Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Hundeforum - Forumsbeiträge rund um den Hund, Haushund
 Kampfhund, Hundegesetz, Kampfhundeverbot, Hunderassen
 Vorgehen bei allfälligem Staffimix - wie ist die Gesetzgebung im Kanton Bern
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Schay


692 Beiträge

Erstellt am: 25.07.2009 :  16:37:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Ich habe einen Mischlingshund, dessen Rassenmix man nicht kennt - Impfpass Mischling. Jedoch stellt man sich einen viel zu schmal und zu zart (Körperbau & Gesicht) geratenen Staffi ohne Falten vor, sind die Aehnlichkeiten nicht von der Hand zu weisen.

Wie geht man da vor? Und wie wären die Gesetzgebungen im Kanton Bern dazu?

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2009 :  16:56:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Entweder brauchst du Probleme und willst unbedingt, dass er als Staffmix dasteht, oder brauchst du keine und lässt du das sein.
Kanton BE ist noch nicht so weit, wie z.B. Zürich, das stimmt. Wenn aber mal was dummgehen soll - bist du voll dran, weil es Kampfimix ist.
Bruder von meiner ehemaligen Nachbarin hatte jedes Jahr Staffbabys, ohne Stammbaum. Ihr Vater hat einen zu sich genommen, jetzt ist er 3 Jahre alt und voll agressiv - niemand kann aber was machen, weil er offiziel ein Boxermix ist. Sein TA hat ihn bei der Anmeldung gefragt, als was er ihn registrieren will.
Verstehe nicht, warum Leute wie du unbedingt einen Staffmix brauchen, wenn es mit einem Mischling überall besser geht.
Stell dir vor, zu gehst nach Zürich - mit Mischling kannst du problemlos umziehen, mit Staffmix brauchst du Wesentest usw.
Verstehe nicht, was du eigentlich willst. Sei froh, dass er nur als Mix gillt.
Ich will dich jetzt gar nicht angreiffen, aber wie dumm muss man sein in dieser Zeit, um Probleme zu provozieren
Zum Anfang der Seite

Maximilian

Schweiz
2538 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2009 :  18:28:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Schay, so lange niemand fragt;-) Es wird ja sogar im selben Kanton je nach Wohngemeinde unterschiedlich gehandhabt. Eine Bekannte von mir aus dem selben Kanton musste mit ihren beiden Mischlingen (RS x Bergamasker und undefinierbare sizilianische Terrier-Dackel-weiss der Geier Mix 0 ähnlichkeit mit irgendeinem Listenhund, keiner von beiden) beim TA vorbei wo die Rasse festgelegt und festgehalten werden sollte - so was Doofes, beim Kleinen hatten sie eh keine Chance, beim Grossen wusste und sah man den Mix. Ich selber musste gar nix machen bei meinen Hunden, wohne aber auch im TG... Mach Dich nicht verrückt, lohnt nicht;-)

Kannst Du nicht mal Bilder von ihr in die Community hochladen, bin gespannt auf ihr Aussehen - woher kommt sie nochmal? Habs vergessen.
Zum Anfang der Seite

Schay


692 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2009 :  23:28:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Merci für die Antworten.

Ne, ich suche keine Probleme. Er ist nicht mein eigener Hund. Er ist ein Pflegehund und da verheimliche ich den Interessenten nicht, was optisch erkennbar drin steckt, wenn man sich mit den Rassen auskennt und genauer hinschaut.
Wenn ich mit ihm unterwegs bin bekommt er den Jöhhh-Effekt von den Leuten. Nur sehr wenige erkennen die Rasse und bei der Frage zur Rasse, eben was bunt gemixtes ;-). Bin ja nicht blöd, beziehungsweise mag nicht Leute wegen ihm verunsichern, die Vorurteile gegen solche Hunde haben. Wäre er nicht als Mischling definiert gewesen und sein Foto grottenschlecht und aus der Ferne gemacht, hätte er wegen meinem Freund eh nicht zu uns kommen dürfen. Na,jezt mag der den Kleinen und der Rassemix ist kein Thema mehr - zuhause unbeabsichtigt ein Vorurteil abgebaut :-))))

Der Gedanke war, wenn da mal ein Tierarzt oder der Hundetrainer im Erziehungskurs findet,da hats aber Stafi drin.... Die könnten doch Aerger machen?

Und im Kanton Bern könnte sein künftiges Zuhause sein und ich kenne die Gesetzgebung dort nicht und wollte mich für die Interessenten etwas schlau machen.
Zum Anfang der Seite

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2009 :  23:41:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Offiziel ist er ein Mix - da kann niemand mehr was machen
Mein Rüde könnte theoretisch auch ein Kampfimix sein, hat ihn aber nieee gesehen, war ein Zufall, dass er so aussah.
Ich habe ihn vor 3 Jahren weggeben müssen, was ich aber denn alles gehört habe (nach dem Vorfall im Oberglatt)
Zum Anfang der Seite

Soka-Friend


14 Beiträge

Erstellt  am: 26.07.2009 :  10:40:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@ Schay: Kt. Bern macht keine Probleme bei Staff-Mixen, find's aber toll, dass du dich darüber im Voraus informierst und auch die neuen Besitzer vororientierst. Toll. :-) Sonst frag Freund Google: mit Kantonale Gesetz Hunde und den dazugehörigen Kanton, da hast du es dann ganz genau.

@ Iva: Denkst du nicht auch, dass es eher erwas mit Liebe zur Rasse zu tun hat, als mit Probleme haben wollen? Dumm dran ist niemand, der seinen Hund umsichtig und korrekt hält.
Wenn ein Hund nachweisbar agressiv ist, kann man dem Amts-Vet bescheid sagen und der entscheidet dann, welche Massnahmen ergriffen werden müssen, egal welche Rasse der Hund eingetragen hat. Meld den Hund doch, wenn du beweise hast.
Wegen dem Mischling: Ich find es sehr verantwortungsvoll, wenn die Hundehalter zu Ihrem Hund und seiner Rasse stehen. Alles andere wäre ja verläumdung?? Dazu kommt noch, dass solche Hunde sowieso in Hände von Rassekennern und Rasseliebhabern gehören, die wissen was auf sie zu kommt und damit auch umgehen können (wie es bei diversen Rassen auch nicht Listenhunden gerne der Fall ist).
Zum Anfang der Seite

dotibo

Schweiz
573 Beiträge

Erstellt  am: 26.07.2009 :  21:28:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@ Soka-Friend
Kann Dir da nur Recht geben. Hüte auch ab und zu 2 Am.Staff/Boxer Mixen. Sind beide sehr Friedlich und ich hatte noch nie Probleme. Sicher nehme ich die beiden eher an die Leine als meine 3 Wolfsspitz-Mixen. Nicht weil sie weniger gehorchen, sondern um den andern zu Zeigen. Wir nehmen Rücksicht.
Sind bei den Fotos unter Katz + Hund zu sehen. Kenne die beiden vom Welpenalter an.

Bearbeitet von: dotibo am: 26.07.2009 21:30:03 Uhr
Zum Anfang der Seite

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 26.07.2009 :  23:20:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nein, ich denke nicht, das es mit der Liebe zu der Rasse was zu tun hat, ich denke, ist reine Dummheit. Ausgerechnet in dieser Zeit, wo alle dicht machen, wenn sie so einen Hund zum Gesicht bekommen.
Reine Dummheit.
Und überhaupt - was für Rasse? Ist ja ein Mix.
Wenn das die Liebe zur Rasse wäre, dann hat sie einen richtigen Kampfi zu Hause und nicht einen Pflegehund, den sie weitergeben muss/will
Und kannst du mir sagen, wo ist der Vorteil und wie zeige ich die Liebe, wenn ich sage - "ist ein Staffmix", statt - "ist ein Mix, könnte sein, das er das und jenes drin hat"?????
Und dazu - ja Kanton Bern macht kein Unterschied - Frage ist - wie lange noch?????
Zum Anfang der Seite

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 26.07.2009 :  23:24:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Und dazu - wie willst du die neue Besitzer vorinformieren? Nur weil du VERMUTEST, dass er einen Kampfi drin hat?
Mein Rüde war wunderschön, wie ein kleiner, nicht so richtig ganz AmStaff.
Den hat er aber NIE im Leben drin gehabt, weil seine Mutter reine Appenzeller x Lhasa Apso ist und Vater ein komischer Dackelmix aus dem Garten vom Nachbarn.
Es könnte sein... - ja, das stimmt, es könnte sein, dass er sowas drin hat, aber sagen, dass er Staffmix ist - ist vieleicht 'ne Lügeeee
Zum Anfang der Seite

Wuffi

France
851 Beiträge

Erstellt  am: 27.07.2009 :  00:08:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Schay
Hallo

Ich habe einen Mischlingshund, dessen Rassenmix man nicht kennt - Impfpass Mischling.


Wenn man keine Kosten scheut, da seit Kurzem die Firma Ani-Dom Diagnostics in Leonberg D, in enger Zusammenarbeit mit Biopet Vetlab, USA, einen kommerziellen Speicheltest (Canis-Mix) für Hundemischlinge anbietet, der diesbezüglich Gewissheit schafft über - Ist er tatsächlich das, wonach er aussieht?

Nachzulesen unter www.tierwelt.ch/?srv=cms&pg=rubrik&menu=Tier%C3%A4rztin

Bearbeitet von: Wuffi am: 27.07.2009 00:09:44 Uhr
Zum Anfang der Seite

Soka-Friend


14 Beiträge

Erstellt  am: 27.07.2009 :  13:07:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@ Iva: Es machen nicht alle dicht bei SO einer Rasse, es kommt immer auf DEIN Verhalten an und das Verständnis und die Offenheit deines gegenübers.

Aber dein doch recht negatives Posting zeigt mir, dass genau diese Rassen und deren (eventuelle) Mixe (oder die, die dafür gehalten werden könnten) nicht in jedermanns Hände gehören. Ich kann sehr gut damit umgehen von anderen Leuten darauf angesprochen zu werden. Wer sich darauf einstellt und nicht negativ oder hysterisch reagiert hat im allgemeinen keine Probleme. Wer das nicht möchte, der wird auch keinen solchen Hund kaufen.

Jemanden auf eine mögliche Rassezugehörigkeit des eventuell künftigen Mit-Bewohners aufmerksam zu machen zeugt von weitsichtigkeit *tollfind* Somit weiss der künftige Halter auf was er sich u.U einlässt.

PS: Da du die Rasse ja anscheindend nicht kennst (der nur aus den negativ Berichten), nützt es leider auch nichts dich über deren tollen Charakter, der auch bei Mixen leicht zu definieren ist, aufzuklären um dir *die Liebe zur Rasse* zu erklären (das würde Seiten füllen)
Zum Anfang der Seite

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 27.07.2009 :  13:51:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Soka-Friend, du hast sowas von gar keine Ahnung.
Ich verabscheue kein bisschen diese Rasse, bin total Bullifan und verstehe viel mehr von diesen Rassen, als du denkst.
Was ich für dumm finde, wenn jemand "um jeden Preis" eine Staffimix zu Hause haben will, wenn er "nur" Mix zu Hause haben kann und damit auch ein viel einfacheren Leben haben, was BEHÖRDEN angeht.
Ich bin sogar diejenige, die mit einem Staffi Cannistherapie gemacht hat, ich war dabei, wenn wir den Kindern "unsere" Hunde gezeigt haben, zuerst mit Schfäferhunden und dann, die Lehrerinnen haben fast Infarkt gekriegt, haben wir Kampfis reingelassen usw. - ich kenne diese Rasse vieleich besser als du.
Stell dir vor, es melden sich Leute von Zürich. Nur weil sich jetzt Schay die Mühe gibt und verlangt (ich sage nicht, dass du es tust Schay, nur rein theoretisch), dass er in seinen Papieren nicht nur Mix, sondern Staffmix hat, MUSS er Wesentests machen, Maulkorb- und Leinebefreiung usw. Das alles ist mit Kosten verbunden. Frage ist, ob diese Leute überhaup Bewilligung für diesen Hund bekommen - warum das alles?????? Das nimmt dem Hund die Chance auf eine Familie vieleicht.
Und so lange du denkst, dass ich diese Rasse angreife, und verstehst, dass ich was GANZ ANDERES schreibe, tut mir leid.
Und übrigens - es gibt nichts schlimmeres als Kampfimix, weil ausgerechnet bei diesen Hunden kannst du GAR NICHT GENEREL SAGEN, dass sie so super ausgeglichen sind usw. wie rassenreine Tiere.
(wahrscheinlich verstehst du diesen Rassen doch nicht so wirklich)
Zum Anfang der Seite

Schay


692 Beiträge

Erstellt  am: 27.07.2009 :  17:32:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Iva

Ich habe die Augen zugemacht und das Hundebuch aufgeschlagen und habe die Staffiseite geöffnet. Bei meinem letzten Mix habe ich so auch die Rasse herausgefunden - es war ein 30cm grosser Bernhardiner

Ich kläre solche Dinge ab, weil ich kein verantwortungsloses Arsch bin, dass den Hund nur irgendwie plazieren will. Und von solchen Leuten gibt es leider zuviele und dann verwandelt sich der Hund in einen Wanderpockal - würg.

Ich kläre solche Dinge lieber ab. Eben weil es in der heutigen Zeit ist, im Impfpass Mischling steht, schaue ich das für künftigen Besitzer genau an. Zudem gibt es auch Leute die nur schon damit ein Problem haben, dass es ein solcher Mischling ist, auch wenn es bei ihm aus rechtlicher Sicht keine Probleme geben kann, wie sich herausstellte- nirgendwo, auch nicht im Kanton Zürich.

Warum sollte ich den Impfpass ändern lassen? Wie kommst du auf diese absurde Idee? Hat gar nichts damit zu tun, sondern nur mit seriösen Infos an die Interessenten.

Und wenn er wegen meiner Ehrlichkeit (habe zusätzlich noch Fachleute bezüglich Rasse aufgesucht) kein Zuhause gefunden hätte, würde er eben sein Leben bei uns verbringen, damit muss man als Pflegistelle im extremen Ausnahmefall auch rechnen und das wäre auch okay für uns.

Er hat tolle Menschen gefunden, so wie er ist.
Zum Anfang der Seite

Soka-Friend


14 Beiträge

Erstellt  am: 27.07.2009 :  20:39:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
[@ Iva: Ich hätt jetzt ehrlich nicht gedacht, dass du Kampfi fan bist, da dein post deren Halter ja als dumm bezeichnet
Und nur der einfachheithalber (und wegen den Meinungen Fremder! meine Wunschrasse (oder deren Mixe) nicht zu halten, zeugt nicht gerade von Solidarität und Liebe der Rasse gegenüber

Ich finds sehr verantwortungsvoll, seriös, und gewissenhaft, wie Schay das mit den Vorabklärungen macht!
Es gibt genug Orgas die Strassenhunde an Hausfrauen verticken ohne jegliche infos dazu *würg* (und die wundern sich dann über jagdtrieb etc...pp..)
Auch beugt Schay eventualitäten vor, die auf die HH zukommen können und verheimlicht nix!

Und wegen den Mixen: Das ist nicht anders als bei Rassehunden: Je nach dem was er erlebt hat und geprägt ist, so verhält er sich dann. Von Ausgeglichenheit im zusammenhang mit Rassezugehörigkeit zu sprechen zeugt nicht gerade von viel kynologischem wissen. Könnte dir da genügend Beispiele bringen von Papierhunden sowie auch Mixen die ausgeglichenheit noch nicht von weitem gesehen haben.

@ Schay: schön dass er ein Zuhause gefunden hat
Zum Anfang der Seite

Darkylein

Schweiz
207 Beiträge

Erstellt  am: 27.07.2009 :  21:11:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also ich würde evtl. so einen Test machen lassen wie Wuffi geschrieben hat, oder auch abklären und ihn sonst wirklich als Staffi-Mix "deklarieren", denn 1. will ich als künftiger Hundehalter wissen was auf mich zukommt, die SoKa-Hundehalter brauchen ein ziemlich dickes Fell, viel Selbstbewusstsein und sie tragen eine grosse Verantwortung! Und ich finde jetzt Wesentest garnicht schlimm, sollte ja jeder gut sozialisierte und erzogene Hund bestehen. Finde jeder Hund sollte einen absolvieren nicht nur die SoKa's, aber mal schauen was die Zukunft bringt..
Zum Anfang der Seite

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 27.07.2009 :  23:59:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Shay, wie komme ich drauf?
Wegen deinem Satz - "Wie geht man da vor? Und wie wären die Gesetzgebungen im Kanton Bern dazu?"
Ich habe gar nichts dagegen, dass du dich informierst und den Besitzern deine Meinung sagst - weil du so gefragt hast, wie du gefragt hast, REDE ICH DIE GANZE ZEIT DAVON - WARUM WILLST DU AUS IM OFIZIEL EINEN STAFFMIX MACHEN.
Soka-Friend - wie kommst du drauf, dass ich die HALTER als dumm bezeichne?????
Darkylein - dass er ein Staffmix sein soll, sind nur reine Vermutungen. Was willst du also als künftiger Hundehalter wissen? Meine super Hündin sieht nach nichts aus, und ist ein Appenzellermix - was hätte ich also erfahren? Dass sie, wahrscheinlich ein Bergamasker(viele sagen Schnauzer, wenn sie Sommerschnitt hat) ist? Und was hätte das mir gebracht? Rein nichts, weil sie ein Appenzeller x Terier ist - also nix mit Bergamasker, kein bisschen von seinem Charakter. Wäre ich also super enttäuscht, obwohl sich Pflegestelle soooo viele Mühe gegeben hätte rauszufinden, was sie sein könnte.
Versteht überhaupt jemand was ich damit sagen will?
Nicht wirklich, oder?
Ein Occasionhund, und noch vom irgendwo ist einfach was ganz anderes, als was man vermutet. Er sieht vieleicht wie ein Staffi aus, muss aber kein Tropfen Blut haben von ihm und wundern sich vieleicht die Leute, weil sie einen Staffmix übernommen haben, die sind ja soooo ausgeglichen usw. und er wird gaaaanz anders, als super Bücher und Standart vorschreiben
Zum Anfang der Seite

shakira

Schweiz
554 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  08:48:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Es ist sicher Interessant herauszufinden was alles in so einem Mischling steckt. Aber muss da Iva recht geben. Man soll nicht noch Oel in heisses Wasser giessen. Den es ist für ein Tier garantiert nicht lustig so gehalten zu werden, wie es von denen verlangt wird, die keine Ahnung von Hunden haben. Denn es sind Lebewesen und keine Maschienen.
Zum Anfang der Seite

Darkylein

Schweiz
207 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  19:49:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Iva,

ich verstehe sehr gut was du meinst und finde es ja nicht blöd oder so. Doch man muss beide Seiten sehen, du übernimmst einen Hund, jemand muss nur ausrufen (und in diesen Zeiten sowieso) ah das ist ja was von einem "Kampfhund" drin, hetzen dir das Vet. Amt auf den Hals oder sonstige Behörden und dann merkst du ups da ist tatsächlich sowas drin, dann wäre es MIR lieber gewesen ich hätte es im Vorherein gewusst wenn es so WÄRE. Wir wissen es ja nicht, aber verstehst DU was ICH sagen will? Finde deine Bedenken wegen in Büchern nachschauen vonwegen Charakter gut, würde ich aber bei einem Mix generell nie machen :-)
Zum Anfang der Seite

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  22:28:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich verstehe schon, was du meinst - ABER - so bald der Hund im Impfausweis hat - ein Staffmix, dann kommst du mit Sicherheit dran, wenn er nur Mix hat - sind alles nur Vermutungen.
Der Hund wurde an der Grenze ofiziel als Mix annerkannt - und so soll das auch bleiben.
Den Leuten dann sagen, es könnte sein - warum nicht, aber einfach nicht überzeugen wollen, dass er ein Staffmix ist.
Und wenn jemand VetAmt schickt - ja und???????
Ich hatte alle schon mehrmals im Haus, wurde schon mehrmals angezeigt - habe alles i.O. und sie reagieren gar nicht mehr drauf, weil sie wissen, weil sie alles gesehen haben, wie das bei mir genau aussieht.
Warum sollte man aus Angst von den Behörden was unbedingt drehen wollen? Entweder stehe ich zu meiner Sache (oder Hund), oder habe ich Angst, soll ich lieber lassen.
Fakt ist - er ist offiziel ein Mix, einen Kampfhund kann niemand mehr aus ihm machen, das ist einfach so. Zum Glück
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren