Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Hundeforum - Forumsbeiträge rund um den Hund, Haushund
 Hundeforum - allgemeine Hunde Forumsbeiträge aus der Hundewelt
 Junghund Probleme nervt echt - kennt das Jemand?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Rebella


9 Beiträge

Erstellt am: 02.04.2014 :  16:42:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen :)
Da ich neu bin möchte ich mich erst mal vorstellen
Ich bin sabrina aus thun 25 und seit 5 monaten begleitet mich meine deutsche schäferhündin zora.
Nun haben wir allerdings ein kleines problem. Seit ein paar wochen schnappt sie stääääändig die Leine und will damit spielen da hilft kein aus kein nein und kein ablenken mit komando oder sonstigem, wen ich ihr dann die leine so kurz nehme das sie nicht mehr danach greifen kann wird sie stinkig und gibt so ein bellknurren ab, wobei ich das nicht als böse sehe sondern einfach als motzen. Ich hab mir ja selbst schon gedanken gemacht und komm auf ein ergebnis sie ist nicht nervös oder so. Sie macht es meist wen wir auf dem heimweg sind, aber ich kann mir nicht vorstellen das sie einfach nicht nachhause will den nach 2 stunden rum rennen und schwimmen mag sie kaum noch laufen und wir müssen dann ab und zu auch pause machen. Kennt das problem jemand ? Den es nervt echt wen dann noch leute zu sehn und sich was weis ich darüber denken.

Rebella


9 Beiträge

Erstellt  am: 02.04.2014 :  18:57:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Achja und nicht zu vergessen das sie sich mit allen mitteln ablenkt um nicht zu zuhören -.-
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 03.04.2014 :  11:01:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja ich kenne das auch.
Wie alt ist denn die Hündin?
Dem Leinenbeissproblem kannst Du entgegenwirken in dem Du dem Hund eine Ersatzbeute anbietest.
Zum Beispiel einen Kong oder einen Ball mit dem Du auch sonst Zerr und Beutespiele machen kannst und der Hund so seinen Trieb abbauen kann,denn das Leinenbeissen ist eine Ersatzhandlung.
Zum Anfang der Seite

Rebella


9 Beiträge

Erstellt  am: 03.04.2014 :  12:06:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja sie ist noch recht Jung 8 monate alt, halt noch voll verspielt.
Aber vielen dank das werd ich auf jeden fall versuchen :)
Zum Anfang der Seite

itr1

Schweiz
3 Beiträge

Erstellt  am: 04.04.2014 :  08:42:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Zu deinem Problemchen :-)

Klar es ist ein Junghund und will spielen. Nichts desto Trotz würde ich ihr das gleich abgewöhnen.

Falls du dabei Hilfe benötigst, darfst du dich gerne via PN melden.

Grüsse
Zum Anfang der Seite

Schay


692 Beiträge

Erstellt  am: 05.04.2014 :  17:47:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rebella

Was macht ihr, wenn ihr 2h Stunden draussen seid?

Man sollte keinen 8Monaten Hund regelmässig 2h am Stück bewegen bis er kaum mehr laufen mag und Pausen braucht. Lieber öfters am Tag als so grosse Einheiten.

Es gibt auch bei jungen Hunden den Punkt, wo sie vor lauter Uebermüdung sich mühsam Verhalten oder Macken haben.

Was sind ihre Jobs?
Zum Anfang der Seite

urnerin


26 Beiträge

Erstellt  am: 05.04.2014 :  22:02:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
übrigens; mit einem jungen Hund nur 1Minute pro Lebenswoche spazieren gehen und das pro Tag! Also, wenn der Hund 16 Wochen alt ist, 16Minuten pro Tag Spazieren, mehr sollte man mit einem jungen Hund wirklich nicht machen!!!
Zum Anfang der Seite

Schneufi


110 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2014 :  14:05:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Sorry aber für mich hört sich das so an als habe man sich nicht umfassend mit der Thematik Hund auseinandergesetzt. Sonst wüsstest Du dass man diese Rasse in dem Alter nicht 2 Stunde an einem Stück hochdrehen sollte. Dein Hund ist wahrscheinlich total überfordert, wie bei einem kleinen Kind, dass dann anfängt herumzuquengeln.

Ganz ehrlich. Erkundige dich danach was genau Dein Hund braucht. Wenn Du nämlich anfängst ihn fürs in die Leine beissen zu bestrafen bist Du auf dem besten Weg eine negativ Spirale loszulösen.

Besser wäre dem alter angepasste Beschäftigung mit Verbesserung der Bindung und klare Strukturen.

:-)
Zum Anfang der Seite

Schneufi


110 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2014 :  14:08:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Und noch was. Der Hund lenkt sich nicht ab um nicht zuzuhören. Das ist absolutes menschliches Denken und falsch. Dein Hund ist noch ganz jung. Du bist verantwortlich dafür ihm beizubringen wie er sich verhalten muss. Hunde kommen nicht auf die Welt und verstehen unsere Kommandos sondern sie müssen sie lernen.

Ich empfehle Dir zum das Buch von Turid Rugaas "Calming Signals". Wäre für euch als Team bestimmt ein guter Anfang.
Zum Anfang der Seite

Rebella


9 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2014 :  13:47:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das ein hund nicht fabrikfertig zur Welt kommt und alles komandos kann das weis ich danke -.-
Ich war 2 wochen Krank und konnte daher nicht länger als 20 min 3 mal pro tag raus und es war echt schlimm, sie liebt es draussen zu sein und wir laufen ja nicht 2 stunden am tag wir sitzen am see oder auf der wiese, und ab und zu versteck ich da mal was für sie, das ich sie somit überfordere hätt ich nicht gedacht den wir sind etwar 30 min vom haus entfernt, und in der restlichen zeit wird gespilt gesucht gebadet oder eifach nur den see betrachtet, das problem ist nur an der leine, ohne läuft es dem alter entsprechend recht gut
Zum Anfang der Seite

Rebella


9 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2014 :  18:56:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@urnerin kann ja net sein dann müsste ich jetzt 32 stunden mit ihr raus :)
Zu der frage was ihr Jobs sind.. Sie liebt es zu schnüffeln und bekommt die nase kaum vom boden weg seit anfang an, ich bin nun dran mit nem bauer am schauen das ich 2 mal in der woche sein Feld nutzen kann um such spiele mit ihr zu machen, zudem liebt sie Wasser doch da sie ziemlich unorientier rum schwimmt kann ich das schwimmen nur begrenzt mit ihr machen bis sie dies bisschen besser im griff hat, und auch da möcht ich wasser sport mit ihr machen weil sie es einfach liebt.
Ich laufe keine 2 stunden am stück mit ihr durch die gegend aber wiso sollte ich bei dem super wetter nur 20 min raus und den hund nicht mit nehmen wen ich raus gehe, zumal sie sehr gerne draussen ist. Überforderung sehe ich hier absolut nicht für mich ist dies ein eindeutiges dominanz problem und ich weis nicht wie ich das psychisch hin bekomme den sie zu unterwerfen (auf den boden legen) werd ich nicht versuchen sie ist körperlich zu stark und so zeig ich ihr nur das ichs nicht kann
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2014 :  21:16:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Rebella
Schau mal unter: www.hundsoweiter.ch
Sie ist in Interlaken und kann Dir eventuell helfen und zwar ganz ohne physische Gewalt oder so;
Kann mir nämlich noch vorstellen dass ihr auf der selben Wellenlänge seit und sie Dich bei Deinen Ideen und Beschäftigungsprogrammen fachmännisch unterstützen und anleiten kann,so unterstützt besteht auch weniger Gefahr den Hund körperlich oder mental zu überfordern.

Stammt Dein Hund aus einer Leistungslinie?
Zum Anfang der Seite

Wanderreiter

Schweiz
318 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2014 :  21:45:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Rebella: die Regelung 1 Minuten laufen pro Alterswoche im Welpen/Junghundealter ist ein alter Zopf und kannst Du vergessen. In diesem Alter ist nicht viel laufen angesagt, sondern kennenlernen. Also Leute, Stadt, Auto, Lärm, Bahn usw.....z.B. Mal in die Stadt gehen in ein CAfe sitzen und den Hund einfach beobachten lassen. So lernt der Hund sich in Alltagsumgebung/Situationen normal und sicher zu verhalten. Oder mal ein Stück Zug / Postautofahren usw.......Und da kannst Du ruhig 2 Stunden verbringen, denn das Aufnehmen und verarbeiten dieser Info macht den Hund auch müde und dann könnte es auch besser mit der Leine klappen. Nimm die Leine doch mal kürzer oder mach sie länger...kann sein du hast sie zu lang oder zu kurz.

Wanderreiter
Zum Anfang der Seite

urnerin


26 Beiträge

Erstellt  am: 08.04.2014 :  10:59:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nein, nicht 32 Stunden 32 Minuten! ;-)
Das "Problem" mit der Leine hatte ich auch, ich habe es immer ignoriert und als der Hund erwachsen war, hat er es auch nicht mehr gemacht... War halt aus Freude und Übermut.
Zum Anfang der Seite

Rebella


9 Beiträge

Erstellt  am: 08.04.2014 :  12:42:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Die kleine hat keinen stammbaum, ich habe sie von einem bekannten polizisten der ab und zu mit seinen 2 hunden einem Wurf plant. Ich kenne ihn und die Eltern des Hundes sehr gut.
Ich habe nun für jedes alltags problem die lösung gefunden kaum zu glauben aber sie reisst und zerrt nicht mehr an der Leine und wen sie damit spielen will gibts ein lautes nein und sie lässt es auch gleich sein.
War im qualipet und hab mir da eine tube lachscreme gekauft und sie liebt es.. Jedes mal wen sie zieht kann ich num stehn bleiben ohne langes verzweifeltes rufen, sie kehrt um und kommt gleich an meine seite.
Ich mach dies jetzt noch ein weilchen und bin sehr devon überzeugt das dies auch in ein paar wochen/monaten ohne tube gehn wird. Bis her ist das ding ein einziges wunder hehe andere hunde oder jogger ect sind ihr nun egal vorausgesetzt der hund kommt nicht direkt zu ihr dann ist das spielen unaufhaltsam.

Und ich kann mir einfach nicht vorstellen das 30 min reichen sie rennt dann immer zur tür und holt sich die leine weil sie einfach raus will, und quitscht die gaaanze zeit.

Das mit der stadt ist theoretisch eine gute idee, hab ich auch vor doch bin ich selbst brutaal nervös, ich trau mich unter menschen eifach nicht konsequent zu sein weil dich jeder ansieht als würdest du dein hund mit einem lauten nein oder aus gleich misshandeln, vorallem wen man dann noch voll tattoowiert ist und ein grossen hund hat.. Kennt ihr das nicht, ihr zieht den hund mit einem nein zurück und sie schütteln den kopf, aber trozdem noch dümmer tun würden wen er ihnen hoch springt
Zum Anfang der Seite

Wanderreiter

Schweiz
318 Beiträge

Erstellt  am: 08.04.2014 :  16:54:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rebella, Schön dass Du einen Weg gefunden hast. Gehe diesen Weg konsequent weiter. Ziehe das mindestens ein halbes Jahr durch. Damit es hält. Fang dann an nach dem Lotto Prinzip zu arbeiten mit dem Hund.Also du rufst, Hund kommt und erhält Guti. Irgendwann rufst Du wieder, Hund kommt und erhält aber kein Guti, sondern stimmliches Lob und/oder Streicheleinheiten.Der Hund soll kommen, aber nie wissen wann es Guti, Nur Lob, nur Streicheleinheiten usw..gibt. So lernt der Hund nicht wegen des Guti zu kommen, sondern einfach weil es spannend ist. So nach dem Prinzip was hat mein Mensch spannendes.Du kannst ruhig auch auf Le Parfait umstellen.Ist etwas günstiger und die Hunde lieben es. Bezüglich Deiner Unsicherheit in der Stadt und die Leute. Das kenne ich selber. Als ich meinen ersten Hund hatte, konnte ich nicht einmal in der Hundeschule ein klares Kommando geben. Geschweige denn unter Leuten. Ich habe mich dann in kleinen Zeiteinheiten geübt und mir in Gedanken gesagt. Egal was die Leute denken, es ist mein Hund und ich will einen erzogenen Hund, mit dem ich überall hingehen kann. So habe ich meine Unsicherheit relativ schnell verloren. Wegen der Tatoos. Da kannst Du ja am Anfang Dich etwas bedeckt anziehen, damit man nicht alle sieht. Und wenn Du dann sicherer bist wird auch dies gehen. Denke Ich bin ich so wie ich bin. Wer mich mag soll mich mögen und die anderen sollen es bleiben lassen. Ich möchte einen erzogenen Hund, den ich liebe und mit dem ich zusammenleben will, also sind wir zwei da um zu üben und der Rest um mich herum ist für mich nicht wichtig. Wenn Du dies in kleinen Zeiteinheiten aufbaust und immer verlängerst wird es klappen.

Wanderreiter
Zum Anfang der Seite

Rebella


9 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2014 :  11:00:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Achso ich wusste eben nicht genau ob ich ihr le parfait geben darf, da wär ganz sicher mehr für günstiger den die im Qualipet kostet 3,90 und ist an einem tag leer wen man halt erst grad damit anfängt.
Das an der Leine zerren macht mir halt nur desshalb sorgen wen ich ihr aus oder nein sage zieht sie noch fester dran und wen ich die leine dann so kurz halte das sie diese nicht mehr nehmen kann will sie meine jake oder hose :(
Jetzt da es warm ist merk ich das sie nicht unbedekte teile schnappen will also keine haut, doch trozdem mach ich mir sorgen.. Und genau da kommt das problem das ich oben beschrieben habe..
Alle sagen leg si mal auf den boden und zeig wer der chef ist, und i weis sie ist stärker und wendiger wen ich es nun nicht schaffe hat sie automatisch die bestätigung die ich ihr aber nicht geben will
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2014 :  16:40:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also wie schon geschrieben ich kenne das Problem sehr gut.
Mein Deutscherschäferrüde beisst auch in die Leine und zwar vorallem dann wenn er angelassen ist und sich in seinem Spiel und Beutetrieb vergisst.
Und wie Du ja schon selber festgestellt hast,nützt da jegliches dagegenwirken kontra produktiv,das heisst es wird höchstens noch schlimmer.

Das füttern mit Le Parfait usw kann tatsächlich eine gewisse Zeit den Hund etwas herunterfahren je nach Situation hält der Erfolg aber bliss kurzfristig an denn sobald Du dieses Ablenkungsmanöver(die Futtertube) mal abbauen möchtest wird der Hund sich wieder mit der Leine beschäftigen und das Problem beginnt von vorne..

Meinen Rüden hab ich inzwischen soweit kondidioniert dass er beim ersten anflug von Übermut sich seine Ersatzbeute in Form von einem Stöcken im Wald oder eben noch besser in Form eines Spielzeuges selber holt.
Das heisst beim Spielzeug sitzt er vor mich hin und wartet sogar bis ich ihm das Spielzeug werfe oder anbiete.

Braucht halt ein wenig geduld und ausdauer bis der Trieb umgeleitet ist auf die Ersatzbeute und diese somit zum Triebziel wird und nicht mehr die Leine,aber es lohnt sich schlussendlich und der Hund kann Dich so auch weniger belästigen.
Zum Anfang der Seite

Wanderreiter

Schweiz
318 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2014 :  18:29:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Tara: ich gehe mit Dir einige, wenn man nur mit Guti arbeitet verliert es sich wieder.Deshalb habe ich geschrieben nach dem Lotto Prinzip. Mal gibt's Parfait, mal liebe Worte, mal Streicheleinheiten.Wenn der Hund nicht weiss was passiert, ist es immer spannend für ihn.
@Rebella,dem Hund den Chef zeigen und auf den Boden legen, bzw Rücken drehen bringt nichts.Und dreht den Hund nur noch mehr auf.Wenn der Hund Dich "beissen" will oder in die Kleider, dann schreist Du mal ganz laut Au. Das musst Du auch richtig durchziehen. Denn scheinbar hat man dem Hund, das Welpen schnappen nicht abgewöhnt. Bei der Leine Schnauze auf, leine raus und ganz klar Nein. Das Nein muss nicht überlaut sein, aber ganz bestimmt Nein. Dein Hund ist in der Pubertät und er versucht über die Leine, die Chefrolle übernehmen zu wollen. das testet er aus. Und da musst Du ihm klar und deutlich zeigen, dass Du der Chef bist. Da brauchts keine laute Stimme, aber eine bestimmte Stimme. Gib nicht auf wenn es nicht gleich klappt, aber halte durch. Es braucht seine Zeit. Wichtig ist, dass Du es konsequent durchziehst. Mach immer wieder spielerisch mit dem Hund Abrufübungen. Spiele mit dem Hund um Dich herum. Also nicht Spielzeug werfen und bringen lassen, sondern mit Spielzeug um dich herum spielen.Und auf keinen Fall mit Quitschis arbeiten. Die sind für Hunde absolut tabu.

Wanderreiter
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2014 :  19:59:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Wanderreiter ,es gibt durchaus Hunde welche sich in ihrem enormen Trieb so sehr in etwas hinein steigern dass sie dann auch nichts mehr fressen wollen.
Hab ich schon bei einigen Hunden selber erlebt darum auch meine Frage an Rebella ob der Hund aus Leistungszucht bzw Linien stammt,da dies da häufiger Auftritt.Das heisst so gelagerte Hunde kommen manchmal in Trieblich so hohe Bereiche hinein dass sie nur noch sehr schwer ansprechbar bzw händelbar sind.

Das hat im Fall dann auch nichts mit Chefrolle übernehmen oder desgleichen zu tun sondern ist ganz einfach ein sehr hoher Spiel und Beutetrieb den es in die richtigen Bahnen zu leiten gilt und das ist hier such die grosse Kunst.

Viele langjährige Hundehalter oder sogar Hundetrainer sind sich dessen nicht bewusst das heisst sie wissen oder können nicht wissen(weil sie es nicht kennen)in was für hohe Triebbereiche ein solcher Hund kommen kann und wie er dann tickt bzw wie er dann zu führen ist
Zum Anfang der Seite

Rebella


9 Beiträge

Erstellt  am: 10.04.2014 :  14:58:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Jetzt versteh ich aber nicht mehr ganz sry xD Wen der hund an der Leine zieht "stehnbleiben rufen und wen er kommt belohnen" aber belohnen bringt schlussändlich nichts mehr sobald man keine leckerchen mehr gibt?
Das mit der Leine legt sich nun von Tag zu Tag ich geh nun nachmittags mit der Leine durch den wald und es klappt immer besser, ohne war es eher weniger ein Problem.
Also ich laufe mit ihr und geb ihr ab und zu ein schlecker von der tube, aber nicht immer sonst ist die ja gleich leer, sie läuft also auch neben mir wen ich nix in der hand habe, aber guckt mich immer so erwartungsvoll an. Möchte ich also sagen wir so in einem Jahr ganz ohne leckerchen mit ihr raus wird sie wieder ziehen? Oder wie soll ich das verstehn.. Ist ja unlogisch nem hund mit leckerchen was bei zu bringen wens ihm ohne dann wieder vollkommen egal ist
Zum Anfang der Seite

tara


405 Beiträge

Erstellt  am: 10.04.2014 :  17:03:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ist ja schon mal nicht schlecht wenn es jetzt inzwischen besser geht.
Wenn Du sie inzwischen mit Futter erfolgreich vom in die Leine beissen abhalten kannst,wahrscheinlich kommt sie so (in erwartung auf das Futter)gar nicht erst in so hohe Erregung dass sie sich an der Leine abreagieren muss.

Von daher sicher ein Erfolg,aber die Frage wäre halt immer noch was machst Du wenn die Hündin mal so richtig aufdreht (vielleicht nach dem Spiel oder ähnlichem)und Du mal kein Futter dabei hast zum sie locken?
Denn der lerneffekt wie Du ja so schön schreibst bleibt eigentlich eben aus wenn Du sie mit Futter lockst.
Das eigentliche Problem(Leinenbeissen)besteht wahrscheinlich immer noch und wird sobald Du sie nicht gerade mit Futter davon abhalten kannst,wieder auftreten.

Was Du natürlich kannst ist folgendes:beisst sie in die Leine kommt ein klares Nein oder Aus und dann als belohnung fürs aus,das Futter.

Sie muss halt einfach lernen Leine ins Maul ist tabu,würde sie auch nicht bringen lassen wenn sie raus will,denn da fängt das ganze nämlich schon an.Sie verbindet die Leine oder ein Stück der Kleidung mit aktivität,sie macht sozusagen die Beute aktiv und reagiert so ihre übermut ab.
Zum Anfang der Seite

Rebella


9 Beiträge

Erstellt  am: 11.04.2014 :  15:08:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Sie wird auch nur dann damit belohnt wen sie das komando das ich nenne ausführt sei das nun aus fuss komm oder kehren, und nicht damit gelockt, ich zeig es ihr auch nicht um sie abzulenken, und bisher hab ich ihr immer die belohnung gegeben, aber wie schon oben gesagt wurde nicht immer das feinste, immerhin will ich sie ja nicht masten xD gibt halt im moment noch öfter le parfä als was anderes bis es dann besser klappt.. Aber es sieht bis her sehr gut aus, sie reagier seit daher auch einfach besser wen ich etwas sage. Z.b wens klingelt kann ich sie ohne ewiges locken auf ihren platz schicken ob mit oder ohne belohnung. Auf jeden fall vielen dank für die vielen ratschläge #128522;
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren