Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Hundeforum - Forumsbeiträge rund um den Hund, Haushund
 Kampfhund, Hundegesetz, Kampfhundeverbot, Hunderassen
 Rasseliste zu Listenhunden - Hunderassen die als «gefährlich» gelten
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Admin

Schweiz
1997 Beiträge

Erstellt am: 05.02.2013 :  15:27:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Regelmässige Besucherinnen von «Tier-Inserate» haben wohl schon längst bemerkt, dass bei «Tier-Inserate» laufend optimiert wird, um die Tier-Webseite noch informativer und benutzerfreundlicher zu gestalten. Nebst dem etwas modifizierten Layout wurde zum Beispiel bei der Rubrik Rassenhunde auch der Hinweis betreffend «Listenhunde» aufgenommen. Als Beispiel die Amerikanische Bulldogge (American Bulldog).



Somit werden bei «Tier-Inserate» Hunderassen die je nach Land oder Region als «gefährlich» gelten, speziell hervorgehoben. Informieren Sie sich also bitte vor dem Kauf eines solchen «Listenhundes» über die örtlich geltende Gesetzgebung. Zum Beispiel die Hunderassen American Bulldog, American Pitbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Anatolischer Hirtenhund, Bandog, Beauceron, Belgischer Schäferhund, Boerboel, Bullmastiff, Bullterrier (inkl. Miniatur), Cane Corso, Deutsche Dogge, Deutscher Schäferhund, Dobermann, Dogo Argentino, Fila Brasileiro, Rottweiler etc.

Einen aktuellen Rasseliste-Überblick über die sogenannten «Listenhunde» erhalten Sie unter http://de.wikipedia.org/wiki/Rasseliste

Unter diesem Link sind die wichtigsten länderspezifischen Infos inkl. Rasseliste zu finden. Zum Beispiel die Rasselisten für Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein inkl. Bundesländer und Kantone. Auch werden die Regelungen in nicht deutschsprachigen Ländern wie Dänemark, Frankreich, Italien erwähnt.

[Zitat: Online Enzyklopädie Wikipedia®
Eine Rasseliste ist im Kontext der Hundehaltung eine Liste von Hunderassen, die rassebedingt als gefährlich angesehen werden oder deren Gefährlichkeit vermutet wird („Kampfhunde“, gefährliche Hunde). Von den Rasselisten erfasste Hunde werden als Listenhund bezeichnet; für ihre Haltung gelten verschiedene Einschränkungen, die sich je nach örtlichen Gegebenheiten unterscheiden können. ]


Weitere Informationen rund um Listenhunde und «gefährliche» Hunderassen auch unter «Kampfhund, Hundegesetz, Kampfhundeverbot, Hunderassen».

Wanderreiter

Schweiz
324 Beiträge

Erstellt  am: 05.02.2013 :  16:14:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
und was ist mit der gefährlichsten Rasse bzw Spezies die die Natur konstruiert hat, die wird auf keiner Rassenliste aufgelistet.

D E R M E N S C H

denn nur diese Spezies ist in der Lage einen ungefährlichen Hund zum gefährlichen Hund zu machen. Denn keine Rassenliste kann einen schweren Beissvorfall verhindern.

Welche Leute und welche Organisationen an diesem Chaos die Schuld tragen, dass wir nun diesen Blödsinn haben, weiss ich genau. Nenne aber die Namen nicht.
Zum Anfang der Seite

Alexa1708

Schweiz
184 Beiträge

Erstellt  am: 06.02.2013 :  12:48:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Tja, das Tessin als Feriendestination fällt für mich definitiv weg, nur weil ich Schäferhunde habe und die gelten ja dort auch als potentiell gefährlich. Da lobe ich mir doch andere Länder wie z.B. Deutschland, Holland und Dänemark. Da gibt's extra Hundestrände.

Tatsächlich habe ich ein neues Ferienhaus für mich und meine drei grossen Hunde an der deutschen Nordsee gefunden. In diesem Haus wären übrigens noch mehr Hunde erlaubt. Ich erlaube mir, den Link dazu hier einzustellen: www.hannes-huis.de

Es gibt übrigens noch mehr Ferienhäuser, wo mehrere Hunde erlaubt sind. Einfach danach googeln.
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 06.02.2013 :  13:52:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Tja, es hat alles zwei Seiten.
Wir waren in Irland an so einem Hundestrand, da war echt alles zugeschissen, man musste echt schauen wo hin man seinen Fuss setzen konnte.
Das hat mich also auch als Hundehalter sehr gestört.
Ausserdem kann man Länder wie Dänemark oder Holland doch nicht mit dem kleinen Tessin vergleichen...
Zum Anfang der Seite

Alexa1708

Schweiz
184 Beiträge

Erstellt  am: 06.02.2013 :  16:25:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wieso sollte man das "kleine" Tessin nicht mit Ländern wie Holland und Dänemark vergleichen können? Ist es gesetzlich verboten, diese Tourismusregionen miteinander zu vergleichen?!
Zum Anfang der Seite

Wanderreiter

Schweiz
324 Beiträge

Erstellt  am: 06.02.2013 :  17:49:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Es gibt noch andere extreme Hundehasser Kantone neben dem Tessin. Da wären noch das Wallis, gewisse Westschweizer, Glarus (2ter Hund braucht Bewilligung) und Schwyz (Leinenzwang im ganzen Kanton). Und all dies haben wir vielen kynologischen Banausen wie Politikern und Hunde Theoretikern zu verdanken.
Zum Anfang der Seite

Wuffi

France
851 Beiträge

Erstellt  am: 07.02.2013 :  00:07:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hätte ich sogenannte "potentiell gefährliche" Rassen würde ich insbesondere Dänemark meiden, da für diese Rassen seit 2010 ein Einreiseverbot gilt und dieses auch für Touristen gilt. Bei nicht Einhaltung, kann es passieren dass man ohne Hunde nach hause reist, wenn sie von der Polizei eingezogen und getötet wurden.
Die Einreise nach Irland ist nur über England unter Einhaltung des PETS möglich, wenn auch mit allen Rassen erlaubt. Aber dies wäre mir, nur für einen Urlaub mit Hund wegen Hundestrand, zu aufwändig.
Deutschland ist mir auch nicht gerade als sehr hundefreundlich bekannt und das Wetter an der deutschen Nordsee für einen Urlaub viel zu unsicher.

Sogenannte Hundestrände werden hier in F auch während der Sommerferienzeit ausgesteckt und zugekotet ebenso nur von den Touristenhunden. Ich gehe jedenfalls nie während dieser Zeit mit meinen Hunden an irgendeinen dieser Hundestrände, es würde mich ekeln.

Bearbeitet von: Wuffi am: 07.02.2013 00:07:57 Uhr
Zum Anfang der Seite

Wanderreiter

Schweiz
324 Beiträge

Erstellt  am: 07.02.2013 :  08:47:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Frankreich hat auch gewisse Hunderassen auf dem Kicker, wie z.B. Bosseron und andere

Diese Länder inkl der Schweiz sind einfach nicht mehr klar im obersten Teil des Kopfes.

Der Mensch hat verlernt mit der Natur zu leben. Und die Kinder, wie auch viele Erwachsene wissen nicht mehr wie man mit Tieren umgeht bzw sich gegenüber verhaltet. Weil Sie in der virtuellen Welt der PC, Handy- etc Games und Krimis leben. Und daher nicht mehr Realität und Virtualität unterscheiden können.

Verbietet die Bestie Menschen und die Tiere haben wieder ein normales Leben.....
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 07.02.2013 :  13:35:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also ich sehe mich nicht als Bestie und ohne Menschen gäbs auch keine Hunde
Und der Beauceron wäre ja eine franz. Hunderasse...da könnte man ja eher stolz drauf sein.

Der Vergleich hinkt weil das Tessin keine Strände hat, von denen man eben mal ein paar als Hundezone abgrenzen könnte.

Unsere Gesellschaft wird allgemein immer intoleranter, weil einfach immer mehr Menschen auf weniger Raum leben (zumindest in der CH).
Ich bin da selber ja auch keine Ausnahme.
GsD leben wir jetzt abgelegen in einem Bauernhaus aber meine früheren Nachbarn gingen mir auch sehr auf den Keks.
Klar hätte ich gerne, dass die Leute meinen Hunden gegenüber tolerant sind.
Aber ich war es gegenüber lauter Musik, Kindergeschrei, Rasenmähen am Mittag, nächtelanges Gejohle in der Fussballsaison, usw. ja auch nicht

Bearbeitet von: Leela am: 07.02.2013 13:38:57 Uhr
Zum Anfang der Seite

Wuffi

France
851 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2013 :  00:24:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wanderreiter stellt sich mit ihren unqualifizierten Aussagen laufend selbst ins Abseits!
Zum Anfang der Seite

Wanderreiter

Schweiz
324 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2013 :  08:46:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
so so unqualifizierte Aussagen. Ist schon erstaunlich wie reagiert wird, wenn man ehrlich die Meinung sagt. Wir Hündeler sind selbst an dieser fatalen Rassenlisterei schuld. Als darüber diskutiert wurde, nach diesen Vorfällen, stand keine einziger Hündeler in Bern und Demonstrierte, auch die SKG als stärkste Hündeler Fraktion unternahm nichts und zog den Schwanz ein. Deshalb haben wir diesen Blödsinn mit den Listen und Verboten. Ich bin halt ein unbequemer Zeitgenosse und blabbere nicht alles nach, sondern habe noch eine eigene Meinung, die heute eben auch nicht mehr gefragt ist bzw erwünscht ist. Es ist einfach erschreckend, was für blabla hier teilweise geschrieben wird. Ich werde nicht aufhören zu bellen.
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2013 :  10:03:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich denke jeder schreibt hier seine eigene Meinung, das ist ja wohl der Sinn eines Forums.
Zum Anfang der Seite

Yavari

Schweiz
80 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2013 :  11:01:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Gegen "eigene Meinung sagen" ist nichts einzuwenden, aber man sollte schon auch mal etwas selbstkritischer sein. Immer nur den Fehler bei den Anderen suchen und nach schwarz und weiss sortieren finde ich schwach. Ich als Nicht-Hündeler finde die Rassenliste auch quatsch, aber viele Menschen haben halt Angst vor gewissen Hunden, was auch von den Medien verstärkt wird und daran sind dann eben auch oft die Halter schuld. Meine Mutter hatte früher Panik vor so ziemlich allen Hunden und ich musste immer wieder erleben, wie sie von lieben, braven, kontaktfreudigen Hunden angesprungen wurde. Für sie war das Horror und da muss man auch verstehen, dass solche Menschen einen gewissen "Hundehass" entwickeln. Ich konnte meine Mutter glücklicherweise dank einer ganz lieben Lagotto romagnolo- Hündin, die eher an ein Schaf, als an einen Hund erinnerte einigermassen therapieren :)
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2013 :  18:26:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Yavari

Gegen "eigene Meinung sagen" ist nichts einzuwenden, aber man sollte schon auch mal etwas selbstkritischer sein.


...und auch merken, wenn man zu weit geht.
Mich wundert eigentlich, dass wanderreiter überhaupt noch mitschreiben darf, nach dem Fiasko kürzlich...
Zum Anfang der Seite

Wanderreiter

Schweiz
324 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2013 :  21:10:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich habe mit der Admin alles geregelt. Es ging nur um eine Person. Ich habe der Admin klar und deutlich geschrieben, dass ich mit Ihrem Vorgehen nicht einverstanden war und bin. Ich stehe nach vor zu dem was ich damals geschrieben habe und weiss inzwischen wieder mehr. Aber ich mit der Admin abgemacht dass ich nichts mehr zu diesem Personenthema schreiben werde. Damit war und ist dieses Thema erledigt aber nur in diesem Forum.

Und was ich hier in Bezug auf Listenhunde schreibe, ist meine Meinung und geht überhaupt nicht zu weit. Es ist einfach in der heutigen Gesellschaft, dass nur die Meinung der Masse gilt und jeder der eine eigene für viele nicht genehme Meinung hat und diese ganz klar mitteilt, vielen Anderen nicht passt.

Ich lasse mir keinen Maulkorb anhängen.

Und wenn ich schreibe, dass der Mensch die grösste Bestie ist die es gibt stimmt das. Schaut Euch doch mal auf der Welt um mit dem Terrorismus, Kriegen, Streiterein, Messerstechereien usw......oder ganz einfach wie Auto gefahren wird. Deshalb versteht er eben halt die Tiere auch nicht mehr.

Die Tiere und die Natur kann ohne den Menschen leben, aber der Mensch nicht ohne Tiere und Natur......
Zum Anfang der Seite

Admin

Schweiz
1997 Beiträge

Erstellt  am: 09.02.2013 :  15:54:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Wanderreiter
Ich habe mit der Admin alles geregelt. Es ging nur um eine Person. ...

Ja, danke für den Hinweis! Alles ist im «grünen Bereich» und die Sache konnte zum Glück abgehakt werden...

Und gleich noch eine Ergänzung zum Thema Listenhunde:

Zitat:
Original erstellt von: Wanderreiter
... Diese Länder inkl der Schweiz sind einfach nicht mehr klar im obersten Teil des Kopfes. ...

Eine Ausnahme scheint offenbar das Königreich der Niederlande zu sein.

Einfuhrbestimmungen für Heimtiere:
http://deutschland.nlbotschaft.org/reisedokumente/einfuhrbestimmungen-fur-heimtiere.html

[Zitat: Botschaft des Königreichs der Niederlande

Aggressive Hunde
Die Regelung für aggressive Tiere (RAD) aus dem Jahr 1993 ist am 1. Januar 2009 eingezogen worden und damit nicht mehr rechtsgültig.

Welche Hunderassen dürfen in die Niederlande einreisen?
Alle Hunde dürfen in die Niederlande einreisen. Der Hund muss über einen EU-Pass verfügen, gegen Tollwut geimpft sein, und durch einen Chip oder eine Tätowierung gekennzeichnet sein.
]
Zum Anfang der Seite

Alexa1708

Schweiz
184 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2013 :  16:50:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also ich war mit den Hunden öfters in Deutschland unterwegs und hatte noch nie Probleme. Ob die deutsche Nordsee wettertechnisch nicht für einen Urlaub geeignet ist oder nicht, das kannst Du ruhig mir überlassen, Wuffi. Meinen grossen Hunden würde ich keinen Urlaub im Süden zumuten. Zudem hat man im Norden gemäss meiner Tierärztin das Problem mit den Sandmücken auch nicht. Ich mag übrigens auch Leute-technisch die Nordländer lieber. Die Südländer sind bei mir bezüglich Hunde und Katzen oder auch Pferde untendurch!
Zum Anfang der Seite

Admin

Schweiz
1997 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2013 :  18:26:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Noch ein Linkhinweis zum Bull Terrier (Listenhund).

Bullterrier in Not: www.bullterrier-in-not.ch/home/rassekunde.html

[Zitat: Webseite «Bullterrier in Not»
Das ganze Hunderassen auf Listen gesetzt werden, ist ein grosses Verbrechen gegen eben diese Rassen. ...
... Es gibt aber durchaus gute und durchdachte Hundegesetzgebungen/-verordnungen, die auf Sachverstand aufbauen und den Fokus auf das einzelne Individuum Hund in Kombination mit Halter und Situation legen, für die Schweiz mögen wir hier anführen das Hundegesetz des Schweizer Kantons Luzern, für Deutschland das Land Niedersachsen, für die Niederlande, die nach 15 Jahren des hemmungslosen Tötens von molossoiden Hunden ...
]
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren