Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Hundeforum - Forumsbeiträge rund um den Hund, Haushund
 Kampfhund, Hundegesetz, Kampfhundeverbot, Hunderassen
 Pitt-Hündin hat sich losgerissen und auf Retriever losgegangen
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Gismo

Schweiz
5 Beiträge

Erstellt am: 15.08.2009 :  11:46:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo ihr lieben,

ich bin neu in diesem Forum und hab auch schon die erste Frage an euch.

Ich war heut mit unseren zwei Hunden (Pitt-Hündin 10-jährig und Beagle Rüde 15 Monaten) laufen. Alles war super paletti. Bei waren angeleint und ich hab beide Leinen in der linken Hand gehabt. Wir sind um ein Maisfeld herum und als wir um die letzte Ecke gegangen sind, hab ich eine Frau mit einem (wahrscheinlich!!) Retriever gesehen. Ca. 5-8 m Entfernung. Ich hab meine zurückgezogen und wollte warten welchen Weg sie nimmt. Leider ist mir in diesem Moment die Pitt-Hündin losgerissen und ich konnte beide nicht mehr halten. Irgendwie haben sich die Leinen verhangen, sodass auch gleich beide losgerannt sind. Die Pitt-Hündin ist auf den Retriever los und hat nach ihm geschnappt. Genau konnte ich das nicht sehen, da ich am rennen war. Der Beagle stand nur daneben und hat nichts dergleichen getan. Der Retriever hat sich verständlicherweise gewehrt. Als ich meine Hunde wieder unter Kontrolle hatte, kam das Donnerwetter :"Passen Sie auf Ihre Hunde auf und halten Sie sie fest usw." Ich gebe der guten Dame absolut recht. Keine Frage. Ich habe mich entschuldigt und wir haben uns ein paar Meter von einander entfernt. Ich habe sie gefragt ob ihr Hund etwas hat und ob es ihm gut ginge. Sie drehte mir den Rücken zu und ging weiter. Dann sagte sie noch, wenn ihr Hund (Retriever) etwas hätte, geht sie zur Polizei. Ich fragte daraufhin nochmal, ob ihr Hund denn etwas hätte, denn ich könnte es ja nicht sehen. Daraufhin ging sie weiter und sagte noch: "Das werden wir dann ja sehen". Ich wusste nicht was ich noch machen sollte und da war sie schon um die Ecke verschwunden.

Nun weiss ich nicht was ich machen soll? Ihr Hund hat nicht gejault, nicht geblutet (soweit ich das sehen konnte) und ist normal weitergelaufen. Wir haben weder Adressen noch Namen oder Telefonnummern ausgetauscht. Wir wohnen in einem Quartier, allerdings habe ich sie vorher noch nie gesehen.

Kann ich mich irgendwie verhalten? Ich bin mir absolut darüber im Klaren, dass es mein Fehler war.

Bin um eure Ratschläge sehr dankbar.

LG
Gismo

Bearbeitet von: Gismo am: 15.08.2009 11:47:34 Uhr

Jamie

Hungary
1046 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2009 :  11:57:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Was ich nicht verstehe, wieso wartest du ab wenn jemand mit einem Hund kommt und gehst evt. eine andere Richtung? Ich habe ja nichts gegen solch genannte "Kampfhunde". Und wieso geht dein Pitt auf diesen Retriever los? (das hast du ja anscheinend gewusst, und deswegen wolltest du nicht dort durch oder nicht von der Leine lassen?)

Finde es schade wenn immer bei diesen Hunden solches Passiert, dann heisst es wieder dies und das und schlussendlich musst du mit solchen "Kampfhunden" nur noch vor die Tür und alle andern Leute herum verstecken sich, oder der Hund muss unter Decken versteckt werden.
Zum Anfang der Seite

Gismo

Schweiz
5 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2009 :  12:03:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich wollte nicht in eine andere Richtung, ich wollte nur warten welchen Weg sie nimmt, da es genau an dieser Ecke eine Teilung gibt.

Ich hab nicht gewusst, dass sie auf den Retriever losgeht. Und mit der Leine gehe ich prinzipiell immer, da ich wie gesagt auch noch einen relativ jungen Baegle habe. Ausserdem passieren solche Dinge nicht immer nur bei den "Kampfhunden". Aber ich will hier auch nichts schönreden, es ist und bleibt mein Fehler und die Hunde haben darunter zu leiden.

Aber vielen Dank für deine Antwort.
LG

Bearbeitet von: Gismo am: 15.08.2009 12:04:37 Uhr
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
776 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2009 :  12:06:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wie genau Du Dich jetzt zu verhalten hast weiss ich nicht. Ich kann aber die Dame sehr gut verstehen.
Du weisst sicher schon länger das es probleme bei Hundebegenungen gibt, deswegen würde ich Dir anraten den Hund sauber und langsam an einen Maulkorb zu gewöhnen und zukünftig NUR noch mit Maulkorb spatzieren gehen. Dazu solltest Du Dir unbedingt professionelle Hilfe holen, am besten einen Hundetrainer der zu Dir kommt und Dir aus Spatziergängen hilft. Zudem würde ich den Hund abklären lassen.
Zum Anfang der Seite

Gismo

Schweiz
5 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2009 :  12:23:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wie hätte ich mich denn verhalten sollen? Direkte Konfrontation? Sowas machen wir ja in der Hundeschule noch nicht mal.

Und auch ich gebe der Frau absolut recht.

Meine Frage ist eigentlich nur, wie ich mich jetzt (nachdem es passiert) verhalten kann. Ich würde gerne wissen wie es dem Retriever geht usw.

@ Inyuk: deinen Hinweis mit dem Maulkorb nehme ich gerne entgegen, werde aber nicht weiter darauf eingehen.

LG
Zum Anfang der Seite

Schay


692 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2009 :  12:26:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gismo

Tun würde ich gar nichts - es ist ja nichts passiert. Die Sache mit der Polizei ist ja nur eine Drohung und der Hund scheint sich nicht verletzt zu haben - schreibst ja von Schnappen und nicht von einer Beisserei. Daher ist nicht damit zu rechnen, dass da noch was kommt, sonst hätte die Dame deine Adresse verlangt.
Gerade bei den "Kampfis" ist die Polizei gerne die erste Drohung.

Zum Anfang der Seite

Gismo

Schweiz
5 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2009 :  12:34:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ehrlich gesagt, weiss ich noch nicht mal ob sie wirklich gesehen hat, dass es ein Pitt ist. Unsere hat auch noch nen Boxer etc. mit drin, also wer sich mit Hunden vielleicht nicht so gut auskennt, sieht es auch nicht. Aber darum geht es ja eigentlich auch nicht.

Fehler ist eben Fehler und man muss dazu stehen.

Beisserei oder Rauferei? Sie hat sich losgerissen und ist auf ihn zu. Für mich persönlich sah es so aus (ich bin wie gesagt schnell hingerannt und hab daher vielleicht nicht alles gesehen) als wenn sie dem anderen Tarif durchgibt. Aber der Retriever hat sich gewehrt und ist danach komplett weitergelaufen. Alles in allem hat das ganze 10-20 Sekunden gedauert.

Bearbeitet von: Gismo am: 15.08.2009 12:35:07 Uhr
Zum Anfang der Seite

Jamie

Hungary
1046 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2009 :  12:37:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Gismo, eben ich weiss es passiert bei allen Hunden, aber wenns dann mal bei so potentiellen kapfis passiert, ist es schlimm weil dann die Hunde wieder verurteilt werden. Das mit dem Maulkorb würde ich auch nicht tun, er ist ja nicht immer so nehme ich mal an, aber du musst einfach die Probleme die er hat in den Griff bekommen (hundetrainer, schule). Nicht weil ich sage "hey KAMPFHUND! Der muss schnell weggepackt werden" einfach weil wenn was passiert ist es schlimm (egal welcher Hund es tut) aber bei Kampfis noch schlimmer.

Ich würde wegen dem Vorfall auch nichts tun, da kannst du ja auch nichts machen. Die hat keine Adresse von dir nix und wenn noch was kommen würde, weisst du das sowieso erst dann.
Zum Anfang der Seite

Gismo

Schweiz
5 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2009 :  12:43:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Was bitte aber soll ich denn in der Hundeschule diesbezüglich machen? Sie ist komplett sozialisiert,läuft gut an der Leine, lässt sich abrufen usw. Ich bin die ganze Zeit am rumhirnen, was den Ausschlag gegeben hat, dass sie sich losgerissen hat?

Ich meine soll man da jetzt das komplette Konfrotationsprogramm fahren?
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
776 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2009 :  13:22:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Frag doch mal in der Hundeschule nach, vieleicht können sie Dir weiter helfen. Es ist schwer zu sagen warum sie das gemacht hat. Da wir weder Dich noch den Hund kennen.
Zum Anfang der Seite

Jamie

Hungary
1046 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2009 :  13:28:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja, eben wir kennen die Situation nicht und deinen Hund und dich auch nicht.
Vll. war der Goldi ein Weibchen und deine zickt da gerne rum bei weibchen usw. solche Sachen weisst nur du eig.
Wenns so was nicht war, dann geh in die Hundeschule und schildere denen die Situation und obs das schon einmal gab oder ob sie sich sonst auch nicht mit Hunden versteht oder ob sie eifersüchtig war weil du den jungen Beagle dabei hattest oder ob sie gefahr witterte und euch beschützen wollte. kA das müsstest du alles noch einmal überlegen und dann erzählen

Bearbeitet von: Jamie am: 15.08.2009 13:29:18 Uhr
Zum Anfang der Seite

Iva

Schweiz
1229 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2009 :  20:06:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Du sagst - gehst regelmässig in HuSchu.
Erzähle doch, was passiert ist und was du tun sollst.
Sie kennen dich und deinen Hund, sie wissen, wie "gefährlich" sie ist oder nicht. Es gibt auch bei Hunden Sympathie und Antipathie.
Ich hatte z.B. 2 Beagle vom Tierschutz bei mir und der eine ist von der erster Minute auf meinen Setter los. Sonst auf keinen Hund, nicht mal an der Strasse - nichts. Er hat aber auch Hundeklappe total kaput gemacht, weil meiner draussen war und er musste auch sofort und sie war zu. Egal, ist durchgelaufen, alles kaput, mein Junghund wieder angegriffen.
Und die Drohung mit der Polizei - ist jetzt nur noch ein Spruch, dem Hund ging es offensichtlich gut, sie wollte mit dir nichts zu tun haben, hat nicht nachgeschaut, ob was passiert ist oder nicht - mache dir kein Kopf, kläre das aber mit deiner HuSchu ab, was sie denken.
Zum Anfang der Seite

Schay


692 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2009 :  01:20:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hunde können mal raufen oder sich anmotzen, solange es sich in diesem Rahmen und in Massen hält, finde ich das okay.
Da braucht man nicht gleicht die Hundeschule oder gar einen Hundepsychologen...
Es sind Hunde und es ist eine Form ihrer Kommunikation.
Mein Schäfi hebt manchmal auf die Schnautze, deutet Zähne an, wenn er chillt und ne Katze nervt ihn, aber eben nie mehr.
Und wieviele Hund knurren mal, zeigen Zähne und spielen kurze Zeit später miteinander?

Also nicht falsch verstehen, ich rede nicht von Hunden die grundsätzlich unverträglich mit anderen Hunden sind, zubeissen, immer Streit suchen usw.

Klar, blöd gelaufen, dass er sich losgerissen hat, aber ist ja nix passiert.
Zum Anfang der Seite

clanofasgard

Schweiz
158 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2009 :  14:51:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich finde nicht, das es sich um eine beisserei gehandelt hat, solche kleine Kämpfchen kommen immer mal vor bei Hunden da muss nicht mal der Hund böse sein.
Sind die Hunde von sich aus auseinander? Es ist gut möglich, das die Hündin deinen Beagel beschützen wollte und dem Retriever nur zeigen wollte, das sie stärker ist.
Hat deine Hüdin den Wesenstest? Auch wenn es nicht toll klingt, aber bitte mach den Wesenstest, es kann schlimme folgen haben wenn man den nicht macht und ganz erlich. Die Polizei wird sich kaum darum scheren den das ist sache des Veterinär amtes. Was ich dir auch empfehlen würde, da sie auch schon 10 Jahre alt ist, einen Gesundheitsscheck beim Tierarzt zu machen. Es gibt immer wieder fälle das Hunde infolge Schmerzen agressiv werden, vorallem in Fällen wo der Hund sonst nicht so ist, kann das klarheit verschaffen.
Ich selber arbeite beim Tierarzt und ich verstehe auch die andere Frau, aber diese hat es nicht wirklich ernst genommen, denn bei so einer sache, muss Name, Adresse und Telefonnumer ausgetauscht werden. Wenn du nun aber von dir aus zum Tierarzt gehst und dort alles Schilderst, zeigt es dass du die Verantwortung übernimmst, solltest du nun einfach abwarten kann es plötzlich heissen.
Diese hat einen Pitt-Bull, den sie nicht im griff hat und nichts tut.
Also die ersten Schritte sind immer Tierarzt und wenn man in der Hundeschule ist, den Hundetrainer fragen.
Liebe grüsse und viel Glück
Zum Anfang der Seite

Hundeguru

Kiribati
258 Beiträge

Erstellt  am: 07.09.2009 :  17:08:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Gismo
Ich hab meine zurückgezogen und wollte warten welchen Weg sie nimmt. Leider ist mir in diesem Moment die Pitt-Hündin losgerissen und ich konnte beide nicht mehr halten.

daraus erkenne ich , daß du von Hunde absolut keine Ahnung hast und deine Hunde die absolute Dominanz über dich haben , man sollte dir die Hunde wegnehmen , Strafe muß sein für dich
Zum Anfang der Seite

Hundeguru

Kiribati
258 Beiträge

Erstellt  am: 07.09.2009 :  17:11:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Gismo

Was bitte aber soll ich denn in der Hundeschule diesbezüglich machen? Sie ist komplett sozialisiert,läuft gut an der Leine, lässt sich abrufen usw.

.. Blödsinn .. absoluter Blödsinn , denn sonst wäre doch dein Hund nicht auf den anderen Hund losgegangen , such dir einen vernünftigen Hundetrainer der Ahnung von Hunde hat
Zum Anfang der Seite

Jamie

Hungary
1046 Beiträge

Erstellt  am: 07.09.2009 :  23:08:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Hundeguru, was bist denn du für eine/r ??? In einem andern Thread hast du schon doof herumgemotzt und meintest du seist der grösste! Wahrscheinlich bist genau du so jemand der immer alles falsch macht und von nix eine Ahnung hat *augenroll* aber bei allem eine grosse Klappe hat.
Zum Anfang der Seite

Hundeguru

Kiribati
258 Beiträge

Erstellt  am: 08.09.2009 :  19:04:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Jamie
meintest du seist der grösste!

ich meinte es nicht nur, sondern ich weiß es, ich habe die Erfahrung und das Wissen, im Gegensatz zu dir und außerdem, dein Deutsch ist auch stark verbesserungs würdig, geh` bitte noch mal zur Schule
Zum Anfang der Seite

Jamie

Hungary
1046 Beiträge

Erstellt  am: 08.09.2009 :  19:46:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Na, da haben wir's doch gleich schon wieder, sorry, aber ich diskutiere hier nicht weiter oder lasse mir solche kindischen Sachen sagen. Über solche Leute wie du muss ich eh nur lachen. Wollte es oben nur mal gesagt haben.

Zum Anfang der Seite

Marbella

Schweiz
46 Beiträge

Erstellt  am: 08.09.2009 :  20:21:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Hallo Gismo

Was mich beeindruckt ist, dass du dir Gedanken gemacht hast, und es dir gar nicht Recht ist/war, was passiert ist. Spricht für dich!
Deine Pitt-Hündin ist 10 Jahre-hat es in den Jahren davor schon Vorfälle gegeben? Ist sie seit 10 Jahren schon bei Dir?
Vielleicht ist es ja wirklich so, wie clanofasgard geschrieben hat, dass sie evtl. Schmerzen hat, oder dass sie den 15 Monat alten Beagle beschützen wollte, oder sie einfach einen schlechten Tag hatte ( wie manch alte "grandigen" Menschen auch-nicht bös gemeint),oder oder oder...genau wirst du es nie erfahren.
Wenn es wirklich eine brenzlige Situation gewesen wäre, vermute ich mal, hättest du deinen Hund nicht so schnell wieder unter Kontrolle gehabt.

Da du keinen Namen und Adresse von dieser Dame bekommen hast, bzw.du keine Angaben von dir preisgeben musstest, wird es einfach eine Erfahrung mit bitterem Nachgeschmack für dich bleiben, und ich hoffe für dich, dass es nicht mehr vorkommt.
Vielleicht wäre eine Gang zum Tierarzt gar nicht so blöd...wer weiss-

Liebe Grüsse
Marbella
Zum Anfang der Seite

Hundeguru

Kiribati
258 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2009 :  18:37:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Jamie
Über solche Leute wie du muss ich eh nur lachen.

ja finde ich toll
nur das Problem ist
Zitat:
Original erstellt von: Gismo
Die Pitt-Hündin ist auf den Retriever los und hat nach ihm geschnappt.


du hast einen Pitt und damit einen als sehr gefährlich eingestuften Hund und wenn nun die Polizei kommt , dann lache ich , denn dann ist der Hund weg von dir und genau das finde ich gut
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren