Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Hundeforum - Forumsbeiträge rund um den Hund, Haushund
 Hunde Gesundheitsforum - Hundekrankheiten, Impfungen, Therapien
 Hotspot-Bekämpfung - wer hat Erfahrung mit Hotspots gemacht?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

MarkUrs


1 Beitrag

Erstellt am: 20.08.2013 :  15:36:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, 19 Monate alt und schon 4 mal Hotspot-Probleme gehabt. (Eitrige bis blutende Hautentzündung)
- Als Welpe zu Beginn Tierarztfutter (bekannt aus Werbung und Sponsoring)
- Nach einiger Zeit umgestellt auf Händlerfutter aus Forumempfehlung
- Nochmals umgestellt auf ein anderes.
- Dann vor etwa einem halben Jahr umgestellt auf Schwedenfutter ohne Tiermehl
Damit hatte sich beim Hund nie ein Hotspot entwickelt.
- Dann kam ein Kollege mit gleicher Hunderasse mit einem Sack Empfehlungsfutter seines Züchter (mit Tiermehl)
Ergebnis: Hotspot entwickelt sich bereits wieder
Somit bleibe ich bei meinem Schwedenfutter ohne Tiermehl!

Fragen:
1. Wer hat Erfahrungen gemacht mit Hotspots?
2. Welche Ursachen kennst/vermutest Du bei Deinem Hund?

WhiteNight


1 Beitrag

Erstellt  am: 01.09.2013 :  14:34:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo! Mein HUnd hat das einmal gehabt. Ich habe das mit BrilliantGrün bekämpft (einfach ein Paar Mal pro Tag aufgetragen, Der Hund sieht lüstig aus mit so einem grünen Fleck, aber ega - hauptsache: es desinfiziert und trocknet! In Paar Wochen war das weg.
Ursache: es war warm, der Hundwar fast jeden baden, sein Fell war also einige Studen nass (und so - jeden Tag). Und HotSpot war genau da, wo er seine Hundemarke (aus Metall) trug. Seidem: nie wieder Hundemarken am Halsband!
Zum Anfang der Seite

Torok

Schweiz
1268 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2013 :  09:45:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Huhu

Ich habe erfahrung mit HS....meine Hündin hatte schon XX-zählige...und das schon mit ihren erst 4 Jahren.
Der allererste HotSpot artete innerhalb kurzerster Zeit aus zu einer eitrigen, offenen Wunde, in dessen Nähe ich nicht mal kommen durfte...ich durfte sie nicht mal anschauen, war das Drama
Schon gross. Verständlich; es ist auch sehr schmerzhaft.
Es gab keine andere möglichkeit als Sedieren, ausrasieren und behandeln.
Danach gab es 6 Tage 2x täglich Antibiotika (Clavubactin) sowie Behandlung mit Panlolog (Tropfsalbe), da die Dame sehr empfindlich auf berührungen reagierte.
Danach war ruhe...bis plötzlich wieder ein HS auftauchte....ich legte ihr einen Kragen an, behandelte mit der Tropfsalbe und bald war er wieder weg.
Im nachhinein war die Tropfsalbe nicht die beste wahl, da diese seeehr fettend ist, und der HS sollte ja relativ schnell austrocknen...

Dann liess ich beim TA einen Allergietest machen. Ergebniss war nicht gerade erfreulich...
Hochallergisch auf Hausstaubmilben, Hochallergisch auf Futtermilben und allergisch auf Sauerampfern.
Na toll....

Seit dem ich das weiss kann ich auch besser und schneller handeln. Erst kürzlich hatte sie einen HS, den ich frühzeitig erkannte, behandelte und gut war.

Wichtig ist, dass Du die ursache rausfindest; liegt vielleicht eine Allergie vor?
Wenn ja; dies umgehen....wenn nicht möglich: möglichst umgehen (zb. Mit barfen, mehr putzen, feucht aufnehmen etc.)

Dann: sobald nur schond die kleinsten Anzeichen von einem HS vorhanden sind (= nasse stelle), unbedingt gut beobachten, artet relativ schnell aus.
D.h. ich schneide sie immer aus; die Haare relativ kurz schneiden, damit die Wunde atmen kann. Dann dem hund einen Kragen anziehen...oder ein Body...oder ein Boote...je nach Ort von dem HS.
Dann was zum desinfizieren besorgen; frage mal deinen TA; ich habe das Pyoderm Shampoo, mit dem ich dann 2-3 mal täglich die Wunde auswasche.
Nach gesunden menschenverstand handeln und dann wenns nötig ist zum TA gehen!

Informiere dich vielleicht auch mal über Silberwasser / silberpulver wenn es immer wieder so schlimm wird; hier in der CH leider in den Aphotheken nicht erhältlich.
Ich werde es das nächste mal ausprobieren; ist ein bisschen umstritten, aber wenn man es nicht zu häufig anwendet finde ich es ok...
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren