Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Hundeforum - Forumsbeiträge rund um den Hund, Haushund
 Kampfhund, Hundegesetz, Kampfhundeverbot, Hunderassen
 Kantonale Vorschriften/Bewilligungen beim Kauf eines Rottweiler Hundes
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Nalanee

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt am: 27.07.2009 :  22:34:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen

mein Mann und ich möchten uns einen Rottweiler Hund kaufen. Wir besitzen bereits 3 gut sozialisierte unauffällige Hunde (Bergamaskerrüde, Westihündinnen). Wir haben uns korrekt und eingehend über die Rasse des Rottweilers in Büchern und im Internet informiert.

Einzig an einem Punkt komme ich NICHT weiter, und zwar folgende:

Was für Vorschriften gelten im Kanton St. Gallen?
Gehört der Rotti hier zu den Listenhunden?
Brauche ich eine Bewilligung (Strafregisterauszug, etc)?

Leider wurde ich im Intertnet nicht fündig, weder auf der Tierschutz noch Vetamtseite.... Ich weiss dass im Kanton Thurgau, Genf, Zürich, Schaffhausen strenge Gesetze herrschen.

Selbstverständlich werden wir mit unserem Welpen die Spielgruppe und einen guten Erziehungskurs besuchen. Den SKN (Obligatorischer Sachkundenachweis) müssen wir ja auch absolvieren.

Finde es einfahc langsam tragisch, was für Reichweiten es bei uns Hundehaltern annimmt, immer mehr Gesetze und Regeln. Ich habe ein echt ethisches Problem damit, denn wenn ein Paar (egal ob Homo oder Hetero) Kinder will, so muss es keine Prüfungen absolvieren, so kommt niemand vorbei und schaut sich die Örtlichkeiten an.... Naja, darüber wird wohl immer gestritten werden. Wird wohl bald in jedem Kanton absolute Leinenpflicht herrschen. Bin gespannt, ab wann auch Chihuahuas Maulkörbe tragen müssen......

Ehrlich gesagt ein wenig frustrierte Grüsse
Nalanee

Granat

Schweiz
1280 Beiträge

Erstellt  am: 27.07.2009 :  22:45:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Nalanee! Im Kanton St. Gallen gibt es keine Rasseliste wie z.B. in Zürich. Genau informieren, ob etwas geplant wäre oder wie auch immer kannst du dich beim kantonalen Veterinäramt und auf der kantonalen Homepage findest du auch das Hundegesetz. Deine Worte tönen aber ziemlich frustriert, wie du unten ja auch selber schreibst. Ob dies die idealen Vorraussetzungen sind, sich in der jetzigen Zeit einen solchen Hund anzuschaffen ist fraglich. Denn du wirst dir viele Fragen und negative Reaktionen gefallen lassen müssen. Vergiss aber nie, es sind wir Hundehalter, die es zu dieser Situation kommen liessen und die Schuld daran sind!
Zum Anfang der Seite

Nalanee

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 27.07.2009 :  22:55:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Granat

Danke für deine Antwort.
Jap, das Hundegesetzt ist mir bekannt, das habe ich auch gefunden.
Aber halt eben keine Liste. Naja, sind wir froh. Dann steht wohl dem Kauf eines Rottis nichts mehr Wege, so planen wir es schon über ein Jahr
Ach, meine Freundin hat einen schwarzen Flat-Bernersennenhundmix und selbst da zeigen die Leute immer auf sie. Dabei ist ihr Hund ein riesen "Schtoli" und tut keinem was. Viele raten mir momentan davon ab, einen Rotti zu kaufen, nur sind wir mal ehrlich - wann war der richtige Zeitpunkt für den Kauf einer solchen Rasse?!

Wir haben schon lange Hunde und ich kenne mich sehr gut aus, selbstverständlich werden alle nötigen Kurse besucht und auch mti dem Hund trainiert. Meinen dreien ists keinem langweilig Und keiner ist unter- oder überfordert.
Wichtig ist's, dass wir wissen, dass es ideale Familienhunde sein können, wenn man sie nur richtig sozialisiert und erzieht.

In diesem Sinne danke für deine Antwort.
Liebe Grüsse
Nala
Zum Anfang der Seite

Granat

Schweiz
1280 Beiträge

Erstellt  am: 27.07.2009 :  23:06:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Rottis sind wirklich ganz tolle Hunde, nur werden sie auch von vielen Besitzern falsch eingeschätzt und es können super Familienhunde sein. Ist fast absurd darüber zu schreiben am heutigen Tag nach den Schlagzeilen. Übrigens werde ich ebenfalls häufig gefragt, ob ich einen Kampfi habe - es ist eine sehr muskulöse und breit gebaute schwarze Labihündin, reinrassig mit Papieren - Irrtum ausgeschlossen.
Zum Anfang der Seite

Nalanee

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 27.07.2009 :  23:17:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
du sagst es, nach den heutigen nachrichten mit dem jungen. er und auch die anderen opfer tun mir leid, genauso wie die hunde, die leider sch****besitzer hatten.

wir haben extra bücher gekauft, mit züchtern und besitzern gesprochen uns wirklich über diese rasse informiert und zum schluss gekommen, dass er a) zu uns und unsere hunden passt b)dass wir nicht überfordert sein werden (terrier und hütehünde haben auch ganz schöne dickschädel - und trotzdem sind alles supergeniale hunde geworden, allesamt liebevoll konsequent erzogen)

nun gut, ich muss sagen, ich bin ein riesenfan von doggenartigen hunden und kampfschmusern ich hab mich stets auf die seite der hunde gesetzt. leider machen wir menschen sie kaputt. pittbulls und amstaffies sind ja in den staaten die familienhunde schlechthin!
leider machen wir menschen und vorallem auch die medien diese hunde halt kaputt und pauschen auch einiges hoch und verdrehen tatsachen. da wird man leicht niedergeschlagen. da helfen dann alle argumente nichts mehr.... doch - eines macht meistens alle sprachlos: kennen Sie die kleinen strolche aus dem fernsehen? wissen Sie wie der hund dort aussieht? meistens kommt die antwort, ja ziemlich gross und weiss und hat einen schwarzem fleck am auge und am ohr.... dann sage ich RICHTIG, und hey, der gehört vielerorts zu den listenhunden! da wissen dann die leute nix mehr dazuzusagen¨*hihi*

ich war grad ein wenig niedergeschlagen, da wir auf dem hundespaziergang ebenfalls einen hundebesitzer getroffen habe. er hat mir gesagt, dass die gemeinde dieses gebiet auch mit leinenpflicht versehen will. dabei ists so schön mit den hunden dort zu sein, hat ein bach und wiesen, wo sie rumtoben dürfen, und sogar die hundeschule ist dort.
Zum Anfang der Seite

Nalanee

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  15:56:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Juhu, morgen gehen wir unsere vielleicht bald neue Hündin anschauen, allenfalls kommt sie grad mit
Zum Anfang der Seite

Guest-User

Schweiz
235 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  17:26:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Nalenee

Ich persöhnlich würde den Hundekauf nicht machen. Ich selber halte 2 unterschiedliche Hunde.
Bei uns auf der Gemeinde müssen die Rotis gemeldet werden.
Grus Stocki
Zum Anfang der Seite

Nalanee

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  18:08:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

hm, und warum würdest du den Kauf nicht machen? Wegen dem Vorfall von Sonntagnachmittag? Naja, dem sehe ich halt auch ein bisschen anderst entgegen, denn ich bin überzeugt, dass mehrmals täglich Kindern/Menschen von anderen Rassen angefallen werden auf der ganzen Welt, nur spricht man da nicht so offen drüber. Man stelle sich den Familienhund "Golden Retriver" vor, wenn diese Rasse plötzlich als Kampfmaschine gelten würde..... Oo Unvorstellbar für die ganze Menschheit....

Wir wissen was auf uns zukommt, wir hatten 2x bereits einen Welpen von klein auf, von daher ist es kein Problem. Ausserdem bin ich Zuhause, da ich da selbstständig arbeite und meine Zeit selber einteilen kann. Wir haben ein Haus mit eingezäuntem Garten.

Bei uns hier im Kanton SG zählen sie ja nicht zu den sogenannten Listenhunden. Ausserdem haben wir hier im Dorf viele Besitzer von solchen Hunden (3Rottis, 1 Dobi, einem Continental Bulli, zwei Pittis, 2 Mastino Napoletano). ich finde, es kommt auf den Besitzer drauf an, was er mit dem Hund macht und wie er mit ihm umgeht. Wir werden mit ihr selbstverständlich alle notwendigen Kurse besuchen und mit ihr arbeiten.

LG
Nala
Zum Anfang der Seite

Guest-User

Schweiz
235 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  18:19:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Nalenee

Wegen diesem Vorfall den Du ansprischt, hatte ich vor wenigen Minuten im Radio etwas gehört.
Ich würde keinen Hund mehr kaufen, da ich versuche in die Zukunft zu sehen.
Das Leben wird ja immer teurer und teurer. Ich möchte nicht mein Gehalt alleine den Hunden witmen.
Ich sags Dir frei und offen. Ein Hund der Aggressiv ist, muss in der Oeffentlichkeit ein Maulkorb und Leinenpflicht.
Es gibt Orte in denen der erste Hund um die 100 Fr.- kostet und alle zusätzliche Hunde kosten mehr als der erste.
Grus Stocki
Zum Anfang der Seite

Nalanee

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  18:29:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

Ich weiss dass es ein Kostenfaktor ist. Mein Mann und ich haben uns aber entschieden, dass wir keine Kinder möchten. Alle 4 Hunde kosten uns dann jährlich Fr. 800.00 an Steuer, das wissen wir aber.
Wenn der Hund aber NICHT aggressiv ist, so muss er auch keinen Maulkorb tragen. Ich denke, es braucht auch Hundebesitzer von solchen Rassen, die der Menscheit zeigen, dass es auch mit solchen Rassen gutgehen kann!

MFG
Nala
Zum Anfang der Seite

dotibo

Schweiz
573 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  20:21:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
So wie ich es Heute Gelesen habe, kannte der Rotti nur seinen Zwinger. Logisch drehte er draussen durch. War ja nicht Sozialisiert, wie hätte er wissen können, wie man sich draussen Verhält. Er hätte gar nicht von der Leine Befreit werden dürfen. Klarer Fehler des Menschen.
Nun wird er Eingeschläfert. Warum kann man das nicht auch mit Schlägern machen die Grundlos Zuschlagen? Die Bekommen mehr als eine Chance sich zu "Bessern".
Zum Anfang der Seite

Nalanee

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  21:47:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hi

danke für deinen Beitrag. Der Fehler liegt meistens beim Menschen. Es werden ja schliesslich keine Kampfhunde geboren. Sie werden zu dem gemacht.
Finde auch, dass man zum Beispiel Jugendliche härter anpackt, welche Scheisse bauen! Die bekommen tonnenweise neue Chancen. Ein Hund, der sich fehl verhält, wird erschossen oder eingeschläfert... Unsere Gesellschaft ist irgendwie fürn A.....
Nicht darüber nachdenken und besser machen lautet meine Devise!
Greets und Gute nacht
Nala
Zum Anfang der Seite

Jamie

Hungary
1046 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  22:04:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja, ja und jetzt ist's bei vielen wieder der Hund...ich sage nur die Eltern sind selbst schuld! Kann's bald nicht mehr hören..

vor ein oder zwei Monaten gab es einen Vorfall in D, mit einem GOLDEN RETRIEVER. Der Hund hatte sein Frauchen fast zu tode gebissen. Als sie dann den Hund aus der Wohnung nahmen, war der voller Blut. Jaaaa, da schauten die Herrchen aber..."Ach neee, wie denn das Hund wird eingeschläfert!!! Kanns mir nicht erklären ohh, der Hund durfte sogar im Bett schlafen" usw.

Da fragt sich noch jemand wieso der Hund so war? (es sagt nicht viel aus, wenn ein Hund im Bett schlafen darf, aber bei solchen Sachen einiges).
Auch mein Jack Russell, könnte das machen. Einen Grund hat es immer und es ist nicht der Hund (schon der Hund, aber er kann nichts dafür).

Kauft doch einen Rottweiler, ich finde das auch schöne Hunde und man muss halt nur richtig erziehen und zum richtigen Züchter gehen, dann wird der ein besserer Hund als ein Labrador oder so.

Bearbeitet von: Jamie am: 28.07.2009 22:07:51 Uhr
Zum Anfang der Seite

Nalanee

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  22:45:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo jamie

ja wir gehen morgen zum züchter und schauen unsere maus an, vielleicht kommt sie wirklich in frage, dann dürfen wir sie gleich mitnehmen. es ist wirklich eine gut überlegte sache bei uns.
wir wissen was es heisst einen welpen grosszuziehen, welche verantwortung es ist, was für kosten auf uns zukommen und welche verantwortung wir tragen, weils ein "solcher" hund ist. und grad weils so ein hund ist, faszinieren mich diese tiere dermassen, ich bin auch nicht einfach eine 0815-frau *hihi*
ich werde mich morgen nach dem termin melden, allenfalls mit fotos und sonst mit einem bericht
gute nacht
nalanee
Zum Anfang der Seite

lilleputt

Schweiz
67 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  22:51:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
bei welchem züchter gehst du die kleine besichtigen... ein guter-seriöser züchter gibt sein welpen doch nicht gleich bei ersten besuch ab? oder seit ihr schon öfters da gewesen?
Zum Anfang der Seite

Nalanee

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  22:56:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
jap, wir waren schon zweimal da, wollen uns aber erst jetzt für einen welpen entscheiden. der züchter kommt ausm kanton zürich und beide elterntiere sind anwesend! dies war für mich ein wichtiger aspekt! die welpen wachsen mit anderen tieren (hunde, katzen, pferde, nagetieren) auf, und wurden bestens sozialisiert.
Zum Anfang der Seite

lilleputt

Schweiz
67 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  23:03:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ah ok.. denn wir haben vor gut 4 wochen auch ein rottiwelpen in unser rudel aufgenommen und konnten sie 5 wochen lang beim züchter aufwachsen sehn, sprich 1x in der woche war besuchstag ;o)
bin trotz meiner liebe zu dobis ein grosser fan von unserem baby
Zum Anfang der Seite

Guest-User

Schweiz
235 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  23:34:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
da habe ich noch glück mit den steuern der hunde. für meine beiden zahle ich je 100 Fr.-
durch falsches velverhalten in der hundeerziehung, kann man den hund kapput machen.
warum der hund das kind angegriffen hatte, ist mir noch unklar. es werden etliche meldungen gesagt und sicher sin einige mit ablenkung gedacht.
warum der golden retriver in deutschland seine besitzerin fast zu tode gebissen hat, wissen wir ja nicht.
ich bin mit den züchtern vorsichtieger geworten, da ich mit meinem etwas auf die schnauze gefallen bin.
der mensch hat ein hirn, dass die wenigsten einschalten. der hund schaltet sein hirn richtieg ein.
grus stocki
Zum Anfang der Seite

Jamie

Hungary
1046 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  23:43:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Guest-User, ja ich weiss es jetzt auch nicht wieso der Goldi das getan hat, aber eben es hat einen Grund und das hat es immer.
Das Kind oder die Eltern sind selbst Schuld. Man muss doch nicht, weil ein Hund kommt so ein Theater machen, ich nehme nicht an der Hund hat das Kind von weitem gesehen und dann schon angegriffen oder?
Zum Anfang der Seite

Jamie

Hungary
1046 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2009 :  23:45:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
www.paradisi.de/Freizeit_und_Erholung/Hobbys/Hunde/News/16370.php

das hier ist ein Link zu dem Goldi.
Zum Anfang der Seite

Guest-User

Schweiz
235 Beiträge

Erstellt  am: 29.07.2009 :  17:02:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Was mit dem Hund früher geschen ist, wird nicht berichtet. Sicher hat der Hund nicht einfach so zugebissen.
Es muss doch etwas in der Vergangenheit passiert sein.
Was viele Menschen machen ist, Hund und Mensch auf gleichene Ebene zu bringen, der Hund übernimmt die Position der Chefin.
Warum der Rotweiler auf das Kind losgegangen ist, das steht bei uns nicht in der Zeitung.
Es ist halt immer der Hund schuld an der Sache.
Die Probleme mit dem Verhalten des Hundes macht der Mensch alleine.
Grus Stocki
Zum Anfang der Seite

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 29.07.2009 :  17:46:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Da ist ein Satz gefallen - Hunde werden nicht als Kampfhunde geboren.
Da muss ich was dazu sagen.
Vorgestern habe ich ein 9 Wochen altes Hundebaby abgeholt. Ist ein Pflegehund, wurde von Italien hierhergebracht, vor einer Woche vermittelt.
Es hiess - entweder wird der Hund abgeholt, oder fliegt durch das Fenster.
Bin eine Stunde gefahren, die Kleine abgeholt.
Aussagen der Familie - "sie beisst, attackiert, spielt gar nicht so richtig, sondern nur beissen und zerren usw. Wir gehen 3x am Tag 1,5 Stunde spazieren mit ihr, dass sie endlich Ruhe gibt - es nútzt alles nichts. Sie ist einfach agressiv"
Die Kleine ist ein Jagdhundmix, wenn sie aber Kampfhund wäre - dann hätten die Leute schon wieder Grund gehabt um zu sagen - sie sind von der Natur so.
Sie ist jetzt seit noch nicht mal 48 Stunden bei mir.
Sooooo ein lieeebes Wufi. Sie schläft, zeigt wunderschön, wenn sie was braucht (nur happeret's wieder an mir, bis ich mich angezogen habe usw.), dann spielt sie mit meinen Welpen ( fast 7 Wochen alt, viel kleiner als sie von der Postur her). Mich oder meine kleine Tochterli hat sie noch nicht einmal gebissen, nicht mal beim spielen - es gibt eben Leute und Leute. Sie haben sich aufgeregt, dass sie nichts kann, nicht mal allein bleiben usw.
Das kommt mir so vor, als Guest-User genauso denken würde (jetzt bezüglich Rottibaby), einfach nur negativ.
Kein Hund ist agressiv, solange er dies nicht erlernt hat. Das sollte man wissen.
Zum Anfang der Seite

Guest-User

Schweiz
235 Beiträge

Erstellt  am: 29.07.2009 :  18:11:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Solange der Hund das Komando hat, macht er mit Dir was er will. Du bist das Alphatier und zeigst wo es lang geht.
Ein Hund wird als Kampfhund gemacht von dem Menschen her.
Grus Stocki
Zum Anfang der Seite

Granat

Schweiz
1280 Beiträge

Erstellt  am: 29.07.2009 :  18:37:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Kann mir schon vorstellen, dass dieses Hundebaby "aggressiv" war, Iva. Mehr überfordern körperlich und geistig kann man es wohl kaum, als es diese Leute offenbar taten. Besser es kam da weg!

Guest-User, das bei diesem Rotti hat überhaupt nichts mit Ebene oder Dominanz oder Alphaquatsch zu tun. Da geht es um Jagdverhalten und Beutetrieb - das ist eine komplett andere Nummer. Es tauchen übrigens seit einigen Jahren immer mehr Rottis auf die Jagdtrieb haben, was eigentlich für diese Rasse atypisch ist, da es sich um einen Treibhund handelt. Übrigens auch aus Zuchten mit sauberen Papieren.
Zum Anfang der Seite

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 29.07.2009 :  19:25:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Granat - ich kann dir sagen - sie wurde gerade abgeholt - die zwei haben genau gewusst, was sie wollen. Sie haben auch den anderen Hund, was sie haben, mitgebracht - sie hat ein super Pläzli gefunden
Und dieser agressiver Hund hat mit ihrem gespielt und nicht zerfleischt, ist doch geil, oder?
Zum Anfang der Seite

Guest-User

Schweiz
235 Beiträge

Erstellt  am: 29.07.2009 :  21:02:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wenn ech en Hond zu tu, den muss ich auf verschiedene Dinge achten.Ein Rottweiler kann sehr lieb sein.
Es kommt auf die Zucht und die Führung des Hundes an.
Ein Hund der einen guten Gehorchsam hat, braucht um die 600 Lernstunden.
Der Hund führ nicht den Besitzer. Sondern der Besitzer führt den Hund.
Die sollen entlich mal auspacken, was mit dem Rotweiler und dem Kind passiert ist.
Grus Stocki
Zum Anfang der Seite

Nalanee

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 29.07.2009 :  22:01:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
HAllo ihr Lieben

es ist soweit, unsere Familienplanung ist definitiv abgeschlossen. Wir haben seite heute Nachmittag unser Rottibaby. Ihr Name ist Cheyenne. Wir sind total happy. Und sie ist nudlenfertig So viele neue Eindrücke, im Garten spielen, ganz viel Spielzeug *hihi*

Werde morgen versuchen ein Foto online zuschalten.
Gehe jetzt schlafen, und ab und an wieder mit ihr raus.

LG
Nalanee
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
776 Beiträge

Erstellt  am: 29.07.2009 :  22:25:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wünsche Euch ganz viel Spass und freude an Eurem " Baby"
Zum Anfang der Seite

Jamie

Hungary
1046 Beiträge

Erstellt  am: 29.07.2009 :  22:27:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
jööö, oh, wenn ich mir so vorstelle, das ist immer so ein Gefühl "juhuu endlich" :-) kauf mir auch noch einen ;-) (witz)
Zum Anfang der Seite

Nalanee

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2009 :  12:09:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen

Wir waren grad mit ihr beim Tierarzt für einen Routineuntersuch - gottseidank alles in Ordnung.

Die erste Nacht war hammer, die Kleine hat von 22.45 bis 3.45Uhr, kurz mit ihr raus, und dann weiterschlafen und dann von 4 bis 8Uhr. Hoffen wir, dass es so weitergeht ansonsten wäre es auch nicht schlimm, haben ja schon zwei Welpen grossgezogen.

Kann ich hier Fotos hochladen?

Liebe Grüsse von stolzen Rottibesitzern
Nalanee
Zum Anfang der Seite

Jamie

Hungary
1046 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2009 :  12:13:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Du kannst dich bei der Fotocommunity anmelden und dort Ordner machen und viele Fotos hochladen. Wenn du sie im Forum einsetzen willst, hat's unten einen Link den du hier hinein kopieren kannst.
Zum Anfang der Seite

Marbella

Schweiz
46 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2009 :  13:05:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo Nalanee
Gratulation auch von meiner Seite zum Nachwuchs. So wie ich Dich hier "lesen" durfte, bist Du sicher eine gute Hundemami zu dem Rotti. Ich bin zwar überhaupt kein Fan von dieser Hunderasse,aber wenn es für Euch stimmt,und genügend Zeit und Liebe für Ceyenne habt, dann kann ja nichts schieflaufen( wobei man da trotzdem immer vorsichtig sein sollte..anyway aber das wäre eine andere Geschichte) Abgesehen von gewissen Charaktereigenschaften von Rassen ist meine Meinung:
"Wie das Herrchen--so das Hündchen"

Bin gespannt auf deine Fotis
Liebe Grüsse
Marbella
Zum Anfang der Seite

Nalanee

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2009 :  13:27:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

http://fotos.tier-inserate.ch/67/82/

Das wären Fotos von ihr
Zum Anfang der Seite

Granat

Schweiz
1280 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2009 :  13:35:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs! Die ist ja total härzig! Du, und die hat was unglaublich Liebes im Gesichtsausdruck, so empfinde ich es zumindest. Wünsche euch ganz viele unvergessliche Momente und positive Eindrücke für die Kleine! LG Granat
Zum Anfang der Seite

Nalanee

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2009 :  15:40:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Granat

danke für deine liebe Antwort. Ja sie ist wirklich eine sehr umgängliche und süsse Maus. Sie hat sich hier super eingelebt wie es uns dünkt. Auch beim Tierarzt hat sie alles prima mitgemacht
Wir werden bestimmt wunderschöne Erlebnisse mit ihr haben.
Für die Welpenspielgruppe ist sie auch schon angemeldet und wir gehen nächste Woche hin

LG
Nala & Cheyenne
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren