?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Antigone

Schweiz
521 Beiträge

Erstellt am: 18.04.2009 :  18:27:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem. Mein inzwischen 14 jähriger Perserkater war noch nie ein guter Fresser. Er gehört seit jeher zu den Spatzenessern, ich meine damit das er immer nur zwei Happen zu sich nimmt, wegläuft, 10 Minuten später wieder hingeht und nochmal 1 Happen nimmt usw....

Kommt die Dicke (Katze) hinzu dann geht er sofort. Früher fand ich das ganze wenig bedenklich, da er noch jung war und trotz dessen dass er sehr schlank ist immer einen fitten eindruck gemacht hat (und macht).

Ich mache mir nun aber gedanken da er wie gesagt schon 14 Jahre alt ist ob das für ihn nicht gefährlich werden kann.

Trockenfutter (derzeit Royal Canin Fit 32) ist den ganzen Tag zur Verfügung (was jedoch nicht die Ideallösung ist, da die Dicke keine Grenze beim Fressen kennt und zudem Herr Hund immer dann die Chance nutzt wenn man mal eben zur Toilette o.ä. geht). Nassfutter gibt es 2x täglich (unterschiedliches, ohne Zucker)

Mache ich mir umsonst sorgen? Hat jemand zufällig einen ultimativen Tipp?

Viele Grüsse

Bearbeitet von: Antigone am: 18.04.2009 19:14:00 Uhr

Tiggi


23 Beiträge

Erstellt  am: 18.04.2009 :  19:32:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bei mir hat jede Katze ihren eigenen Fressnapf.Sie werden immer alle zur gleichen Zeit gefüttert,beim Nassfutter mein ich.Mier ist aufgefallen das die eine Katze nie richtig gegessen hat,also habe ich sie eine Zeitlang alleine gefüttert.Sie musste dan zwar auf der Toilette Fressen aber sie war ungestöhrt und genoss es richtig.Sie fras dan auch vielmehr als sonst. Vielleicht hilft dier das.Sonst würde ich auch mal zum Tierartzt wen es dich irgendwie belastet oder beunruhigt,das er so wenig frisst.LG Tiggi
Zum Anfang der Seite

Antigone

Schweiz
521 Beiträge

Erstellt  am: 18.04.2009 :  19:41:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Tiggi

danke für deine Antwort. Das habe ich auch schon probiert...ende vom Lied, Tür ist zu und Kater sitzt vor der Tür, kratzt und miaut...nix mit fressen ;)
Zum Anfang der Seite

Maximilian

Schweiz
2538 Beiträge

Erstellt  am: 18.04.2009 :  22:55:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Antigone

Das Problem hatte ich am Schluss mit meinem alten CNI Büsi auch, mir blieb nix anderes übrig, als ihr Futter (sie hatte ja Spezialdiät) in mehrere kleine Portionen, tw bis zu 5 oder 6, aufzuteilen und immer daneben stehen zu bleiben und aufzupassen, dass der Rest der Katz- und Hundeschaft sich nicht drüber her macht. Mein Schwarzer hat manchmal auch den Tick alles in kleineren Portionen zu nehmen, bei ihm stell ich das Nafu einfach in die Höhe und leg einen Teller drüber, damit's nicht austrocknet oder geklaut wird....Ist etwas aufwendig das Ganze, aber ich hab nie eine bessere Lösung gefunden. In die Höhe stellen (nur mit Trofu mgl) wird bei Dir nur gegen das Hundetier nützen, die Dicke wird dass dann doch mopsen können.... Ist ein doofes Problem, ich weiss. Wenn er ganz schlecht frisst, gibt es beim TA das Hills a/d, ein Päppelpräparat. Wenn er sonst gesund ist, könntest Du ihn ev auch mal mit Rohfleisch etwas zum Fressen animieren, falls er das mag?

Liebe Grüsse
Zum Anfang der Seite

Antigone

Schweiz
521 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2009 :  00:08:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Maximilian

Hi Antigone

Das Problem hatte ich am Schluss mit meinem alten CNI Büsi auch, mir blieb nix anderes übrig, als ihr Futter (sie hatte ja Spezialdiät) in mehrere kleine Portionen, tw bis zu 5 oder 6, aufzuteilen und immer daneben stehen zu bleiben und aufzupassen, dass der Rest der Katz- und Hundeschaft sich nicht drüber her macht. Mein Schwarzer hat manchmal auch den Tick alles in kleineren Portionen zu nehmen, bei ihm stell ich das Nafu einfach in die Höhe und leg einen Teller drüber, damit's nicht austrocknet oder geklaut wird....Ist etwas aufwendig das Ganze, aber ich hab nie eine bessere Lösung gefunden. In die Höhe stellen (nur mit Trofu mgl) wird bei Dir nur gegen das Hundetier nützen, die Dicke wird dass dann doch mopsen können.... Ist ein doofes Problem, ich weiss. Wenn er ganz schlecht frisst, gibt es beim TA das Hills a/d, ein Päppelpräparat. Wenn er sonst gesund ist, könntest Du ihn ev auch mal mit Rohfleisch etwas zum Fressen animieren, falls er das mag?

Liebe Grüsse


Das mit dem Rohfleisch ist eine gute Idee, das ich darauf nicht selbst gekommen bin (bzw. schon aber nicht wegen diesem Zusammenhang)... Wenn es mal ab und an Fleisch gibt, da wird Mulder nämlich zum Kampfkater... da darf keiner in die Nähe kommen und schon wird geknurrt (so sehr dass vorkurzem der Hund fluchtartig den Raum verlassen hat, dabei wollte er ja nur am Kater vorbeilaufen ;))... Rohesfleisch lässt er sich z. B. auch nicht von Lilly klauen... ach mensch, manchmal sieht man wirklich den Wald vor lauter Bäumen nicht...

Jetzt muss ich nur noch abklären ob er es denn auch in grösseren Mengen verträgt....Barf ist ja eh schon länger ein Thema für mich.

Grüssle :)
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2009 :  02:58:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich füttere meinen Chi`s oft Hühnerherzen, lässt sich bei fast jeden Metzger günstig bestellen (Kg ca. 4.80).
Zum Anfang der Seite

Lily

Schweiz
788 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2009 :  08:45:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hi du, was du schreibst erleben wir jetzt grade auch. unser stattlicher irgendwasmix, auch mit langenhaaren wurde innert einem halben jahr ein klappergestell, obwohl wir ihn immer extra füttern. das halsbändli schlotteret richtig, auch taub ist er geworden.geht aber nach wie vor raus. er ist jetzt 15 oder 16, er ist second hand. peinlich, die nachbar hat schon gemunkelt ob der wohl nix mehr zu beissen kriegt.. statt uns fragen...probier das auch mal aus mit frischfleisch... unser kater hat wie demenz, vergiss das es futter hat, trödelt raus, kommt wieder hin und her.... drücken wir unseren opis die daumen das sie es doch noch lange geniessen können.
Zum Anfang der Seite

SoKa


53 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2009 :  10:58:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Als Tierarzt gehilfin habe ich die erfahrung gemacht das kranke/alte katzen die wenig bis kein appetit haben meistens dazu animiert werden nachdem sie aufmerksamkeit und streicheleinheiten erhalten haben --> direkt neben dem napf katze streicheln und gut zureden, sobald sie wieder aufhöert zu fressen oder auch noch während leicht streicheln und wieder zu reden. Wirkt meist wunder....dazu oben erwähntes: feine sachen, mehrere kleine portionen und andere katzen fernhalten zb indem sie auf einem tisch gefüttert wird oder in einem anderen zimmer.
Zum Anfang der Seite

Maximilian

Schweiz
2538 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2009 :  12:07:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Soka, wäre es eigentlich bei Tieren, die altershalber abmagern besser, man würde auf ein Futter mit mehr Fett und Rohprotein wechseln oder wär das wieder zu belastend für den Körper? Ein Seniorfutter ist ja meist etwas "abgespeckter" - oder irre ich da? Meine eine alte Dame bekam damals Seniorfutter, ist aber wieder ein paar Jährchen her und sie ist leider mittlerweilen nicht mehr unter uns. Die andere Oma hatte Nierendiät, wurde aber nie zu mager, drum bin ich mir bei der Abmagerungsproblematik bei älteren Katzen nicht 100% sicher...
Zum Anfang der Seite

Granat

Schweiz
1280 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2009 :  13:37:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Antigone hast du die Zähne mal checken lassen. Oft gibt es Zahnprobleme, die auch nicht gleich offensichtlich sind, die alte Katzen beim Fressen beeinträchtigen, da können Beschwerden auch in kürzester Zeit auftreten.

Was du auch machen kannst, ist das Nassfutter leicht erwärmen, dann riecht es intensiver und "gluschtet" die Katze mehr. Ist ein Trick bei Büsi mit chronischem Schnupfen, die deshalb schlecht Essen, weil sie das Futter nicht riechen.

Mäxli, mehr Fett würde eigentlich schon Sinn machen, aber dann ist es wiederum schwerer verdaulich, was für eine ältere Katze dann auch wieder eine zusätzliche Belastung ist. Ich würde dann eher eine Tube sogenannte "Astronautennahrung" beim TA holen und zwischendurch davon der Katze noch geben.
Zum Anfang der Seite

Granat

Schweiz
1280 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2009 :  13:38:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Noch was vergessen:

Vorsicht mit dem Verfüttern von zuviel Innereien wie Herz, das ist gar nicht gut, weil sonst viel zu viel Vitamin A aufgenommen wird. Das ist dann schädlich. Gilt für Hunde wie auch Katzen!!!
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2009 :  16:39:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Natürlich gehört Herz eigentlich zu den Innereien, ernährungstechnisch aber nicht, das Herz ist ein Muskel!
Herz kann also bedenkenlos in grösseren Mengen verfüttert werden.
Vorsicht ist dagegen mit Leber geboten, da sollten bei einer durchschnittlich grossen Katze nicht mehr 20g/Woche verfüttert werden.

LG, Leela
Zum Anfang der Seite

Granat

Schweiz
1280 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2009 :  18:03:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Da habe ich aber was Anderes gelernt, Leela!
Zum Anfang der Seite

dunja

Schweiz
61 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2009 :  19:00:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
es gibt futer sbenter mit magnet wo du an das hals band machen kanst ich denke k katzen lehrnen schnell und da es immer was gibt wen er kommt ist es für ihn eh kein stress.......... leider weiss ich nicht mer wo es den gibt aber ts kan das vileicht wissen viel glück
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2009 :  19:56:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Granat

Da habe ich aber was Anderes gelernt, Leela!


Wo denn?
Herz ist reines Muskelfleisch und wird beim Barfen auch als solches gerechnet. Wär ja auch schlecht für uns Lebewesen, wenn das Herz kein Muskel wäre
Natürlich sollte auch Herz nicht hauptsächlich verfüttert werden aber das gilt für jede Fleischsorte, die Ausgewogenheit machts.
Zum Anfang der Seite

sternenhimmel35

Swaziland
1 Beitrag

Erstellt  am: 19.04.2009 :  22:40:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi also wenn eine ältere Katze schlecht frisst, hat dies meist eine gesundheitliche Ursache. Z.B Eine Schilddrüsen-Erkrankung, chronische Niereninsuffizienz, Zuckerkrankheit usw...
Leider schreibst Du nicht, ob Deine Katze noch irgendwelche andere Symtome zeigt. Verminderter Appetit kann ein Anzeichen von CNI sein. Falls Deine KAtze vermehrt trinkt, ein stumpferes Fell bekommen hat,blasse Schleimhäute usw hat, sofort zum Tierarzt. Ich würde bei Deiner Katze dringend einen Bluttest machen lassen, dann weisst Du genau woran Du bist.Was das Futter betrifft wäre ein Senior-Futter oder falls CNI besteht ein Nierendiät-Futter sinnvoll. Ab 8 Jahren zählen Katzen zu Senioren....Vor allem würde ich Deiner Katze mal Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente verabreichen klar sagen die immer das Futter wäre genügend mit diesen Sachen angereichert, aber im alter kann ein Tier diese Sachen weniger gut im Organismus aufnehmen und vorallem kaum mehr speichern. Daher sollte mann diese Sachen, supplementieren, vorallem bei einem kranken Tier. Da musst Du dich aber an den Tierartz wenden oder an eine Tier-Ernährungsberaterin. Denn mit diesen Sachen ist sehr Vorsicht geboten. Gerade die fettläslichen Vitamine sind gefährlich wenn Sie überdosiert werden, auch bei Eisen usw ist höchste Vorsicht geboten.Wenn Du rohes Fleisch verfüttern willst, dann bitte keinen Schinken oder so wegen dem Salz, falls Deine Katze ein Nieren-Problem hat, wäre das kontra produktiv. Wenn Fleisch, dann roh und zwar eher Huhn, Rind, Fisch, Trute und alles ohne Gewürze, Salz oder so ein Zeugs. Natur und Roh. Mit innereinen musst Du aufpassen, Leber fressen Sie sehr gerne aber nicht mehr als ein mal pro Woche eine kleine Portion. Herz macht weniger aber auch sparsam. Auf Nieren solltest Du GANZ verzichten. Kannst auch gefrorene Mäuse in der Tiehandlung kaufen.Aber mit rohem Fleisch algemein auch vorsichtig umgehen, wegen dem vielen Eiweiss und Phosphor falls Deine Katze Nierenkrank ist. Wenn Du rohes Fleisch füttern willst gibt es beim Tierarzt das: Ipaktine, das bindet das Phosphor,das bräuchtest Du aber nur: wenn eine CNI diagnostiziert würde. Ansonsten musst Du auf das Eiweiss und Phosphor beim gesunden Tier nicht rücksicht nehmen.Ich habe immer eine Tube Felovite vom Tierarzt zu Hause und Mineralien ergänze ich mit Schindeles-Mineralien. Gruss Lisa
Zum Anfang der Seite

Antigone

Schweiz
521 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2009 :  10:51:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sternenhimmel,

danke für deine Ausführliche Antwort. Bei meinem Kater sieht es anders aus :) er frass noch nie gut, nicht erst jetzt im alter :) Die Hauptfrage von mir war ob auf Grund seines Alters jetzt ich mir um sein fressverhalten (was schon immer so war) mehr sorgen machen muss oder ob ich mir da "keine Gedanken zu machen muss" weil er sein Leben lang schon auf der sehr schlanken Seite gelebt hat (der einzige in unserer Familie *lach*)

Aber deine Futtertips sind trotzdem gold wert :)

Danke auch an alle anderen für Eure Antworten :) Granat, Zähne sind ok, waren sie zumindest das letzte mal. Werde bald aber wieder mit ihm zum TA weil ich auf Grund seines alters möglichst halbjährlich gehen möchte. Er hat zwar einen seiner Eckzähne verloren, das bereitet ihm jedch keine Mühe. Das mit dem Erwärmen ist eine gute Idee, das werde ich auch einmal probieren.

Liebe Grüsse
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2009 :  12:08:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Was mir noch in den Sinn kam, ich kenne auch eine Frau mit einer "Seniorenkatze". Sie gibt im regelmässig Aufzuchtmilch für Kitten.
Ob das sinnvoll ist, weiss ich nicht....
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren