Tier-Inserate - Tierforum rund um Hund, Katze, Pferde & Pony, Klein- & Nagetiere, Vögel & Geflügel, Fische & Aquaristik und Amphibien & Reptilien.
«Tier-Inserate» - die umfassendste deutschsprachige Tieranzeigen Webseite! Kleinanzeigen Tierwelt in über 1'500 Tierkategorien!
Hunde Inserate | Katzen Inserate | Pferde & Pony | Klein- & Nagetiere | Vögel & Geflügel | Fische & Aquaristik | Amphibien & Reptilien
Bauernhof- & Nutztier | Tierwelt | Gefunden, Zugelaufen | Vermisst, Entlaufen | Ferien mit Tieren | Pferdeboxen & Stallplätze | Reitbeteiligung & Reitgelegenheit
Tierbetreuung | Tierheime & Tierpensionen | Tiersalons | Tierschulen | Tiervereine | Tierzüchter | Tiershops & Zoohandlungen | Tierausstellungen & Events | Jobs
Diesen Tierinserate-Ticker auf Ihrer Webseite einbinden: Infos unter www.Tier-Inserate.ch/Inserate-einbinden.aspx
Tierforum | Profil | Aktive Forumsthemen | Suchen im Tierforum | Registrieren | Datenschutz | Bildupload
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern Passwort vergessen?
 Alle Tier-Foren
 Kleintiere und Nagerforum - Kaninchen, Meerschweinchen, Mäuse, etc.
 Hasen, Kaninchen Forum - Forumsbeiträge rund ums Zwerg-/Kaninchen
 Tierquälerischer Kaninchenstall - dieser Hasenstall gehört verboten...
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  

Admin

Schweiz
1997 Beiträge

Erstellt am: 03.12.2010 :  13:45:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Immer wieder erhält Tier-Inserate.ch Rückmeldungen von «aufmerksamen Tierschützern», die in existierenden Tierinseraten irgendwelche Tierquälereien zu entdecken vermögen.

Dazu ein Beispiel:

Erst kürzlich ist folgender Missbrauchs-Hinweis bei Tier-Inserate.ch zu folgender Kleinanzeige eingetroffen:
www.tier-inserate.ch/Kleintiermarkt/Hasenstall-guenstig-105163.aspx

[Zitat Missbrauchs-Hinweis
[... Dieser Käfig gehört verboten. Zu klein, zu unbequem, tierquälerisch ...]


Dazu folgende Stellungnahme von Tier-Inserate.ch

Dieser 2-stöckige Kaninchenstall ist je nach Einsatz nicht missbräuchlich oder gar tierquälerisch!

Wird nämlich dieser Hasenstall als «Rückzug-Ort» und «Schlafplatz/Schutz über Nacht» für frei herumgrasende Kaninchen in einem grossen Freigehege eingesetzt, so kann kaum eine Tierquälerei festgestellt werden.

Wie die Bilder ja andeuten, so steht dieser Kaninchenstall in solch einem grossen «Freigehege» und die Frontklappe an der rechten unteren Ecke lässt erkennen, dass dieser Hasenstall auch für einen solchen «Freigehege-Einsatz» bestens geeignet ist.

Fazit:
Es ist also mehr eine Frage, wie dieser Kaninchenstall eingesetzt wird. Erst die Verwendung lässt erkennen, ob dieser Hasenstall wirklich auch tierquälerisch ist.


Kaninchenstall geschlossen:


Hasenstall geöffnet:

Admin

Schweiz
1997 Beiträge

Erstellt  am: 03.12.2010 :  14:10:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nachtrag zur Kaninchen-Haltung / Kaninchenfreigehege:

Beispiele vorbildlicher Kaninchenhaltung vom Verein gegen Tierfabriken Schweiz VgT
www.vgt.ch/doc/kaninchen/

[Zitat VgT-Webseite
Das "Hauskaninchen" ist eigentlich immer noch ein scheues Wildtier. Es hat noch alle angeborenen Verhaltensweisen des Wildkaninchens. Eine artgerechte Haltung von Kaninchen ist sehr anspruchsvoll, braucht viel Platz, viel Zeit und viel Fachwissen. Entgegen einem weitverbreiteten Vorurteil eignen sich Kaninchen nicht als Heimtiere.]
Zum Anfang der Seite

Admin

Schweiz
1997 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2010 :  11:45:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Und noch etwas als Ergänzung:

Natürlich gibt es leider auch Tierquälereien bei der Kaninchenhaltung:

Tierquälerische Kastenhaltung von Kaninchen:
www.vgt-ch.org/vn/0103/kaninchenkaesten.htm

Tierquälerische Käfig-Kaninchenhaltung
www.vgt.ch/news2009/091122-kanin-meggen-schuetz.htm


Andererseits ist es wohl auch einwenig «über das Ziel hinausgeschossen», wenn gleich hinter jedem Tierinserat Missbrauch und Tierquälerei gewittert wird...
Zum Anfang der Seite

betti86

Schweiz
137 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2010 :  19:17:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hei

ich habe auch kanninchen. und hallte sie in solchen ställen,
bin ich deswegen ein tierquäler??
ne oder?
meine kanninchen sind auch in ( je 2 weiber) einzelboxen aber sie haben 2 schubladen zur
verfügung mit balkon.
der bock ist einzel, hat aber 2 schubladen zur verfügung.
ich glaube viele kanninchenzüchter halten ihre ninchen noch so.
ich kenne viele.
im sommer dürfen meine auch draussen im garten sein.
Zum Anfang der Seite

Maximilian

Schweiz
2538 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2010 :  19:59:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@ Betti - nur weil viele es tun ist es noch lange nicht richtig und schon gar nicht tierschutzkonform Wir müssen aber klar unterscheiden zwischen solchen Ställen als Dauerzelle des Knasts für ein Bewegungstier und ebensolchen Ställen, die einfach einem Auslaufgehege angehängt sind. Meine Ninchen haben eine solche 6 Zimmervilla, die so konstruiert sind, dass sie beide Etagen nutzen können und 24 Stunden am Tag selbstständig in ihren gesicherten Auslauf können.

Genau das versuchte der Admin eigentlich zu sagen, dass es darauf ankommt, WIE solche Ställe eingesetzt werden. Als Daueraufbewahrung über Jahre hinweg ist es eine Schweinerei und absolut nicht artgerecht, Hasen müssen laufen können und sich bewegen, jetzt im Winter auch, um sich warm zu halten. Weisst Du, früher war's auch erlaubt Hunde permanent an der Kette zu halten oder Pferde in Ständern zu halten. Gottseidank hat sich das Bewusstsein über artgerechte Haltung wenigstens ein bisschen verbessert. Auch wenn ich jedesmal kotzen könnte, wenn ich Meeri's und Ninchen in Käfigen sehe und sehe, wie Menschen solche Dinger kaufen weil der Mist immer noch angeboten wird
Zum Anfang der Seite

betti86

Schweiz
137 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2010 :  21:30:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ja hallo

ja für privat leute die nicht züchten mag das kein prob. sein.
gruppenhaltung drausen...
ich finde es rel. schwierig da zu unterscheiden.
meine dürfen raus in den garten. am abend aber wieder rein, sonst werden
sie fuchs oder marderopfer:-//
ich züchte holländer havanna.
kann aber doch den bock nicht die ganze zeit mit den weibern
zusammen lassen. klar oder?
und die weiber kann ich nacher nur bis zur geschlechtsreife
zusammenlassen, danach fliegen bei denen auch die fetzen.
bis jetz ist es nur mit einer mutter tochter gut gegangen.

ein kollege von mir züchtet havanna.
seine kaninchen werden mit 12wochen alle sofort
in einzelhaft gesetz und so aufgezogen.
er geht mit seinen tieren auf ausstellungen.

ich finde auch, das man tiere so artgerecht wie
möglich halten soll.
aber manchmal....

also ich denke meine ninchen sind zufrieden.
ich nehme sie auch jeden tag raus und kontrolliere
ihre gesundheit. ich liebe meine tiere!!

gruss
Zum Anfang der Seite

Bonita

Schweiz
574 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2010 :  22:13:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich kann mich nach wie vor mit der Haltung von Zuchtkaninchen nicht anfreunden... Das kommt mir so tierschutzwiedrig vor. Natürlich ist es nicht möglich, in der Zucht die Kaninchen ständig beieinander zu halten. Aber man kann für eine ausreichende Gehegegrösse sorgen. Man kann dafür sorgen, dass sich die Ninchen argerecht bewegen können, dass sie versteckmöglichkeiten haben usw. Auch wenn sie alleine sind. Aus reiner Neugier Betti, darf ich fragen, wie viel fläche deine Kaninchen haben wenn sie einzeln sitzen?

Ich kann verstehen, dass man in der Zucht die Tiere nicht dauerhaft zusammen halten kann, aber, man kann sie trotzdem artgerecht halten. Nur leider spielt beim Thema Artgerechte Haltung von Zuchttieren der menschliche Egoismus nicht mit...
Zum Anfang der Seite

betti86

Schweiz
137 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2010 :  22:35:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo

ja eben, ich finde es sehr schwierig.
ich versuche dass besste für meine ninchen zu machen.
früher hatte ich 2 weibchen und ein zuchtbock.
in einem 4er stall von frankhauser.

jetz habe ich nur noch ein ein weibchen ihre drei jungen.
von denen 2 noch ausziehen werden. 2m
ich behalte die mutter und die tochter.

sie haben zusammen zwei apteile mit ,,balkon,, und versteck zur
verfügung. (selber gebaut)

qm weiss ich nicht genau...

aber es ist wirklich nicht sehr einfach zu züchten und dass auch noch so artgerecht wie möglich, dass meine ich eigentlich.
Zum Anfang der Seite

Bonita

Schweiz
574 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2010 :  07:21:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Tja eben, wie gesagt, theoretisch könnte man jedes Zuchtkaninchen wenigstens in den Platzverhältnissen artgerecht halten. Aber wer stellt schon jedem Kaninchen zwei Quadratmeter lauffläche zur verfügung? Das ist sehr schade.
Zum Anfang der Seite

Tulip


1 Beitrag

Erstellt  am: 21.01.2011 :  18:10:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Es gibt selten die optimale Lösung. Ich züchte Angorakaninchen. Meine Möglichkeiten, um den Tieren Wohlbefinden zu beschaffen, sieht folgendermaßen aus:
Morgens öffne ich die Käfige, die Weibchen springen aus Ihren 80x80-Boxen und bewegen sich in einem Garten von 350qm frei. Die Tiere entscheiden dann selbst, wann ihr Bedarf an Bewegung erreicht ist, d.h. sie springen selbständig in die Boxen zurück und bleiben dort.
Zitat:
Original erstellt von: Bonita

Tja eben, wie gesagt, theoretisch könnte man jedes Zuchtkaninchen wenigstens in den Platzverhältnissen artgerecht halten. Aber wer stellt schon jedem Kaninchen zwei Quadratmeter lauffläche zur verfügung? Das ist sehr schade.

Zum Anfang der Seite

Jamaica

Schweiz
134 Beiträge

Erstellt  am: 21.01.2011 :  20:23:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich finde es gut, wenn man seinen Kaninchen so viel Platz lässt, Tulip!
Schön dass es auch solche Menschen gibt die an das denken. Meine Tante hat für ihre Kaninchen einen riesen Balkon umfunktioniert, und ihnen in grossen Blumenkästen Buddellöcher geschaffen. Sie haben auch mehrere Ställe.
Zum Anfang der Seite

Bonita

Schweiz
574 Beiträge

Erstellt  am: 21.01.2011 :  23:39:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Tulip
Ich finde es toll, dass du deinen Kaninchen soviel Auslauf ermöglichst. Habe allerdings auch eine Frage: funktioniert das, wenn du die alle zusammen laufen lässt? Also ich meine, kommt es da nicht zu kämpfen?
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 22.01.2011 :  01:14:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das hab ich mich auch gefragt, wenn ich das mit meinen machen würde, gäbe es ein "Schlachtfeld"

Einige meiner Häsinnen lebten jetzt länger in Gruppenhaltung. Sie haben ein sehr grosses Innengehege (ehemaliger Rinderstall) mit versch. Verstecken, Korkröhren, ect. und einem Rammler als "Haremswächter".
Gestern habe ich sie nun eingestallt, da ich neue Würfe plane und eine einzige hatte keine Bisswunden. War wohl die Ranghöchste.
Die anderen haben einige Blessuren, meist am Hinterteil und die Rangniederste (die es ja in jeder Gruppe gibt) hat am ganzen Körper kleinere Bissverletzungen und ausgerupfte Haare.
Ich halte meine Kaninchen nicht so, weil das so wunderbar, artgerecht und harmonisch ist (man beachte mal die Lebenserwartung und Jungtiersterblichkeit bei freilebenden Kaninchen), sondern weils mir weniger Arbeit beim Füttern gibt.
Ich züchte nun seit über 15 J. Kaninchen und kann behaupten meine Tiere zu kennen. Und gerade für die Rangniederen ist es definitiv eine Wohltat, wenn sie wieder in Einzelboxen sitzen dürfen und nicht mehr dem Stress der Gruppenhaltung ausgesetzt sind.

Es ist immer wieder interessant, dass die Leute für die Gruppenhaltung plädieren, die selber keine Kaninchen haben.
Oder dann Kastraten oder Päärchen, die sich meist sehr gut zusammenhalten lassen, das ist wieder was anderes.

So, mehr schreib ich zu dem Thema nicht, sonst nerv ich mich wieder zu sehr und zu dem vom Admin gesetzten Link erst recht nicht

LG, Leela

Bearbeitet von: Leela am: 22.01.2011 01:19:20 Uhr
Zum Anfang der Seite

betti86

Schweiz
137 Beiträge

Erstellt  am: 22.01.2011 :  12:14:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@leela

du sprichtst mir von der seele.

ich halte meine ninchen so gut es geht.
sie dürfen auch nach drausen, meisst geht es am bessten wen eine zibbe mit den jungen drausen ist, je nach dem akzeptiert sie eine andere zibbe oder auch nicht...
ich musste schon mal eine zibbe einschläfern lassen weil die andere auf sie los ist und sie so schlimm am bauch verletzt hat das sie fast verblutet ist... das ist echt ein schlimmer anblick!! war auch völlig geschokt, deswegen bin ich jezt immer dobbelt vorsichtig!
es kann gut gehen mit der gruppenhaltung, muss jedoch nicht.

gruss betti
Zum Anfang der Seite

Roda


2 Beiträge

Erstellt  am: 22.01.2011 :  16:34:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das Sind keine Kaninchen Züchter wo solche Kaninchen Ställe Verkaufen.
Weil Ein Kaninchen Züchter wo ihn einem Verein Aktiv tätig ist wird jährlich kontroliert ob er die Massen einhält wo seit dem Jahr 2000 gelten wo der Tierschutz und der SKV mit einander vereinbart haben.
Ein Kaninchen Züchter hat Intresse das die Kaninchen guet gehalten werden er Füttert und Pflegt sie das ganze Jahr damit er dan ihm Winter mit ihnen die Austellungen Bestreiten kann und Da nützt ihm ein krankes Kaninchen nichts.
Aber die Kaninchen Vermehrer wo es genügend gibt die Züchten und halten Ihre Tiere ihn solchen Ställe bei Ihnen gilt je mehr Kaninchen umso mehr Verdienst. Ein Kaninchen Vermehrer Inseriert Seine Tiere schon mit 6 Wochen zum Verkauf an ein Züchter lässt die Jungtiere 12-16 Wochen bei der Hässin er macht 2 max 3 Würfe pro Jahr ein Vermehrer 5 Würfe und mehr
nur weil es ja genügend Käufer gibt wo Kaninchen mit Garantie kaufen wenn man hier ihm Forum und Inseraten Teil schaut hat es ja genug Vermehrer.
Zum Anfang der Seite

betti86

Schweiz
137 Beiträge

Erstellt  am: 22.01.2011 :  17:22:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ich bin in einem verein mit meinem kollegen zusammen.
alaska havanna club.
leider gibt es immer wieder schwarze schafe. :-((
wir haben 4 zibben und die werden nur ein mal mitte februar gedeckt, also jede hat einen wurf pro jahr:-)
im moment laufen bei uns die ausstellungen.
heute haben unsere havanna böcke gold und silber geholt:-))

ich halte meine holländer nebenbei. und hab 1wurf im jahr. die ich entweder als liebhabertiere verkauf oder behalte. oder dann zum essen.

gruss betti
Zum Anfang der Seite

Roda


2 Beiträge

Erstellt  am: 23.01.2011 :  15:00:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
das ist klar das es immer wieder schwarze Schafe gibt.
Aber was verlangst Du für ein Jungtier 12 Wochen alt ich Glaube kaum 50 Franken .
Die Kaninchen Vermehrer Verlangen oftmals für Kreuzungs Tiere 50 Franken und mehr weil es Ja angeblich Raritäten sind und wollen noch Mit Garatieund so weiter Die Käufer ein Gutes Gewissen vermittlen.
Wie lange lässt Du dann DEine Jungen bei Der Zippe Glaube kaum nur 6 Wochen wenn Du Dir Zeit nimmst und in DEm Forum Die Inserate liest von den ach so Liebevollen in Familien nähe gezüchteten Kanninchen .Da geht es leider oft nur ums achso liebe Geld.
Zum Anfang der Seite

betti86

Schweiz
137 Beiträge

Erstellt  am: 23.01.2011 :  15:26:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo

meine ninchen bleiben ,,sicher 12 wochen,, und mer mit der mutter zusammen, je nach dem wies klappt.
danach werden die mänchen getrennt, die weibchen bleiben meisst noch bei der mutter.
doch es kann durchaus sein das man 50.- für ein kanninchen bezahlen muss das in die zucht geht. sehe da auch nicht das
problem... die billigtiere sind eher das prob. denke ich.
bei uns kaufen auch nur züchter die auf ausstellungen gehen oder ab und zu mal ein liebhaber tier wollen. da kann man natürlich über den preis verhandeln, obwohl ich aber 50.- nicht viel finde... überleg mal:-)
wünsche noch einen schönen sonntag.

gruss betti
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2011 :  00:56:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Roda: Bis 16 W. bei der Mutter?? Du weisst aber hoffentlich schon, dass Kaninchen kleinerer Rassen mit 12 W. durchaus schon geschlechtsreif sein können?

Ich kenne ürbigens mehrere Rassekaninchenzüchter, welche die Jungtiere bereits mit 4 W. absetzen, das nur so nebenbei.
Ich verstehe nicht ganz, warum immer die Natur als Vorbild propagiert wird aber dann Muttertiere mit ihren bereits geschlechtsreifen Jungen zusammengesperrt werden sollen. Wildkaninchen werden unmittelbar nach der Geburt wieder gedeckt, die Jungtiere sind also mit 1 Mt. komplett auf sich alleine gestellt!
Heimkaninchen werden natürlich (hoffentlich) nicht so schnell wieder gedeckt, trotzdem ist es keineswegs natürlich die Jungtiere so lange bei der Mutter zu lassen.
Ich finde es wesentlich besser, die Jungtiere mit 6-8 W. abzusetzen und danach noch bis 10-12 W. als Gruppe beisammen zu lassen und dann nach Geschlechtern zu trennen.
Ich hatte auch schon Häsinnen, bei denen ich früher abgesetzt habe, weil die schon wieder so hitzig waren, dass sie ihre Jungtiere berammelt haben, was für die ja auch nicht schön ist...kommt halt immer auf die Rasse und das Temeprament an.

Züchtest Du denn selber Kaninchen?

Ich würde apropos kein Tier unter 50.- verkaufen, denn das ist auch etwa der Preis den eine TA Konsultation kostet!
Wenn es billiger ist, sich ein neues Tier zu kaufen als den TA aufzusuchen, ist das kein gutes Zeichen aus meiner Sicht.
Wer ein Tier kauft, sollte auch bereit sein, einen angemessenen Preis zu zahlen.

LG, Leela
Zum Anfang der Seite

nara

Schweiz
52 Beiträge

Erstellt  am: 27.01.2011 :  12:29:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Tierquälerische Kastenhaltung von Kaninchen:
www.vgt-ch.org/vn/0103/kaninchenkaesten.htm

Kastenhaltung ist in den meisten Fällen keine Tierqüälerei.

Die Boxen entsprechen den Vorgegebenen Massen.
Auf der obigen Hompage hat es einige gute Züchter der Schweiz.

Wer mit seinen Tieren an Ausstellungen Erfolg haben will, hält seine Tiere Artgerecht, und hat meist grössere Boxen als der Tierschutz dies Verlangt.

@Leela Gruppenhaltungen sind dafür und dawider, so wie du es beschreibts, haben die Tiere in der Gruppe viel Stress.

Tiere mit Bissverletzungen sind kein Gutes Zeichen.
(Ausstellen kann man diese erst recht nicht)

Unsere Rassenkaninchen bleiben ca. 8 bis 12 Wochen bei der Mutter
(Es kann von Zippe zu Zippe unterschiede geben, und die sollten beachtet werden.)
Zum Anfang der Seite

Shane


2 Beiträge

Erstellt  am: 27.01.2011 :  14:11:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich züchtete 19 Jahre lang Ausstellungskaninchen der Rasse Rex. Ich setzte die Jungtiere mit 9-12 Wochen von der Mutter ab. Die fangen relativ früh an sich zu jagen. Das bedeutet Stress für die Tiere.
Ich habe die Jungtiere noch einige Zeit in Gruppen gehalten bevor ich sie trennte.Man kann diese Kaninchen nicht in Gruppen halten wenn man gute Ergebnisse an den Ausstellungen erhalten will.Die beissen sich nämlich massiv und verletzten sich. Solche Tiere kann man nicht Ausstellen und es ist Stress und Tierquälerei, wenn man solche Tiere in Gruppen zusammen hält. Nicht alle Züchter haben grosse Wiesen wo sich die Tiere nicht in die Quere kommen.Ich finde die Tierquäler sind die, wo Tiere in dunklen kleinen mit Mist überfüllten Ställen halten, ohne frisches Wasser. Aussteller sind in einem Klub und die werden jedes Jahr kontrolliert. Haltung und grösse der Boxen sind vorgegeben. Die schwarzen Schafe wo Tierhaltung ein greuel ist werden kaum erwischt. Also so genannte Tierschützer, hackt nicht auf Leuten herum die freude an den Tieren haben und gut schauen, sondern sucht die wirklichen Tierquäler, da bin ich auch dafür das eingegriffen wird. Leela, Nara,Betti ich bin eurer Meinung.
LG Shane
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 27.01.2011 :  16:59:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Nara: Zur Gruppenhaltung, für den Rammler und die ranghöchste Zibbe ist das sicher eine artgerechte Haltungsform. Aber je rangniedriger die anderen Tiere sind, desto mehr Stress sind sie ausgesetzt, das siehst Du ganz richtig.
In der Tierwelt war vor einigen Monat ein Bericht, "Gruppenhaltung ohne rosa Brille" oder so, hiess er. Da gings um eine Studie, die an Wildkaninchen durchgeführt wurde. Die hat gezeigt, dass rangniedrigere Tiere eine massiv kürzere Lebenserwartung haben. Sie sterben an Krankheiten wie Kokzidiose, weil sie unter Dauerstress stehen.
Klar, das ist die natürliche Auslese aber der sollten unsere Haustiere ja eigentlich nicht unterworfen sein...
Zum Anfang der Seite

Leela


2084 Beiträge

Erstellt  am: 27.01.2011 :  17:08:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Shane: Zu den grossen Wiesen, ich hielt als Kind schon Kaninchen und hatte jahrelang einen Dalmatinerrexrammler frei im Garten laufen (ca. 600 m2 mit Büschen, Bäumen, Versteckmöglichkeiten, usw.).
Eines Tages büxte mein Farbenzwergrammler aus, wärend ich in der Schule war...die beiden gingen aufeinander los wie verrückt, alles war voll Fell als ich nach Hause kam. Der Farbenzwerg hat das nicht überlebt.
Ich will damit nur sagen, dass Kaninchen sich zum Teil gar nicht aus dem Weg gehen wollen, da kann man noch so viel Platz haben....

Natürlich schaut das bei der richtigen Geschlechterkombination anders aus, z. B. ein nicht zu früh kastr. Rammler mit einer Zibbe.
Wenn Kaninchen als Haustiere gehalten werden sollen, bin ich auch dafür, dass man sie nicht einzeln hält, da man ihnen mit der Katsration einen grossen Teil der Aggressivität nehmen kann.
Aber in der Zucht gibt es keine andere Lösung, die funktioniert. Wer was anderes behauptet, züchtet nicht.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Tierforum Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Hinweis zum Tier-Inserate Tierforum: Tierinserate bitte nicht ins Tier-Forum platzieren, sondern in den Inserateteil von «Tier-Inserate». Zudem werden Forumsbeiträge gelöscht, die nur Werbezwecken dienen. Auch ist dieses Tierforum keine gratis Linkliste. Kleinanzeigen rund ums Haustier finden Sie in der «Tier-Inserate» Tierwelt.
Hunde|Katzen|Pferde & Ponys|Kleintiere & Nager|Vögel & Geflügel|Fische & Aquaristik|Amphibien & Reptilien © Tier-Inserate.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000
Gratis Tieranzeigen bei Tier-Inserate.ch - kostenlos Tierinserate publizieren