Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Pferdeforum - Forumsbeiträge zu Pferd, Pony, Maultier etc.
 Pferde und Ponys Forum - Haltung, Pflege, ...
 Traumberuf Bereiterin? WAS MEINT IHR? Mir einen Tipp geben...
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

I_love_horses


4 Beiträge

Erstellt am: 10.02.2012 :  18:36:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

Ich bin ein 15 jähriges Mädchen, dass über alles Pferde liebt. Ich besitze selbst eine wundervolle Stute und nun muss ich mich schon bald für eine Lehre entscheiden.
Ich würde sehr gerne einen Beruf mit Pferden lernen, allerdings habe ich da von mehreren Leuten auch negative Erfahrungen mitbekommen...

Ist vielleicht jemand von euch Bereiterin und könnte mir einen Tipp geben, ob ich das machen sollte oder eher nicht?

Ich danke schon im Voraus für eure Antworten! Liebe Grüsse
I_love_horses

Bearbeitet von: I_love_horses am: 10.02.2012 18:37:13 Uhr

Inyuk

Schweiz
776 Beiträge

Erstellt  am: 11.02.2012 :  14:01:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo
ich empfehle dir erst eine andere Ausbildung zu machen,z.B. KV ,Tierpfleger oder im Verkauf. Den Bereiter als 2. Ausbildung in Angriff nehmen.
Der Grund ist ganz Einfach viele junge Mädchen verlieren den spass an der Arbeit schon währen der Lehre, es ist wirklich ein Körperlich sehr strenger Beruf und das steckt man mit 19/20 besser weg als mit 16/17. Zudem hast Du später einmal eine Alternatve wenn du z. B. aus Gesundheitlichen Gründen nicht mehr als Bereiterin arbeiten kannst oder wenn du wegen Familie nicht mehr voll arbeiten möchstest.
Zum Anfang der Seite

Wanderreiter

Schweiz
324 Beiträge

Erstellt  am: 11.02.2012 :  20:14:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Pferdepflegerin/Bereiterin sind zwar Berufe die sehr viel Freude machen können. Es sind aber auch köperlich sehr anstrengende Berufe. Zudem hast Du dabei sehr lange Arbeitszeiten. Morgens sehr früh arbeitsbeginn (zwischen 0600 und 0700),sowie spät Arbeitsschluss, auch Wochenendarbeit ist drin. Und vor allem sie sind in der Lohnstufe unten angesiedelt. Bereiter/in mit eidg. dipl. Abschluss verdient gemäss Richtlohnliste rund Fr. 3500 Brutto (ca 3200 Fr netto) und das bei diesen Belastungen. So schlage auch ich Dir vor zuerst eine gute andere Lehre mit Abschluss zu machen, dabei in der Freizeit reiterlich weiterbilden und dann kannst Du immer noch wenn Du Lust hast die Bereiterin in Angriff nehmen. Mach doch mal eine Schnupperlehre oder gehe in den Sommerferien mal als Ferienaushilfe in einen Stall arbeiten, damit Du siehst ob Du direkt Einsteigen willst oder eben auf dem zweiten Bildungsweg.
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 11.02.2012 :  23:27:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Dieses Thema wurd hier drinn glaub schon einige male diskutiert.

Ich habe Bereiterin gelernt und finde wenn Du es wirklich willst,dann geht es auch.Ob ich Dir allerdings dazu raten würde,kann ich Anhand der wenigen Infos die Du über Dich geschrieben hast so auch nicht sagen.

Abgeraten wird meistens von solchen Leuten die zwar selber diesen Beruf nicht gelernt haben und eher durch s hören sagen darüber Urteilen oder aber von solchen welche die Lehre wieder abgebrochen haben.
Zum Anfang der Seite

Rattennase


74 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2012 :  16:15:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich würde dir auch anraten zuerst etwas anderes zu machen. Etwas dass dich vieleicht schonmal auf den Weg dorthin bringt, aber nicht so anstrengend ist.

Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen.
Ich hab mit 17 ein Jahr als Pferdepflegerin gearbeitet. Die hälfte der Zeit habe ich mich hauptsächlich alleine um die 30 Pferde und den Hof etc. gekümmert. (Die andere Hälfte war eine zweite Angestellte da.)

Das Fazit: Es war eine schöne Zeit. Mit schönen Erinnerungen.
(Leider auch mit schlechten, da ich dort, unerfahren wie ich war, ziemlich ausgenutzt wurde. Aber da kann ich nur für mich, und diesen Ort sprechen. Trotzdem, sammle Erfahrungen und Informationen damit dir das nicht passieren kann!)
Aber ich habe jetzt auch einen kaputten Rücken, mit dem ich nicht mal mehr eine Einkaufstasche nach Hause tragen kann ohne den Rest des Tages flach zu liegen.
Ein 16-19(20) Jähriger Körper ist einfach noch nicht ganz ausgewachsen, und sollte von sehr strengen Arbeiten verschont werden. Bzw. langsam daran gewöhnt werden.

Und eben auch angesprochen, der Lohn. Du verdienst für die harte Arbeit die du leistest einfach zu wenig. Und du "lebst" dann schon fast für den Job, du bist fast nie Zuhause, und im Notfall musst du auch gleich wieder losrennen.
In einem kleinen Stall gibt es noch das Problem das nur schlecht auf einen Arbeiter verzichtet werden kann. Was dann mühsam werden kann wenn jemand, oder du krank bist.
(Ich musste damals mit 39Grad Fieber raus, und den ganzen Tag arbeiten, weil niemand sonst die Arbeit gemacht hätte.)

Und wenn du dann noch einen Stall erwischst wo du nicht 100% hinpasst kann dir das die Lehre echt vermiesen. Und du wirst an deinem Job keine Freude mehr haben.


Trotz allem: Mit Tieren zu arbeiten (Also sich um sie zu kümmern) ist eine Ehrenwerte arbeit! Die einem auch sehr viel zurückgeben kann, und einen Stark macht!
Aber eine mehrjährige Ausbildung will verd**** gut überlegt sein! =)
Nicht dass du die Ausbildung dann nur noch machst weil du musst. Oder Probleme mit Eltern und co. bekommst weil du die Ausbildung abbrichst. (Was sie dann vieleicht nicht nachvollziehen können)
Zum Anfang der Seite

I_love_horses


4 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2012 :  09:13:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke viel mal für all die guten Antworten. =)
Alle klingen sehr logisch, jedoch weiss ich nicht, was ich als 1. Lehre nehmen könnte, dass mir einen guten Lohn verspricht und mich langsam in den harten Arbeitsalltag reingewöhnt.

Mal noch eine andere Frage: Weiss jemand sonnst noch einen sehr tollen, und gut bezahlten Job, mit Tieren? Der vielleicht auch eher geregelte Arbeitszeiten hat? Oder es kein Problem wäre später auch eine Familie zu haben?

@Tara: Was müsstest du denn noch wissen, um mich "richtig" beraten zu können?
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
776 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2012 :  09:34:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wie währes mit einer Verkaufslehre bei Qualipet? Da hast du geregelte Arbeitszeiten, kannst später problemlos Teilzeit Arbeiten und hast mit Tieren zu tun. Wenn du intensiver mit Tieren Arbeiten möchtest, dann währe der Tierpfleger eine Alternative. Da hättest du dann noch die Möglichkeit den Hundecoiffeure zu machen, es gibt verschiedene Richtungen und Arbeitsbereiche wie Tierpark, Zoo, Labortiere oder Tierheime.
Geh doch einfach mal schnuppern oder mach ein Praktikum von 3 Monaten in allen möglichen Berufen und Arbeitsorten. Also im Zoo oder Tierpark, in Pferdeställen, Verkauf ect.
Zum Anfang der Seite

I_love_horses


4 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2012 :  09:46:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Inyuk: Danke für deine Antwort! Ich werde jetzt auch mal mit meinen Eltern darüber reden, und mich dann entscheiden oder weiter umsehen und wie schon jetzt Schnupperlehren machen!

Danke viel mal! =)
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2012 :  00:07:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also es fragt sich halt was Du Dir unter dieser Lehre vorstellst und was Du bereit bist dafür zu tun.

Negative Erfahrungen gibt es in jedem anderem Beruf oder Lehre auch.

Wenn Du allerdings robust bist, sportlich, körperlich fit und geistig sehr gut belastbar, ausdauernd, keine langen Arbeitstage scheust, sehr angefressen von Pferden bist und vorallem auch vom Umgang mit ihnen, dann stehen eigentlich die Chancen gar nicht so schlecht.......

Viele Ställe setzten für angehende Bereiterlehrlinge mindestens Brevet Niveau, einige sogar Lizenzniveau vorraus.

Das mit dem wenigem verdienen ist halt immer noch bei vielen ein Ausschlusskriterium sich für diese Lehre/Beruf zu entscheiden.
Aber der Richtlohn von 3500 Franken für ausgelernte Berufsleute,ist nicht soo extrem wenig, es gibt viele Berufe in diesem Lohnsegment.

Übrigens verdient eine ausgelernte Verkäuferin oder Tierpflegerin im Qualipet als Anfangslohn direkt nach der Lehre auch bloss 3000-3200 Franken und nach etwa 2-3 Jahren vielleicht 3500/3600, bei 4500 ist die Höchstlohngrenze angesetzt, allerdings verdienen das nur die Filialleiter.
Und körperlich kann dieser Job auch sehr anspruchsvoll sein, psychisch sogar sehr weit über die Belastungsgrenze hinaus gehen......

Eins haben allerdings alle Jobs/Berufe mit Tieren gemeinsam, einiger massen geregelte Arbeitszeiten gibt es keine, denn Tiere können nicht auf die Uhr schauen und wer mit Tieren zusammenarbeiten will muss dies akzeptieren.
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2012 :  00:14:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Noch schnell was zum Thema Familie
Sehr viele von meinen Bereiter Berufskollegen/innen haben übrigens Familie mit Kindern.
Und sogar noch eigene Pferde,aber das hab ich ja in einem anderen Beitrag zu dem Thema schon mal geschrieben.
Zum Anfang der Seite

I_love_horses


4 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2012 :  12:56:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Tara: Danke für deine super tolle, ausführende Antwort!
Ich finde, du hast es mir echt gut erklärt!

Danke viel, viel mal! =)
Zum Anfang der Seite

Jamaica

Schweiz
134 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2012 :  19:22:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also ich besitze selber eine Stute, bin gleich alt wie du... Aber das würd mir echt zu den Ohren raushängen. Ich will 'ne Lehre machen, wo man etwas total anderes macht so als Ausgleich. Ich tendiere zu Polygrafin/Mediamatikerin.
Ich war im BIZ, einen Neigungstest machen. Das kostet nichts und bringt dich auf die rechte Spur.
Von wo kommst du denn?
Zum Anfang der Seite

Wanderreiter

Schweiz
324 Beiträge

Erstellt  am: 03.03.2012 :  21:34:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jamaica, Ich bin zwar kein Bereiter, habe seit 20 Jahren mit Tieren zu tun, reite seit 11 Jahren, habe seit 2 Jahren ein eigenes Pferd. War ursprünglich Kaufmann. Habe auch noch zwei liebe Hunde. Heute bin ich seit auch 11 Jahren als Pferdepfleger und Allrounder tätig. Und mir hängt es bis heute nicht zum Halse raus, dass ich im Job eigentlich dasselbe mache wie als Hobby. Denn Tiere geben einem soviel, das man nicht mit Geld aufwiegen kann. Wir Menschen können von den Tieren noch so viel lernen, wir müssen nur wollen.
Zum Anfang der Seite

bouhh__


17 Beiträge

Erstellt  am: 29.01.2013 :  01:27:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo
Ich muss sagen, dass erinnert mich sehr an mich! Fixier dich doch nicht auf solche jobs... Wenn du viel verdienen wilst, musst du dir einen job mit wirtschafts zukunft suchen... Ich bin logistikerin, mache dann internationale logistiktechnikerin und kann dan ingenieur machen ... Alles ziemlich schnell und hab einen job mit zukunft der mir gefällt.
Schau alles an.. Mach tests usw... Geh viel schnuppern...
Bereiterin ist echt hart... Und die meisten können danach immer noch nicht reiten :( oder meinen es sie könnten es.
Manchen orten hat man auch nicht die chance dazu.
Mach zuerst mal was anderes, schau dinge an, die du sonst nicht machen würdest :)
Tiere sind ein cooles hobby! Auch meins!
Behalte das bei :) viel erfolg.
Lg bouhh :)
Zum Anfang der Seite

philippa1


7 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2013 :  23:18:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bin nicht Bereiterin, wollte dies aber auch mal werden. Habe mehrere Jahre als ungelernte Pferdepflegerin gearbeitet. Mein Rat: Mach Praktika in Reitställen, arbeite dort einfach mal als Aushilfe und öffne Augen und Ohren, "fahr Deine Antennen raus". So kannst Du selbst erspüren, ob eine Bereiterlehre für Dich was sein könnte. Zudem empfehle auch ich Dir, bei Dich bei Berufsberatungstellen zu erkungigen, was es sonst noch für Möglichkeiten gibt, die für Dich in Frage kommen könnten. Es lohnt sich vieles auszuprobieren. Du bist noch sehr jung und vieles wird sich im Laufe Deines Lebens auch entwickeln.
Mir hat die Arbeit mit Pferden sehr viel gegeben, hab aber mit der Zeit gemerkt, dass es für mich körperlich nicht das richtige ist, und es haben sich andere Interessen entwickelt, die ich verfolgt habe. Reiten tu ich aber heute noch mit viel Begeisterung und es macht mir auch heute noch viel Freude, mein Pferd ausgiebig zu pflegen und zu hätscheln. Mehrere Pferde pro Tag reiten und pflegen zu müssen, wäre für mich heute undenkbar. Aber das ist für jeden Menschen anders.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren