Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Katzenforum - Forumsbeiträge rund die Katze, Hauskatze
 Katzenforum - allgemeine Forumsbeiträge aus der Katzenwelt
 Junges Katzen Weibchen zu älterem - Tipp, wie Katzen Vergesellschaften?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

jebl


4 Beiträge

Erstellt am: 17.11.2010 :  09:24:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen
Mir ist vor einem monat ein junges weibchen zugeloffen. Ich habe zu hause schon 2 katzen, eine davon ist männlich und schon beinnahe 19 Jahre und die andere ist ein weibchen 9 Jahre. Nun ist das so, dass das ältere Weibchen das junge konstant jagt und anfaucht. ist das über eine so lange Zeit normal? oder was kann ich dazu beitragen, dass es besser wird. ich möchte keine von allen 3 weggeben. das Männchen macht absolut keine probleme. ich spritz jetzt halt das ältere immer nass, wenn sie knurrt oder faucht, habe aber auch ein mitleid mit der kleinen, die sitzt dann irgendwo unter der kommode in der ecke. ansonsten ist sie aber total anhänglich. wenn ich zu hause bin, rennt sie in der wohnung rum, spielt, schläft, man merkt jedoch auch, dass sie von der älteren angst hat.

bin froh um jeden tip.
danke jeannine

Cappuccina

Schweiz
177 Beiträge

Erstellt  am: 17.11.2010 :  10:27:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jeannine

Zuerst einmal muss ich Dich darüber aufklären, dass Du ein zugelaufenes Büsi leider nicht einfach so behalten darfst. Wenn Dir eine Katze zuläuft musst Du zuerst alles mögliche tun, um den Besitzer der Katze zu finden. Das heisst, eine Meldung bei der Schweizerischen Tiermeldezentrale machen, bei Tierärzten, Tierheimen und in der Nachbarschaft rumfragen, wenn möglich im Internet Inserate machen. Ausserdem feststellen lassen, ob das Büsi gechipt ist. Hast Du das alles getan? Und erst, wenn sich wirklich niemand für das Büsi meldet, kannst Du es, nach einer Frist von 2 Monaten, behalten.

Dein älteres Weibchen ist alles andere als angetan von der Neuen. Das zeigt sie auch nach einem Monat noch sehr deutlich. Ich finde, das spricht ganz eindeutig für sich. Du fokussierst Dich aus Liebe und Mitleid nur noch auf die Kleine und bestrafst die Ältere dafür, dass sie zeigt, wie sie sich fühlt. Aus der ganzen Geschichte sehe ich folgende Haltung von Dir:
Du behälst eine Katze einfach so für Dich, die vielleicht jemand verzweifelt sucht, was dann schlicht und einfach Diebstahl wäre. Weil das neue Büsi halt so süss und herzig ist ziehst Du es Deiner älteren Katze vor, die aber grundsätzlich die älteren Rechte an Dich hat und die dich sicher liebt. Du bestrafst sie für ein völlig natürliches Verhalten und setzt Dich über ihre Bedürfnisse hinweg.
Ich würde Dir vorschlagen, das Büsi in ein Tierheim oder Katzenhaus zu geben, damit es im Internet erscheint und der richtige Besitzer gefunden werden kann. Findet sich kein Besitzer, so kann das Tierchen wenigstens so platziert werden, dass es sich nicht den ganzen Tag verstecken und vor einer anderen Katze Angst haben muss. Was Du da zu Hause im Moment hast, ist Stress pur für alle Beteiligten und ich würde Dir raten, im Interesse der Katzen die richtige Entscheidung zu treffen.

Meine Antwort ist sicher nicht das, was Du hören/lesen wolltest. Aber es ist schlicht und einfach die Realität, sorry.

Cappuccina

Bearbeitet von: Cappuccina am: 17.11.2010 10:31:55 Uhr
Zum Anfang der Seite

jebl


4 Beiträge

Erstellt  am: 17.11.2010 :  12:54:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
dd
Zum Anfang der Seite

Schay


677 Beiträge

Erstellt  am: 17.11.2010 :  18:13:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Sind es Wohnungskatzen? Haben sie viel Platz?
Wie alt ist das Kätzchen?
Zum Anfang der Seite

purzel

Schweiz
298 Beiträge

Erstellt  am: 17.11.2010 :  21:07:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wenn dein "zugelaufenes" Büsi so anhänglich ist, kannst du vermutlich davon ausgehen, dass es irgend wohin gehört und gesucht wird. Bitte sofort melden und den Besitzer suchen, wie es Cappuccina schreibt.Oder wärst du begeistert, wenn irgend jemand dein entlaufenes Büsi einfach behalten würde? Kopfschüttel...
Zum Anfang der Seite

Schay


677 Beiträge

Erstellt  am: 18.11.2010 :  04:56:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nana, woher wollt ihr wissen, ob jebl sich nicht korrekt verhalten hat und das Büsi an den entsprechenden Stellen gemeldet hat?
Bei Katzen ist der Orientierungssinn erst mit jährig voll ausgebildet, was auch der Grund ist, warum es in dieser Altersgruppe sehr viele Kätzchen verschwinden, sprich sich verlaufen.
Zum Anfang der Seite

jebl


4 Beiträge

Erstellt  am: 18.11.2010 :  08:38:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Cappuccina:
Deine Antwort find ich voll daneben.
Ich habe hier lediglich um Rat gefragt. bevor du urteilst und mir egoismus und diebstahl vorwirfst, sag ich dir mal was ich alles bereits getan habe. ich habe nach der ersten nacht NATÜRLICH sofort eine meldung bei der tiermeldezentrale gemacht, ich war schon beim tierarzt und hab in den tierheimen nachgefragt, des weiteren habe ich im ganzen dorf flugzettel verteilt und aufgehängt. SO VIEL ZUM EINFACH BEHALTEN und so. ich habe selber tiere und weiss, wie das ist, wenn eines weg ist also.

ich behalte die kleine nicht einfach aus mitleid und liebe. aber ich schiebe es sicher nicht in ein überfülltes tierheim ab bevor ich nicht alles versucht habe. so bin zumindest ich, wenn du so handelst - arme tiere. meine freundin hat 2 katzen und die haben 2 monate gebraucht um sich aneinader zu gewöhnen, jetzt sind sie ein herz und eine seele. es kann ja gut sein, dass einige katzen einfach länger brauchen!!das nächste mal bevor du auf einen beitrag antwortest, überleg doch zuerst mal....!


Schay:
hallo, DAAAAAAAAAANKE....die erste die zuerst fragt, bevor sie urteilt..du hast ja gelesen, was ich schon alles versucht habe. aber es hat sich bis jetzt niemand gemeldet. ja es sind wohnungskatzen. ich bin in einer 3.5 zimmer wohnung zu hause. das kätchen ist ca. 7-8 monate meinte der tierarzt.

purzel:
EBEN hab ich schon alles gemacht, auch bei dir, frag doch zuerst, bevor du so eine antwort gibtst..
Zum Anfang der Seite

Schay


677 Beiträge

Erstellt  am: 18.11.2010 :  16:31:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
8 Monate, 9jährig & 19jährig , da hast du drei Katzen in ganz unterschiedlichen Lebensphasen in deiner Wohnung. Also ne WG mit Goff, Muttchen und Ur-Oma. Das ne junge Katze, die x-Stunden am Tag spielt, herumdüst, Kräfte messen will usw. deine 9jährigen Katze nervt ist verständlich. Das ist auch der Grund, warum junge Wohnungskatzen im Normalfall nur zu ähnlich alten Katzen vermittelt werden. Bei Freilauf findet ein junges Kätzchen draussen ausreichend Action und nervt somit ältere Katzen drinnen weniger.

Neben der unglücklichen Altersdurchmischung sind Kätzinnen einfach zickiger was Neuzugänge anbelangt. Ich kenne einige Kätzinnen, hatte auch schon zwei solche Exmeplare ( hintereinander), die schlichtweg keine andere weibliche Katze im selben Haushalt dulden, die nur mobben. Neue Kater, 2-5Mt. alte Kätzchen beiderlei Geschlechts und Pflegehunde keine Probelem, aber einfach keine Kätzinnen.

Stell dir vor ab Morgen zieht bei dir ein 3jährigen Goff ein - wohnt per sofort bei dir - für den Rest deines Lebens.... Wohnungskatzen sind solchen Dingen einfach ausgeliefert.

Ich kann wegen meiner Kätzin keine Notfallkätzinnen mehr in Pflege nehmen und wegen meinem memmigen 7jährigen Bengalenmischling keine selbstbewussten, ausgewachsenen Katzen. Ich liebe meine Tiere und will ihnen keinen Stress verursachen, spanische Tötung, Bauernhöfe,... hin oder her.

Manchmal kann man einfach nicht alles haben. Klar kannst du abwarten, hoffen das es irgendwann geht oder das das Kätzchen mit den Jahren ruhiger wird..... Aber ich würde das Kätzchen entweder zu einer anderen jungen Wohnungskatze oder als Freilaufkatze plazieren.
Oder wenn du die Hoffnung noch nicht aufgeben magst und es sich für die Katzen mit dem Mobben im zumutbaren Rahmen hält, einen Felywaystecker beim Tierarzt organisieren - der Duft entspannt die Katzen. Da aber einen zeitlichen Rahmen stecken, wenn es nichts bringt...
Zum Anfang der Seite

Schay


677 Beiträge

Erstellt  am: 18.11.2010 :  21:50:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nicht falsch verstehen, ich wünschte schon das es klappt mit deinen Dreien, aber ein Monat ist eher lang und die Chancen sinken.
Fellyway oder Tröpfche... , wenn du denkst es könnte auch nur eine Verstimmung wegen dem Neuzugang sein.
Ein 15jähriger Kater hat sich bei mir um kleine Pflegekätzchen gekümmert.... und anfänglich... dann wurde das sei Hobby.
Zum Anfang der Seite

dotibo

Schweiz
571 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2010 :  23:11:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Könnte sich ja auch um eine Ausgesetzte Katze handeln. Jemand der Weggezogen ist und die Katze einfach Zurückgelassen hat.
Klar das die "Alte" keine Freude daran hat. Dürfte ihr zu Quirlig sein.
Bekommt die Älteste durch den Neuzugang weniger Aufmerksamkeit ?
Wie wäre es wenn Du dieser einen Speziellen "Happen", den nur sie bekommt, geben würdest?
Sie möchte evtl. einfach nur ihre Ruhe haben als "Uroma", begreiflich.
Zum Anfang der Seite

jebl


4 Beiträge

Erstellt  am: 22.11.2010 :  09:15:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@schay
ja da hast du vollkommen recht mit den unterschiedlichen lebensphasen. lustig ist nur, dass der älteste also 19 jährig super mit der kleinsten auskommt, die spielen zusammen und er führt sich so auf, als wäre er selber wieder jung. also für ihn ists super... die mittlere, also das weibchen, ist halt typisch frau.. je nach laune und bedürfnis interessiert sie sich mehr für das baby oder weniger.. wenn sie so schmusig drauf ist und ich sie kraule, hat sie kein problem, wenn die kleine daneben liegt, das kann sich dann jedoch 10 minuten später änder. wenn ich zu hause bin, gehts das meistens problemlos, die kleine spielt und schläft und die anderen 2 machen das selbe.

das mit dem stecker versuche ich gerne, danke für den tip. und wenn es ende jahr wirklich nicht besser ist, werde ich die kleine zu meiner schwester geben, sie wohnt auf einem bauernhof. ich möchte einfach zuerst alles versucht haben und wenn es wirklich nicht geht, dann soll es leider auch nicht sein.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren Tier-Fotocommunity von Tier-Inserate.ch - die kostenlose Tierbilder und Tierfoto Galerie