Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Katzenforum - Forumsbeiträge rund die Katze, Hauskatze
 Katzenforum - allgemeine Forumsbeiträge aus der Katzenwelt
 Schwangerschaft bei Katzen - Tipps, wann es konkret so weit ist?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt am: 05.06.2012 :  09:31:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen!

Ihr erinnert Euch vielleicht, ich fragte Euch um Rat, weil meine Katze draussen gemobbt wird.

Nun weiss ich den Grund: Sie wurde geschwängert!

Wir freuen uns natürlich darüber.

Sie hat einen ziemlich dicken Bauch und grosse Zitzen.
Aber wie weiss ich, wann sie ihre Kinderleit bekommt? Sie ist den ganzen Tag immer draussen und ich möchte nicht, dass sie draussen gebärt. Aber wie weiss ich wann es soweit ist? ich habe ja nicht einmal Ahnung, wieviel Tage sie schon schwanger ist.. und die nächsten Tage/Wochen nur drinnen lassen ist auch gemein.
Weiss jemand, wie man bemerken kann, wann es konkret so weit ist?
Habt ihr ein paar Tips?
"Für uns ist es das 1. Mal" :-)
Lg

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2012 :  18:55:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
sorry für die ot frage: aber wie kommt man dazu eine unkastrierte katze rauszulassen wenn sie nicht schwanger werden sollte?
Zum Anfang der Seite

Cappuccina

Schweiz
200 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2012 :  09:25:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Du hast am 11. April erstmals wegen Deiner Katze geschrieben. Das ist jetzt 59 Tage her. Katzen tragen zwischen 64 und 70 Tagen, das heisst, es ist bald mal soweit. Wenn sie draussen noch so lange rumstreunen will, würde ich sie erst mal noch lassen lassen. Biete ihr aber im Haus/Wohnung an einem Platz, an dem sie sonst gerne ist, eine (Bananen)schachtel mit ausgeschnittenem Einstieg oder etwas ähnliches an. Mit Tüchern auslegen und kuschelig machen. Zeig es ihr, sie wird schon verstehen was gemeint ist. Vielleicht sucht sie sich aber dann auch ganz persönlich ein eigenes Plätzchen. Ich würde sie ab Montag oder Dienstag dann nicht mehr rauslassen.

Gruss
Cappuccina
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2012 :  08:23:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@ mali:

Wir haben unsere Katze nicht kastriert, weil wir schon einmal Junge haben wollten. Wir haben ihr die Pille gegeben. Aber als wir erfahren haben, dass diese das Krebsrisiko erhöht, haben wir sie abgesetzt. Nun ist sie schwanger.

Ich finde es schlimmer, wenn Katzen gar nicht nach draussen dürfen. Sei es, weil die Besitzer keinen Garten habe, weil die Katze zu teuer war, oder aus anderen Gründen.

@ capucchino:

Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe ihr nun einen Hundekorb gekauft und ihre Liebelingsdecke reingelegt. Ich glaube, nun ist es bald soweit. Gestern konnte ich die einzelnen Babys spüren und wie sie sich bewegen. Das war unglaublich! Nun kommt meine Mutter noch zwei Mal am Tag, damit die Katze mehrmals rein- und raus- kann, und um nach ihr zu schauen, weil wir beide arbeiten.

Wir haben nun 3 Abnehmer gefunden. Alle haben einen Garten. Eine sogar einen Bauernhof. Wenn wir den Rest nicht "loswerden" können, nimmt sie auch mehr, weil auf ihrem Bauernhof hat es noch gar keine Katzen, weil er neu gebaut wurde.

SObal unsere Katze geworfen haben, werden wir den Tierarzt aufsuchen. Damit dieser schauen kann, ob alles in Ordnung ist. Wir werden sie dann baldmöglichst kastrieren.

Einmal im Leben darf eine Katze meines Erachtens Junge bekommen, solange man Abnehmer hat. Ich würde auch nicht gerne einfach "zwangskastriert" werden. Ich weiss, Katzen gibt es viele. Aber gibt es das von unserer Art nicht auch?

Liebe Grüsse
Zum Anfang der Seite

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2012 :  12:41:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
so als denkanstoss...
hat die katze euch gesagt sie wolle junge oder habt ihr das für sie entschieden?
und da ihr ja junge wolltet, seid ihr für notfälle ausgerüstet- also auch finanziell..? wisst ihr ob auch der vater der kitten gesund war/ist?
manche leute gehen dermassen verantwortungslos mit tieren um, die sollten keine haben! und ich bin keine verfechterin von "nur rassekatzen".
ich hoffe für mutter und kinder, dass sie nicht in steisslage kommen wenn du und deine mutter am arbeiten seid- sonst hast du nachher gar keine katze mehr
in einem dummen fall hat die mutter keine milch- kannst du dan 4wochen ferien machen um die kleinen zu schöppelen? und hast du dann auch lust in der ersten zeit alle 2 stunden die zu tun- auch nachts? und wo landen die katzen wenn plötzlich alle abnehmer abspringen würden? wie sozialisierst du die katze wenns nur 1 junges gibt? und und und...
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2012 :  14:56:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich hoffe mal sie hat neben den Kitten von dem/den Kater/n nicht auch noch gleich Leukose verpasst bekommen...
Zum Anfang der Seite

Midnight


1 Beitrag

Erstellt  am: 10.06.2012 :  18:50:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Unsere Midnight war bereits am Morgen vor der Geburt nervös, ist mir nachgelaufen und hat mich angeheult. Außerdem wollte sie noch mehr als sonst geschmust werden. Gegen Mittag hatte sie an der Scheide Ausfluss. Um 19:00 Uhr fingen die Wehen an. Das sieht aus als ob durch die Katze Wellen gehen. Zirka eine Stunde später war das erste Baby da. Nummer zwei folgte 15 Minuten später, dann hatten wir 45 Minuten Pause. Dann kam nummer drei und weitere 30 Minuten später war nummer 4 auch da. Prompt war ein Baby trinkfaul und ich musste es alle 3 Stunden schöppeln. Aber es ist geschaft. Gestern waren sie 12 Wochen alt und konnten ausziehen. Viel Erfolg und Freude.
Zum Anfang der Seite

urnerin


26 Beiträge

Erstellt  am: 10.06.2012 :  21:13:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wie pessimistisch gewisse Leute sind?!
Freu dich auf die Babys! Super dass Du schon Plätze für die kleinen hast!
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2012 :  07:32:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen

Vielen Dank für die netten- und auch nicht so netten Antworten :-)
Ich denke mal, Katzen möchten immer Junge haben, dass ist ja ein Urinstinkt.. wie eigentlich auch alle Frauen... manche wollens nicht zugeben, andere können keine bekommen, etc.
Also wer der Vater der Jungen ist, weiss ich nicht. Mein Gott, meine Katze war eine Bauernhofkatze. Ich weiss nicht, warum man gleich auf das schlimmste gefasst sein muss. Wir sind finanziell sehr gut dran, für ein junges Paar Mitte zwazig. Gerade WEIL wir arbeiten gehen. Das heisst noch lange nicht, dass wir unsere Haustiere vernachlässigen! Unsere Katze geht normalerweise ja den ganzen Tag nach draussen, dann müssen wir nicht zuhause sein und zuschauen, wie sie im Garten spielt! Und wenn etwas mit den Jungen ist, klar, wir würden schon helfen und unsere Katze unterstützen, aber wenn eins stirbt, so ist die Natur! Manchmal hat es auch Gründe, warum so etwas geschieht. Wir kommen vom Lande, wo die Natur noch Natur ist. Die Jungen werden wir auch los, wir haben vielleicht auch gar nicht genug Abnehmer. Wie auch, ich weiss ja gar nicht, wieviele es sind! Ich möcht auch niemanden entäuschen, wenn es nur 2 gibt!
Ich finde es eigentlich nicht schön, wenn man sich in einem Forum gleich so rechtfertigen muss. Es gibt halt verschiedene Meinungen und Ansichtspunkte.
Wie gesagt, nachdem die Jungen zur Welt gekommen sind, gehen wir ja gleich zum Tierart. Wenn ich meine Katzen vor allen Krankheiten schützen möchte, dürfte ich sie ja gar nicht nach draussen lassen. Das möchten wir auch nicht.
An Midnight und urnerin: Danke, wir freuen uns sehr auf die Jungen. Ich habe sie heute nicht nach draussen gelassen, meine Mutter kommt durch den Tag einmal zum schauen vorbei. Ihr Bauch ist jetzt riesig, ich hoffe, sie kommen bald.
Danke!
Schöner Tag euch allen!
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2012 :  07:35:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ach ja, noch etwas. Habt ihr eure Katzen denn gefragt, ob sie keine Jungen haben möchte, als ihr sie kastrieren liesst? Ich möcht gar nicht wissen, wie ihr zum Theme Menschenkidner steht. Nach euren Antworten dürfte die Mehrheit der Eltern keine Kinder haben, wenn ihr schon bei Katzen so reagiert!
Zum Anfang der Seite

mikesch18


3 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2012 :  10:02:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen

Ich finde es super das deine Katze Junge bekommt:)Ist ja tragisch wenn man immer nur vom schlimmsten Szenarium ausgeht und deshalb keine Babys haben will! Zum Glück sind nicht alle Menschen so pessimistisch! Viel Erfolg und Freude mit deinen Katzen:)
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2012 :  12:19:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich sag nicht, dass man deswegen nicht züchten soll aber man könnte die Katze auch mit einem gesunden, getesteten Deckkater decken lassen, anstatt Russisch Ruolette zu spielen.
Weshalb unnötig ein Risiko für die Katze eingehen?

Beim Menschen ist ja auch hoffentlich jedem klar, dass ungeschützter Sex mit Wildfremden nicht gerade empfehlenswert ist
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2012 :  14:25:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Irgendwie machen mich solche Aussagen:jede Katze sollte einmal in ihrem Leben junge haben dürfen,sehr nachdenklich.

Nachdenklich deshalb weil ich schon sehr viel Katzenelend mit ansehen musste und nachdenklich wenn ich denke wie viele solcher "Instinkt-Kinder" in den Tierheimen fristen.

Ich komm ja täglich auf mehrere Höfe und könnte jeden Frühling und Herbst unzählige trollige Katzenwelpen adoptieren(ja ich kann ihnen manchmal kaum wiederstehen,seh ich sie doch meist schon vom ersten Tag an aufwachsen)aber genau so zerbricht es mir manchmal fast das Herz wenn ich wieder mal einmal mehr mit ansehen muss wie diese armen Geschöpfe irgendwann dann plötzlich erkranken dahin seuchen und vielmals elendig eingehen an Leukose

Von dem her find ich es überhaupt nicht pesimistisch,wenn dies in diesem Thema zur Sprache gebracht wird,denn wer einmal gesehen und miterlebt hat wie diese Krankeit ganze Katzengruppen einfach so dahinrafft der fängt spätestens dann vielleicht auch einmal an nachzudenken.

Ich respektiere wenn jemand einmal junge haben möchte von seiner Katze,ich verstehe es aber einfach nicht,denn solange hier in der Schweiz noch so viele verwilderte Hauskatzenkollonien ihr dasein fristen und die Tierheime voll sind mit Herrenlosen Katzen und sogar private Tierschützer Kastrationsaktionen gratis durchführen teilweise auch für Bauern!,solange kann ich das nicht verstehen

So viel Meinungsaustausch sollte eigentlich auch möglich sein in einem Forum,denn es gibt immer zwei Seiten einer Medaille und ich habe nichts gegen Optimismus,sofern er wirklich den Tieren dient und nicht bloss dem eigenen Gutdünken
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2012 :  16:40:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Ja klar, das verstehe ich ja schon, das es viel Katzenelend gibt. Aber das heisst ja noch lange nicht, dass keine Katzen mehr schwanger werden dürfen. Warum züchten andere dann professionel? Solange wir für jedes Junge ein Plätzchen finden, ist das doch egal, ob sie nun von mir sind oder von anderen. ich weiss von den Abnehmern, dass diese nicht in Tierheime gehen und Katzen holen. Das ist ja dann ihre Entscheidung.
WIr wollen ja keine Katzen züchten, sie ist halt einfach schwanger. Einmal und dann fertig. Was soll ich draussen Kater testen, ob diese keine Krankheiten haben? Ich bin ja selber auch oft im Garten und ich habe noch nie bemerkt, dass kranke Katzen im Quartier umherstreuen, das würde sofort auffallen. Wir leben in einem kleinen Dorf, da kennt man sich. Ich kenne die Nachbarskatzen und vermute, von wem sie geschwängert wurde. Dann muss ich warscheindlich da mal anfragen, ob sie nicht kastriert ist.
Ich war nicht egoistisch, als ich meine Katze schwängern liess. Ich akzeptiere sie als eigenes Wesen, nicht als mein Eigentum. Solange es meiner Katze gut geht (und das geht es ihr, ihr geht es super bei uns), ist ja gut. Konzentriert Eure Energie lieber auf Besitzer, welche ihre Katzen nicht gut behandeln.
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2012 :  17:57:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Glaube Dir schon dass es Deine Katzen gut haben,das hab ich auch nicht bezweifelt,ist ja auch schön und gut so,auch dass Du Dich bezüglich Zukünftiger Plätze so kümmerst.

Hab ja selber aus so einer wilden Nachbarschaftsverpaarung(wieder aller Grundsätzen)einen inzwischen 8 jährigen gesunden Kater(kastriert),wollte so was ja nie unterstützen.....nur inzwischen hab ich soviel gesehen wo es eben schief gelaufen ist und diese Fälle sind halt leider weitaus viel häufiger als man es vermutet.

Nur schon die 3 Geschwister meines Katers,welche damals selbstverständlich alle zu ganz tollen Besitzern kommen sollten,da ist kein einziges noch an seinem ersten Platz!
Das Weibchen und der einte Kater kamen zusammen zu einem jungen Paar,welches sich irgendwann trennte,jeder nahm ne Katze mit,keine konnte die Trennung von der anderen Überwinden und anstatt die beiden wieder zusammen zu lassen,kamen sie da inzwischen beide unsauber ins Tierheim.....

Ob zusammen ins gleiche Heim oder nicht weiss ich leider nicht,der andere Bruder welcher die Nachbarin selber behalten hat,ist inzwischen Nierenkrank und wird von einem anderen Nachbarn gepflegt und auch Tierärztlich versorgt,da es die Ursprüngliche Besitzerin nicht mehr vermag....

Nun,ich weiss nicht irgendwie gehen mir so sachen immer sehr nach und ich denke auch da haben/hatten es die Katzen sicherlich nicht wirklich schlecht,aber für mich einfach trotzdem unnötig und unbegreifflich.

Übrigens Leukose muss man einer Katze nicht unbedingt ansehen,sie kann sogar auch nur träger sein und aber andere trotzdem damit anstecken,bei denen es dann ausbricht(vorallem bei kranken,jungen,auch schwangeren!)
Zum Anfang der Seite

purzel

Schweiz
299 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2012 :  22:58:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@ Lisi: Sicher hast du einen TA für dein Büsi. Ich würde mit dem Büsi möglichst bald vorbeigehen und es vom TA anschauen lassen. Er wird dir etwa sagen können, wann es soweit ist, welches die Anzeichen der Geburt sein können, was du zu beachten hast und was du bei eventuellen Schwierigkeiten tun kannst, wann du ihn u.U anrufen musst.Das im Vorfeld zu tun ist bestimmt sinnvoll. In der Säugezeit braucht deine Katze energiereicheres Futter, auch da würde ich mich beraten lassen.

Wir erwarten den ersten Wurf unerer Kätzin Mitte Juli, es ist auch unser erster. Der TA hat letzte Woche Ultraschall gemacht um die Trächtigkeit zu bestätigen. Er hat mich sehr gut informiert und beraten und bei Schwierigkeiten ist er jederzeit erreichbar.Das gibt mir eine gewisse Sicherheit.
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2012 :  08:51:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen

Vielen Dank für eure Antworten. Meine Katze hat gestern nach (auf mir oben) ihr ersts kleines gekriegt. Ich schlief und habe es erst mitgekriegt, als es schon da war. Sie kuschelt sich immer sehr nah an uns, wenn wir schlafen. Deshalb fand ich das nicht ungewöhnlich. Es war aber nicht eklig, sie hat nur ein bisschen Blut und Fruchtblase "liegen lassn". Danach habe wir sie sofort in ihr Nestchen getan. Um 23.57 kam dann das 2., um 00.20 Uhr das 3. Das erste ist ganz rabenschwar, das 2. schwarz-weiss-braun und das 3. schwarz-weiss.. sie sind total süss.. Es gab gar keine Komplikationen, wir konnten die Geburt mitverfolgen. Unsere Katze schnurrte zwischen den Geburten und lecke die kleinen dann ab und frass das ganze Zeugs das sonst noch so mitkommt. Nach einer Stunde gingen wir dann schlafen. Heute morgen lag sie zufrieden in ihrem Korb, alle drei Jungen tranken zufrieden bei ihr. Zwischendurch pipste eines wieder. Ich glaube, soweit ist alles in Ordnung. Meine Katze hat noch nichts gegessen, und weil wir sie eigentlich nicht stören wollen, haben wir ihr zwei Catsticks gegeben. Ich bin erstaunt, wie schnell alles ging.
Wir werden dann noch mit ihr zum Tierarzt gehen, um zu schauen, ob alles i.O. ist.
Lg
Zum Anfang der Seite

purzel

Schweiz
299 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2012 :  18:20:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wärst du eine Rabenkatzenmamma, so wärst du wohl kaum als Gebärstuhl benützt worden:))
Wie schön! Alles Gute der Büsimutter und den Babys!
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2012 :  19:26:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Haha danke.. ja schreib mir wenn es bei dir"soweit" ist..haha
Zum Anfang der Seite

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2012 :  16:34:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
1. freut es mich für die katze, dass bisher alles gut geht!
anmerkung am rande: wieviele kinder hast du denn bis jetzt? du bist mitte 20 und ich nehme an geschlechtsreif, da müsstest du auch langsam loslegen, du bist doch eine frau oder? und jede frau will kinder (auch wenn sie es nicht zugeben will). ich hoffe, du nimmst keine hormone zur verhütung, die erhöhen auch bei menschen das krebsrisiko!
mit sarakastischem grusse...
Zum Anfang der Seite

Alexa1708

Schweiz
184 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2012 :  16:44:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Sorry, aber was ist denn das für eine dämliche Antwort, nur weil sich jemand über eine trächtige Katze erkundigen wollte!

Und ja, es gibt tatsächlich Frauen (z.B. ich), welche keine Kinder wollen. Mein Leben widme ich lieber meinen Hobbies (Hunde, Katzen, Pferde) und meiner Arbeit, statt mich um ein schreiendes Gof zu kümmern. Dafür kann ich mir jedoch meinen Lebensunterhalt selber finanzieren und bin nicht auf die Güte resp. die Unterhaltszahlungen eines Ehemannes abhängig, da ich aufgrund des Kindes nicht mehr Vollzeit arbeiten kann.
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2012 :  18:14:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen

Schön, wie sich diese Diskussion entwicklung.. vom Tier zum Menschen..
nein, ich habe noch keine Kinder. Ich gehe lieber arbeiten und spare Geld, damit ich meinem Kind einmal etwas bieten kann. Ich bin erst 22 Jahre alt und ich denke, mein Lohn reicht es noch aus, dass ich noch nicht alt und schrumplig bin, bis ich Kinder haben möchte;)Zudem gibt es heute ja auch die moderene Rollenverteilung. Die Erziehung des Kindes ist nicht nur mehr Hauptsache der Mutter. Aber ja, ich will auch einmal Kinder. Und glaube nicht, ich habe keine Ahnung, was es heisst, Kinder zu haben. Ich war mit 16 Jahren Au Pair und schmiss den Haushalt alleine und musste noch auf 3 Kinder inkl. Baby aufpassen!
Aber es gibt auch Ausnahmen klar, wo Frauen keine Kinder möchten. Aber ich denke, diese Ausnahmen sind bei Tieren seltener. Tiere möchten sich ja fortpflanzen, das ist ihre Hauptaufgabe..
Ich hoffe Mali, du hast keine Kinder. Denn wenn Du schon bei Katzen so ein "Gschiss" machst, tun mir deine Kinder leid.
Zum Anfang der Seite

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2012 :  18:59:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
sorry alexa, ich habe mich auf lisi's beitrag bezogen in welchem SIE meine, jede frau wolle kinder... von ihr kam nämlich der vergleich von menschen und tieren ;)
und es tut mir nicht im geringsten leid, dass ich auf bewusste verpaarungen bedacht bin um risiken möglichst ausschliessen zu können.
tiere "möchten" sich nicht verpaaren, sie tun es einfach- wie ich finde ein gewaltiger unterschied!
Zum Anfang der Seite

Cappuccina

Schweiz
200 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2012 :  20:10:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Tiere "tun" es auch nicht so einfach, sie sind ebenfalls wählerisch und nehmen nicht jeden. Ich nehme mal an, das trifft auch auf Dich zu, mali2000. Oder wärst Du damit einverstanden, dass jemand anders Deinen Sexualpartner für Dich aussucht, nur weil es angeblich ein besonders prächtiges und gesundes Exemplar sein soll?
Was soll das ganze Theater hier eigentlich. Warum soll gleich jeder gekreuzigt werden, der seine Katze einmal Junge haben lässt. Es gibt hier ja nicht gleich einen Baybboom wie mit Meeris oder Kaninchen. Lasst der Frau ihre Freude an ihren Kätzchen und wendet Euch doch bitte WIRKLICHEN Problemen zu.

Cappuccina
Zum Anfang der Seite

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2012 :  22:52:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
der führsorgegarant des tieres hat dafür zu sorgen, dass er die interesse des tieres soweit wie ihm nur möglich vertritt, nicht seine eigene freude! in ihrem falle wurden bild alle risiken in kauf genommen um nur ihre eigenen interessen zu vertreten
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2012 :  00:46:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Schade find ich halt vorallem wenn die Aussage kommt(siehe Zitat von Lisi10:solange wir für jedes Junge ein Plätzchen finden,ist das doch egal,ob sie nun von mir sind oder von anderen...Zitat ende)

Das begreiffe ich halt nicht,dass man da den Präventiven und den Ethischen Gedanken einfach so ausschliesst und nur die eigenen Vorteile daraus zieht und dabei noch das Gefühl hat man habe seiner Katze einen "Gefallen"getan

Ein Tier ist Insinkt und Trieb gesteuert,würde man denn wirklich so wollen,dann müssten wir es in freier Wildbahn leben lassen,damit es täglich und ohne menschliche Einschränkung seine Triebe ausleben "kann",aber das wollen wir ja als Heimtierhalter auch nicht,also tragen wir doch auch die Verantwortung dass sich die population in "gesunden"Grenzen hält und dies mein ich im qualitativen wie im quantitativen Sinn(dies praktizieren übrigens auch verantwortungsvolle Züchter,wobei ich allerdings inzwischen bei den Katzenzüchtern je länger desto mehr daran zweifle...)
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2012 :  08:16:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen

Ich meine damit, wenn meine Freundin eine Katze möchte, warum sollte sie dann nicht ein Junges von mir haben dürfen? Viele bekommen ja Junge (aus egoistischen Gründen), weil sie Junge haben möchten, weil sie diese süss finden etc... und dann bekommen sie diese dann nicht los.
Das ist in meinem Falle ja nicht so. Ich habe bereits für jedes meiner 3 Jungen ein Plätzchen. Ich liess meine Katze nicht unkastriert nach draussen, weil ich Junge haben wollte. Sondern weil ich der Meinung bin, dass eine Katze einmal im Leben Junge haben darf. Das ist nun einmal meine persönliche Einstellung. Solange ich dann für jedes der Jungen ein Plätzchen finde, ich das doch kein Verbrechen, die Katze werfen zu lassen. Das andere Tierhalter das so nicht machen und dann viele Katzen im Tierheim lassen, dafür kann ich ja nichts dafür. Ich weiss jedenfalls, dass alle meine Abnehmer nie eine Katze vom Tierheim haben wollen. Da diese schon älter sind und man sie nicht mehr "formen" kann. Wenn man ein junges Kätzchen aufnimmt, nimmt es die eigenen Lebensgewohnheiten an und passt sich dem Halter an, ähnlich wie bei Hunden. Ich denke, aus diesem Grunde bevorzugen viele junge Katzen und keine ältern, welche bereits misstrausich und geprägt von ihren vorigen Besitzern ist. Mir tut es jedoch trotzdem leid für die KAtzen im Tierheim, die können ja nichts dafür. Aber ich möchte auch keine Katze vom Tierheim, die mich dann die ganzen Zeit anfaucht und in die Ecken macht. Klar sind nicht alle Katzen vom Tierheim so, aber ich habe solches auch schon miterlebt.
Das meine Katze von irgendeinem Kater geschwänger worden ist, finde ich jedoch nicht weiter schlim. Da ich in einem gepflegten Umfeld lebe, da es ausschliesslich Katzen aus Haushalten hat, und keine herumstreuenden oder auf dem Bauernhof lebenden Katzen. Ich habe bis jetzt noch nie eine verwahrloste Katze in meinem Wohnquartier gesehen. Jede Katze hat ein Zuhause, in dem es gepflegt wird. Waurm von denen jemand sein Kater nicht kastriert hat, weiss ich jedoch auch nicht.
Zum Anfang der Seite

purzel

Schweiz
299 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2012 :  08:47:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Mali: Dein kurzes Statement oben löst bei mir schon Fragezeichen aus: Der Fürsorgegarant hat die Interesse des Tieres zu vertreten und nicht seine eigene Freude...
Weshalb, Mali, hältst du dir Tiere? Aus Interesse der Tiere oder aus eigener Freude? Um deinen Alltag zu bereichern oder den deiner Tiere? Haben sich deine Tiere Dich als Fürsorgegarant ausgewählt oder du sie ?Weisst du immer haargenau, was die Interessen der Tiere wirklich sind? Und wieviele Tiere aus dem Tierheim hast du aufgenommen bei dir?
Wer von uns hält sich nicht Tiere aus egoistischen Gründen und nicht aus Altruismus?
Ach hört doch einmal auf! Da halte ich es wie Cappuccina, sorgt euch um die wirklich grossen Themen der Welt und nicht darum,ob jemand seine Katze draussen sich einmal schwängern lässt und dann im Forum Fragen stellt, um nichts zu verpassen!
Zum Anfang der Seite

betti86

Schweiz
137 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2012 :  10:28:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo
erst mal gratuliere, dass alles so schön und reibungslos gegangen ist:-)) süss:-))
bei dem thema gehen die meinungen immer auseinander... kastrieren oder nicht junge haben lassen oder nicht...
hmm.
ich bin der meinung es hatt eigentlich schon genung katzen. in tierheimen, in quartieren... so dass man eingentlich genug hätte.
aber... katzen züchter züchten ja auch munter weiter. Maine Coons boomen im moment, an jeder ecke bekommt man zu ,,billigpreisen,, diese tollen katzen:-(
ich finde ,,DAS,, sollte man kontrollieren, dass rassen nicht verschlechtert werden, durch irgendwelche unkontrollierte züchtungen... wen man zwei rassen einfach mixt nur um geld zu machen. da finde ichs schlimmer!

mir ist selber vor 2 jahren ein wurf ,,Passiert,,.
ich habe eine norweger kätzin (hauskatze)
und habe nach 2 jahren einen Kater hinzugenommen (Tierschutz, angeblich kast.)
der kater hat am anfang keinerlei anzeichen gemacht, dass er intakt ist.
Ich habe auch blind vertraut:-/

nach etwas mehr als einen monat habe ich an meiner katze veränderungen festgestellt, sie war schmusiger (normal eher scheu) und
ist auch runder geworden.

ich bin also zum tierarzt und der stellte die trächtigkeit fest.
zuerst war ich ziemlich erschrocken, danach habe ich mich aber darauf eingestellt und mich sogar gefreut:-))

meine süsse hat dan 5 babys das leben geschenkt, alles ging gut und sie war eine super mutter!

die jetzigen besitzer sind alle mehr als zufrieden mit den süssen, sie haben sich toll entwickelt.

es gibt auch anfragen ob ich noch einmal decken lassen würde, aber ich werde es nicht machen. obwohl ich
mehr als genug anfragen habe.

die zeit war toll und ein einmaliges erlebniss...
aber eben auch ein unfall.

der kater ist nun wirklich kastriert!

wünsche dir viel spass bei der aufzucht.
geniess es die kleinen wachsen zu sehen:-)
gruss
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2012 :  10:52:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Ja klar. Das verstehe ich schon.
Nun sind sie da. und sie sind total süss. Unsere Katze wollte sogar, dass wir sie anfassen, gleich zu Beginn.. Sie stuptse mit ihrem Kopf immer wieder unsere Hände zu de Jungen. Als ich einem fein den Kopf streichelte, schnurrte meine KAtze. Aber eigentlich fasse ich sie noch nicht an, sie sind noch so klein...
Weisst Du, ab wann sie die Augen öffnen? Ich kann es kaum erwarten, dass beginnen zu laufen und zu spielen :-)
Einer meiner Abnehmer hat nun leider abgesagt, weil sie lieber ein getiegertes Kätzchen haben wollte. Leider konnte ich das ja nicht beeinflussen. Also falls du jemanden kennst, der ein schwarzes Kätzchen möchte :-) Ich denke, wir finden sicher bald auch einen Abnehmer für sie. Anfangs wollte ich ja auch ein getiegertes Kätchen, aber nun ist meine Katze auch ganz schwarz. Ich finde, die Getiegerten sind anfangs schon mega süss, aber wenn sie älter werden, werden sie so schmal und das Fell so rau.. schwarze Katzen bleiben irgendwie im Verhältnis zu anderen Katzen immer kleiner. Ich bin mit meiner Katze jedenfalls höchst zufrieden, obwohl sie auch von einem Bauernhof stammt, hatte sie nie irgendwelche gesundheitlichen Probleme. und sie verträgt Milch. Sie liebt Milch, aber erst, wenn sie schon stichfest ist=) haha...

lg
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2012 :  13:47:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Cappuccina

Tiere "tun" es auch nicht so einfach, sie sind ebenfalls wählerisch und nehmen nicht jeden.


Also das würde ich so nicht unterschreiben.
ine rollige Katze oder läufige Hündin, nimmt normalerweise wirklich jeden. Lässt man sie machen, sind es meist auch mehrere Partner und damit steigt natürlich auch das Risiko für Krankheiten.

Als Kind war ich oft auf einem Bauernhof, die Hündin wurde 2x im Jahr läufig.
Dann kamen jeweils sämtliche Nachbarsrüden (bis zu 5, 6 Rüden) und die Hündin wurde ca. eine Woche lang 24h begattet
Sorry wenn man das mal gesehen hat, Rüden die tagelang nichts mehr fressen und völlig durch den Wind sind, die Hündin die jammert und winselt aber sich trotzdem immer wieder decken lässt, obwohl sie schon geschätzte 12-15 Jahre alt war...da macht es mich einfach sauer, wenn man die Fortpflanzung einfach den Tieren überlässt und das dann auch noch als artgerecht deklariert!
Ein Tier ist seinen Instinkten unterworfen, es kann nicht "entscheiden": "Ok, ich bin läufig aber eigentlich zu jung für Nachwuchs oder zu alt oder bräuchte eine Pause...oder der Rüde ist für mich viel zu gross, krank, usw.".
Das zu entscheiden liegt bei uns, weil wir die Verantwortung für unsere Tiere haben.

Und neben dem ehtischen Aspekt, verlangt auch der gesetzgeber, dass ein Tierhalter seine Tiere nicht unkontrolliert vermehren lässt, steht im Tierschutzgesetz, nur so nebenbei.
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2012 :  14:00:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also das finde ich jetzt übertrieben. Das private keine Jungen erlauben dürfen.. wegen dem Tierschutzgesetz.. solange die Nachfrage an Jungen da ist, ist das doch in Ordnung. Der Tierschutz sollte sich eher um Tierquälerei kümmern.
Und übrigens sprechen wir hier von Katzen und nicht Hunden.
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2012 :  15:22:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Jungtiere haben und unkontrollierte Vermehrung ist nicht dasselbe!
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2012 :  15:58:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja, das meine ich ja :-) Ich gehöre nicht zu der Sorte, welche unkontrollierte Vermehrung betreibt...lg und schöner Tag noch bei diesem Wetter!
Zum Anfang der Seite

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2012 :  22:20:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
achherrje purzel, ich werde nun hier nicht einen seitenlangen beitrag mit ot füllen nur um deine neugier zu befriedigen. ich für meinen teil habe genügend für den tierschutz getan und werde mich auch nicht darauf ausruhen...
Zum Anfang der Seite

purzel

Schweiz
299 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2012 :  05:16:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das brauchst du ja auch nicht, diese Fragen waren wohl eher rhetorischer Art...
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2012 :  07:33:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ALSO

Ich habe meine Kätzchen im Internet inseriert, weil ein Kätzchen noch kein Platz hatte. Innert weniger Stunden hatte ich mehrere Anfragen und ich hätte schon gestern Abend ein gutes Plätzchen (zwei könnten bei einem jungen Päärtchen sein, eines bei einem pensionierten Paar) für alle Kätzchen gehabt.
Weshalb also meint ihr, dass es zu viele Katzen gibt? Die Nachfrage nach meinen Kätzchen war sehr gross, ich wurde regelrecht mit Anfragen überflutet. Weshalb sollte man also keine Jungen haben dürfen? Sogar für meine Mischlinge mit unbekannten Vater hätte ich für jedes Kätzchen eine grosse Auswahl an Abnehmern gehabt.
Weshalb gibt es dann so viele Katzen im Tierheim, bei denen ihr keine Abnehmer findet? Ich verstehe das nicht ganz!!! Ihr macht Panik um nichts! Ich kann ja nichts dafür, wenn so verstörte alte Katzen in den Tierheimen kein Plätzchen finden. Aber aus meiner Erfahrung gibt es genug Interessenten für Katzen.
Zum Anfang der Seite

Cappuccina

Schweiz
200 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2012 :  08:15:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Kommt wahrscheinlich drauf an, für wie viel du Deine Kätzchen inseriert hast. Gratisbüsis oder solche für unter 100 Franken "gehen" natürlich immer am schnellsten. Aber pass gut auf, denn ABNEHMER findest Du in der Regel sofort - richtig gute Plätze bei Leuten mit Katzenverstand und katzengerechter Haltung, bei denen Du ein richtig gutes Gefühl haben kannst, sind seeehhhr dünn gesät.

Ich hatte vor 8 Jahren mal Junge. Wir hatten eine erwachene Kätzin als kastriert gekauft und merkten dann halt einige Zeit später, dass sie es nicht wahr. Es kamen zwei kleine Katerlis zur Welt, mit Kaiserschnitt übrigens, und als die Büsis 6 Wochen alt waren fing ich an, sie zu inserieren. Klar und deutlich waren dem Inserat Abgabealter (12 Wochen)Abgabedingungen (vorgängige Besuche und Kennenlernen, Abholung NICHT durch Dritte, Freigang für die Katzen, verkehrsarme Gegend, etc.)zu entnehmen. Gemeldet haben sich grundsätzlich Idiot und Co. und das nicht zu knapp. Es schien, als hätten die Leute nur die Bildchen angeschaut und wären entweder zu faul zum lesen oder zu dumm um den Text zu kapieren. Es wurde grundsätzlich das Gegenteil verlangt, von dem was ich geschrieben hatte. Schlussendlich konnte wir dann ein Katerli gut platzieren, das andere haben wir behalten, weil sich einfach niemand gefunden hat, dem ich das Tierli hätte anvertrauen wollen. Und übrigens - ALLE ach so gute Kollegen, die vorher gesagt hatten, sie wollte dann auch von den jungen Büsis, sind nach und nach abgesprungen.

Cappuccina
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2012 :  08:31:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Cappuccina

Bei allen, die sich gemeldet haben, habe ich zwei ausgewählt. Wie schon gesagt, ist das einte ein junges Päärchen mit grosser Wohnung und Balkon, das andere ein Renternpäärchen, welches extra vom kt. SZ in den AG kommen würden, um das Büsi anzuschauen. Wenn sie einen solch weiten Weg machen, denke ich, dass sie seriös sind. Das junge Päärchen wohnt im Nachbardorf. Beide werden das Kätzchen einmal anschauen kommen. Ich habe ihnen beiden gesagt, dass ich nur auf Wunsch von ihnen mit dem Kätzchen zum Tierarzt gehe und sie dann die Rechnung bezahlen müssen. Dann sehen sie auch gleich, was gemacht wurde. Das Kätzchen habe ich gratis inseriert. Ich gebe es aber nicht ab, bevor ich die Abnehmer vorher nicht kennengelernt habe. Ich denke, mein Bauchgefühl wird da schon richtig entscheiden. Beide Interessenten waren sehr interessiert und fragten auch nach. Aber ich weiss, was du meinst. Es schrieben auch Leute, die das Kätzchen gleich abholen wollten, obwohl ich in der Anzeige schrieb, dass sie erst 10 Tage alt sind.. an solche ABbnehmer würde ich meine Babys natürlich nicht geben :-) Aber es freut mich, dass so viele Anfragen gekommen sind, dass ich eine Auswahl treffen kann und die Büsis mit einem guten Gefühl an jemanden abgeben kann, dem ich vertraue. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
Zum Anfang der Seite

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2012 :  08:34:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@cappuccina: *like* solche idioten findest du immer und überall!
@@lisi: wie gibst du denn nu die kitten ab?
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2012 :  08:53:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
übrigens ist meine Katze gegen Leuktose geimpft, habe mich bei der Tierärztin informiert.
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2012 :  08:59:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
also zwei kommen zu freunden, 1 zu einer der beiden ausgewählten abnehmer
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2012 :  14:40:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Lisi10
Also erstmals muss ich sagen find ich es wirklich sehr schön von Dir dass Du so gewissenhaft vorgehst mit Deinen kleinen Katzen und der suche nach Zukünftigen Plätzen!

Da gibt es wirklich nichts auszusetzen.

Was Du allerdings vergisst oder aber mangels Erfahrung auch nicht wissen kannst;jene Tiere welche im Tierheim sind können sicherlich am wenigsten dafür dass sie da gelandet sind,denn mit Aussagen wie:Ihr macht Panik um nichts!Ich kann ja nichts dafür,wenn so verstörte alte Katzen in den Tierheimen kein Plätchen finden....Haaaalllooo!!!
Was ist denn das für eine Einstellung?
Mit solchen Aussagen schiebst Du die ganze Verantwortung auf s Tier,welches ja nun wirklich am wenigsten dafür kann dass es im Tierheim gelandet ist!Schuld hat immer der Mensch.

Und die Kette beginnt da wo die Katzen auf die Welt kommen,denn wie schon mal geschrieben,natürlich ist keine böse Absicht dahinter und natürlich sucht man ein gutes Plätzli,aber die vielen Katzenschicksale in den Tierheimen nahmen alle zusammen genau da ihren lauf....von wegen verstörte alte Katzen

Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2012 :  17:03:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Jaja das verstehe ich ja alles.. aber ihr greift mich an, wenn meine Katze Junge bekommt. Wenn die Nachfrage anscheinend so gross ist, dann ist das halt so. Klar, die alten Katzen im Tierheim tun mir ja auch leid, aber wenn alle nur junge Katzen möchten, dann kann ich nichts dafür. ich bin ja auch nicht verantwortich, dass alte Katzen im Tierheim landen, dass hat ja keinen Zusammenhang mit meinem Wurf, sofern ich die Abnehmer seriös auswähle. Solange man bei einem Wurf die neuen Halter sorgfältig auswählt, sollte es ja auch keine verstörte Katzen im Tierheim geben, wenn, dann nette alte Katzen, und die sollten ja schon ein Plätzchen finden.
Für mich sind Katzen wie Kinder, die begleiten einen durch das ganze Leben. Mit meiner vorigen Katze bin ich aufgewachsen, sie wurde 21 Jahre alt. Das is ein vollwertiges Familienmitglied für mich. Eine solche Anschaffung sollte man sich halt gut überlegen. Ich habe ja auch Schildkröten, welche mich ja sogar noch überleben werden! Wenn andere Menschen eine andere Einstellung haben und ihre Katzen ins Heim abschieben, sobald es Probleme gibt, ist ja nicht meine Schuld.
Ich meine, grundsätzlich stellt sich diese Frage ja auch bei uns Menschen: sind denn Altersheime nicht wie Tierheime? Jedenfalls, was die alten Katzen anbelangt, welche im Tierheim landen. Wenn ihr alle so Mitleid mit den alten Katzen habt, dann nehmt doch auch alte Leute bei euch auf! Es gibt davon genug, die einsam sind und ein schöneres Plätzchen als das Altersheim suchen (oo..ich sehe es schon kommen, die Diskussion geht weiter)
Klar hat es auch dann noch Pechfälle, dass Katzen ins Heim kommen, wenn der Besitzer krank wird, stirbt etc., aber das sind warscheindlich eher der kleinere Teil, oder? Auch Züchter geben warscheindlich Junge ab, die später im Tierheim landen können.

Fazit: Wie ihr bemerkt habt, sind wir anderer Meinung. Aber es macht mir Spass, mit euch zu disukutieren und mich zum Nachdenken anstossen zu lassen.. Vielen Dank für eure Anregungen.

Zum Anfang der Seite

mali2000

Schweiz
503 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2012 :  18:20:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
also lisi, keine meiner katzen landet im tierheim- das habe ich vertraglich (abgesegnet durch anwalt) so geregelt! und eben, WIE gibst du die kitten ab???
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2012 :  18:50:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Finde diese Diskusion auch interessant und wir müssen ja nicht immer alle der selben Meinung sein (haben ja Diskusionen in einem Forum so an sich, dass jeder seinen Standpunkt vertritt und erklärt und seine Erfahrungen mitteilen kann )

Ist ja auch nicht böse gemeint, denn ich merke schon dass Du nur das beste willst für Deine Katzen.

Das Problem und auch ein wenig mein Anlass hier darüber weiter zu diskutieren ist, dass Du etwas sehr gutgläubig und (sorry) auch ein wenig naiv rüberkommst wenn Du davon ausgehst dass alle Interessenten die gut tönen, auch wirklich halten was sie alles versprechen..... da können schon Züchter (Katzen und Hunde) davon ein Lied singen!

Bedenke dass wenn schon ein Züchter(teurer Rassetiere)probleme hat wirklich seriöse und gute Plätze zu finden,wie es dann erst aussieht wenn ein Wurf "ungeplanter" herziger junger Kätzchen angeboten wird.

Apropos alter Katzen im Tierheim,das ist nämlich nur ein sehr sehr kleiner Teil, Du kannst Dir wahrscheinlich gar nicht vorstellen wie viele ganz junge Katzen schon im Tierheim landen.....

Das ist der grosse Teil welcher im Tierheim landet:
- Würfe junger Katzen welche ausgesetzt wurden
- Würfe junger Katzen welche wild geboren wurden
- Würfe junger Katzen wo die Mutter nicht mehr lebt und der Besitzer mit der Handaufzucht überfordert ist.

Dann weiter:
- junge Katzen welche "unüberlegt"angeschafft wurden
- junge Katzen welche ausgesetzt wurden
- junge Katzen welche gefunden werden
- junge Katzen welche "plötzlich"unsauber wurden
- junge Katzen welche unter "plötzlicher"zerstörungswut leiden
- junge Katzen die sich nicht mehr mit der Zweitkatze verstehen
- junge Katzen auf die "plötzlich"jemand allergisch reagiert!!!
- junge Katzen die "umständehalber" schnell weg müssen
- junge Katzen welche infolge Wohnungswechsels weg müssen
Oder auch:
- junge Katzen welche "beschlagnahmt"werden(aus diversen Gründen)
usw.usw.......

Also wie Du sehen kannst,darum sind die Tierheime so überfüllt
Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 21.06.2012 :  07:49:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Tara

Okay vielen Dank für deni Feedback.. Ich kann mir nun gut vorstellen, wo das Problem im Tierheim liegt:-)
Also warscheindlich kommt mein "föhriges" Kätzchen zum Renterpäärchen, weil es ein schwarzes Katerli ist und das der Herzenstraum des Mannes ist (Zitat der Frau). Sie würden extra von Päffikon kommen, um die Katze zu besuchen. Was meinst Du, ist das unseriös?
Also ich denke, Züchter haben auch mehr Probleme, die Katzen loszuwerden, weil sie teurer sind als ein ungeplanter Wurf und nicht alle Leute Rassekatzen schön finden. Mir gefallen die "normalen" Katzen auch besser. Vielleicht liegt es auch daran, dass bei Rassenkatzen die Nachfrage nicht so gross ist.
Arbeitest Du bei einem Tierheim?
Lg
Zum Anfang der Seite

Alexa1708

Schweiz
184 Beiträge

Erstellt  am: 21.06.2012 :  08:30:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Es hat jedoch auch viele ältere Katzen im Tierheim, welche schwer zu vielleicht einer bereits vorhandenen Katze zu integrieren sind. Zudem habe ich schon von Fällen gehört, wo Tierheime eine Vermittlung einer Katze abgelehnt haben, weil die Person berufstätig gewesen ist. Absolut unverständlich! Dafür lieber immer rumjammern, damit möglichst viele Leute Geld spenden und die armen Tiere in Tierheimzwingern eingesperrt lassen. Das hat für mich nichts mit Tierschutz zu tun.
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 21.06.2012 :  13:11:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bei einer Einzelkatze ohne Freigang fände ich einen Platz bei jemandem der 100% arbeitet auch nicht ideal...kommt halt schon auch auf die Situation an.
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 21.06.2012 :  14:45:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Lisi10
Nein leider arbeite ich in keinem Tierheim aber ein Tierheim ist schon seit Kind ein Lebenstraum

Habe allerdings eine sehr gute Kollegin welche jahrelang beim Tierschutz in einem Tierheim gearbeitet hat.Damals hab ich sehr viel mitbekommen diesbzüglich.
Eine Bekannte von mir hat ausserdem noch eine Katzenauffangstation(auch über den Tierschutz)

Wiederum hab ich auch zwei Kolleginen die Rassekatzen züchten.
Und was das anbelangt muss ich sagen;die können sich vor Anfragen kaum retten(obwohl diese Katzen über 1000 Franken kosten! sind die Katzen manchmal schon Monate vor der Geburt reserviert),aber was die nicht alles für unseriöse Interessenten dabei haben,da würd mir persönlich das Züchten aber längstens verleiden......

Das selbe erleb ich übrigens auch mit Hundezüchtern,aber das ist wieder ein anderes Thema.

Was Deine Katze anbelangt,das mit dem Rentnerpärchen tönt sehr gut.
Aber natürlich kann man sich auch da täuschen,andererseits würd ich auch zuversichtlich sein und positiv denken(was mir halt manchmal in solchen Fällen sehr schwer fällt),darum könnte ich auch niemals mit irgendeinem Tier züchten,ich würde alle selber Behalten und noch zusätzliche "Verzichttiere"bei mir auffnehmen,hätt ich die Möglichkeiten dazu(leider oder zum Glück hab ich sie aber nicht)

Selber hab ich seit Kindheit immer wieder Katzen aus Notfällen(Zugelaufen,Tierheim,Verzichttiere)zur Zeit wohnen gerade zwei bei mir.

Wie Du sehen kannst gibt es da halt ganz verschiedene Arten von Menschen und Meinungen (je nach persönlicher Erfahrung halt auch)
Wünsch Dir jedenfalls alles gute für Deine Katzen und dass Deine Erfahrungen alle positiv bleiben


Zum Anfang der Seite

Lisi10


38 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2012 :  08:10:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ok, Danke. Das blöde ist nun nur bei meiner Katze, dass ich sie nicht gleich kastrieren kann. Ich habe mit dem TA tel. SOlange sie säugt, darf man ihr auch die Pille nicht verabreichen. Schwanger kann sie anscheinend ab der 4. Woche nach der Geburt ihrer Jungen wieder werden, säugen tut sie aber bis in die 6-7 Woche. Was soll ich denn jetzt machen? Meine Katze möchte nach draussen.. Wenn wir zu Hause sind, lassen wir den Balkon offen. Dann geht meine Katze von da aus nach draussen oder aufs Dach. Aber sie kommt immer bald wieder, um nach ihren Babys zu schauen.
Die Babys sind total süss! Sie sind nun 11 Tage alt. Die Augen haben sie aber noch immer geschlossen. Ist das normal so lange? Wir haben sie vermessen und gewogen. Sie sind ohne SChwanz 16cm lang und wiegen zwischen 132-157gramm. Also, das haben wir vor einer Woche gemacht. Ich mache das nun jeden Montag, damit ich sehen kann, wie sie wachsen.
Wenn wir sie auf die Hände nehmen, kuscheln sie sich so ein und schlafen dort. Total niedlich! Hoffentlich öffnen sie bald die Augen..:-)
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren