Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Kleintiere und Nagerforum - Kaninchen, Meerschweinchen, Mäuse, etc.
 Hasen, Kaninchen Forum - Forumsbeiträge rund ums Zwerg-/Kaninchen
 Streit von Zwerghasen Rammler! Erfahrung mit Vergesellschaftung?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Mejtja


5 Beiträge

Erstellt am: 30.01.2012 :  21:07:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
Seit kurzem habe ich zwei Zwerghasen (m), ich habe sie zusammen gekauft. Die ersten zwei Tage ging alles gut.Ich fand aber den Stall entschieden zu klein (in dem, mit dem ich sie gekauft habe). Also habe ich einen zweiten grösseren Stall dazu gestellt und die beiden Ställe mit einem grossen Auslauf verbunden. Verschiedene Spielsachen (Holz, Röhren, kl Häuschen) stehen zur verfügung. Und seither fliegen die Fetzen. Der eine wurde vom andern mehrmals gebissen. ich musste sie nun trennen.Solange das Gitter zwischen den beiden ist kuscheln sie am Gitter zusammen und küssen einander durch den Zaun. Sobald ich das Gitter entferne gehts wieder los. Was soll ich tun? Die TA erklärte mir, dass kastration wohl eine Möglichkeit wäre, es aber eigentlich entschieden zu spät ist. sie sind bereits ca. 7Mte alt.Was habt ihr für erfahrungen gemacht? ich bin am verzweifeln (habe ich was, alles falsch gemacht?).Ich danke euch für eure Antwort.
Gruss Mejtja

Bonita

Schweiz
574 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2012 :  17:53:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Also erstmal, meiner Erfahrung nach geht es nie gut, zwei unkastrierte Rammler gemeinsam zu halten. Darf ich fragen, woher du die beiden hast?
Ich denke, ich würde es mal mit einer Kastration versuchen, allerdings klappt es auch damit höchstwahrscheinlich nicht. Wenn du zwei spätkastraten hast, kommts meistens aufs selbe raus, wie wenn du zwei unkastrierte Rammler hast.

Ich weis jetzt leider nicht genau, was ich dir raten soll, denn du hast tatsächlich viel falsch gemacht. Am besten wäre es, wenn du einen der beiden weggeben könntest, und dem anderen eine Partnerin holst. Dazu müsstest du allerdings beide kastrieren, wenn du keine unkontrollierte Vermehrung unterstützen/betreiben willst.

Darf ich fragen, wie gross das Gehege genau ist? Kaninchen brauchen mindestens 2quadratmeter, am besten pro Tier. ¨

So, dann hoffe ich dass ich dir wenigstens ein bisschen helfen konnte, und wünsche dir einen schönen Abend ;)

Liebe Grüsse
Bonita
Zum Anfang der Seite

Mejtja


5 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2012 :  20:32:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
Ich habe sie übers Internet (würde ich nie,nie mehr machen) vor drei Wochen gekauft (Privatpersonen).
Ich bin also noch nicht so lange Hasenbesitzerin. Das kleine Haus ist 1.2x 0.6m und das grössere Haus 1.6x 0.8m jeweils doppelstöckig. Der Auslauf ist 3.0x2.5m. Zurzeit ist der Aussenbereich aber mit einem Zaun in zwei Hälften geteilt- da sie sich nicht vertragen. Leider.
Hast du schon viel Erfahrung? Falls ja, was hältst du von meiner geplanten Strategie: Ich werde das mit der Kastration probieren. Falls es nicht klappt, werde ich entweder einen durch ein Weibchen ersetzen oder aber beiden ein Weibchen dazu kaufen (aber getrennt- also 2x ein Päärchen) Ich hätte auch noch die Möglichkeit das Freilaufgehege zu vergrössern.Grüsschen Mejtja
Zum Anfang der Seite

Bonita

Schweiz
574 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2012 :  20:40:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Erfahrung ist bloss ein Wort, man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen. ;)
Aber ja, ich kenn mich mittlerweile mit Kaninchen ganz gut aus.

Also, für mich klingen deine Lösungen beide sehr gut. Beide Kastrieren ist natürlich in der Situation sowiso der Idealfall. Was du beachten solltest, 4 Kaninchen = doppelt soviel Platz wie 2 Kaninchen. Aber das hast du ja schon geschrieben, von daher steht dem ganzen eigentlich nichts im Wege.
Du hälst die beiden in der Wohnung?

Ach und übrigens, toll wie du dich bemühst, es den beiden recht zu machen. Es gibt leider viel zu wenige Leute, die sich so richtig über die Bedürfnisse eines Kaninchens informieren. Also, Daumen Hoch :)

Lieber Gruss
Zum Anfang der Seite

Mejtja


5 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2012 :  21:59:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, danke für deine Antworten!
die Hasen sind eigentlich draussen (sie haben jedoch jederzeit die Möglichkeit sich in eines der Isolierten Häuser zurückzuziehen).
Nach der Kastration müsste ich sie aber rein nehmen, oder? Wegen: Hygiene, Rasur rund um den Schnitt, Beobachtung.
Ich habe ein Atelierraum in meinem Haus, in dem ich die Temperatur so ungefähr auf 10 Grad runterschrauben könnte, damit sie nicht einen "Wärmeschock" bekommen. Sollte ich sie ein paar Tage vor der Kastration rein nehmen- damit nicht zuviel Aufregung auf einmal stattfindet?
Kann ich sie, nach der Heilungszeit (wie lange?) wieder rauslassen oder sollte ich besser auf den Frühling warten, damit sie sich ringer anklimatisieren- damit sie keinen Kälteschock erleiden?
Drinnen hätten sie schon etwas weniger Platz- ich konnte heute zwei doppelstöckige Ställe kaufen (solche mit Plastikwannen und Draht obendurch je Stock 120x59x90) und habe noch eine Ecke abgetrennt vom Raum, diesen "indoor- auslauf" könnten sie aber nur nacheinander benutzen.also je die Hälfte vom Tag. Was denkst du?
Zum Anfang der Seite

Kja


19 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2012 :  22:40:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi, gebe meinen Senf hier auch noch dazu (:

Ich würde sie auch nach der Kastratin nicht reinnehmen, der Temperaturunterschied ist wie du ja geschrieben hast wirklich ziemlich gross momentan. Umsiedeln sollte man eig. nur Frühling-Herbst wenn es draussen rund um die Uhr über 10 Grad sind. Wenn du sie trotzdem reinnimmst, würde ich sie dann auch drinnen lassen, ein ständiges rein-raus würde ich ihnen nicht zumuten wollen.

Wie alt sind die zwei eig.? sry falls ich das überlsesen habe (: Wenn du danach zwei / ein Weibchen dazuholst, bedenke bitte, dass die Rammler noch bis zu 6 Wochen nach der Kastra zeugungsfähig sind! Warte also solange, bis du sie zu einem Weibchen setzt. Wenn du eine 4er Gruppe versuchst bedenke bitte, dass du ein Gehege von mind. 8 m2 Grundfläche + zusätzlichen Auslauf oder mind. 12m2 Grundfläche brauchst!

Das mit dem durch Zaun trennen ist übrigens auch eher kontraproduktiv in deiner Situation. Wenn sie sich noch sehen/riechen können, können sich Aggressionen aufbauen, weil sie zwar den Konkurrenten sehen, aber die Rangordnung nicht festlegen können, treffen sie dann aufeinander ist es umso schlimmer. Ich denke ehrlich gesagt nicht dass sie sich durch den Zaun küssen versuchen, eher beissen...

Finde es toll, dass du ihnen ein so tolles Leben bieten willst! :) schau dich mal etwas auf dieser Seite um prokaninchen.ch da steht wirklich viel Wissenswertes, auch bezüglich der anstehenden VG! und Ernährung, Haltung usw.

Lg
Zum Anfang der Seite

Bonita

Schweiz
574 Beiträge

Erstellt  am: 01.02.2012 :  08:13:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Mejtja

Ich denke, du machst dir zuviele Sorgen ;)
In der Regel wird bei der Kastration eines Rammlers nur minimal was wegrasiert, und hygienetechnisch ist nicht besonders viel Aufsicht nötig. Natürlich, täglich kontrollieren musst du, aber meistens verheilt es problemlos.
Kaninchen in Aussenhaltung würde ich nur in äussersten Notfälllen reinholen. Eine Kastration gehört nicht wirklich dazu. Denn du musst bedenken, für die ist das ein enormer Temperaturunterschied, zumal sie auch noch das Winterfell haben.
Falls du dich entscheidest sie NICHT reinzuholen, dann würde ich noch mindestens zwei Wochen warten mit der Kastra, weil wir im Moment ja grade ziemlich heftige Minusgrade erwarten. Danach normal kastrieren, und normal draussen lassen.

Falls du sie Doch reinholst, solltest du bedenken, die Kastra bedeutet Stress. Danach kommen sie auch gleich noch in einen neue, viel wärmere Umgebung = wieder stress. Wenn du sie schon reinholst, solltest du schon warten, bis es draussen wieder wärmer ist, also frühling.

Beim Thema reinholen, nicht reinholen scheiden sich die Geister. Grad gestern war in einem anderen Forum eine ziemlich hitzige Disskussion darüber entstanden. Man kommt selten auf eine Einigung. Von daher würde ich dir raten, tu das was du für am vertretbarsten hälst, aber denk realistisch ;)

Wie lange es genau dauert, bis die Kastrawunde verheilt, weis ich jetzt grad nicht auswendig, aber das wird dir der Tierarzt bestimmt sagen können. Besonders lange dauert es in der Regel nicht. Ist ja auch nur ein kleiner Eingriff.

Was ich noch sagen wollte; wenn du die beiden wieder Vergesellschaften willst, dürfen sie sich eine Zeit lang (zwei bis drei Wochen) weder sehen noch riechen können. Die VG sollte auf "neutralem" Boden stattfinden.

Diese Seite hier kann ich dir wärmstens empfehlen, da steht auch viel über die VG drin; w ww.diebrain.de/k-index.html

Ach ja, und wie Kja bereits gesagt hat; Die Rammler sind nach der Kastra noch eine Weile Zeugungsfähig! Das solltest du unbedingt beachten.

Mit lieben Grüssen
Bonita
Zum Anfang der Seite

Mejtja


5 Beiträge

Erstellt  am: 01.02.2012 :  10:44:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo ihr,
Ich habe mir die Website angeschaut und viele Infos dazu gewonnen. Ich versuche wirklich alles "richtig" zu machen. Aber ich merke, dass mir die Erfahrung (auch wenn das nur ein Wort ist :-)) einfach noch fehlt. Ich bin euch also sehr,sehr dankbar für eure Antworten.
Das mit drinnen oder draussen muss ich mir nochmals ganz genau überlegen. Ich wollte die Katsra eigentlich so schnell wie möglich machen- ich finde es einfach kein Zustand für die beiden so alleine... Aber jetzt ists wirklich eiskalt draussen. Drinnen bis zum Frühling ist auch nicht wirklich ein toller Zustand (weniger Platz, buddeln in der feuchten Erde (Hätte schon eine Wühlkiste, aber das ist nicht das Gleiche)..... Naja, ich weiss es noch nicht...
Frage zu VG: Wie weit muss die Distanz sein zwischen den Beiden, damit sie sich nicht mehr riechen können (vor dem Neustart)?
Grüessli Mejtja
Zum Anfang der Seite

Bonita

Schweiz
574 Beiträge

Erstellt  am: 01.02.2012 :  12:41:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Mejtja

Ich glaub ich habe mich ein bisschen blöd ausgedrückt, wenn ich mir das so recht überlege. Damit dass sie sich nicht "riechen" können sollten, meine ich einfach, dass sie sich nicht wirklich wahrnehmen dürfen. Sprich, sie sollten sich weder sehen noch hören noch "wahrnehmen".
Wenns bei mir Zuwachs gibt, und ich nicht gleich Vergesellschaftige, dann bleibt er entweder erstmal VOR dem Haus (Die anderen sind HINTER dem Haus) oder kommt in ein Separates Gehege, welches ca. 30 Meter vom anderen Gehege entfernt liegt, und genau in die gegenüberliegende Seite ausgerichtet ist. (schwer zu erklären)
Also, ich denke, wenn sie sich nicht sehen und hören können, dann bist du auf dem richtigen Weg.

Noch zur Kastra; Natürlich ist es nicht günstig, wenn die beiden alleine leben, aber im Endeffekt, kommt es auf zwei wochen mehr oder weniger auch nicht mehr an.

Ich habe das Gefühl, ich drücke mich heute total ungeschickt aus... Ich hoffe du verstehst was ich meine ;)

Lieber Gruss
Bonita
Zum Anfang der Seite

Mejtja


5 Beiträge

Erstellt  am: 01.02.2012 :  13:23:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Bonita,
Ok, verstehe. Ich finde du drückst dich gut verständlich aus. (hab schon viel von deinen (auch v.dir Kja) Antworten, Hinweisen profitiert).
Ich denke, dass ich das einrichten kann nach der Kastra. Wenn ich den einen zuhinderst im Garten und den anderen zuvorderst im Garten platziere, haben sie eine Distanz von ungefähr 40m und es steht noch ein Schopf dazwischen...(Grösser ist mein Garten halt nicht-- aber bei dir sind es ja ähnliche Dimensionen).
Danke!
Gruss Mejtja
Zum Anfang der Seite

Bonita

Schweiz
574 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2012 :  16:02:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Mejtja, falls du noch aktiv bist ;)

Gibts schon was neues?
Zum Anfang der Seite

Chiara123


7 Beiträge

Erstellt  am: 01.03.2013 :  11:29:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen
Ich habe seit drei Jahren zwei Weibchen (Geschwister), 3 Jahre lief alles super, doch vor kurzem haben sie sich gestritten und das eine Weibchen musste an der Nase genäht werden. Der Tierarzt empfahl uns einen "Rammler" dazuzugeben als sogenannter "Puffer" damit die fetzerei von den Weibchen aufhört. Dies taten wir auch und wurden sofort fündig und kauften zwei Böcke in einem Fachgeschäft. Alles schien in Ordnung zu sein. Doch dann ging der eine kastrierte Bock auf den anderen los... wieder musste genäht werden und der eine Bock entpupte sich als Weibchen. Da mir dieses Tier ans Herz gewachsen ist wollte ich sie nicht wieder zurück geben und habe mich somit entschieden einen weiteren Bock zu kaufen und den Stall zu vergrössern. Nun aber hat das weibchen, welches vom Bock verletzt wurde angst ihm zu begegnen (wir halten sie momentan getrennt). Doch was kann ich tun damit sich die zwei wieder verstehen? wir haben sie ja zusammen gekauft und sie waren im selben Käfig. Ist der "wirkliche" Bock zu früh kastriert worden, ich habe das Gefühl er weiss nicht wie man rammelt :S wer kann mir da helfen?????
Zum Anfang der Seite

Kja


19 Beiträge

Erstellt  am: 01.03.2013 :  13:59:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, hoffe ich hab alles richtig verstanden ;) ihr habt jetzt also 5 Kaninchen richtig?
Also leben im Moment 4 Kaninchen (2 kastriertes Männchen mit 2 Häsinnen?) zusammen und eine Häsin separat?

Der Rammler wurde nicht zu früh kastriert :-) auch Frühkastrate wissen, wie man "rammelt" da dies ja nicht nur der Fortpflanzung sondern auch der Regelung der Rangordnung dient.

Ein paar Infos fände ich noch interessant zu wissen um das ganze richtig einzuschätzen.

1. Auf wie viel Platz leben denn die Tiere im Moment? Das ist nämlich einer der wichtigsten Faktore für eine funktionierende Gruppe! So als Richtwert sagt man 2-3m2 PRO Kaninchen auf einer Ebene. Also nicht Box an Box an Box... sondern wirklich ein grosses Gehege. Für 5 Kaninchen sollten es also schon ca. 15m2 auf einer Ebene sein. Das ist wichtig, damit sich die Kaninchen auch aus dem Weg gehen können usw.

2. Wie alt sind die Kaninchen?

3. Wie lange waren sie denn zusammen bevor es verletzte gab? Und habt ihr, als das Weibchen verletzt wurde noch ein neues Kaninchen dazugesetzt? (oder hab ich das jetzt falsch verstanden? :) )


Und was mich noch wundert, wie kann sich ein kastrierter Bock als Weibchen entpuppen? ^^


Leider gibt es nie eine Garantie,dass sich alle Kaninchen miteinander verstehen. Kaninchen sind sehr revierbezogene Tiere und meistens gibts zuerst eine gröbere Klopperei bevor sie sich (meistens) verstehen. Schau mal hier: diebrain.de/k-vergesellschaftung.html
Da steht ziemlich genau, wie du im Idealfall vorgehen musst damit eine Zusammenführung klappt.

lg
Zum Anfang der Seite

Chiara123


7 Beiträge

Erstellt  am: 01.03.2013 :  15:20:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Kja

Wir haben 2 grosse Häuschen ca. 1m auf 1m und 1.20 hoch dann ca. 2-3m Auslauf dazwischen und wieder ein gleiches Häuschen. Die zwei Weibchen (geschwister) waren drei Jahre lang alleine im grossen Stall. Dann kamen zwei Böcke.

Als der eine Bock auf den anderen los ging und wir beim Tierarzt waren mussten wir nähen. Nach einer Woche gingen wir zur Kontrolle zum Tierarzt und da habe ich den Tierarzt gebeten nochmals zu bestätigen dass uns auch wirklich ein Bock verkauft wurde oder nicht. Und bei der Kontrolle stellte sich heraus das uns auf dem Papier ein Bock verkauft wurde aber in wirklichkeit ein weibchen ist :(

zwei Weibchen sind 4 Jahre alt
neues Weibchen und Bock war am 13.11.2012 13 Wochen alt
und der neuste Bock 6 Monate

der neuste Bock muss noch kastriert werden.

Ich kann einfach nicht verstehen dass sich das Weibchen und der Bock im Geschäft (in einem kleinen Stall) gut verstanden haben und jetzt seit der Verletzung läuft gar nichts mehr zwischen den beiden. Ich möchte doch nur dass sich die Zwergkaninchen alle wohl fühlen und es schön haben wir haben jetzt wirklich sehr viel gemacht (neuer Stall mehr platz, neuer Bock, gepflegt und und und) ich weiss einfach nicht mehr weiter
Zum Anfang der Seite

Kja


19 Beiträge

Erstellt  am: 01.03.2013 :  16:27:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vorab:also war der unkastrierte 6 Monate alte Bock schon mit den Häsinnen zusammen? Du weisst dass Kaninchenböcke mit ca. 12 Wochen geschlechtsreif werden?

Ja leider hilft manchmal aller Gute Wille nichts und die Tiere machen was sie wollen. Fiese Natur.. Aber ich würde noch nicht aufgeben! Du scheinst ja wirklich nur das Beste für sie zu wollen und hast nun schon so viel versucht. Ich versuche mal bisschen zu erklären/Tipps zu geben, hoffnungslos ist die Situation sicher nicht! :)


Kaninchen reagieren meistens sensibel auf Ortswechsel. Denn das bedeutet, dass sie aus ihrem Revier gerissen wurden. An einem neuen Ort oder in einer neuen Gruppe wird immer zuerst die Rangordnung geklärt. Das läuft leider meistens etwas happig zu. Sprich Fellflug, Jagereien, Gerammel etc. Manchmal kommt es leider auch vor, dass es zu richtigen Verletzungen kommt. Dann sollte man die VG (Vergesellschaftung) abbrechen, so wie du es gemacht hast. Jenachdem kann man es dann noch einmal probieren aber dafür braucht man viel Platz usw. (siehe Link den ich dir vorher geschickt habe. Dort ists wirklich gut beschrieben.)

Auch das Alter spielt eine Rolle. Eigentlich sollte man so junge Tiere nicht zu Erwachsenen(über 6 Monate) setzen, da die Haut noch ziemlich dünn und somit sehr anfällig für Verletzungen ist. Wenn ich richtig rechne, sind die Häsin+kastr. Bock wahrscheinlich im Moment in der "Pubertät" da wird auch gerne etwas ausgetestet was die Rangordnung angeht und könnte auch ein Grund sein, dass sie sich plötzlich nicht mehr so gut verstehen.

Dein Gehege ist wohl so umdie 4-6m2 ich nehme an du meinst so einen Stall den man in Qualipet o.ä. kaufen kann oder? Leider ist das wirklich viel zu klein für 5 Kaninchen, gerade wenn sie sich nicht super verstehen.
Schau mal hier: sweetrabbits.de/f101/beitrag-4530.html Da hats zahlreiche Beispiele für grosse Aussengehege
evtl. kannst du auch dort noch einmal deine Fragen stellen. Das Forum ist auch sehr informativ.

Das A und O für eine funktionierende Gruppe ist nebst dem Geschlecht nämlich wirklich der Platz! Die einzelnen Tiere müssen sich aus em Weg gehen können sich verstecken usw. Wenn sie dauernd aufeinander hocken kommts viel schneller zu Verletzungen.

Hast du die Möglichkeit ein grosses Gehege (15m2) zu bauen?


Lg
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 01.03.2013 :  18:38:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Der Tipp vom TA mit dem neuen Bock war grundsätzlich richtig aber danach lief es falsch.
Es sollte nämlich nicht irgendein Rammler sein, sondern ein spätkastrierter!
Nur solche Rammler fungieren als Puffer, akzeptieren dann aber auch keine anderen Rammler, ob kastriert oder nicht!

Ich würde also den frühkastrierten Rammler, evt. mit seinem Weibchen platzieren oder separat halten.

Den neuen Rammler ebenfalls sofort separieren und kastrieren, der ist schon voll Geschlechtsreif.
Danach noch etwa 4 W. einzeln halten, denn er könnte in der Zeit noch zeugungsfähig sein.
Danach kannst Du dann die Häsinnen zu ihm setzen (nicht umgekehrt!).

In der Zeit merkst Du auch, ob schon welche tragen (Tragzeit 31 Tg.).

Und zuguterletzt kann ich Dir als langjährige Züchterin nur raten, Deine Tiere bei einem erfahrenen Züchter und nicht im Handel zu kaufen, dann wärst Du hoffentlich gleich von Anfang an richtig beraten worden...

LG, Leela
Zum Anfang der Seite

Chiara123


7 Beiträge

Erstellt  am: 01.03.2013 :  19:05:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hei meine lieben
Heute als ich nach Hause kam habe ich nochmal probiert alle zusammen zu lassen,bis jetz klappt es:-)
Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Den unkastrierten Bock halte ich natürlich getrennt schon von anfang an:-)

Vielen lieb lieb dank!
Auch der link von kja hat mir sehr geholfen:-)
Ihr seid super!!!!
Zum Anfang der Seite

Kja


19 Beiträge

Erstellt  am: 01.03.2013 :  20:32:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hei:)
Wo hast du sie denn zusammengelassen? Wieder im Selben Gehege? Das wäre mir persönlich viel zu gefährlich.. Wenns wieder eskaliert hat das Schwächere Tier einfach nicht genug Platz für eine Flucht.. Hast du dir die Gehege vom zweiten Link mal angesehen? Käme sowas bei dir in Frage?:) Viel Platz ist nämlich nicht nur für die VG wichtig, auch sonst sind Kaninchen sehr bewegungsfreudige Tierchen. (:

Was willst du denn jetzt mit dem unk. Bock machen? Eine VG kann manchmal Monate dauern, auch wenn es zu Beginn ganz gut aussieht. Wenn du den Bock in 1-2 Monaten dazugibst geht nur alles wieder von vorne los, das ist dann zeimlich viel Stress auf einmal für deine Kaninchen. :(


Leela Was Spät/Frühkastrat sowie "erfahrene Züchter" angeht werden wir wohl für immer eine andere Meinung haben ;))

glg
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 01.03.2013 :  21:09:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Warum, wir kennen uns nicht, oder?

@Chiara: Sollte es jetzt wirklich so klappen, würde ich an der Konstellation aber ehrlich gesagt nichts mehr ändern.
Die Chance, dass sich der unkastrierte Rammler nicht mit dem anderen Rammler versteht, sind nicht besonders gross und auch unter den anderen könbnte es dann wieder Streit geben.

Lass den Rammler doch kastrieren und such ihm einen guten Platz. Kastrierte Rammler werden oft gesucht, wenn jemandem ein erwachsenes Kainchen stirbt, das sollte kein Problem sein.
Zum Anfang der Seite

Kja


19 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2013 :  12:17:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wir "kennen" uns nicht, haben hier aber schon das eine oder andere mal über das Thema diskutiert.

lg
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2013 :  12:25:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ah ach so, hab in der Hinsicht wohl ein schlechtes Gedächnis ;-)

Warum Du das "erfahrer Züchter" in " setzt, versteh ich aber nicht ganz.
Das es dort viele unwissende und schwarze Schafe dabeihat, ist mir natürlich auch klar aber auch die Zoohandlungshäsli stammen ja auch von Züchtern, nur machen sie noch den Umweg übers Geschäft oder vorher noch zum Händler, um dann von Verkäuferinnen verkauft zu werden, die nicht mal die Geschlechter ausienanderhalten können...sehe da den Vorteil nicht so ganz...
Zum Anfang der Seite

Chiara123


7 Beiträge

Erstellt  am: 04.03.2013 :  08:56:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
HAllo Zusammen ich habe das getrennte Zwergkaninchenweibchen wieder in den gorssen Stall gelassen am Freitag und wir haben das ganze Wochenende beobachte und es funktioniert wieder sie lassen einander in Ruhe und können wieder alle beisammen sein.

Übrigens hat das Fachgeschäft den Züchter angerufe, doch dieser war sich keiner Schuld bewusst. Er sagte, dass sie im Fachgeschäft kontrollieren müssen. und meiner Meinung nach sollte ja der Züchter selber auch wissen was für Tiere er verkauft.

Nun werden wir noch den Bock kastrieren und diesen nach 1 1/2 Monate dazu setzten. Wir freuen uns riesig darauf er ist sehr liebenswert.
Zum Anfang der Seite

Chiara123


7 Beiträge

Erstellt  am: 04.03.2013 :  09:50:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
und übrigens ich bin nicht ein Mensch der sich Zwergkaninchen zum Spass kauft und diese dann weiter verkauft. Ich kaufe diese Zwergkaninchen weil ich die Tiere liebe und mit dies empfohlen wurde. ich werde euch wieder schreiben wie es läuft wenn ich den kastrierten Bock dazu gegeben habe.

Für mich sind Tiere Tiere und keine Sachen die man herumschiebt und verkauft wie eine Milch. Bei mir haben die Tiere das gleiche Recht wie ich auch und wenn ich mir ein Tier kaufe bleibt es auch bei mir, denn so weiss ich dass es ein wunderbares Leben haben wird.

Und ich habe beim TA nachgefragt und dieser meinte mein Stall sei gross genung!

Aber ich danke euch allen für eure Hilfe denn dank euren Tipps ist es mir gelungen im selben Stall alle zusammen zu lassen. Ich werde den Bock diesen Mittwuch kastrieren lassen und ihn nach 1 1/2 Monate zu den anderen lassen (natürlich auf neutralem Boden und die WEibchen zu ihm und nicht umgekehrt!)
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 04.03.2013 :  17:19:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich habe sicher auch nicht gemeint, dass Du ihn dem nächstbesten in die Hand drücken sollst
Es wäre einfach schade, wenn die jetzt funktionierende Gruppe sich wieder zerstreiten würde wegen eines neuen Mitglieds aber das musst Du selber entscheiden.
Zum Anfang der Seite

Chiara123


7 Beiträge

Erstellt  am: 04.03.2013 :  18:44:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke Leela versteh mich bitte nicht falsch...aber ich bin guterdinge das alles funktioniere wird
Wie schon mal gesagt die Hoffung stirbt zuletzt!
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 04.03.2013 :  20:04:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Dann viel Glück!
Zum Anfang der Seite

Kja


19 Beiträge

Erstellt  am: 05.03.2013 :  11:33:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Chiara123



Für mich sind Tiere Tiere und keine Sachen die man herumschiebt und verkauft wie eine Milch. Bei mir haben die Tiere das gleiche Recht wie ich auch und wenn ich mir ein Tier kaufe bleibt es auch bei mir, denn so weiss ich dass es ein wunderbares Leben haben wird.

Und ich habe beim TA nachgefragt und dieser meinte mein Stall sei gross genung!




Ich denke es wollte dir niemand unterstellen, dass du nicht das Beste für die Tiere willst. Allerdings ist es manchmal im Sinne der Tiere auch das Beste, ein neues gutes zuhause für ein Kaninchen zu suchen.

Wenn ich eine Gruppe habe, in der ein Kaninchen partout nicht zur Ruhe kommt, ist es für das Tier manchmal sinnvoller, in eine andere Kaninchengruppe zu kommen. Habe ich also nicht den Platz für 2 Gruppen würde ich dieses Tier dann vermitteln, gerade weil ich es lieb habe.

Du schreibst die ganze Zeit wie sehr du das Beste für deine Tiere willst. Ich würde dir daher wirklich empfehlen, dich etwas mit der Tierart "Kaninchen" auseinanderzusetzen. Wenn dir meine Links nicht gefallen google mal etwas rum, gibt auch noch andere informative Webseiten oder Bücher.
Der Stall ist natürlich nach Tierschutzgesetz gross genug. Da könnte er wahrscheinlich auch noch kleiner sein. Ein wunderbares Leben haben sie so bei dir aber nicht. Tut mir Leid.

Wünsche dir alles Gute für deine Kaninchen

lg

leela: Nein, meinte damit nicht, dass Zoohandlungen besser sind als Züchter. Nur dass auch langjährige Züchter sich meistens nicht wahnsinnig mit den Bedürfnissen von Kaninchen zu beschäftigen scheinen. ;) Aber richtiges Geschlecht und gesundes Nin sind beim Züchter vermutlich wahrscheinlicher.
Zum Anfang der Seite

Chiara123


7 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2013 :  08:14:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen

Ich wollte euch nur berichten wie es geht.

Also wie ich ja erwähnt habe, habe ich das getrennte Weibchen wieder in die Gruppe gelassen und alles hat wirklich bestens funktioniert. Alle verstehen sich super es war ein guter Zeitpunkt

@ Kja wegen dem Platz habe ich mich nochmals informiert und es ist alles in Ordnung bei uns und auch genung Platz.... jedoch hätte ich dir villecht noch sagen sollen: wir haben unseren ganzen Garten eingezäunt, was bedeutet das die Kaninchen viel Platz zum springen, buddeln und spielen haben. Ich habe bemerkt das ich dies gar nicht erwähnt habe Sorry.

Der neue Bock war gestern bei TA und wurde kastiert und wir bekamen von beiden anwesenden TA die bestätigung, dass wir ihn problemlos auch zur Gruppe setzten können.

Das war nur eine kleine Info wie es momentan bei uns läuft
Zum Anfang der Seite

tine1980


8 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2013 :  12:00:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo

mit dem Platz ist es umstritten, denn laut Tierschutzgesetzt der Schweiz brauchen 1-2 Zwergkaninchen 3400 qm2, dass heisst dies ist eine box von 60x55 cm, dies sind die Mindestanforderungen ...

die Artgerechte Haltung ist was GANZ anderes, es gibt eine Faustregel man sagt 2 qm2 pro Zwerg, da man sie nicht einzeln halten darf sollte man ein gehege von 4qm2 bereit stellen, dass sind 2x2 meter. wichtig ist auch, dass dieses gehege 24 Stunden für die Kaninchen begehbar sein sollte (täglicher Auslauf zählt nicht)
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren