Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Hundeforum - Forumsbeiträge rund um den Hund, Haushund
 Hundeforum - allgemeine Hunde Forumsbeiträge aus der Hundewelt
 Hundesteuer: was zahlt ihr für den Hund an Steuer? Zahle pro Hund 100 Fr.
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Guest-User

Schweiz
235 Beiträge

Erstellt am: 09.05.2009 :  19:13:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Liebe Kollegen Kolleginnen

Was zahlt ihr für den Hund an Steuer?.

Ich halte 2 Hunde und zahle pro Hund 100 Fr.- an Steuer

Delia


60 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2009 :  19:17:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi :-) Wo wohnst du denn??

Als ich noch in einem kleinen Dorf gewohnt habe, bezahlte ich 70.-! Jetzt als ich in Allschwil also bei Basel wohne, bezahle ich 130.- Als ich das hörte, fiel ich fast vom Stuhl, also ich finde das sowas von übertrieben. Oder bezahlt jemand von euch noch mehr??
Zum Anfang der Seite

wasci

Schweiz
21 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2009 :  19:21:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
ich zahle Fr. 50.— für meinen Hund aber bei uns sind zweit- und Dritthunde progressiv teurer. Das finde ich soweit ok.
Zum Anfang der Seite

wuki

Schweiz
143 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2009 :  19:49:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich trau mich gar nicht zu sagen was wir zahlen: Wir haben ein 8-köpfiges Rudel. Der erste Hund kostet 100 und jeder weitere 200 Franken (die meisten unserer Hunde haben Meerschweinchengrösse;o)
Da wir ja eh nicht in Urlaub fahren können.....
Zum Anfang der Seite

lilleputt

Schweiz
67 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2009 :  20:47:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
salutti

in der Stadt Zürich bezahlte ich 135.-
Jetzt wohnen wir auf dem Land, immer noch Kanton ZH und bezahle 105.-
Zum Anfang der Seite

Guest-User

Schweiz
235 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2009 :  20:54:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich wohne in Lostorf bei Olten. Allschwil kenne ich, da ich fast alle Leute von der Blindenhundeschule kenne.
Vor jahren kostete bei uns, die Hundesteuer 60 Fr.- An der Gemeideabstimmung wurde die Hundesteuer sehr knapp von den Stimmen auf 100 Fr.- erhoben.
Die Stadt Basel hat ja spezielle Preise für die Hunde.
Wucki Du zahlst ja eine stolze Summe für deine Hunde.
Zum Anfang der Seite

laura

Schweiz
254 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2009 :  21:04:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
in der stadt in der ich wohne im kt. zürich bezahle ich 4 x 140.--.
Zum Anfang der Seite

shakira

Schweiz
554 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2009 :  21:49:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wow! Ich habe immer geglaubt es gäbe da eine Begrenzung nach oben, aber anscheinend können die Gemeinde einfach mal Ihr Budge per Abstimmung erhöhen. In unserer Gemeinde muss man pro Hund 120 Fr. bezahlen. Dachte immer das sei schon die oberste Grenze..

Bearbeitet von: shakira am: 09.05.2009 21:50:06 Uhr
Zum Anfang der Seite

Maus

Schweiz
1441 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2009 :  21:57:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
inder alten gemeinde hab ich 50.- bezahlt für jeden weiteren hund 75.-
Zum Anfang der Seite

Delia


60 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2009 :  22:36:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ach du meine Güte, gibt ja noch höher als das wo ich bezahle....hätte ich auch nicht gedacht wie "shakira".

Ist Ja eine Abzockerei. Wenn ein paar 50.- bezahlen und andere mehr als das Doppelte.
Zum Anfang der Seite

laura

Schweiz
254 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  00:10:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
man hat mich mal belehrt, dass ich die hundekots auf meinem eigenen grundstück selbst zu entsorgen hätte (ich sammelte sie und trug die säckchen früher zum nächsten robidogbehälter). die abfallkosten von fr. 1.80/35l fallen auch noch an. dass meine kehrrichtsäcke im sommer nach kot riechen, ist ihnen scheinbar egal.
Zum Anfang der Seite

shakira

Schweiz
554 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  09:55:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Laura, ich sammle den Kot auch in meinem Garten und Entsorge den in den nächsten Robidogbehälter. Für das zahle ich schliesslich Hundesteuern. Was macht das Bitteschön für einen Unterschied ob draussen vor der Tür oder vom Garten? Was war den das für eine Begründung die sie dir gegeben haben?
Zum Anfang der Seite

Camillo

Schweiz
17 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  10:22:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bei uns kostet der erste Hund 80.- und jeder weitere 150.-
Wenn man einen Zuchthund hat, dann kostet der auch nur 80.- musst aber die SKG Karte vorweisen.
Zum Anfang der Seite

lasha

Schweiz
85 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  10:25:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
noch die zahlen aus baselstadt
HUNDESTEUER
Im Kanton Basel-Stadt sind Hunde ab dem Monat steuerpflichtig, in welchem sie das Alter von drei Monaten
erreichen.
Die jährliche Steuer für einen Hund beträgt Fr. 160.-- in der Stadt Basel
Für jeden weiteren Hund im gleichen Haushalt gilt die doppelte Steuer, auch wenn dieser von einem anderen
Hundehalter im gleichen Haushalt gehalten wird. Wer mehr als zwei Hunde halten will, benötigt eine jährliche
kostenpflichtige Bewilligung des Veterinäramtes.
Dazu wird eine jährliche Bearbeitungsgebühr von Fr. 20.-- pro Rechnung erhoben.

zum thema begrenzung nach oben ; )
Zum Anfang der Seite

AmyBailey

Schweiz
228 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  10:34:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Woah, zum Glück wohne ich noch im BL.

Hätte ich nicht gedacht, dass es in Basel so teuer ist.
Demfall hat sich Allschwil einfach etwas daran angepasst, weil es fast in der Stadt ist, oder so.
Zum Anfang der Seite

shakira

Schweiz
554 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  10:38:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Phuaaaa das ist ja voll überrissen! Haben die in Basel in Ihrem Gremium nur Hundehasser! Da kann sich ja nurnoch die Oberschicht einen Hund leisten und genau für die Aermeren die sich nicht mal mehr Ferien leisten können ist ein Hund noch das einzige was sie am leben hält.
Da kann ich Basel nurnoch mein Beileid aus sprechen

Bearbeitet von: shakira am: 10.05.2009 10:39:11 Uhr
Zum Anfang der Seite

Sabe


36 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  11:24:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich komme aus dem Kanton Solothurn.

Ich bezahle pro Hund 85.- Hundesteuer! Ich finde das übermässig viel!
In der vorherigen Gemeinde zahlte ich 70.- pro Hund.

Doch als meine Kollegin mir erzählte, im gleichen Kanton, ca. 3 Dörfer weiter von mir bezahlt sie 100.- pro Hund!

Aber wenn ich das hier zum Teil lese, "strählt mir jo hingere"!!!!

Sind die nicht ganz dich pro Hund 100.- und pro jeden weiteren Hund 200.-??????? Das ist doch Abzockerei! Das muss einem ja das Hundehalten verleiden....

Laura, ich habe bei mir zu Hause, grad an der mauer einen Robidog. Ich sammle auch dass auf meinem Grundstück auf und tu es darein! Wenn mir Mal jemand kommen sollte, ich dürfe das nicht...
HALLO!!!! Für was zahle ich Hundesteuer, wenn ich dass den "Scheissdreck" noch einmal selber entsorgen und zahlen muss!

Eigentlich sollten wir Hundebesitzer etwas unternehmen, gegen diese hohen Hundesteuern!

Das ist doch nicht normal!!!!
Zum Anfang der Seite

Mija

Schweiz
449 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  13:31:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zahlt niemand 160.- pro Hund wie ich *heul* *schluchz* *jammer*...
Zum Anfang der Seite

wuki

Schweiz
143 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  13:51:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Mija hör auf mit jammern. Hast Du gesehen was ich zahle?? Auf so einen Betrag kommt hier niemand!!!
Zum Anfang der Seite

shakira

Schweiz
554 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  14:06:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Herzliches Beileid Mija, schluck ! 160 pro Hund das muss ja eine gaaaaaaanz arme Gemeinde sein!
Wo ist das in Kamerun? Das arme Schweizer Land muss bei den Hündelern Geld eintreiben..wuäää voll die Armutsgrenze.
Zum Anfang der Seite

Maus

Schweiz
1441 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  14:32:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ja mich nimts ja wunder wie viel ich hier zahlen muss für 3 Hunde *oje oje*
aber das was wuki zahlt ist wirklich der oberhammer.
Zum Anfang der Seite

Guest-User

Schweiz
235 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  14:34:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wenn ich die Preise der Hundesteuern lese, dann stehen mir die Haare zu Berge.
Das ist reine Abzockerei! Ich frage mich, warum wir uns das gefallen lassen.
Wir müssen uns gehen die Abzockerei der Hundesteuer wehren.
Ich benütze auch den Robbidog, wenn ich die Säcke mit Hundedreck fülle.
Wir zahlen viel zu viel Steuer für unsere 4 Beiner.
Zum Anfang der Seite

Antigone

Schweiz
521 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  15:18:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
150 sfr/Jahr...also für 1 Hund auch oberer bereich.
Zum Anfang der Seite

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  19:48:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich habe mal 40,- pro Hund bezahlt, dann in Thun 90,- und was jetzt auf mich zukommt - weiss noch nicht.
Ich habe noch nicht nachgeschaut, traue gar nicht, weil ich schon 5 Hunde habe - das wird noch ein Schock für mich, wenn das kommt
Zum Anfang der Seite

Mija

Schweiz
449 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2009 :  20:15:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Eine Bekannte von mir hat 15(!!!) eigene Hunde und hat sie bei den Steuern als "Hofhunde" angemeldet. Sie bezahlt somit nur noch einen kleinen Prozentsatz.
Und auf der Gemeinde haben sie bei so vielen eigenen Hunden sowiso bald keinen überblick mehr, wie viele und welche Hunde sie jetzt genau noch oder wieder hält... :-)
Zum Anfang der Seite

Minerva


167 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2009 :  01:00:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Im Kanton Luzern zahlt man 120 Fr. für einen Hund. Was weitere Hunde kosten, weiss ich nicht.
Zum Anfang der Seite

plato

Schweiz
63 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2009 :  06:04:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ich bezahle in unserer gemeinde 60.00fr. eine gemeinde weiter müssen 100.00fr. berappt werden und für den zweithund schon 120,00fr. ich wohne im kanton st.gallen am bodensee.ich finde es auch nicht richtig das jede gemeinde andere preise macht, den hund ist hund, oder
Zum Anfang der Seite

Aisha


403 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2009 :  07:00:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich bezahle in unserer Gemeinde pro Hund 100.--.

In der Nachbarsgemeinde, wo ich meistens mit den Hunden unterwegs bin (wohnen nicht weit von der Gemeindegrenze) kostet jeder Hund nur 60.--.

Wohne in der Region Bern.
Zum Anfang der Seite

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2009 :  10:18:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Kanton LU ist geil - ist egal, wo du wohnst, immer 120,- und du darfst nur einen Hund als Hofhund anmelden.
Ich wohnte in einem Bauernhof, hatte 2 Hunde und musste für einen 40,- und für den anderen 120,- bezahlen. Das fand ich frech
Zum Anfang der Seite

Lily

Schweiz
788 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2009 :  10:30:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ich zahle für jeden hund 105 sfr. ich finde die hundesteuer könnte angepasst werden, leute die mit ihren hunden " arbeiten" sprich die gut erzogen sind etc. sollten ne hundesteuerermässigung kriegen. ist mir aber auch klar das dies nicht so einfach geht.wer wollte das wie kontrollieren? wuki, soviel geld für meersäuligrösse.. hammer...

ja wir dürfen zahlen und zahlen und unsere hunde und wir dürfen immer weniger, man kommt sich ja fast asozial vor wenn man hunde hat. aber meine gemeinde ist klasse. ich durfte die hundsteuer in 2x bezahlen. seit meinem unfall fehlt ja mein gehalt.
Zum Anfang der Seite

wuki

Schweiz
143 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2009 :  10:47:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bei uns sind die ganz stur. Ich halte mich da zurück, weil ich froh bin, dass die kein Theater machen wegen so vielen Hunden. Ist wohl nicht ganz die richtige Taktik um etwas zu ändern. Ich hätte allerdings mehr Mut, wenn ich nicht so viele Hunde hätte!!!
Ich habe zudem einen ausgebildeten Therapiehund, der wöchentlich seine Einsätze absolviert und ich zahle für diesen genauso die 200 Franken wie für die "Meersäuli".
Unser Dorf ist extrem in dieser Richtung. Sie sagen: "Es muss sich ja keiner so viele Hunde anschaffen!" Ausserdem ist in den 80er Jahren ein Kind bei einem Beissunfall ums Leben gekommen. Seitdem spinnen die Oberbaselbieter Holzköpfe.
Bei uns im Dorf wohnt Alex Roth (Diejenigen die Agi machen werden sie wohl kennen). Auch sie kann da nichts bewegen und muss für ihre 8 Hunde genauso viel abdrücken wie wir. Trotz Bauernhof (Hofhund) etc.
Tja, dann sparen wir mal fröhlich weiter, damit wir unsere 4-Beiner bezahlen könnnen. Ich warte nur darauf, dass wir die Katzen noch besteuern müssen.
Zum Anfang der Seite

Lily

Schweiz
788 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2009 :  11:00:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
oder wir müssen bald die flöhe und zecken unserer vierbeiner versteuern, die milben und haarlinge sind dann erst nächstes jahr dran. ua...
Zum Anfang der Seite

Guest-User

Schweiz
235 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2009 :  19:26:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wucki das ist ein toller Faustschlag in deinen Geldbeutel. Das es so heftieg ist wie bei Dir und in Baselstadt hätte ich nicht gedacht.
Mann sollte die zahlen in der Blickzeitung breisgeben.
In meinen Augen, hat das nix mehr mit den Hundesteuer zu tun. Die Gemeinden sollen die Karten auf den Tisch legen.
Jetzt erst recht, werde ich mein gesammten Hundedreck in die Roobis tun.


Bearbeitet von: Guest-User am: 11.05.2009 19:27:35 Uhr
Zum Anfang der Seite

Maximilian

Schweiz
2538 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2009 :  19:34:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@ Lily: gewisse Gemeinden geben eine Rückvergütung, wenn man einen Erziehungskurs besucht und hierfür die Quittung vorweist. Ist aber von Gemeinde zu Gemeinde (selber Kanton) unterschiedlich. Ich hab dagegen mal reklamiert, weil wir die Hundesport machen und Prüfungen absolvieren, sprich sehr viel mehr zahlen übers Jahr gesehen (SKG Gebühren, Leistungshefte/Lizenzgebühren, Vereinsbeitrag, Startgelder) und auch viel mehr Zeit mit der Ausbildung unserer Hunde vertun hier benachteiligt würden. Siehe da, bei 2 Gemeinden hat's gefruchtet: ich kriegte gegen Vorweisen unserer Leistungsheft und der SKG Marke pro Hund 50.- zurück. Unserer jetztige Wohngemeinde stellt sich aber quer, respektive der sehr unangenehme, unfreundliche Schalterbeamte. Werde das Ganze mal schriftlich dem Gemeinderat vorlegen, traue der Sache nicht, dass dieser Witzbold für alle gesprochen haben soll;-))

Wir hatten jeweils ca 80.- - 90.- für den ersten und 120.- für jeden weiteren Hund bezahlt. Scheinbar ändert nun da was, bin also gespannt auf die nächste Rechnung, wird die Tage ins Haus flattern, dann kann ich mit Fakten aufwarten.... Suche Sponsor, vorallem für die letzten, sehr hohen TA Rechnungen die wir hatten.... Bitte per PN melden *lach*
Zum Anfang der Seite

Mija

Schweiz
449 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2009 :  19:35:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich muss korrigieren, es nahm mich genau wunder und deshalb habe ich meine Steuerrechnung nochmals studiert.
Also: 160.- für den ersten Hund und für die anderen beiden je 200.-
So kann einem natürlich auch die Hundehaltung vermiest werden :-(
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2009 :  21:19:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Was wohl auch Sinn und Zweck der Sache ist
Zum Anfang der Seite

saxoo


2 Beiträge

Erstellt  am: 12.05.2009 :  12:33:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ich wohne in der stadt solothurn und bezahle für meinen knapp 2 kg leichten kleinen yorkie 120.- Fr.
finde ich ehrlichgesagt ziemlich hoch, wäre eher dafür abstufungen zu machen, sonst muss ich ihn jetzt immer auf die strasse scheissen lassen, damit es sich auch lohnt
Zum Anfang der Seite

nicita

Schweiz
196 Beiträge

Erstellt  am: 12.05.2009 :  12:49:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
wir zahlen hier im kanton aargau in unserer gemeinde 100.- pro hund egal wieviel man hat im gleichen haushalt. kollengen von uns zahlen für den ersten hund 100.- und für jeden weitern 200.- und das im kanton appenzellausserrhoden.
Zum Anfang der Seite

Guest-User

Schweiz
235 Beiträge

Erstellt  am: 12.05.2009 :  18:11:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Der Bund nimmt überhaupt keine Rücksicht über das Wohl der Hunde.
Sie selber haben einen grossen Lohn und eine grosse Klappe.
Das es aber verschiedene Hundegrössen gibt wird nicht beachtet. Ebenfalls wird nicht beachtet, ob ein Hundezüchter Hunde züchtet und das es Leute gibt die einen kleines Gehalt haben.
Auf deutsch gesagt, man sollte die Scheisse bei den Leuten auf den Tisch schmeissen.
Zum Anfang der Seite

dotibo

Schweiz
573 Beiträge

Erstellt  am: 13.05.2009 :  20:04:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Da habe ich ja fast noch Glück. Bezahle 50.-Fr. pro Hund.(X3=150.-)Ausserdem viel Feld und Wald, in 5-10 bin ich an der Emme und kann da die Hunde Frei Laufen lassen.
Zum Anfang der Seite

shakira

Schweiz
554 Beiträge

Erstellt  am: 13.05.2009 :  21:06:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
dotibo, ich Ziehe zu dir

Bearbeitet von: shakira am: 13.05.2009 21:07:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

dotibo

Schweiz
573 Beiträge

Erstellt  am: 13.05.2009 :  21:45:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Könnte ja wieder meine Stube als Zimmer "Vermieten" hatte schon 2 x "Notfälle" bei mir.
Zum Anfang der Seite

Guest-User

Schweiz
235 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2009 :  18:03:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
In unserer Gemeinde stehen 34 Robidoog zu Verfügung. 1 Mal in der Woche werden die Robidoogs gelert.
Der Zeitaufwand beträgt etwa 3 Stunden. Im weitern wurde mir gesagt, dass das Geld von der Hundesteuer nur für den Unterhalt der Robidoogs wie für die Lohnkosten gebraucht wirt.
Zum Anfang der Seite

mainon


11 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2009 :  20:13:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bei uns in worb zahlen wir 80.- pro Hund, das 11 Tier ist von der Taxe befreit, wir bekommen aber auch noch eine Hundemarke aus Plastik mit einer Nummer zur Identifikation (Ob wohl ja alle bei ANIS gemeldet sein sollten). Militär-, Sanitäts-, Lawinen-, Blinden und Therapiehunde müssen auch nichts bezahlen. Die Ausbildng zum Therapiehund kostet ca. 400.- mit Fahrkosten, ab 2 Jahre sind Hunde zugelassen, sagen wir mein Hund wird 15 Jahre alt dann habe ich 800.- gesparrt und gleichzeitig noch was gutes getan :-) Das muss ich mir wirklich überlegen.... (Nicht nur wegen der Hundesteuer)
Zum Anfang der Seite

Lizzy88

Schweiz
2 Beiträge

Erstellt  am: 23.05.2009 :  15:24:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bei unserer Gemeinde im Kanton Aargau zahle ich 100.- pro Hund!!!
Zum Anfang der Seite

AmyBailey

Schweiz
228 Beiträge

Erstellt  am: 23.05.2009 :  18:19:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wo wohnst du denn genau im Aargau??
Zum Anfang der Seite

Guest-User

Schweiz
235 Beiträge

Erstellt  am: 24.05.2009 :  16:32:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
In unserer Gemeinde werden die Einahmen durch die Hundesteuer nur zum Unterhalt der Robis verwendet.
Wie das aussieht bei denen Gemeinden wo Die Hundesteuer sehr hoch ist, bezweifle ich das.
Zum Anfang der Seite

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt  am: 28.05.2009 :  20:43:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
wir zahlen um die 112.- und ich finde das ok. schliesslich zahle ich ja nicht nur für das leeren von den robidogs, sondern auchfür die säcke, welche ich auf der gemeinde rollenweise holen kann. und ich denke für ca.500 robidogsäcklein inkl. entsorgung ist das ok pro jahr. gut ausserdem sehe ich meine wohngemeinde als sehr hund- und generell tier-freundlich nd da zahle ich auch gerne. es gibt schlimmere und unsinnigere steuern denk ich...
Zum Anfang der Seite

Jamie

Hungary
1046 Beiträge

Erstellt  am: 28.05.2009 :  20:51:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wo wohnst du denn?? :-)
Zum Anfang der Seite

wilma

Schweiz
19 Beiträge

Erstellt  am: 29.05.2009 :  00:02:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ich zahle für den ersten hund 100.- und für den 2.ten 200.-...
für jeden weiteren immer das doppelteich wohne im AR
Zum Anfang der Seite

Nemo

Schweiz
25 Beiträge

Erstellt  am: 31.05.2009 :  11:49:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wir zahlen hier in Frauenfeld im TG 100 Franken für den erst Hund. Für den jeden Zweiten zwischen 120- 150 Franken, jenachdem wie gross er ist. Das finde ich zwar nicht billig, aber es ist wenigestens gerchet, dass undehalter mit einemkleineren Hund auch weniger bezahlen müssen, wenn sie zwei oder mehr Hunde haben.
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren